Forschungs- und Bürogebäude Media Tic in Barcelona/E

Fassade aus EFTE-Membrankissen mit integriertem Sonnenschutz

Gallerie

Unter dem Projektnamen 22@Barcelona werden in der spanischen Metropole seit mehr als einem Jahrzehnt rund 200 Hektar Industriegebiet umgestaltet. Das Areal liegt in El Poblenou, einem Stadtviertel von Barcelona, das im Süden an das Mittelmeer grenzt. Ziel des Stadtbauprojekts ist es, durch Mischnutzungen, Neubauten und Grünbereiche die Aufenthaltsqualität zu steigern und so die soziale und ökonomische Situation zu verbessern.

Als Teil der Maßnahmen wurde auch das von Cloud 9/Enric Ruiz Geli entworfene Media Tic-Gebäude errichtet, das sich in einem Gebiet für „wissensgestützte Aktivitäten“ befindet. Dort entstehen Gebäudegruppen (sogenannte Cluster), die jeweils einem Wissensbereich wie beispielsweise den Medizinische Technologien, der Energie oder dem Design zugeordnet sind. Das Media Tic-Gebäude verbindet die Medienwelt mit den Informations- und Kommunikationstechnologien. Es erstreckt sich über acht Stockwerke und verfügt über eine Nutzfläche von insgesamt 23.104 m². Davon werden etwa 5.000 m² von der Universität Catalonia als Institut und Lernzentrum genutzt. Weitere Flächen sind durch die Firma Barcelona Digital Centre Tecnològic belegt, die dort ihre Hauptzentrale einrichtet.

Neben den Büroeinheiten und Forschungszentren bietet das Bauwerk unter anderem Raum für ein Auditorium und ein Restaurant. Vier in gleichen Abständen voneinander platzierte Stahlrahmen bilden das tragende Grundgerüst und damit die Form des Gebäudes.
 
Fassade
Die Süd-Ost-Fassade des Gebäudes besteht aus mosaikartig angelegten konkaven und konvexen Dreiecken aus ETFE (Ethylen-Tetrafluorethylen), die entweder grün transluzent oder transparent wirken. ETFE ist ein teilfluorierter, thermoplastischer Kunststoff, aus dem hochtransparente, UV-stabile, selbstreinigende, schwer entflammbare, witterungsbeständige und mechanisch belastbare Folien hergestellt werden. Die wichtigsten bauphysikalischen Gründe für den Einsatz von ETFE-Folien sind der Wärme- und Klimaschutz, der Schallschutz und die Schallabsorption.

Die in Stahlrahmen befestigten, dreieckigen ETFE-Kissen bestehen aus drei Kunststoffschichten, deren Zwischenräume mit Luft gefüllt sind. Sie bilden die Wärmedämmung des Gebäudes und verfügen außerdem über ein integriertes Beschattungssystem: Durch die pneumatische Verlagerung der Mittelfolie zur äußeren oder inneren Folie lässt sich der UV-Durchlass steuern.

Während in der Süd-Ost Fassade Teile des Stahltragwerks sichtbar bleiben, ist die Süd-West-Fassade vollständige mit ETFE bespannt. Die dort verwendeten Kissen bestehen aus zwei mit Stickstoff gefüllten Schichten und fungieren als Solarfilter.

Bautafel

Architekten: Cloud 9 unter Leitung von Enric Ruiz Geli, Barcelona/E
Projektbeteiligte: Boma, Barcelona/E (Statik); Monvaga, Barcelona/E (Stahlbau); Vector Foiltec, Bremen (ETFE-Folie)
Bauherr: El Consorci de la Zona Franca, Barcelona/E
Fertigstellung: 2010
Standort: 22@Barcelona/E (Ecke Carrer de Roc Baronat/Carrer de Sancho de Ávila)
Bildnachweis: Cloud 9/Enric Ruiz Geli, Barcelona/E

Artikel zum Thema

Die Medienfassade des Kunsthauses in Graz besteht aus warmverformten Kunststoffplatten aus Acrylglas, Architekten: Spacelab Peter Cook/Colin Founier, London mit Architektur Consult, Graz

Die Medienfassade des Kunsthauses in Graz besteht aus warmverformten Kunststoffplatten aus Acrylglas, Architekten: Spacelab Peter Cook/Colin Founier, London mit Architektur Consult, Graz

Materialien

Kunststoffe

Bei Kunststoffen handelt es sich um organische, kettenförmige Makromoleküle, die in der Regel synthetisch aus Rohstoffen wie...

Normen/​Verordnungen

Normen zu Kunststoffen, Folien und Membranen in Fassaden

DIN EN ISO 11963, Ausgabe: 1995-11Kunststoffe - Tafeln aus Polycarbonat - Lieferformen, Abmessungen und charakteristische...

Objekte zum Thema

Allianz Arena, Außenansicht

Allianz Arena, Außenansicht

Sport/​Freizeit

Allianz Arena in München

Aus einem beschränkten Wettbewerb in 2001 für das neue Münchener Stadion, ging der Entwurf des Baseler Architekturbüros Herzog und...

Ansicht vom Strandkai von Südwesten

Ansicht vom Strandkai von Südwesten

Büro/​Verwaltung

Unilever-Zentrale in Hamburg

Am Strandkai in Hamburg steht das neue Unilever-Haus als Solitär in der Umgebung. Durch seine räumliche Organisation stellt es...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Fassade sponsored by:
MHZ Hachtel GmbH & Co. KG
Kontakt  0711 / 9751-0 | info@mhz.de
Zum Seitenanfang

Suchspiel in der Natur: Die Berghütte Antoine tarnt sich in seiner zerklüfteten, fast baumlosen Umgebung in den Walliser Alpen

Suchspiel in der Natur: Die Berghütte Antoine tarnt sich in seiner zerklüfteten, fast baumlosen Umgebung in den Walliser Alpen

Sonderbauten

Minimalistische Hütte als Felsblock

Mit Spritzbeton ummanteltes Holzhäuschen

Das neue Atelier lehnt sich über eine alte Mauer, die auch das Herrenhaus vom Fluss Allt-ant-Sionnaich trennt (Westansicht)

Das neue Atelier lehnt sich über eine alte Mauer, die auch das Herrenhaus vom Fluss Allt-ant-Sionnaich trennt (Westansicht)

Sonderbauten

Midden Studio auf Kintyre

Hülle aus Zinkblech mit geprägtem Rautenmuster

Die Hauptfassade der Klinik entlang der Straße zum Mount Yoshino hat ein auffälliges Kleid aus Aluminium erhalten

Die Hauptfassade der Klinik entlang der Straße zum Mount Yoshino hat ein auffälliges Kleid aus Aluminium erhalten

Sonderbauten

Nakatsuji-Klinik in Yoshino

Gebäudehülle aus gefalteten und gelaserten Aluminiumstreifen

Dem Parkhaus des Eskenazi Health Hospitals wurde eine Fassade aus farbigen Aluminiumelementen vorgesetzt, deren Erscheinungsbild sich stetig ändert

Dem Parkhaus des Eskenazi Health Hospitals wurde eine Fassade aus farbigen Aluminiumelementen vorgesetzt, deren Erscheinungsbild sich stetig ändert

Sonderbauten

Parkhausfassade Eskenazi Health Hospital in Indianapolis

Wogende Fassadeninstallation aus blauen und gelben Aluminiumplättchen

Tiefe Stahlschwerter fassen die Gebäudeform wie ein Band zusammen, das Faltwerk dient als Sonnen- und Blickschutz

Tiefe Stahlschwerter fassen die Gebäudeform wie ein Band zusammen, das Faltwerk dient als Sonnen- und Blickschutz

Sonderbauten

Forschungszentrum für Biomedizin CIB in Pamplona

Gebäudehülle aus Stahlschwertern, Glas und gefaltetem Lochblech

Abstrakte Hülle: Das Fassadenbild basiert auf einer Collage von Fotos einer Barockfassade in Wien

Abstrakte Hülle: Das Fassadenbild basiert auf einer Collage von Fotos einer Barockfassade in Wien

Sonderbauten

Parkhaus in Skopje

Frei geformtes Relief aus Hochdrucklaminatplatten

Hölzerner Solitär: Die Kapelle und das Eingangsgebäude

Hölzerner Solitär: Die Kapelle und das Eingangsgebäude

Sonderbauten

Kamppi-Kapelle der Stille in Helsinki

Horizontale Fichtenschalung als zweifach gekrümmte Gebäudehülle

Südseite des Gebäudes mit Eingangsbereich im Vordergrund

Südseite des Gebäudes mit Eingangsbereich im Vordergrund

Sonderbauten

Konferenzzentrum El B in Cartagena

Fassaden aus Polycarbonat-Röhren und Methacrylatprofilen

Ansicht von Südwesten

Ansicht von Südwesten

Sonderbauten

Forschungs- und Bürogebäude Media Tic in Barcelona/E

Fassade aus EFTE-Membrankissen mit integriertem Sonnenschutz

Das schwarz-weiß gemusterte Torgebäude ersetzt die Sicherheitsmaßnahmen und Zugangskontrollen, die das Zentrum bisher umgaben

Das schwarz-weiß gemusterte Torgebäude ersetzt die Sicherheitsmaßnahmen und Zugangskontrollen, die das Zentrum bisher umgaben

Sonderbauten

St Laurence Kinderzentrum in Cowley/UK

Fassaden, Bilder und Schriftzüge aus Lego

Die Schmetterlingsdächer fangen den Regen auf und verbessern die Luftzirkulation im Innenraum

Die Schmetterlingsdächer fangen den Regen auf und verbessern die Luftzirkulation im Innenraum

Sonderbauten

Schlafhäuser für Waisenkinder in Noh Bo

Fassadenelemente und Wandgeflecht aus Bambusrohr

Die Freiluftbibliothek ist auf einer Brachfläche entstanden

Die Freiluftbibliothek ist auf einer Brachfläche entstanden

Sonderbauten

Freiluftbibliothek in Magdeburg

Ausgemusterte Kaufhausfassade in neuem Glanz

Aussichtsturm als Wahrzeichen in der Tagebaufolgelandschaft

Aussichtsturm als Wahrzeichen in der Tagebaufolgelandschaft

Sonderbauten

Aussichtsturm bei Cottbus

Umspannung aus beschichteter Glasfasermembran

Die seitliche Wandverkleidung aus grünlichen Glastafeln

Die seitliche Wandverkleidung aus grünlichen Glastafeln

Sonderbauten

Laborgebäude des Bundesamtes für Seeschifffahrt in Hamburg

Transluzente Profilglasfassade

Gesamtansicht

Gesamtansicht

Sonderbauten

Teehaus in Frankfurt am Main

Aufblasbares Iglu aus Hightech-Gewebe

Rundbau mit durchbrochener Fassade

Rundbau mit durchbrochener Fassade

Sonderbauten

Berufsfeuerwehr in Köln

Feuerrotes Fassadengitter

In den Monaten vor und nach dem Oktoberfest steht das Servicezentrum weitgehend ungenutzt am westlichen Rand der Theresienwiese. Der Bau stammt aus der Hand des Berliner Büros Staab Architekten

In den Monaten vor und nach dem Oktoberfest steht das Servicezentrum weitgehend ungenutzt am westlichen Rand der Theresienwiese. Der Bau stammt aus der Hand des Berliner Büros Staab Architekten

Sonderbauten

Servicezentrum Theresienwiese in München

Kupfer-Fassaden

Blick auf die Westfassade

Blick auf die Westfassade

Sonderbauten

Feuer- und Polizeiwache im Regierungsviertel in Berlin

Bedruckte, bewegliche hinterlüftete Glasscheiben

Krematorium am Tage

Krematorium am Tage

Sonderbauten

Krematorium des Hauptfriedhofs Kassel

Bekleidung mit bedruckter ESG-Verglasung

Ansicht von Süd-Osten, Öffnungselemente als Senk-Klapp-Flügel

Ansicht von Süd-Osten, Öffnungselemente als Senk-Klapp-Flügel

Sonderbauten

Kantine des Taucherausbildungszentrum in Percha

Lamellenfassade aus Lärche

Ansicht Süd - Rendering

Ansicht Süd - Rendering

Sonderbauten

Smart Material House

Holzwerkstoffe, OSSB und intelligente Materialien

Licht, Luft und keine Sonne

s_onro von MHZ bietet wahlweise transparenten Sicht- und Sonnenschutz oder dunkelt den Raum vollständig ab

Partner-Anzeige