Glasdach: Einbau

Gallerie

Die Montage von Glasdachelementen auf Flachdächern erfolgt in der Regel auf Stahlblechzargen, Holzaufkantungen, Betonaufkantungen oder direkt auf der Stahlunterkonstruktion. Die Abdichtung zum Baukörper wird im Zuge des Einbaus über Folien bzw. Einblechungen hergestellt.

Die auf dem Markt erhältlichen Systeme sind vom Aufbau her sehr ähnlich: Als Tragwerk dienen Aluminium- bzw. Stahlprofile, die mit einer, als Sekundärentwässerung nutzbaren, unteren Dichtungsebene belegt sind. Darin lagert je nach Anforderung die Einfach- oder Isolierverglasung, die individuell als Wärme- und/oder Sonnenschutzglas mit unterschiedlichsten Wärmedurchgangskoeffizienten ausgeführt werden kann. Über einen der thermischen Trennung dienenden Kunststoffsteg wird die äußere Dichtebene fixiert und das komplette Verglasungspaket mittels Deckleisten mit dem Tragwerk verschraubt.

Um den Montageaufwand gering zu halten, werden meist die Elemente im Werk zu Baugruppen zusammengefügt und die untere Dichtebene bei trockenen, warmen Bedingungen erstellt, so dass auf der Baustelle nur noch die vorgefertigten Teile an den Montagestößen von Konstruktion und Dichtung verbunden und am Baukörper fixiert werden müssen. Anschließend erfolgt die Verglasung und Abdichtung.

Die Vorteile dieser Verfahrenweise sind

  • Reduzierung der Montagezeit
  • Höhere Sicherheit durch kontrollierte Bedingungen im Werk
  • Geringe Witterungsabhängigkeit

Diese Art des Einbaus von Tageslichtelementen kann in allen Flachdächern erfolgen, sie eignet sich aber auch für alle anderen Dachformen.

Die Konstruktionen bieten eine hohe Stabilität, gute U-Werte der Gesamtverglasung (z.B. für Büro- und Wohnbereiche) und viele Möglichkeiten der individuellen Gestaltung. Durch die thermische Trennung des Profilsystems kommt es zu keiner Kondensatbildung an der Profilinnenseite. Ein zusätzlicher, außen angebrachter Sonnenschutz ist in verschiedenen Varianten möglich. Die Konstruktionen können sowohl pressblank als auch in sämtlichen RAL-Farbtönen beschichtet werden.

Artikel zum Thema

Oberlichter als Gestaltungselement: Kindergarten in Neumarkt/A von kadawittfeldarchitektur

Öffnungen

Flachdachöffnungen

Tageslicht hat großen Einfluss auf ein Gebäude und seine Nutzer. Natürliches Licht reduziert nicht nur den Energiebedarf und...

Glaskuppel

Öffnungen

Glasdach: Konstruktionen

Glasdächer ermöglichen einen maximalen Tageslichteintrag, da der Zenitlichtanteil besonders hoch ist. Die Größe der Öffnung sollte...

Öffnungen

Glaspyramiden

Industriell vorgefertigte Glaspyramiden sind Serienprodukte, die in verschiedenen Größen, Formen und Farben angeboten werden....

Zum Seitenanfang

Flachdachöffnungen

Oberlichter als Gestaltungselement: Kindergarten in Neumarkt/A von kadawittfeldarchitektur

Tageslicht hat großen Einfluss auf ein Gebäude und seine Nutzer. Natürliches Licht reduziert nicht nur den Energiebedarf und...

Glasdach: Einbau

Vorgefertigtes Glasdachelement im flachen Dach: Fraunhofer-Institut in Kaiserslautern von Architekten: AS Plan, Kaiserslautern

Die Montage von Glasdachelementen auf Flachdächern erfolgt in der Regel auf Stahlblechzargen, Holzaufkantungen, Betonaufkantungen...

Glasdach: Konstruktionen

Glaskuppel

Glasdächer ermöglichen einen maximalen Tageslichteintrag, da der Zenitlichtanteil besonders hoch ist. Die Größe der Öffnung sollte...

Glaspyramiden

Industriell vorgefertigte Glaspyramiden sind Serienprodukte, die in verschiedenen Größen, Formen und Farben angeboten werden....

Lichtbänder

Gesunde, dynamische und betriebskostenfreie Beleuchtung

Lichtbänder in Fachdächern erfüllen drei Hauptfunktionen: Sie ermöglichen eine gesunde, dynamische und betriebskostenfreie...

Lichtbänder: Einbau

Aufsetzzarge für ein satteldachförmiges Lichtband, U-Profil als statisches Tragelement ist in das Flachdach integriert

Die Montage von Lichtbänder kann oberhalb von Aufkantungen in Form von Holzleimbindern, Stahlprofilen oder Stahlbeton erfolgen,...

Lichtbänder: Technische Eigenschaften

Während der Montage: 5,00 m breite Bogenlichtbänder

Grundsätzlich lassen sich drei verschiedene Konstruktionen bei Lichtbändern unterscheiden: Bögen-, Sattel- und Sheddächer. Die...

Lichtkuppeln

Eine Lichtkuppel als fertiges Bauelement besteht aus Kuppel und Aufsatzkranz. Bei den Aufsatzkränzen sind Produkte aus Stahl,...

Lichtkuppeln: Technische Daten

Lichtkuppeln werden in zwei-, drei- oder auch vierschaliger Ausführung angeboten und erreichen dabei U-Werte zwischen ca. 2,5 und...

Rauch- und Wärmeabzugsanlage (RWA)

Die Rauch- und Wärmeabzugsanlage (RWA) dient dazu das Gebäude während eines Brandes durch einen schnellen Rauchabzug möglichst...

RWA: Anforderungen

Auswirkung einer automatischen RWA im Brandfall

Bauaufsichtliche Anforderungen an RWA nach BauregellisteDie Anforderungen an Rauch- und Wärmeabzugsanlagen (RWA) bzw. Rauch- und...

RWA: Steuerung

Dachaufsicht des Terminal 2

Bei modernen Gebäuden hält der Einsatz von Gebäudeleittechniken (GLT) immer mehr Einzug. Unterschiedliche GLT, wie etwa zur...

RWG: Aerodynamischer Querschnitt

RWA-Doppelklappe

Rauch- und Wärmeabzugsgeräte (RWG) sind die auf dem Flachdach eingebauten Fensterelemente einer Rauch- und Wärmeabzugsanlage...

RWG: Konstruktionen und Auslöser

Lichtkuppel mit integriertem RWA-System inkl. 230 V Lüftungsmotoren an einem Baumarkt in Gießen vom Architekturbüro Wolfgang Schmidt, Linden

Rauchabzugsgeräte (RWG) können entweder als Einzel- oder als Doppelklappenkonstruktion geliefert werden. Als Einzelgeräte sind sie...

Bauder Dachbiotop

Naturschutz auf dem Flachdach
– über das ökologische Potenzial
von Dachbegrünungen

Partner