Wilhelm-Busch-Gymnasium in Stadthagen

Metall-Akustik-Decken in Orange

Gallerie

Der Umbau und die Erweiterung des Wilhelm-Busch-Gymnasiums in Stadthagen entstand nach Plänen des Architekten Axel Nieberg aus Hannover. In vier Bauabschnitten wurde zuerst die Verwaltung des Schulhauses aus den 70er Jahren umgebaut, dann eine neue Cafeteria mit Atrium geschaffen, das Lehrerzimmer mit einem Erweiterungsbau versehen und abschließend eine Pausenhalle hinzugefügt.

Dabei nutzt der Architekt das klare Achsraster des bestehenden Stahlbetonskelettbaus und setzt dessen Linienführung fort. Um die Verwaltung mit ausreichend Licht zu versorgen, wurde dieser Bereich bis zum Rohbau zurückgebaut. Satinierte Glaswände trennen nun die Büros vom Foyer- und Erschließungsbereich. Durch das Glas dringt das Licht aus den Büros bis tief in den Raum. Im Wartebereich setzt ein roter Veloursteppich, der bündig in den Boden aus hellem Eichenholzparkett eingelassen ist, einen farbigen Akzent.

Die Erweiterung des Lehrerzimmers fügt sich zwischen zwei bestehende Gebäude ein und ihre Glasfassade schafft hier eine transparente Fuge. Den Innenraum prägt beige durchgefärbter Sichtbeton - im Gegensatz zur Cafeteria mit Atrium, die überwiegend mit Douglasienholz gestaltet ist. Hier sind alle Möbel, die der Architekt selbst entworfen hat und die breiten Dielen aus diesem Holz.

Die neue Pausenhalle ist ein Sichtbetonbau. Sein gegliedertes Stützen- und Deckensystem ist mit einem Rohrsystem zur Bauteilaktivierung durchzogen, das das Erwärmen und Kühlen der Bauteile ermöglicht und zudem ein angenehmes Raumklima erzeugt. Wie im Lehrerzimmer wurde auch hier der Beton in warmem Beige durchgefärbt. Das Deckenraster ist auf dem Boden durch die Verlegerichtung der Douglasienholzdielen nachgebildet. Ein anthrazitfarbener Terrazzoboden markiert die umlaufende Gangzone. Bündig darin eingelassen sind Glasvitrinen, die mit Arbeiten aus dem Kunstunterricht bestückt werden. Eigens für dieses Gebäude entwickelte Leuchten übernehmen neben der üblichen Funktion auch die Notbeleuchtung und inszenieren abends die orangefarbenen Paneele in den Kassettendecken.

Akustik
Die Pausenhalle dient nicht nur dem Aufenthalt der Schüler zwischen den Unterrichtsstunden, sondern wird auch für Veranstaltungen genutzt. Um den unterschiedlichen akustischen Anforderungen gerecht zu werden, entwickelte der Architekt ein Konzept, das sich aus mehreren Elementen zusammensetzt.

So verbessert die als gegliedertes Stützen- und Deckensystem ausgearbeitete Tragstruktur die Akustik der Pausenhalle. Zudem sind in die Ausfachungen der Rasterdecke unterhalb des Glasdaches orangefarbene Akustikpaneele eingefügt. Verwendet wurde eine perforierte Metall-Akustik-Verkleidung mit verdecktem Lochanteil. Deren Ansichtseite ist mit einem Akustikvlies versehen, das mit reinorangem Strukturlack (RAL 2004) beschichtet ist. Auf der Rückseite der Paneele ist 20 mm starke, schalldämpfende Minteralwolle befestigt; eine 20 mm hohe Luftschicht dient der Hinterlüftung. Neben der Akustikverbesserung filtern die Paneele das einfallende Licht und erzeugen auch bei trübem Wetter eine freundliche Atmosphäre.

Akustisch besteht der Raum aus zwei Zonen: dem Saal und der Bühne. Über der Bühne sind die Felder der Kassettendecke mit Plexiglasscheiben geschlossen. Damit wird der Schall in diesem Bereich reflektiert und Sprache für die Zuhörer im Saal verständlich. Neben der Deckenverkleidung dienen bei Veranstaltungen ein mittig angeordneter Trennvorhang, die weichen Bühnenvorhänge sowie die Polsterung der Bestuhlung als poröse Absorber und unterstützen eine gute Raumakustik.

Bautafel

Architekten: Axel Nieberg, Hannover
Projektbeteiligte: IB Harmening, Bückeburg (Statik, Bauphysik); IB Gundermann, Minden (Haustechnik); Schöler Ingenieure, Hameln (Elektro); Nieberg Architcts mit Lichtbreust GmbH, Hannover (Lichtplanung); BER Deckensysteme GmbH, Hövelhof (Akustikverkleidung)
Bauherr: Landkreis Schaumburg
Fertigstellung: 2007
Standort: Schachtstr. 53, Stadthagen
Bildnachweis: Axel Nieberg, Hannover

Artikel zum Thema

Orangefarbene Bestuhlung im Kongress- und Kulturzentrum Brucknerhaus in Linz (Architekt: Heikki Siren, Helsinki)

Orangefarbene Bestuhlung im Kongress- und Kulturzentrum Brucknerhaus in Linz (Architekt: Heikki Siren, Helsinki)

Raumelemente

Bestuhlungen in Publikumsflächen

In Publikumsflächen werden als Reihenabstand etwa 0,90 Meter und als Stuhlbreite etwa 0,60 Meter angenommen. Der...

Typischer Verlauf des Schallabsorptionsgrades von porösen Absorbern in Abhängigkeit von der Frequenz

Typischer Verlauf des Schallabsorptionsgrades von porösen Absorbern in Abhängigkeit von der Frequenz

Schallabsorption

Poröse Schallabsorber

Die Schallabsorption durch poröse Stoffe beruht vor allem auf der Umwandlung der Schallenergie in Wärmeenergie. Sie wird durch...

Richtungsfaktor für Sprache in der horizontalen Ebene bei verschiedenen Frequenzen

Richtungsfaktor für Sprache in der horizontalen Ebene bei verschiedenen Frequenzen

Schall/​Lärm

Richtwirkung von Sprache

Das obenstehende Bild zeigt den Richtungsfaktor für Sprache in der horizontalen Ebene. Die Richtwirkung ist bei niedrigen...

Gemusterter Vorhangstoff  zur Verbesserung der Raumakustik

Gemusterter Vorhangstoff zur Verbesserung der Raumakustik

Schallabsorption

Schallabsorption durch Vorhänge

Vorhänge und Textilien stellen eine spezielle Form poröser Schallabsorber dar, die u.a. gern dort eingesetzt werden, wo...

Schulen/​Universitäten

Vortragsräume und Auditorien

Die Volumenkennzahl von großen Vortragsräumen sollte zwischen 4 bis 6 m³ je Person liegen. Das entspricht z.B. bei 500 Plätzen...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Zum Seitenanfang

Platzmangel machte eine Erweiterung des Gymnasiums Egg im Bregenzer Wald notwendig

Platzmangel machte eine Erweiterung des Gymnasiums Egg im Bregenzer Wald notwendig

Bildung

Erweiterungsbau Gymnasium Egg in Vorarlberg

Kanteln als Schallabsorber für die Decke

Der silbern schimmernde Neubau beherbergt das Nationale Institut für Territorialstudien (INET), eine Hochschule, die auf die Aus- und Weiterbildung Verwaltungsmitarbetern spezialisiert ist

Der silbern schimmernde Neubau beherbergt das Nationale Institut für Territorialstudien (INET), eine Hochschule, die auf die Aus- und Weiterbildung Verwaltungsmitarbetern spezialisiert ist

Bildung

Nationales Institut für Territorialstudien in Straßburg

Akustiksegel, Loch- und Schlitzplattenabsorber

Der abgewinkelte Wohnungsbau An der Sebastiankirche schließt das Grundstück nach Westen hin zu einer mehrspurigen Straße ab (Nordwestansicht)

Der abgewinkelte Wohnungsbau An der Sebastiankirche schließt das Grundstück nach Westen hin zu einer mehrspurigen Straße ab (Nordwestansicht)

Bildung

Wohnbau und Kita St. Sebastian in Münster

Lärmschutz durch geschickte Anordnung

Durch die Einbettung in das abfallende Gelände fügt sich das große und hohe Volumen der Sporthalle besser in die vorörtliche Bebauungsstruktur (Nordostansicht)

Durch die Einbettung in das abfallende Gelände fügt sich das große und hohe Volumen der Sporthalle besser in die vorörtliche Bebauungsstruktur (Nordostansicht)

Bildung

Sporthalle des Hacine-Cherifi-Gymnasiums in Rillieux-La-Pape

Lärmreduktion durch Wände und Decken aus Holz und Stroh

Ansicht Nord: Kopfbau mit Haupteingang

Ansicht Nord: Kopfbau mit Haupteingang

Bildung

Chetham’s School of Music in Manchester

Übungsräume und Konzertsaal akustisch entkoppelt

Ein weiträumiger, geschützter Pausenhof vermittelt zwischen Alt und Neu sowie den verschiedenen Funktionen, ist zentraler Treffpunkt und Verteiler zugleich

Ein weiträumiger, geschützter Pausenhof vermittelt zwischen Alt und Neu sowie den verschiedenen Funktionen, ist zentraler Treffpunkt und Verteiler zugleich

Bildung

Erweiterung des Gymnasiums Oberursel

Baffeldecken und rautenförmiges Holzfaltwerk in der Aula

Ansicht Südwest mit Haupteingang

Ansicht Südwest mit Haupteingang

Bildung

Sanierung des Spezialtraktes der Kantonsschule in Wetzikon

Doppelwände und -böden verhindern Schallübertragung

Bildschirmstationen ersetzen heute die zuvor einfachen Tische und Stühle

Bildschirmstationen ersetzen heute die zuvor einfachen Tische und Stühle

Bildung

Renovierung der Zentralbibliothek in Zürich

Stoffpaneele in Blau und Grün trennen elektronische Arbeitsplätze

Die Sporthalle ist an drei Seiten von Nebenräumen eingefasst und orientiert sich mit ihren Verglasungen nach Nordwesten

Die Sporthalle ist an drei Seiten von Nebenräumen eingefasst und orientiert sich mit ihren Verglasungen nach Nordwesten

Bildung

Turnhalle der Grundschule auf dem Tempelhofer Feld in Berlin

Glasfasergewebe verhüllt abgehängte Akustikplatten

Pausenhalle

Pausenhalle

Bildung

Wilhelm-Busch-Gymnasium in Stadthagen

Metall-Akustik-Decken in Orange

Senkrechte Glaslamellen umhüllen das Gebäude von außen

Senkrechte Glaslamellen umhüllen das Gebäude von außen

Bildung

Ørestad College in Kopenhagen

Lernen ohne Klassenzimmer

Aus einem halben Dutzend kleiner Büros wurde ein großer, lichter Raum

Aus einem halben Dutzend kleiner Büros wurde ein großer, lichter Raum

Bildung

Studenten Service Zentrum der Universität Leipzig

Fugenlose Akustikdecke mit strukturierter Oberfläche

Eingangsbereich im Neubau, der die bestehenden Baukörper miteinander verbindet

Eingangsbereich im Neubau, der die bestehenden Baukörper miteinander verbindet

Bildung

Samuel-Heinicke-Realschule in München

Optimierte Hörbedingungen

Die akustisch sanierten und umgestalteten Flure

Die akustisch sanierten und umgestalteten Flure

Bildung

Umbau der Galilei- und Liebmann-Schule in Berlin

Akustisch wirksame "Wasserwelt"

Die Fassade des Erweiterungsbaus korrespondiert optisch mit der Fassade der benachbarten Neuen Aula

Die Fassade des Erweiterungsbaus korrespondiert optisch mit der Fassade der benachbarten Neuen Aula

Bildung

Tonmeisterstudio in Detmold

Aufgestockter Leichtbau mit hervorragender Akustik

Studenten der Fachhochschule Lippe und Höxter entwerfen, planen und realisieren ihre eigene Hochschule

Studenten der Fachhochschule Lippe und Höxter entwerfen, planen und realisieren ihre eigene Hochschule

Bildung

Campus Emilie in Detmold

Holzwolleplatten in akustisch sensiblen Bereichen

Mediothek in Krefeld

Bildung

Mediothek in Krefeld

Gute Sprachverständlichkeit im offenen Raumfluss

Fassade aus Weidengeflecht

Fassade aus Weidengeflecht

Bildung

Umbau und Erweiterung einer Schule in Schulzendorf

Schallabsorbierende Decken in leuchtenden Farben

Baukörper aus Glas und Beton

Baukörper aus Glas und Beton

Bildung

Kindergarten in Langdorf/CH

Schallabsorption durch abgehängte Holzakustikplatten

Orchesterprobensaal

Orchesterprobensaal

Bildung

Hochschule für Musik Hanns Eisler in Berlin

Kunststoffelemente als Reflektoren und Absorber

Galerie im Speisesaal

Galerie im Speisesaal

Bildung

Luise-Meitner-Gymnasium in Unterhaching

Akustisch wirksame Wand- und Deckenbekleidungen

Süd-Westansicht mit Kopfbau

Süd-Westansicht mit Kopfbau

Bildung

Kindertagesstätte in Berlin

Schallabsorbierende Akustikdecken optimieren die Nachhallzeit

Ansicht Barcode-Fassade aus bedrucktem Glas und Faserzementplatten

Ansicht Barcode-Fassade aus bedrucktem Glas und Faserzementplatten

Bildung

Informatik-Fakultät der TU in Dresden

Faserzementplatten für die Raumakustik

Inseln der Ruhe

Textilien tragen maßgeblich zur
Schallabsorption bei. Création
Baumann bietet die weltgrößte
Vielfalt an Akustikstoffen.

Partner-Anzeige