Glossar

Mehr als 4000 Begriffserklärungen

  1. A
  2. B
  3. C
  4. D
  5. E
  6. F
  7. G
  8. H
  9. I
  10. J
  11. K
  12. L
  13. M
  14. N
  15. O
  16. P
  17. Q
  18. R
  19. S
  20. T
  21. U
  22. V
  23. W
  24. X
  25. Y
  26. Z

Hysterese

Unter dem Begriff der Hysterese versteht man das Zurückbleiben einer Wirkung hinter dem jeweiligen Stand der sie bedingenden veränderlichen Kraft. Im Bereich des Bauens wird der Begriff im Zusammenhang mit der Feuchtigkeitsaufnahme verwendet

Bei der Feuchtigkeitsaufnahme von Baustoffen im Kontaktbereich mit Wasser im Keller liegt eine große Diskrepanz zwischen der schnellen Wasseraufnahme und der zeitlich und technisch verzögerten Wasserabgabe. Die deutlich langsamere Verdunstung bewirkt einen langen Verbleib der schädigenden Feuchtigkeit im Material, was letztlich zu Salzausblühungen führt. Bei Mauerwerk aus Naturstein können Salzausblühungen wiederum Schalenablösungen verursachen, die sich in plattenförmig ablösenden Oberflächenpartien äußern.

Gallerie

Artikel zum Thema

Merkblatt ZDB

Merkblatt ZDB

Innenausbau

Abdichtung von Feuchtraumwänden

Mangelhafte Dichtigkeit von Feuchtraumwänden führt häufig zu Folgeschäden an der Gebäudesubstanz. Diese können zum einen die...

Ausblühungen auf Putzoberfläche

Ausblühungen auf Putzoberfläche

Außenwand: Sanierung

Salzbelastetes und feuchtes Mauerwerk

SchadensbildEin bekanntes Schadensbild im Altbau sind weiße Ausblühungen und Abplatzungen an Außenwänden. Diese Schäden können...

Abgeplatzter Außenputz

Abgeplatzter Außenputz

Außenwand: Sanierung

Sanierung von Feuchteschäden in Wänden

Bei vielen älteren Gebäuden fehlt eine Abdichtung erdberührter Bauteile gegen Bodenfeuchtigkeit. Die Feuchtigkeit kann ungehindert...

Zur Glossar Übersicht

186 Einträge