Schule in Aabybro

Gereihte Satteldächer unterschiedlicher Neigung

Als die Stadtverwaltung der kleinen Gemeinde Aabybro ganz im Norden von Dänemark angesichts maroder Bestandsgebäude beschloss, eine neue Schule zu errichten, standen für deren Realisierung lediglich zwei separate kommunale Grundstücke zur Verfügung. Das Büro Cebra aus Aarhus wurde daher mit der Konzeption von zwei unabhängigen Gebäudeeinheiten beauftragt, die ein gemeinsamer architektonischer Ausdruck verbindet. Die 2016 fertiggestellten, zweigeschossigen Schulbauten liegen rund zweihundert Meter voneinander entfernt. Einer beherbergt die Primarstufe und den Hort, der andere die Sekundarstufe I bis zur zehnten Klasse.

Gallerie

Als gemeinsames Merkmal augenfällig sind die gereihten Satteldächer unterschiedlicher Neigung, deren weite, unregelmäßige Dachüberstände den Anschein erwecken, ein einst zusammengehöriger Baukörper sei zickzackförmig geteilt worden. Schutzfunktion übernehmen die markanten Dächer beim östlichen Schulbau allerdings lediglich im großzügig verglasten Obergeschoss. Im Erdgeschoss kragen drei flache Quader zum Teil weit über den Ortgang hinaus. Die Sichtbetonfassaden erscheinen wie durchstanzt von den verschieden großen, unregelmäßig verteilten Fensteröffnungen und Türen. An den Giebelseiten der Obergeschosse hingegen stehen unterschiedlich breite Fassadenpaneele in drei Grüntönen im Wechsel mit hohen Verglasungen. Die Traufseiten sind ebenso wie die Dachflächen mit Aluminium bekleidet.

Die Gebäude weisen einen annähernd H-förmigen Grundriss auf, mit Flügeln, die jeweils durch ein weiträumiges, bis unters Dach offenes Atrium verbunden sind. Die Atrien dienen nicht nur als Pausenhalle, sie werden auch für Gruppenarbeiten und Schulversammlungen genutzt. Die unregelmäßige Dachstruktur bildet sich hier deutlich ab: Die Unterseiten sind bekleidet mit Akustikplatten in einem sichtbaren T-Schienensystem, deren helles Braun-Beige dem des Linoleumbodens entspricht. Die Wände sind weiß verputzt. Aufenthaltsqualität entsteht insbesondere durch sehr breite Treppen, die vom Erdgeschoss auf die Galerie führen. Die Differenzierung der Tritt- und Sitzstufen erfolgt durch Sichtbeton und Stäbchenparkett.

Dach
Beide Schulbauten sind geprägt durch eine unregelmäßig gefaltete Dachlandschaft. Die unterseitig mit einer Holzlattung bekleideten Dachüberstände, teilweise gestützt durch Betonpfeiler, schaffen geschützte Freibereiche zum Lernen und Spielen, die von den Unterrichtsräumen über Fenstertüren erreichbar sind. Trotz der markanten Dachform fügen sich die Neubauten gut in die vornehmlich von Satteldächern geprägte Nachbarschaft mit Kirche, Rathaus, Sportstätten und Wohnhäusern.
Dachaufbau (von innen nach außen):

  • Decke mit Akustikplatten
  • 2 Gipskartonplatten, inklusive Dampfsperre
  • trapezförmige Platten zwischen tragendem Stahlskelett
  • Dämmung
  • Aluminiumdeckung

Bautafel

Architekten: CEBRA, Aarhus
Projektbeteiligte
: KPF, Viborg/Aarhus (ausführende Architekten); Frandsen & Søndergaard, Aalborg und Esbensen Rådgivende Ingeniør, Aarhus (Ingenieure); Troldtekt, Tranbjerg (Akustikplatten)
Fertigstellung: 2016
Bauherr:
Stadtverwaltung Jammerbugt
Standort:
Kattedamsvej 26-28, 9440 Aabybro, Dänemark
Bildnachweis: Mikkel Frost und Ruta Krau/Cebra, Aarhus; Helene Høyer Mikkelsen / Troldtekt

Fachwissen zum Thema

Stahldach bei einem Textilunternehmen in Dannenberg (Architeken: Staab Architekten, Berlin)

Stahldach bei einem Textilunternehmen in Dannenberg (Architeken: Staab Architekten, Berlin)

Dachdeckungen

Metall

Seit jeher werden Metalldeckungen für Dächer verwendet, besonders bekannt sind z.B. die vergoldeten Kuppeln der...

Dachformen

Satteldach

Das Satteldach ist eine der weitverbreitesten Dachformen mit zwei - einander zugeneigten - Dachflächen, Giebel, Ortgang, Traufe...

Objekte zum Thema

Der neue Anbau des Kifaz (auch Spielscheune genannt) erhielt eine Boden-Deckelschalung aus Fichte

Der neue Anbau des Kifaz (auch Spielscheune genannt) erhielt eine Boden-Deckelschalung aus Fichte

Bildung

Kinder- und Familienzentrum Kifaz in Ludwigsburg

Prägend für den Ludwigsburger Stadtteil Poppenweiler ist bis heute sein ländlicher Charakter mit Fachwerkhäusern aus dem 16. bis...

Die Gebäudehülle des Kindergartens Zelgli ist mit blau glasierten Dachziegeln bedeckt

Die Gebäudehülle des Kindergartens Zelgli ist mit blau glasierten Dachziegeln bedeckt

Bildung

Kindergarten Zelgli in Kleinandelfingen

Die Gemeinde Kleinandelfingen im Kanton Zürich zählt zwar nur 1.400 Einwohner, kann jedoch sowohl mit eigener Primar- als auch...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Geneigtes Dach sponsored by:
Initiative Steildach/Dachkult, Augsburg | www.dachkult.de
Zum Seitenanfang

Der neue Kindergarten in Ebertswil nimmt Bezug auf lokale Bautraditionen, setzt sich aber auch beherzt von ihnen ab.

Der neue Kindergarten in Ebertswil nimmt Bezug auf lokale Bautraditionen, setzt sich aber auch beherzt von ihnen ab.

Bildung

Kindergarten in Ebertswil

Zwillinge aus Holz unter doppelt gefaltetem Satteldach

Mit einem neuen Promenadendach lässt es sich fortan in der Mkombozi Primary School vor Sonne und Regen geschützt passieren.

Mit einem neuen Promenadendach lässt es sich fortan in der Mkombozi Primary School vor Sonne und Regen geschützt passieren.

Bildung

Promenadendach in Daressalam

Simpel aber selten: Das Hebelstabwerk

Der Kindergarten nach Plänen der Baseler Architekten Jaeger Küchlin ist eine elegante Holzkonstruktion mit Schmetterlingsdach.

Der Kindergarten nach Plänen der Baseler Architekten Jaeger Küchlin ist eine elegante Holzkonstruktion mit Schmetterlingsdach.

Bildung

Kindergarten Wildenstein III in Rorschacherberg

Filigraner Holzbau mit Schmetterlingsdach

Von außen durch schmale Oberlichtstreifen im Bereich der Traufe zu erkennen, wurden ehemalige Reiterkasernen in neue Ateliers der Kunstakademie Münster umgewandelt

Von außen durch schmale Oberlichtstreifen im Bereich der Traufe zu erkennen, wurden ehemalige Reiterkasernen in neue Ateliers der Kunstakademie Münster umgewandelt

Bildung

Neue Ateliers der Kunstakademie Münster

Holzkonserve für die Kunst

Die im Schulbau bereits erfahrenen Architekten von CEBRA aus Aarhus planten die Skovbakkeskolen in der dänischen Kleinstadt Odder

Die im Schulbau bereits erfahrenen Architekten von CEBRA aus Aarhus planten die Skovbakkeskolen in der dänischen Kleinstadt Odder

Bildung

Skovbakke-Schule in Odder

Kleinteilige Dachlandschaft zur stadträumlichen Einbindung

Prägendes Element der beiden Schulgebäude ist eine Abfolge unterschiedlich geneigter Satteldächer mit großen, unregelmäßigen Dachüberständen

Prägendes Element der beiden Schulgebäude ist eine Abfolge unterschiedlich geneigter Satteldächer mit großen, unregelmäßigen Dachüberständen

Bildung

Schule in Aabybro

Gereihte Satteldächer unterschiedlicher Neigung

Die Gebäudehülle des Kindergartens Zelgli ist mit blau glasierten Dachziegeln bedeckt

Die Gebäudehülle des Kindergartens Zelgli ist mit blau glasierten Dachziegeln bedeckt

Bildung

Kindergarten Zelgli in Kleinandelfingen

Gebäudehülle aus blau glasierten Dachziegeln

Der neue Anbau des Kifaz (auch Spielscheune genannt) erhielt eine Boden-Deckelschalung aus Fichte

Der neue Anbau des Kifaz (auch Spielscheune genannt) erhielt eine Boden-Deckelschalung aus Fichte

Bildung

Kinder- und Familienzentrum Kifaz in Ludwigsburg

Fünf Satteldächer unter einem Dach

Dort, wo früher nur Fischerhütten standen, eröffnete im Sommer 2013 ein Kindergarten

Dort, wo früher nur Fischerhütten standen, eröffnete im Sommer 2013 ein Kindergarten

Bildung

Råå Kindergarten in Helsingborg

Vier Fischerhütten unter einem Dach

Ein Hybrid aus Landschaft und Gebäude: das neue Bildungszentrum des Nationalparks Riesengebirge (im Original: KCEV – Krkonošské centrum environmentálního vzdelávani)

Ein Hybrid aus Landschaft und Gebäude: das neue Bildungszentrum des Nationalparks Riesengebirge (im Original: KCEV – Krkonošské centrum environmentálního vzdelávani)

Bildung

KCEV Umwelt-Bildungszentrum in Vrchlabi

Gefaltetes Gründach mit Sedummatten und Vakuum-Kontrollsystem

Im dreigeschossigen Altbau von 1881 war ursprünglich die Alte Chemische Technik der Universität Karlsruhe untergebracht; nach der umfangreichen Sanierung und Erweiterung befindet sich hier seit 2014 das Präsidium des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT)

Im dreigeschossigen Altbau von 1881 war ursprünglich die Alte Chemische Technik der Universität Karlsruhe untergebracht; nach der umfangreichen Sanierung und Erweiterung befindet sich hier seit 2014 das Präsidium des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT)

Bildung

Präsidium des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT)

Erweiterung und energetische Ertüchtigung eines Altbaus von 1881

Eine schmale, umlaufende Attika verdeckt die Regenrinnen und lässt den Übergang von Außenwand und Dach nahtlos erscheinen

Eine schmale, umlaufende Attika verdeckt die Regenrinnen und lässt den Übergang von Außenwand und Dach nahtlos erscheinen

Bildung

„Blaue Kita“ in Monheim

Gefaltetes Holzdach mit lichtblauer PUR-Beschichtung

Aufgeständerte Plattform aus Hochwasserschutzgründen und an drei Stellen erhöhte Sheddachkonstruktion

Aufgeständerte Plattform aus Hochwasserschutzgründen und an drei Stellen erhöhte Sheddachkonstruktion

Bildung

Ausbildunsgzentrum für den Baumeisterverband in Gordola

Markantes Zackenprofil

Farbige Sheds charakterisieren das Schulgebäude

Farbige Sheds charakterisieren das Schulgebäude

Bildung

Bailly Schule in Saint-Denis/F

Sheddächer in kräftigen Farben

Gartenseite: Außenhaut aus Kupfer

Gartenseite: Außenhaut aus Kupfer

Bildung

Kindergarten in Königsheim

Mit Kupferblech umhüllte Schrägen durchdringen Flachdach

Geschungene Hülle aus einem Holzrost

Geschungene Hülle aus einem Holzrost

Bildung

Kinderkrippe in Ingolstadt

Geschwungene Hülle mit horizontaler Holzlattung

Ansicht des gläsernen Verbindungsbaus

Ansicht des gläsernen Verbindungsbaus

Bildung

Students Services Centre in Southampton/GB

Atrium mit integrierter Photovoltaik

Markant: Laterne im Firstbereich und Schriftzug im Dach

Markant: Laterne im Firstbereich und Schriftzug im Dach

Bildung

Kantonsbibliothek Baselland in Liestal/CH

Gauben aus dunklem Kupfer

Nachtansicht

Nachtansicht

Bildung

Universum Science Center in Bremen

Leimholzbinder mit Edelstahlschindeln

Dachkult

Die Initiative Steildach diskutiert Grundsätze und bringt Architekten und Planer in den Dialog. Infos und Inspiration unter dachkult.de sowie im Magazin stadt/land/dach.

Partner-Anzeige