Spielplatz Red Dunes Playtopia in der Guanggang New Town

Rote Betondünen im Häusermeer

Wellenförmige Dünen in intensiven Rosarot- und Blautönen, dahinter grüne Baumkronen und im Hintergrund die spiegelnden Fenster und braun-beigen Verkleidungen der schier endlosen Hochhausfassaden. Red Dunes Playtopia füge sich harmonisch in die natürliche Umgebung ein, schreibt das Architekturbüro XISIU Design, das die verlockend bunten Hügel entworfen hat. Der Spielplatz wurde im Sommer 2022 in einem Wohngebiet der Guanggang New Town eingeweiht, das sich im stetig verdichtenden Ballungsraum der Millionenstadt Guangzhou befindet – nur wenige Autostunden von Hongkong entfernt.

Gallerie

Den meisten Menschen in Europa dürfte das Leben in einer rasant wachsenden chinesischen Stadt, insbesondere in einer sogenannten New Town, unbekannt sein. Die vom Reißbrett geplanten Stadtteile, Vorstädte oder Satellitenstädte einheitlich und doch präzise zu beschreiben, ist geradezu unmöglich. Das liegt unter anderem daran, dass sich die mit ihnen verbundenen Ambitionen und wirtschaftlichen Entwicklungsstrategien seit den 1950er-Jahren mitunter stark gewandelt haben. Im Falle Guanggangs handelt es sich um einen Teppich aus Wohntürmen, die in ein rechtwinkliges Straßenraster gesetzt wurden. Die Grundstücke, von denen manche so groß wie 18 Fußballfelder sind, wurden per Bieterverfahren an Immobilienunternehmen vergeben. Zu den Bedingungen für einen Zuschlag gehört manchmal, dass ein Teil des dort entstehenden Wohnraums an die Regierung zurückverkauft wird.

Gallerie

Inseln im Häusermeer

Auftraggeber des Spielplatzes wiederum ist das Immobilienunternehmen Guangdong Poly Urban Development. Dieses arbeitet immer wieder mit Architektur- und Landschaftsarchitekturbüros zusammen, um die zentralen Außenräume zwischen den Türmen mit Grünflächen, Bäumen und Wasserbecken sowie mit Brücken, Spielplätzen und pavillonartigen Bauten zu gestalten. Eines der Ziele ist dabei, die dicht bebaute und stark versiegelte Neustadt mit Freiräumen aufzulockern. Andererseits möchte das Unternehmen den Tausenden der dort lebenden Menschen einen Erholungsraum bieten.

Oft werden Elemente nachgebildet, die sich außerhalb des urbanen Einzugsgebiets befinden: Wälder, grüne Berge und Hügel, Höhlen und Seen. Es entstehen kleine Miniaturlandschaften, die für einen Moment die Millionenstadt drumherum hinter Baumwipfeln verschwinden und sie somit vergessen lassen.

Gallerie

Roten Dünen statt grüner Rasen

Die Red Dunes bekamen ihren Namen wahrscheinlich durch das sanfte Auf und Ab des verlockend-bunten Bodens. Auf den Dünen ist Platz zum Laufen, Springen und Herumtollen. Darüber hinaus sind eine Vielzahl von weißen und metallischen Spielgeräten im Boden verankert: Reifen und Seile, Röhren, Trampoline, Metallbügel, ein Feld kleiner Pfosten und futuristisch aussehende Lampions auf Stelzen, vom Architekturbüro Planet Overlook genannt.

An einigen Stellen kann – wer klein genug ist – unter die rosarote Betonschale laufen oder kriechen und sich in einer Höhle glauben. Die geschwungenen, miteinander verschmelzenden Rampen an einem Ende des Spielplatzes, werden von einem amorphen, weißen Türmchen durchbrochen – dem Space Lander. Er wird mit einer Leiter bestiegen, über die die Kinder auch auf das Dach der Betonschale gelangen und von dort wieder hinunterrutschen können.

Gallerie

Digitale Planung für natürlichen Regenabfluss

Um eine in Bezug auf Statik, verschiedene Altersgruppen und Entwässerung ideale Topografie zu erzeugen, setzte das Architekturbüro parametrische Entwurfsprozesse und Simulationsprogramme ein. Entwickelt wurde ein Entwässerungssystem, mit dem das Regenwasser trotz des hügeligen Geländes auf natürliche Weise in Grünflächen und Überlaufbecken für Ausnahmefälle fließen kann. Mithilfe der digitalen Werkzeuge wurde auch die Statik berechnet, andererseits die Betonkonstruktion so gestaltet, dass sie dem Grundstück angepasst ist und verschiedenen Altersgruppen gerechte Zonen bietet.

Gallerie

Beton: Materialeffiziente Schalenkonstruktion

Durch die organischen Formen konnten außerdem viele der tragwerksrelevanten Elemente in die Dünen-Szenerie integriert werden, etwa die Säulen, und es entstanden vielseitige Räume auf vergleichsweise kleiner Fläche. Wie eine solch gewellte Oberfläche hergestellt werden kann, war eine der Herausforderungen des Projekts. Mit seiner Formbarkeit und aktuell kostengünstigen Verfügbarkeit bietet Beton zwei wichtige Vorteile, die den Baustoff für organisch anmutende Bauwerke wie dieses empfehlen.

Inspiration fand das Planungsteam beim Lastabtrag bei Bögen. Die Schalenstruktur des Spielplatzes erreicht große Spannweiten bei zugleich extrem geringen Betonstärken. Durch Berechnungen und Modellierungsanalysen konnten enorme Materialeinsparungen erzielt werden: Im Vergleich zu herkömmlichen Balken-Stützen-Strukturen wurden bei gleicher Spannweite etwa zwei Drittel weniger Beton benötigt.

Bautafel

Architektur: XISUI Design, Shanghai
Projektbeteiligte: Shanghai Chenggang Structural Design Associates & Spiring Architectural Design (Tragwerksplanung)
Bauherr*in: Guangdong Poly Urban Development
Standort: Guanggang New Town, Provinz Guangzhou, China
Fertigstellung: 2022
Bildnachweis: Hu Yihao, XISUI Design

Fachwissen zum Thema

Rettungsstation Strandwache in Binz auf der Insel Rügen von 1962 (Architekt: Ulrich Müther)

Rettungsstation Strandwache in Binz auf der Insel Rügen von 1962 (Architekt: Ulrich Müther)

Schalenbau

Bauweisen/Konstruktionen von Schalentragwerken

Schalenkonstruktionen sind stützenlose, flächige Raumkonstruktionen, deren Lasten sowohl senkrecht als auch in der Fläche...

Farbenfrohe Anstriche sind ein Mittel, um betongraue, elementierte Fassaden und Tragstrukturen abwechslungsreicher zu gestalten, so wie hier in Podgorica.

Farbenfrohe Anstriche sind ein Mittel, um betongraue, elementierte Fassaden und Tragstrukturen abwechslungsreicher zu gestalten, so wie hier in Podgorica.

Oberflächen

Farbiger Beton

Ob beigemischte Pigmente oder nachträgliche Anstriche – Betonbauten können auf verschiedenen Wegen bunt werden.

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
BauNetz Wissen Beton sponsored by:
Deutsche Zement- und Betonindustrie vertreten durch das
InformationsZentrum Beton | Kontakt 0211 / 28048–1 | www.beton.org
Zum Seitenanfang

In der tschechischen Stadt Litomyšl überwindet seit 2022 eine neue Brücke, entworfen von Ehl & Koumar Architekti, den Höhenunterschied im Flusstal.

In der tschechischen Stadt Litomyšl überwindet seit 2022 eine neue Brücke, entworfen von Ehl & Koumar Architekti, den Höhenunterschied im Flusstal.

Öffentlicher Raum

Fußgängerbrücke in Litomysl

Sichtbetonturm trifft Stahlbauriegel

Die Gustav-Mahler-Treppe wurde instandgesetzt – ein Gemeinschaftsprojekt der Büros LOMA architecture.landscape.urbanism und RB+P Landschaftsarchitektur.

Die Gustav-Mahler-Treppe wurde instandgesetzt – ein Gemeinschaftsprojekt der Büros LOMA architecture.landscape.urbanism und RB+P Landschaftsarchitektur.

Öffentlicher Raum

Gustav-Mahler-Treppe in Kassel

Wiedergeburt einer Stufenlandschaft

Red Dunes Playtopia hat das Architekturbüro XISUI Design den Spielplatz genannt, den es für die Guanggang New Town entworfen hat.

Red Dunes Playtopia hat das Architekturbüro XISUI Design den Spielplatz genannt, den es für die Guanggang New Town entworfen hat.

Öffentlicher Raum

Spielplatz Red Dunes Playtopia in der Guanggang New Town

Rote Betondünen im Häusermeer

Die Betonkonstruktion der Krumbachbrücke in Damüls musste erneuert und verstärkt werden. In Zusammenarbeit mit Forschenden der Universität Innsbruck kam Textilbeton zum Einsatz.

Die Betonkonstruktion der Krumbachbrücke in Damüls musste erneuert und verstärkt werden. In Zusammenarbeit mit Forschenden der Universität Innsbruck kam Textilbeton zum Einsatz.

Öffentlicher Raum

Instandsetzung: Krumbachbrücke in Damüls

Verstärkt mit Textilbeton

Für die Verbindung des städtischen und des grünen Ter-Ufers in der katalanischen Stadt Manlleu entwarf das Büro Sau Taller d’Arquitectura eine minimal-invasive Brücke.

Für die Verbindung des städtischen und des grünen Ter-Ufers in der katalanischen Stadt Manlleu entwarf das Büro Sau Taller d’Arquitectura eine minimal-invasive Brücke.

Öffentlicher Raum

Passallís in Manlleu

Hochwassertaugliche Flussüberquerung

Eine bespielbare Landschaft bildet den Höhepunkt der Neugestaltung des Platzes der Einheit in Kaunas.

Eine bespielbare Landschaft bildet den Höhepunkt der Neugestaltung des Platzes der Einheit in Kaunas.

Öffentlicher Raum

Platz der Einheit in Kaunas

Kommt spielen!

Die Brücke, die Ondrej Cisler von Aoc architects zusammen mit Petr Tej vom Klokner-Institut der Tschechischen Technischen Universität schuf, führt in Vrapice über einen Bach, der Wohnsiedlung und Friedhof trennt.

Die Brücke, die Ondrej Cisler von Aoc architects zusammen mit Petr Tej vom Klokner-Institut der Tschechischen Technischen Universität schuf, führt in Vrapice über einen Bach, der Wohnsiedlung und Friedhof trennt.

Öffentlicher Raum

Fußgängerbrücke in Vrapice

Zwischen Dorf und Friedhof

Die Haltestelle ist einer der Endpunkte der grenzübergreifenden Trambahnlinie, die Straßburg und Kehl verbindet.

Die Haltestelle ist einer der Endpunkte der grenzübergreifenden Trambahnlinie, die Straßburg und Kehl verbindet.

Öffentlicher Raum

Trambahnhaltestelle Kehl

Steinzeitlicher Balanceakt

Auf der norwegischen Insel Andoya liegt an der gleichnamigen Landschaftsroute der von Morfeus Arkitekter gestaltet Park- und Rastplatz Bukkekjerka

Auf der norwegischen Insel Andoya liegt an der gleichnamigen Landschaftsroute der von Morfeus Arkitekter gestaltet Park- und Rastplatz Bukkekjerka

Öffentlicher Raum

Rastplatz auf Andoya

Landschaftselemente aus gefaltetem Beton

Der neue TGV-Bahnhof Gare de Montpellier Sud de France von Marc Mimram Architecture & Associés wird im Juli 2018 eröffnet. Palmblätter bildeten die Insprirationsquelle für die perforierte Dachkonstruktion aus Betonfertigteilen

Der neue TGV-Bahnhof Gare de Montpellier Sud de France von Marc Mimram Architecture & Associés wird im Juli 2018 eröffnet. Palmblätter bildeten die Insprirationsquelle für die perforierte Dachkonstruktion aus Betonfertigteilen

Öffentlicher Raum

TGV-Bahnhof Montpellier

Lichtfilter aus UHPC-Fertigteilen

Die Planer der Architekturwerkstatt Dworzak-Grabher konzipierten die Brücke als Platz. Fünf verschiedene Betonoberflächen definieren die unterschiedlichen Zonen der Brücke

Die Planer der Architekturwerkstatt Dworzak-Grabher konzipierten die Brücke als Platz. Fünf verschiedene Betonoberflächen definieren die unterschiedlichen Zonen der Brücke

Öffentlicher Raum

Sägerbrücke in Dornbirn

Ein Beton – fünf Oberflächen

An den Rändern ist die Betonschale gerade einmal sieben Zentimeter stark

An den Rändern ist die Betonschale gerade einmal sieben Zentimeter stark

Öffentlicher Raum

Tram-Haltestelle am Berliner Hauptbahnhof

Doppelt gekrümmte Schalen aus Leichtbeton

Brücke De Lentloper Nijmegen

Im Rahmen eines Flussrenaturierungsprogramms wurde der Waal bei Nijmegen mehr Platz geschaffen; die neue Betonbrücke De Lentloper überpannt den Strom

Öffentlicher Raum

Brücke De Lentloper in Nijmegen

Sanft geschwungenes Ortbetonbauwerk mit hoch glänzender Unterseite

Mit ihren nach oben gefalteten Ecken bietet die Plattform auf dem Gaularfjellet (= Pass über den Berg Gaular) Ausblicke in jede Richtung

Mit ihren nach oben gefalteten Ecken bietet die Plattform auf dem Gaularfjellet (= Pass über den Berg Gaular) Ausblicke in jede Richtung

Öffentlicher Raum

Aussichtspunkt Utsikten auf dem Gaularfjellet

An den Ecken nach oben gefaltete Betonplatte

Der neue Dorfplatz von Handenberg spannt sich zwischen Pfarrkirche und Gemeindeamt auf

Der neue Dorfplatz von Handenberg spannt sich zwischen Pfarrkirche und Gemeindeamt auf

Öffentlicher Raum

Schattendach in Handenberg

Weit auskragende, schnörkellose Sichtbetonkonstruktion

Der Neubau ersetzt ein Bahnhofsgebäude aus dem Jahr 1870, das den heutigen Anforderungen nicht gewachsen war

Der Neubau ersetzt ein Bahnhofsgebäude aus dem Jahr 1870, das den heutigen Anforderungen nicht gewachsen war

Öffentlicher Raum

Nordbahnhof in Ingolstadt

Cremeweiße Betonlamellen mit Natursteinstruktur

Das Bauwerk verbindet den Hauptbahnhof Rorschach mit einem 25 Meter höher gelegenen Wohngebiet

Das Bauwerk verbindet den Hauptbahnhof Rorschach mit einem 25 Meter höher gelegenen Wohngebiet

Öffentlicher Raum

Turmbau mit Passerelle in Rorschach

Infrastrukturgebäude aus Sichtbeton

Die Raststätte Selvika liegt an dem einzigen von der Straße aus zugänglichen Sandstrand Norwegens

Die Raststätte Selvika liegt an dem einzigen von der Straße aus zugänglichen Sandstrand Norwegens

Öffentlicher Raum

Rastplatz Selvika nahe Havøysund

Betonskulpturen mit mäandernder Betonrampe

Der Kreisverkehr liegt zwischen einer kommunalen Sporthalle auf der einen und einer Hotelanlage auf der gegenüberliegenden Straßenseite

Der Kreisverkehr liegt zwischen einer kommunalen Sporthalle auf der einen und einer Hotelanlage auf der gegenüberliegenden Straßenseite

Öffentlicher Raum

Verkehrsinsel in Podčetrtek

Geschliffene Betonblöcke in Basaltgrau

Der Steg – die erste Station auf Tiroler Seite – bietet atemberaubende Ausblicke auf den Naturpark Ötztal

Der Steg – die erste Station auf Tiroler Seite – bietet atemberaubende Ausblicke auf den Naturpark Ötztal

Öffentlicher Raum

Betonskulpturen am Tiroler Timmelsjoch

Aussichts- und Informationplattformen aus Sichtbeton und Stahl

Die filigranen Fachwerkträger der Brücke gehen in geschlossene Wandscheiben über

Die filigranen Fachwerkträger der Brücke gehen in geschlossene Wandscheiben über

Öffentlicher Raum

Alfenzbrücke bei Lorüns

Filigrane Fachwerkkonstruktion in Beton

Die Betonplatte steht auf einer anthrazitfarbenen Beton-Rampe, welche den Deportationsweg symbolisieren soll

Die Betonplatte steht auf einer anthrazitfarbenen Beton-Rampe, welche den Deportationsweg symbolisieren soll

Öffentlicher Raum

Shoa-Denkmal in Herne

Mahnmal mit sondergefertigten Glas-Okularen in einer Betontafel

Die Skateanlage ist Teil eines neuen Parks

Die Skateanlage ist Teil eines neuen Parks

Öffentlicher Raum

Skate Bowl am Hirschgarten in München

Künstliche Landschaft aus hellem Beton

Offener Betonwürfel als Grabstätte

Offener Betonwürfel als Grabstätte

Öffentlicher Raum

Grabmal in Hamburg

Minimalistische Betonskulptur

Die Brücke in der Abenddämmerung

Die Brücke in der Abenddämmerung

Öffentlicher Raum

Brücken-Pavillon in Saragossa

Schimmernde Betonschuppen

Square Depression (Quadratische Senkung)

Square Depression (Quadratische Senkung)

Öffentlicher Raum

Betonskulptur „Square Depression in Münster“

Umgekehrte Pyramide aus Weißbeton

Eingang an der Invalidenstraße

Eingang an der Invalidenstraße

Öffentlicher Raum

Geschichtspark Ehemaliges Zellengefängnis Moabit in Berlin

Skulpturen aus Beton

Fußgängerbrücke aus textilbewehrtem Beton

Fußgängerbrücke aus textilbewehrtem Beton

Öffentlicher Raum

Fußgängerbrücke in Oschatz

Aus textilbewehrtem Beton

Der Spreebogenpark vom gegenüberliegenden Ufer aus gesehen

Der Spreebogenpark vom gegenüberliegenden Ufer aus gesehen

Öffentlicher Raum

Spreebogenpark in Berlin

Fugenlose Stützwände, filigrane Brücken und eingefärbter Beton

Original ...

Original ...

Öffentlicher Raum

Kunstprojekt "Versunkenes Dorf" in München

Betonduplikat einer mittelalterlichen Kirche

Die "Grabungsstädte" aus der Vogelperspektive

Die "Grabungsstädte" aus der Vogelperspektive

Öffentlicher Raum

Kunstprojekt „Grabungsstädte“ in Halle

Begehbarer Betonabguss einer Plattenbauwohnung

Stelenfeld mit Besuchern

Stelenfeld mit Besuchern

Öffentlicher Raum

Holocaust-Mahnmal in Berlin

Gedenkort als offenes Kunstwerk

Öffentlicher Raum

Talbrücke Wilde Gera im Thüringer Wald

Deutschlands größte Betonbogenbrücke

Öffentlicher Raum

La-Ferté-Steg in Stuttgart-Zuffenhausen

Gekrümmte Fußgängerbrücke aus Stahl und Beton

JETZT REGISTRIEREN

Digitales Fachwissen zum Bauen mit Beton: www.beton-webakademie.de

Partner-Anzeige