Zweifachsporthalle in Bielefeld

Sporthalle und Aula

Diese Erweiterung einer Grundschule in Bielefeld-Ubbedissen ist doppelt nutzbar: Sie dient als Sporthalle und Aula in einem. Die Architekten Wannenmacher und Möller positionierten das Gebäude auf einer an das Schulgebäude angrenzenden Brachfläche und verknüpften es so unmittelbar mit den vorhandenen Sportplätzen und dem Hauptgebäude selbst. Um kurze Wege für die Schüler und Lehrer zu gewährleisten, orientiert sich der Eingang zu den Klassenräumen und erhielt - zur räumlichen Betonung - ein weit auskragendes Vordach.

Gallerie

Das Raumprogramm sah zusätzlich zu beiden Sportflächen alle notwendigen Nebenräume wie Geräteräume, Umkleiden, Waschräume, Toiletten sowie eine Technikzentrale vor. Außerdem sollte ein Vereinsraum mit Theke integriert werden. Die geforderten Nebenräume liegen übereinander, um den Baukörper kompakt zu halten. Das Foyer und der angeschlossene Vereinsraum befinden sich dagegen im EG, in einer Ebene mit der Sporthalle. Zwei Treppen erschließen die Räume im OG, ein innen liegender Erschließungsgang kann gleichzeitig als Zuschauertribüne genutzt werden. Dieser Gang ist sowohl über die Halle als auch über zwei große Fenster an den jeweiligen Enden des Ganges belichtet und erhielt dadurch auch weite Ausblicke in die westfälische Landschaft.

Wärmedämmung/Konstruktion
Die Gründung aus Stahlbeton wurde außen mit 60 mm extrudiertem Polystyrol gedämmt, darüber befinden sich die Stahlbetonaußenwände als Dreifachwände, d.h. als zweischaliges Fertigteil mit innerem Ortbetonkern. Sie erhielten eine außenseitige EPS Dämmung (120 mm) als Wärmedämmverbundsystem und eine Bekleidung aus hinterlüftetem Profilbauglas. Als statisches System für die Fassade wählten die Architekten eine Pfosten-Riegel-Konstruktion aus Aluminium. Die geschlossenen Hallenwände aus Beton sind innenseitig mit einer Prallwand aus Holz verkleidet und verfügen über eine Höhe von 3.50 m. Darüber trägt ein transparentes Stahltragwerk bestehend aus Stützen und Fachwerkträgern das Dach mit einer Trapezblecheindeckung. Als Innenwände dient überwiegend verputztes Kalksandsteinmauerwerk, die Decken wurden dagegen wieder aus Stahlbeton ausgeführt und mit einer EPS-Gefälledämmung ausgestattet.

Zur Nordseite - der Tribüne gegenüber - lässt ein großes Lichtband in der Fassade ungefiltertes Licht herein. An den Giebelseiten ist dagegen die Profilbauglasfassade mit einem inneren Kern aus transparenter Wärmedämmung verkleidet. Sie besteht aus einem Glasgespinst, das die Wärmedämmung des Profilbauglases wesentlich verbessert und zusätzlich als lichtstreuende Isoliereinlage dient. Durch seine hohe lichtstreuende Wirkung wird eine nahezu schlagschattenfreie Raumausleuchtung erreicht, was bei vielen Sportarten als großer Vorteil gilt. Der g-Wert liegt bei 43 Prozent, der U-Wert bei 1,36 W/m²K.

Folgende Wärmedurchgangskoeffizienten konnten erreicht werden:

  • Außenwand Beton: 0,263 W/(m²K)
  • Außenwand Profilbauglas mit TWD: 0,136 W/(m²K)
  • Dach Halle: 0,237 W/(m²K)  
  • Dach Nebenräume: 0,231 W/(m²K)
  • Bodenplatte: 0,415 W/(m²K)

Bautafel

Architekten: Wannenmacher + Möller, Bielefeld
Projektbeteiligte:
Ingenieurbüro Grage, Herford (Statik) Ingenieurbüro Günther Breder, Bad Salzuflen (Glasstatik); Ingenieurbüro Hense, Gütersloh (HLS); Burckard Schröder & Partner, Bielefeld (Elektro); Kortemeier Brokmann, Herford (Außenanlagen)
Bauherren: Grundschule Ubbedissen
Fertigstellung: 2010
Standort: Bielefeld

Fachwissen zum Thema

Verbände

Fachverband Transparente Wärmedämmung

Der Fachverband Transparente Wärmedämmung ist ein Zusammenschluss von Herstellern, Forschungsinstituten und unabhängigen...

Glasfasern

Dämmstoffe

Glasfasern

Glasfasern werden als Kurz- und Langfasern hergestellt. Sie dienen zur Bewehrung von Putzen, Fassadenplatten und...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Dämmstoffe sponsored by:
Deutsche Rockwool | Kontakt 02043 / 408 408 |  www.rockwool.de
Zum Seitenanfang

Seit über 35 Jahren bietet das Vitus Freizeitbad in Everswinkel den Badegästen verschiedene Becken sowie einen Außenbereich zum Schwimmen und Planschen

Seit über 35 Jahren bietet das Vitus Freizeitbad in Everswinkel den Badegästen verschiedene Becken sowie einen Außenbereich zum Schwimmen und Planschen

Sport/​Freizeit

Vitus Freizeitbad in Everswinkel

Dachsanierung mit Steinwolledämmung

Die Höllentalangerhütte liegt auf 1.387 Meter Höhe in einem Taleinschnitt des Wettersteingebirges

Die Höllentalangerhütte liegt auf 1.387 Meter Höhe in einem Taleinschnitt des Wettersteingebirges

Sport/​Freizeit

Höllentalangerhütte im Wettersteingebirge

Dämmung aus extrudiertem Polysterol, Steinwolle und Holzfasern

Wasserseite des Kranhauses

Wasserseite des Kranhauses

Sport/​Freizeit

Hotel nhow in Berlin

Fassadendämmsysteme mit Klinker und Aluminium

Zweifachsporthalle in Bielefeld

Sport/​Freizeit

Zweifachsporthalle in Bielefeld

Sporthalle und Aula

Biohotel im Apfelgarten

Biohotel im Apfelgarten

Sport/​Freizeit

Bio-Hotel in Hohenbercha

Gästehaus mit ökologischem Energiekonzept

Sport/​Freizeit

Indoorspielhalle in Friedrichskoog

Sichtbare Holzskelettkonstruktion

Veranstaltungshalle mit eigenem Bootsanleger

Veranstaltungshalle mit eigenem Bootsanleger

Sport/​Freizeit

Multifunktionshalle O2 World in Berlin

Brand-, Schall- und Wärmeschutz mit Steinwolle

Sport/​Freizeit

Sporthalle in Weinsberg

Transparente Wärmedämmung

Außenansicht des Daches

Außenansicht des Daches

Sport/​Freizeit

Tempodrom in Berlin

Skulpturales Dach mit guten Energiewerten

Eingangsbereich des Allwetterbades

Eingangsbereich des Allwetterbades

Sport/​Freizeit

Allwetterbad in Senden

Vom Hallen- zum Freibad: Auffahrbares Dach

Schallschutz-Finder

Mit zwei Klicks zum idealen Dachaufbau – mit dem Online-Programm von ROCKWOOL

Partner-Anzeige