Glossar

Mehr als 4000 Begriffserklärungen

  1. A
  2. B
  3. C
  4. D
  5. E
  6. F
  7. G
  8. H
  9. I
  10. J
  11. K
  12. L
  13. M
  14. N
  15. O
  16. P
  17. Q
  18. R
  19. S
  20. T
  21. U
  22. V
  23. W
  24. X
  25. Y
  26. Z

Hanf

Hanf ist als nachwachsender Rohstoff wegen seines problemlosen Anbaus und der vollständigen Nutzbarkeit beliebt. Die Nutzpflanze ist äußerst schädlingsresistent und pflegeleicht, vielseitig einsetzbar und wird wegen ihrer hohen Haltbarkeit, Umweltverträglichkeit und positiven Energiebilanz geschätzt. Auch als Baustoff bietet Hanf viele Vorteile in Bezug auf Ökologie, Gesundheit und Baukosten.

Im Baubereich steht Hanf in Form von Matten, Dämmplatten, Stopfwolle oder zum Einblasen in Hohlräume zur Verfügung. Er ist als Wärmedämmung in Decken, Außenwandkonstruktionen und Trennwänden sowie zwischen Sparren, als Trittschall-, Akustik- und Stopfdämmung geeignet. Hanf ist diffusionsoffen und wirkt ausgleichend auf die Luftfeuchtigkeit.

Gallerie

Fachwissen zum Thema

Schafwolle

Schafwolle

Baustoffe

Dämmstoffe: Natürliche Dämmstoffe

Die Ausgangsstoffe für natürliche Dämmstoffe sind nachwachsende Rohstoffe wie Holz, Flachs, Kork, Rohrkolben, Kokos, Hanf,...

Außenansicht mit Solarthermie auf dem Dach

Außenansicht mit Solarthermie auf dem Dach

Wohnen

Lehmhaus in Ihlow

Das Bauen in Stampflehmbauweise war nach dem Zweiten Weltkrieg als Notmaßnahme verbreitet, im Zuge des „Wirtschaftswunders“ geriet...

Nachbau einer zweischaligen Wand aus der Bronzezeit von I. Staeves

Nachbau einer zweischaligen Wand aus der Bronzezeit von I. Staeves

Bautechnik

Wärmedämmung

Seit Jahrtausenden nutzt der Mensch das Prinzip der Wärmedämmung. Bereits in der Bronzezeit wurden in waldreichen Gebieten schilf-...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Mauerwerk sponsored by:
Wienerberger | Kontakt 0511 / 610 70-0 | www.wienerberger.de
Zur Glossar Übersicht

187 Einträge