Kulturhaus in Mörtschach

Pelletsheizung zur Wärmeversorgung von Neu- und Altbau

Gallerie

Mit ihren knapp 800 Einwohnern ist Mörtschach am Großglockner eine der kleinsten Gemeinden Kärntens, hat dafür aber wesentliche Gebietsanteile am größten Naturpark Österreichs, dem Nationalpark Hohe Tauern. Ausgedehnte Gletscherfelder, eiszeitlich geformte Täler, mächtige Murenkegel, alpine Heideflächen und weitläufige Wälder prägen das Landschaftsbild und locken Touristen. Woran es bislang mangelte, war ein zentraler öffentlicher Platz als Treffpunkt für die Bewohner. Um dieses Defizit zu beheben, entschied sich die Gemeinde für den Bau eines Kulturhauses. Mit dieser Aufgabe betraute sie das Büro LP Architekten aus Altenmarkt, die einen einfachen kompakten Baukörper entwarfen, der die Ortsmitte städtebaulich fasst und sich flexibel nutzen lässt.

Die holzverkleidete Kultbox Mörtschach steht auf einem Hanggrundstück an der Dorfstraße und wendet sich mit ihrem breiten wettergeschützten Eingangsbereich dem Schmutzerhaus zu, einem der ältesten Bauernhäuser des Dorfes, in das nach einer Renovierung der Kindergarten und das Tourismusbüro eingezogen sind. Gegenüber bietet das Kulturhaus den Bewohnern einen multifunktionalen Veranstaltungssaal mit Gastronomiebereich. Eine kubische Überhöhung des Saals lässt es knapp an die Traufhöhen der umstehenden Bauernhäuser heranreichen. Seine Hülle aus schwarz lasiertem Holz stellt eine Beziehung zu deren dunkel verwitterten Holzgiebeln her; ihr gelblicher Putzton findet sich beim Neubau in der Farbe des hellen Holzes wieder, aus dem die Straßenfront mit den großen Glastüren konstruiert ist. Der Saal öffnet sich hier auf ganzer Breite und kann vom Vorplatz bis zur rückwärtigen Bühne eingesehen werden. Parallel ist das Foyer angeordnet, das gleichzeitig als Bar und für gastronomische Zwecke genutzt werden kann. Auf der anderen Seite wird das durchgehende, in ein großes Panoramafenster mündende Foyer von der Garderobe, der Küche und weiteren Nebenräumen flankiert.

Aufgrund der Hanglage konnte das Kulturhaus auf der Rückseite teilweise zweigeschossig ausgebildet werden. In diesem unteren Geschoss befinden sich Lagerflächen und Nebenräume; davor liegt ein Parkplatz, auf den die Autos von der schmalen Dorfstraße über eine Rampe gelangen. Intern ist das Untergeschoss über eine einläufige Treppe im hinteren Foyerbereich angebunden. Es ist in Massivbauweise konstruiert, während das darauf sitzende Hauptgeschoss eine reine Holzkonstruktion ist. Im Gegensatz zur dunklen Holzverkleidung außen sind die Innenräume mit hellem Fichtenholz ausgekleidet.

Heizung
Das Gebäude ist im Niedrigenergiestandard konzipiert und verursacht, weil es nicht dauerhaft, sondern nur zeitweilig genutzt wird, geringe Betriebskosten. Es besitzt eine Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung und einen Pelletskessel zur Beheizung und Warmwasserbereitung. Der Zentralheizungskessel ist im Untergeschoss aufgestellt und so dimensioniert ist, dass er das gegenüberliegende alte Schmutzerhauses mit versorgen kann. Da die Pellets ebenfalls unten gelagert werden, ist die Belieferung problemlos.

Pelletskessel unterscheiden sich in der Handhabung und im Komfort nicht von konventionellen Öl- oder Gaskesseln, gelten aber als umweltverträglich, da sie kaum CO₂-Emissionen erzeugen. Zudem ist der Brennstoff aus getrocknetem, naturbelassenem Restholz, das in Form von Hobel- und Sägespänen in der holzverarbeitenden Industrie anfällt, ständig verfügbar.

Objektinformationen

Architekten: LP Architektur, Altenmarkt, Österreich
Projektbeteiligte: Ingenieurbüro Lakata, Villach (Heizung, Lüftung, Klima, Sanitär)
Bauherr: Gemeinde Mörtschach
Fertigstellung: 2015
Standort: 9842 Mörtschach, Österreich
Bildnachweis: Albrecht Imanuel Schnabel, Rankweil, Österreich

Objektstandort


9842 Mörtschach
Österreich

Architektenprofil

Artikel zum Thema

Raumluftunabhängige Feuerstätte mit Luft-Abgas-System (LAS)

Wärmerückgewinnung/​Lüftung

Einzelfeuerstätten und Wohnungslüftung

Wohnraum-Einzelfeuerstätten wie Holzkamine oder Pelletsöfen benötigen Verbrennungsluft aus dem Aufstellraum. In unsanierten...

Lagerung von Stückholz (Maße in cm)

Brennstofflagerung

Holz und Holzwerkstoffe

StückholzAufgrund von Feuchtigkeit und einer damit einhergehenden Schimmelbildung sollte Stückholz nicht im Gebäude, sondern im...

Holz kann als Stück- oder Scheitholz, als Holzhackschnitzel oder in Form von Pellets als Brennstoff genutzt werden

Brennstoffe

Holz – Stückholz, Hackschnitzel, Pellets

Der nachwachsende Rohstoff Holz kann auf verschiedene Weise zum Heizen genutzt werden: Entweder als Stück- oder Scheitholz, als...

Kaminpelletsofen „Blueline“ von Buderus

Heizkessel

Pelletskessel

Pelletskessel sind Zentralheizungskessel für das Beheizen gesamter Gebäude sowie für die Warmwasserbereitung. Angeboten werden sie...

Zum Seitenanfang

Eine setzkastenartige Glasfassade prägt das Erscheinungsbild der Berufsschule in der Wiener Embelgasse

Kultur/​Bildung

Berufsschule Embelgasse in Wien

Fernwärme und mechanische Belüftung

Eine Rauminstallation aus farbigen Stahlsäulen des Bildhauers Erich Reusch durchbricht die geraden Sichtachsen im Bochumer Schlosspark, ohne zu dominieren

Kultur/​Bildung

MuT – Museum unter Tage in Bochum

Geothermie und Erdwärmepumpe

Zur baulichen und funktionalen Stärkung seiner Ortsmitte hat die kleine Gemeinde Mörtschach sich gegenüber dem alten Schmutzerhaus ein neues Kulturzentrum errichten lassen

Kultur/​Bildung

Kulturhaus in Mörtschach

Pelletsheizung zur Wärmeversorgung von Neu- und Altbau

Der Kirchenneubau ist mit Rochlitzer Porphyr verkleidet, einem in Leipzig viel verwendeten Naturstein

Kultur/​Bildung

Propsteikirche St. Trinitatis in Leipzig

Erdsonden, Geothermie, Lüftung mit WRG, Photovoltaik und Regenwassernutzung

Kindergarten in Passivhaus-/Plusenergiebauweise: Außen kompakt, innen vielschichtig

Kultur/​Bildung

Kindergarten Muntlix in Zwischenwasser

Wärmepumpe mit Erdsonden, Zentrallüftung mit WRG und Photovoltaik

Mit seinem Klinkermauerwerk und dem Satteldach orientiert sich der Neubau in Materialität und Form an der Kirche von 1769, unterscheidet sich aber in der Ausführung deutlich von ihr

Kultur/​Bildung

Gemeindezentrum in Heiligenhaus

Gasbrennwertheizung und Lüftung mit WRG

Aus dem einstigen Konsumtempel Kaufhaus Schocken wurde das Museum für Archäologie, in dem heute rund 6.200 Exponate ausgestellt sind

Kultur/​Bildung

Smac – Staatliches Museum für Archäologie Chemnitz

Fernwärme, Fernkälte, Lüftung mit Wärmerückgewinnung

Die Bibliothek kragt um mehr als 16 Meter über die Eingangsfassade hinaus

Kultur/​Bildung

Learning and Library Center der Wirtschaftsuniversität Wien

Heizen und Kühlen mit Grundwasser

Kubatur und Anordnung des modernen Ausstellungsgebäudes erinnern an die traditionellen Häuser im Ort Ahrenshoop

Kultur/​Bildung

Kunstmuseum Ahrenshoop

Unsichtbare Gebäudetechnik, Geothermie und Sole/Wasser-Wärmepumpe

Sowohl die Gebäudehülle als auch die die haustechnischen Komponenten der Technischen Schulen in Steinfurt erfuhren eine energetische Ertüchtigung

Kultur/​Bildung

Technische Schulen Steinfurt

Klimawand zum Heizen, Kühlen und Lüften

Das Jugendhaus Don Bosco in Mainz setzt auf Holz: bei der Außenfassade, der Baukonstruktion, der Innengestaltung und beim Heizen

Kultur/​Bildung

Bischöfliches Jugendhaus Don Bosco in Mainz

Pelletsheizung, Holzkamin, Lüftung mit Wärmerückgewinnung

Außenansicht mit Spielplatz im Südosten

Kultur/​Bildung

Kindertagesstätte „Arche Noah“ in Kühlungsborn

Luft-/Wasser-Wärmepumpe und Fußbodenheizung

Der Eingang befindet sich auf der Nordseite des Gebäudes

Kultur/​Bildung

Kindertagesstätte „Die Sprösslinge“ in Monheim am Rhein

Wärmepumpe, Solarthermie, WRG und Photovoltaik

Westansicht am Abend: Ausstellungs- und Schulungshaus, Hotel und Restaurantbetrieb unter einem Dach

Kultur/​Bildung

Wälderhaus in Hamburg

Nahwärmenetz, Wärmepumpe und Bauteilaktivierung

Mit seiner Fassade aus recycelten Klinkern wirkt das Kunstmuseum, als wäre es schon immer dagewesen

Kultur/​Bildung

Kunstmuseum in Ravensburg

Betonkernaktivierung, Gas-Absorptionswärmepumpe und Lüftung mit WRG

Nordansicht der Tate Modern, die davor liegende Millennium Bridge (Entwurf Foster + Partners) verbindet das Museum auf der südlichen Bankside mit der nordlich der Themse gelegenen St. Paul's Cathedral

Kultur/​Bildung

Tate Modern in London

Energiekonzept mit Abwärmenutzung und Wasser/Wasser-Wärmepumpen

Der Werkstattflügel des Bauhauses Dessau mit seiner berühmten Glasvorhangfassade

Kultur/​Bildung

Bauhaus Dessau

Energetische Sanierung im Denkmal

Ansicht der Grundschule von der Goethestraße

Kultur/​Bildung

Plusenergie-Grundschule in Hohen Neuendorf

Pelletsheizung und Photovoltaik

Blick auf die Hauptfassade kurz nach der Fertigstellung des Gebäudes

Kultur/​Bildung

Atelier- und Bürohaus in Weimar

Prototyp eines Passivhauses aus Holzbeton

Der weiße Baukörper symbolisiert ein verschnürtes Energiebündel

Kultur/​Bildung

Science Center Welios in Wels/A

Niedrigenergiegebäude mit Fernwärmenutzung, Solarthermie und Photovoltaik

Hafenansicht des Ozeaneums

Kultur/​Bildung

Ozeaneum in Stralsund

Wärme-Contracting und Ökostrom

Museumsgebäude Brandhorst

Kultur/​Bildung

Museum Brandhorst in München

Geothermie und Bauteilaktivierung

Eingangsgebäude mit auskragendem Dach über der Zufahrt zum Gelände

Kultur/​Bildung

Forschungszentrum in Dresden-Rossendorf

Energie aus der Erde

Kindergarten-Flachbau in Passivbauweise

Kultur/​Bildung

Passivhaus - Kindergarten in Oelsnitz/Vogtland

Gastherme, Lüftung mit WRG und Erdwärmetauscher

Der goldgelbe Baukörper schwebt wie die Sonnenbarke der Himmelsscheibe über dem Unstrut-Tal.

Kultur/​Bildung

Besucherzentrum Arche Nebra in Wangen

Raumtemperierung über Erdwärmesonden und Wärmepumpe

Pausenhof der sanierten Schule

Kultur/​Bildung

Sanierte Neubergschule in Neckarsulm

Pelletsheizung mit Stirlingmotor

Die Gebäude wurden wie ein Oberpfälzer Bauernhaus gestaltet und angeordnet.

Kultur/​Bildung

Haus am Habsberg in Lauterhofen

Heizen mit Sonne und Holzpellets

Michaeliskirche

Kultur/​Bildung

Biomasseheizung in der Michaeliskirche in Leipzig

Emissionsarmes Heizen mit Pellets

Gemeindezentrum und Kirche

Kultur/​Bildung

Gemeindezentrum Neulußheim in Baden-Württemberg

Beheizung mit regenerativer Eigenwärme

Außenansicht

Kultur/​Bildung

Jahrhunderthalle in Bochum

Energiemanagement mit Flächenheiz- und Kühlsystem

Südansicht des Kultur- und Bürgerhauses mit vorgelagerter Terrasse und Restaurant

Kultur/​Bildung

Kultur- und Bürgerhaus in Denzlingen

Nutzung von Erdwärme und Sonnenenergie

Naturpark-Infohaus Zwiesel

Kultur/​Bildung

Naturpark-Informationshaus Zwiesel im Bayerischen Wald

Thermische Solaranlage und Hackschnitzelheizung

Heizsysteme der Zukunft

Moderne Heiz­techno­logie auf kleinstem Raum mit höchster Systemkompetenz – solide, modular, vernetzt – von Buderus

Partner