Glossar

Mehr als 4000 Begriffserklärungen

  1. A
  2. B
  3. C
  4. D
  5. E
  6. F
  7. G
  8. H
  9. I
  10. J
  11. K
  12. L
  13. M
  14. N
  15. O
  16. P
  17. Q
  18. R
  19. S
  20. T
  21. U
  22. V
  23. W
  24. X
  25. Y
  26. Z

Heliostat

Beim Bau von Tageslichtsystemen zur Umlenkung des Sonnenlichtes in Gebäude wird mit einem System von Umlenkspiegeln gearbeitet. Dieses besteht normalerweise aus Primär- und Sekundärspiegeln.

Die beweglichen Primärspiegel werden Heliostaten genannt und werden fortwährend dem theoretischen, sich tages- und jahreszeitlich ändernden Sonnenstand nachgeführt und lenken das Sonnenlicht auf die Sekundärspiegel. Diese lenken das Licht weiter auf ein oder mehrere vordefinierte Ziele, werden aber nicht ständig bewegt, sondern brauchen nur einmal eingestellt zu werden.

Die Qualität eines Heliostaten wird durch die Nachführgenauigkeit (schon bei kleinen Abweichungen verfehlt der Heliostat sein Ziel), durch die Standhaftigkeit gegen Wind (große Masse notwendig) und die Dreh- und Schwenkbarkeit (Freiheitsgrade der Lagerung) bestimmt.

Bildnachweis: Haas-Arndt, Hannover

Gallerie

Fachwissen zum Thema

Lichttransport zu einer Lightpipe

Lichttransport zu einer Lightpipe

Tageslichtsysteme

Tageslichtleitung

Systeme zur Tageslichtleitung gehören zu den so genannten indirekten Lichtlenksystemen. Sie sind in der Lage, Licht über weitere...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Licht sponsored by:
Plug & Light
Kontakt: +49 (0)2351 936-4100 | service@plugandlight.de
Zur Glossar Übersicht

219 Einträge