Kindertagesstätte in Berlin

Schallabsorbierende Akustikdecken optimieren die Nachhallzeit

Gallerie

Die für 100 Kinder im Alter von acht Wochen bis sechs Jahren konzipierte Kindertagesstätte befindet sich an der Baseler Straße im Schweizer Viertel in Berlin-Lichterfelde. Um die knappe Grundstücksfläche optimal auszunutzen und eine Spielfläche von 1.000 m² freizuhalten, erhielt der Baukörper einen L-förmigen Grundriss. Der langgestreckte, zweigeschossige Baukörper gliedert sich in einen Ost-West orientierten Hauptbau an der Baseler Straße mit den Gruppen- und Nebenräumen sowie einen dreigeschossigen Nord-Süd orientierten Kopfbau für ergänzende Nutzungen. Die Haupterschließung erfolgt von der Westseite über ein zentrales Foyer, das die unterschiedlichen Funktionsbereiche miteinander verbindet.

Bei der Gestaltung des klaren Baukörpers spielte das Farbkonzept eine wichtige Rolle. Die Fassade ist mit verschieden großen Holzpaneelen verkleidet. Die warme Holzfarbe der Fassade kontrastiert im Inneren mit dem weißen Putz der Wände und dem blauen Linoleumbelag der Flure. Die Gruppenräume sind mit Buchenparkett ausgelegt und haben im Erdgeschoss einen direkten Zugang zum Garten.

In einer Abfolge kleiner Glasschaukästen entlang der Flure versammelt Olf Kreisels Kunstinstallation „Da liegt der ganze Kram auf dem Tisch“ die von Kindern gefundenen Gegenstände des täglichen Lebens.

Akustik
Eine mangelhafte Akustik führt zu einer schlechten Sprachverständlichkeit. Die Folge ist, das die Konzentration abbricht und Kommunikationsketten reißen. Das betrifft besonders Räume, in denen sich viele Personen und speziell Kinder aufhalten. Mit Akustikdecken lässt sich die Nachhallzeit optimieren, die das zentrale Kriterium für die Bewertung der akustischen Eigenschaften eines Raums darstellt.

In den Gruppenräumen und Fluren der Kindertagesstätte sind die Decken als akustisch wirksame Oberflächen mit abgehängten Akustikdesignplatten versehen. Die an die Stahlbetondecken angebrachte Unterkonstruktion besteht aus verzinkten Stahlblechprofilen mit drucksteifen Abhängern. Auf eine 20 mm dicke Dämmschicht aus mineralischem Faserdämmstoff (Schallschluck-Platte) sind durchlaufend gelochte Gipskarton-Lochplatten mit gerader Rundlochung 8/18 R angebracht. Die Rückseiten der 12,5 mm dicken Gipskartonplatten sind mit schallabsorbierendem Faservlies kaschiert. Mit dieser Maßnahme wird ein Schallabsorptionsgrad von α = 0,79 erreicht.

Bautafel

Architekten: Peter W. Schmidt, Berlin
Projektbeteiligte: Klein + Albert und Partner, Karlsruhe (Tragwerksplanung); Integ, Berlin (Technische Ausrüstung); Moll GmbH, Berlin (Akustik)
Bauherr: Bundesbauamt Berlin II
Fertigstellung: 2006
Standort: Baseler Straße 161, Berlin
Bildnachweis: Peter W. Schmidt

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Zum Seitenanfang

Der silbern schimmernde Neubau beherbergt das Nationale Institut für Territorialstudien (INET), eine Hochschule, die auf die Aus- und Weiterbildung Verwaltungsmitarbetern spezialisiert ist

Der silbern schimmernde Neubau beherbergt das Nationale Institut für Territorialstudien (INET), eine Hochschule, die auf die Aus- und Weiterbildung Verwaltungsmitarbetern spezialisiert ist

Bildung

Nationales Institut für Territorialstudien in Straßburg

Akustiksegel, Loch- und Schlitzplattenabsorber

Der abgewinkelte Wohnungsbau An der Sebastiankirche schließt das Grundstück nach Westen hin zu einer mehrspurigen Straße ab (Nordwestansicht)

Der abgewinkelte Wohnungsbau An der Sebastiankirche schließt das Grundstück nach Westen hin zu einer mehrspurigen Straße ab (Nordwestansicht)

Bildung

Wohnbau und Kita St. Sebastian in Münster

Lärmschutz durch geschickte Anordnung

Durch die Einbettung in das abfallende Gelände fügt sich das große und hohe Volumen der Sporthalle besser in die vorörtliche Bebauungsstruktur (Nordostansicht)

Durch die Einbettung in das abfallende Gelände fügt sich das große und hohe Volumen der Sporthalle besser in die vorörtliche Bebauungsstruktur (Nordostansicht)

Bildung

Sporthalle des Hacine-Cherifi-Gymnasiums in Rillieux-La-Pape

Lärmreduktion durch Wände und Decken aus Holz und Stroh

Ansicht Nord: Kopfbau mit Haupteingang

Ansicht Nord: Kopfbau mit Haupteingang

Bildung

Chetham’s School of Music in Manchester

Übungsräume und Konzertsaal akustisch entkoppelt

Ein weiträumiger, geschützter Pausenhof vermittelt zwischen Alt und Neu sowie den verschiedenen Funktionen, ist zentraler Treffpunkt und Verteiler zugleich

Ein weiträumiger, geschützter Pausenhof vermittelt zwischen Alt und Neu sowie den verschiedenen Funktionen, ist zentraler Treffpunkt und Verteiler zugleich

Bildung

Erweiterung des Gymnasiums Oberursel

Baffeldecken und rautenförmiges Holzfaltwerk in der Aula

Ansicht Südwest mit Haupteingang

Ansicht Südwest mit Haupteingang

Bildung

Sanierung des Spezialtraktes der Kantonsschule in Wetzikon

Doppelwände und -böden verhindern Schallübertragung

Bildschirmstationen ersetzen heute die zuvor einfachen Tische und Stühle

Bildschirmstationen ersetzen heute die zuvor einfachen Tische und Stühle

Bildung

Renovierung der Zentralbibliothek in Zürich

Stoffpaneele in Blau und Grün trennen elektronische Arbeitsplätze

Die Sporthalle ist an drei Seiten von Nebenräumen eingefasst und orientiert sich mit ihren Verglasungen nach Nordwesten

Die Sporthalle ist an drei Seiten von Nebenräumen eingefasst und orientiert sich mit ihren Verglasungen nach Nordwesten

Bildung

Turnhalle der Grundschule auf dem Tempelhofer Feld in Berlin

Glasfasergewebe verhüllt abgehängte Akustikplatten

Pausenhalle

Pausenhalle

Bildung

Wilhelm-Busch-Gymnasium in Stadthagen

Metall-Akustik-Decken in Orange

Senkrechte Glaslamellen umhüllen das Gebäude von außen

Senkrechte Glaslamellen umhüllen das Gebäude von außen

Bildung

Ørestad College in Kopenhagen

Lernen ohne Klassenzimmer

Aus einem halben Dutzend kleiner Büros wurde ein großer, lichter Raum

Aus einem halben Dutzend kleiner Büros wurde ein großer, lichter Raum

Bildung

Studenten Service Zentrum der Universität Leipzig

Fugenlose Akustikdecke mit strukturierter Oberfläche

Eingangsbereich im Neubau, der die bestehenden Baukörper miteinander verbindet

Eingangsbereich im Neubau, der die bestehenden Baukörper miteinander verbindet

Bildung

Samuel-Heinicke-Realschule in München

Optimierte Hörbedingungen

Die akustisch sanierten und umgestalteten Flure

Die akustisch sanierten und umgestalteten Flure

Bildung

Umbau der Galilei- und Liebmann-Schule in Berlin

Akustisch wirksame "Wasserwelt"

Die Fassade des Erweiterungsbaus korrespondiert optisch mit der Fassade der benachbarten Neuen Aula

Die Fassade des Erweiterungsbaus korrespondiert optisch mit der Fassade der benachbarten Neuen Aula

Bildung

Tonmeisterstudio in Detmold

Aufgestockter Leichtbau mit hervorragender Akustik

Studenten der Fachhochschule Lippe und Höxter entwerfen, planen und realisieren ihre eigene Hochschule

Studenten der Fachhochschule Lippe und Höxter entwerfen, planen und realisieren ihre eigene Hochschule

Bildung

Campus Emilie in Detmold

Holzwolleplatten in akustisch sensiblen Bereichen

Mediothek in Krefeld

Bildung

Mediothek in Krefeld

Gute Sprachverständlichkeit im offenen Raumfluss

Fassade aus Weidengeflecht

Fassade aus Weidengeflecht

Bildung

Umbau und Erweiterung einer Schule in Schulzendorf

Schallabsorbierende Decken in leuchtenden Farben

Baukörper aus Glas und Beton

Baukörper aus Glas und Beton

Bildung

Kindergarten in Langdorf/CH

Schallabsorption durch abgehängte Holzakustikplatten

Orchesterprobensaal

Orchesterprobensaal

Bildung

Hochschule für Musik Hanns Eisler in Berlin

Kunststoffelemente als Reflektoren und Absorber

Galerie im Speisesaal

Galerie im Speisesaal

Bildung

Luise-Meitner-Gymnasium in Unterhaching

Akustisch wirksame Wand- und Deckenbekleidungen

Süd-Westansicht mit Kopfbau

Süd-Westansicht mit Kopfbau

Bildung

Kindertagesstätte in Berlin

Schallabsorbierende Akustikdecken optimieren die Nachhallzeit

Ansicht Barcode-Fassade aus bedrucktem Glas und Faserzementplatten

Ansicht Barcode-Fassade aus bedrucktem Glas und Faserzementplatten

Bildung

Informatik-Fakultät der TU in Dresden

Faserzementplatten für die Raumakustik

Inseln der Ruhe

Textilien tragen maßgeblich zur
Schallabsorption bei. Création
Baumann bietet die weltgrößte
Vielfalt an Akustikstoffen.

Partner-Anzeige