Nakatsuji-Klinik in Yoshino

Gebäudehülle aus gefalteten und gelaserten Aluminiumstreifen

Gallerie

Als Teil des Weltkulturerbes der Heiligen Kii-Berge zieht der Mount Yoshino in der japanischen Präfektur Nara viele Besucher an. Bekannt ist er für seine Aussichtspunkte, die zur Kirschblütenzeit einen wunderbaren Blick auf die rosa schimmernde Landschaft bieten. Am Fuße des Berges liegt die Nakatsuji-Klinik, die sich seit ihrer Renovierung auf den besonderen Standort bezieht: Wie die Kirschblüten, allerdings ganzjährig, schillert ihre plastische Metallfassade in Silber und Rosa. Eingefräste Blumenmuster und mehrfach geknickte Aluminiumpaneele sorgen dafür, dass sich das Licht immer wieder bricht und reflektiert.

Der Entwurf für die Fassade stammt von den Architekten des Yutaka Kawahara Design Studios aus Tokio. Im Rahmen der Renovierungsmaßnahme organisierten sie auch die Eingänge neu und verbesserten die natürliche Belüftung in den angrenzenden Zonen und Behandlungszimmern. Der Bauherr und Klinik-Betreiber wünschte sich entlang der belebten Straße zum Mount Yoshino eine neue Gebäudehülle, die das Gebäude aufwertet und gleichzeitig für Behaglichkeit und Wohlbefinden im Innenraum sorgt sowie das Dialyse-Zentrum vor Blendung und Überhitzung schützt.
 
Fassade
Die Architekten entwickelten ein Fassadensystem, das der bestehenden Putzfassade vorgehängt werden konnte. Auf einer filigranen Unterkonstruktion wurden vielfach und kleinteilig gefaltete Aluminiumstreifen horizontal montiert, sodass keine direkte Sonneneinstrahlung in die Innenräume dringen kann. Stattdessen werden die Innenoberflächen der Streifen beschienen und reflektieren die Sonnenstrahlen als diffuses Licht ins Gebäude hinein.
 
Das Tageslicht fällt durch die eingefrästen Blumenmuster und die Elementzwischenräume und in der Folge durch die Bestandsfenster weiter ins Gebäudeinnere. Vor der Empfangs- und Wartezone wurden die Fassadenstreifen so positioniert, dass sich das Blumenmuster als Lichtspiel auf dem Boden abzeichnet. In anderen Bereichen ist es vor allem auf den bestehenden Putzfassaden sichtbar. Von außen betrachtet wirken die silber- und rosafarbenen Aluminiumpaneele wie ein maßstabsloses Gewebe, dessen Oberflächen in gegenseitiger Reflexion ein weich schimmerndes Licht erzeugen. Je nach Blickwinkel und Sonnenstand steht entweder die eigene Plastizität des Fassadenkleides oder das Muster der eingefrästen Kirschblüten im Vordergrund. -cr

Bautafel

Architekten: Yutaka Kawahara Design Studio, Tokio
Projektbeteiligte: Mitsuda Structural Consultants, Kyoto (Tragwerksplanung); Tokosya, Tokio (Lichtdesign); Hanshin Kensetsu, Tokio (Bauausführung)
Bauherr: Nakatsuji-Klinik, Yoshino
Fertigstellung: 2012
Standort: 104-2 Higaimoto, Oyodo, Yoshino District, Nara Präfektur
Bildnachweis: Hiroyuki Tsuda, Tokio

Artikel zum Thema

Aluminiumverkleidung am Internationalen Congress Centrum Berlin (ICC), Architekten: Ralf Schüler und Ursulina Schüler-Witte

Aluminiumverkleidung am Internationalen Congress Centrum Berlin (ICC), Architekten: Ralf Schüler und Ursulina Schüler-Witte

Materialien

Aluminium

Das älteste in Deutschland existierende Gebäude mit einer Außenhülle aus Aluminium ist die Dortmunder Westfalenhalle aus dem Jahr...

Novartis-Gebäude in Basel (von Gehry Partners): Blendschutz innenliegend

Novartis-Gebäude in Basel (von Gehry Partners): Blendschutz innenliegend

Zusatzelemente

Blendschutz

Ein Blendschutz dient zur Vermeidung von Reflexionen und Blendungen, die z.B. an Arbeitsplätzen mit Bildschirmen sehr störend...

Vordach als starrer Sonnenschutz über dem großflächig verglasten Eingang des Max-Ernst-Museum in Brühl (Van den Valentyn Architektur, Köln)

Vordach als starrer Sonnenschutz über dem großflächig verglasten Eingang des Max-Ernst-Museum in Brühl (Van den Valentyn Architektur, Köln)

Zusatzelemente

Sonnenschutz außen

Große Fensterflächen prägen schon lange die Architektur im Wohnungs-, Büro und Kulturbau. Sie schaffen helle, sonnendurchflutete...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Fassade sponsored by:
MHZ Hachtel GmbH & Co. KG
Kontakt  0711 / 9751-0 | info@mhz.de
Zum Seitenanfang

Das Parkhaus Museum Garage wurde 2018 im Design District in Miami fertiggestellt; an der Fassadengestaltung waren fünf Architekten und Designer beteiligt

Das Parkhaus Museum Garage wurde 2018 im Design District in Miami fertiggestellt; an der Fassadengestaltung waren fünf Architekten und Designer beteiligt

Sonderbauten

Museum Garage in Miami

Fünf Architekten und Designer gestalten ein Parkhaus

Suchspiel in der Natur: Die Berghütte Antoine tarnt sich in seiner zerklüfteten, fast baumlosen Umgebung in den Walliser Alpen

Suchspiel in der Natur: Die Berghütte Antoine tarnt sich in seiner zerklüfteten, fast baumlosen Umgebung in den Walliser Alpen

Sonderbauten

Minimalistische Hütte als Felsblock

Mit Spritzbeton ummanteltes Holzhäuschen

Das neue Atelier lehnt sich über eine alte Mauer, die auch das Herrenhaus vom Fluss Allt-ant-Sionnaich trennt (Westansicht)

Das neue Atelier lehnt sich über eine alte Mauer, die auch das Herrenhaus vom Fluss Allt-ant-Sionnaich trennt (Westansicht)

Sonderbauten

Midden Studio auf Kintyre

Hülle aus Zinkblech mit geprägtem Rautenmuster

Die Hauptfassade der Klinik entlang der Straße zum Mount Yoshino hat ein auffälliges Kleid aus Aluminium erhalten

Die Hauptfassade der Klinik entlang der Straße zum Mount Yoshino hat ein auffälliges Kleid aus Aluminium erhalten

Sonderbauten

Nakatsuji-Klinik in Yoshino

Gebäudehülle aus gefalteten und gelaserten Aluminiumstreifen

Dem Parkhaus des Eskenazi Health Hospitals wurde eine Fassade aus farbigen Aluminiumelementen vorgesetzt, deren Erscheinungsbild sich stetig ändert

Dem Parkhaus des Eskenazi Health Hospitals wurde eine Fassade aus farbigen Aluminiumelementen vorgesetzt, deren Erscheinungsbild sich stetig ändert

Sonderbauten

Parkhausfassade Eskenazi Health Hospital in Indianapolis

Wogende Fassadeninstallation aus blauen und gelben Aluminiumplättchen

Tiefe Stahlschwerter fassen die Gebäudeform wie ein Band zusammen, das Faltwerk dient als Sonnen- und Blickschutz

Tiefe Stahlschwerter fassen die Gebäudeform wie ein Band zusammen, das Faltwerk dient als Sonnen- und Blickschutz

Sonderbauten

Forschungszentrum für Biomedizin CIB in Pamplona

Gebäudehülle aus Stahlschwertern, Glas und gefaltetem Lochblech

Abstrakte Hülle: Das Fassadenbild basiert auf einer Collage von Fotos einer Barockfassade in Wien

Abstrakte Hülle: Das Fassadenbild basiert auf einer Collage von Fotos einer Barockfassade in Wien

Sonderbauten

Parkhaus in Skopje

Frei geformtes Relief aus Hochdrucklaminatplatten

Hölzerner Solitär: Die Kapelle und das Eingangsgebäude

Hölzerner Solitär: Die Kapelle und das Eingangsgebäude

Sonderbauten

Kamppi-Kapelle der Stille in Helsinki

Horizontale Fichtenschalung als zweifach gekrümmte Gebäudehülle

Südseite des Gebäudes mit Eingangsbereich im Vordergrund

Südseite des Gebäudes mit Eingangsbereich im Vordergrund

Sonderbauten

Konferenzzentrum El B in Cartagena

Fassaden aus Polycarbonat-Röhren und Methacrylatprofilen

Ansicht von Südwesten

Ansicht von Südwesten

Sonderbauten

Forschungs- und Bürogebäude Media Tic in Barcelona/E

Fassade aus EFTE-Membrankissen mit integriertem Sonnenschutz

Das schwarz-weiß gemusterte Torgebäude ersetzt die Sicherheitsmaßnahmen und Zugangskontrollen, die das Zentrum bisher umgaben

Das schwarz-weiß gemusterte Torgebäude ersetzt die Sicherheitsmaßnahmen und Zugangskontrollen, die das Zentrum bisher umgaben

Sonderbauten

St Laurence Kinderzentrum in Cowley/UK

Fassaden, Bilder und Schriftzüge aus Lego

Die Schmetterlingsdächer fangen den Regen auf und verbessern die Luftzirkulation im Innenraum

Die Schmetterlingsdächer fangen den Regen auf und verbessern die Luftzirkulation im Innenraum

Sonderbauten

Schlafhäuser für Waisenkinder in Noh Bo

Fassadenelemente und Wandgeflecht aus Bambusrohr

Die Freiluftbibliothek ist auf einer Brachfläche entstanden

Die Freiluftbibliothek ist auf einer Brachfläche entstanden

Sonderbauten

Freiluftbibliothek in Magdeburg

Ausgemusterte Kaufhausfassade in neuem Glanz

Aussichtsturm als Wahrzeichen in der Tagebaufolgelandschaft

Aussichtsturm als Wahrzeichen in der Tagebaufolgelandschaft

Sonderbauten

Aussichtsturm bei Cottbus

Umspannung aus beschichteter Glasfasermembran

Die seitliche Wandverkleidung aus grünlichen Glastafeln

Die seitliche Wandverkleidung aus grünlichen Glastafeln

Sonderbauten

Laborgebäude des Bundesamtes für Seeschifffahrt in Hamburg

Transluzente Profilglasfassade

Gesamtansicht

Gesamtansicht

Sonderbauten

Teehaus in Frankfurt am Main

Aufblasbares Iglu aus Hightech-Gewebe

Rundbau mit durchbrochener Fassade

Rundbau mit durchbrochener Fassade

Sonderbauten

Berufsfeuerwehr in Köln

Feuerrotes Fassadengitter

In den Monaten vor und nach dem Oktoberfest steht das Servicezentrum weitgehend ungenutzt am westlichen Rand der Theresienwiese. Der Bau stammt aus der Hand des Berliner Büros Staab Architekten

In den Monaten vor und nach dem Oktoberfest steht das Servicezentrum weitgehend ungenutzt am westlichen Rand der Theresienwiese. Der Bau stammt aus der Hand des Berliner Büros Staab Architekten

Sonderbauten

Servicezentrum Theresienwiese in München

Kupfer-Fassaden

Blick auf die Westfassade

Blick auf die Westfassade

Sonderbauten

Feuer- und Polizeiwache im Regierungsviertel in Berlin

Bedruckte, bewegliche hinterlüftete Glasscheiben

Krematorium am Tage

Krematorium am Tage

Sonderbauten

Krematorium des Hauptfriedhofs Kassel

Bekleidung mit bedruckter ESG-Verglasung

Ansicht von Süd-Osten, Öffnungselemente als Senk-Klapp-Flügel

Ansicht von Süd-Osten, Öffnungselemente als Senk-Klapp-Flügel

Sonderbauten

Kantine des Taucherausbildungszentrum in Percha

Lamellenfassade aus Lärche

Ansicht Süd - Rendering

Ansicht Süd - Rendering

Sonderbauten

Smart Material House

Holzwerkstoffe, OSSB und intelligente Materialien

Licht, Luft und keine Sonne

s_onro von MHZ bietet wahlweise transparenten Sicht- und Sonnenschutz oder dunkelt den Raum vollständig ab

Partner-Anzeige