Weingut Alves de Sousa in Santa Marta de Penaguiao

Dunkler Schieferboden für repräsentative Räume

Kraftvolle und vielschichtige Weine entstammen dem Dourotal im Norden Portugals. Das Weinbaugebiet an den Steilhängen im Umland des gewundenen Flussverlaufs wurde bereits Mitte des 18. Jahrhundert festgelegt und gehört heute zum Weltkulturerbe der UNESCO. Die Rebstöcke wachsen auf einem Untergrund aus präkambrischem Schiefer – ein Boden, der die Feuchtigkeit speichert, sodass sie die heißen, trockenen Sommer überstehen können. Ein neues Gebäude der Weinkellerei Alves de Sousa, das Produktion, Verkostung und Verkauf vereint, erhebt sich als dunkler Block an einem Hang der Gemeinde Santa Marta de Penaguiao; das Weingut selbst befindet sich etwa auf halber Strecke von der Stadt Richtung südlichem Dourotal.

Gallerie

Der von Belém Lima Architekten entworfene zweigeteilte Baukörper setzt sich aus einem höheren kleinen und einem massigen, lang gestreckten Quader mit Aufsätzen zusammen. Sie sind gestaffelt am Hang platziert, die mäandernde Landstraße führt unmittelbar daran vorbei. Für den Abtransport des Weines hat das große untere Produktionsgebäude eine separate Zufahrt an der schmalen Nordseite, während der höher gelegene Gebäudeteil an der Hangseite im Osten erschlossen wird. Hier übernimmt ein turmartiger Eingangsbau repräsentative Funktion: Während seine unteren beiden Ebenen in den Hang gegraben sind und Räume für die Mitarbeiter enthalten – Umkleiden, Kantine und Verwaltung – stehen die oberen beiden Etagen den Besuchern offen. Mit einem Verkaufsraum, einem großzügig verglasten Flur, der Einblicke in Lager und Produktion ermöglicht, sowie einem Saal für Verkostungen auf der höchsten Ebene. Schließlich ist auch das Dach begehbar, das fantastische Aussichten über die umliegenden Weinberge eröffnet.

Der eigentliche Weinkeller mit seinen Holz- und Edelstahlfässern liegt auf der untersten Ebene in dem großen schwarzen Block verborgen. Die Anlieferung der Trauben erfolgt über einen überdachten Außenraum am südlichen Ende mit direkter Anbindung an die Weinberge. Auf gleicher Ebene folgen Kelterei, Labor, Zwischenproduktion und Abfüllung. Zwei hohe senkrechte Dachaufbauten führen Tageslicht in die darunterliegenden Treppenhäuser. Die dunkle Fassade aus schwarzem Klinkermauerwerk ist hinterlüftet, die massive Betonkonstruktion mit Mineralwolle gedämmt.

Schiefer
Das Gebäude fügt sich dezent und doch wirkungsvoll in die Landschaft, es soll Weinliebhaber aus dem In- und Ausland anziehen. Verkaufs- und Verkostungsraum haben demnach eine wichtige Funktion, sie sind Schaufenster und Visitenkarte zugleich. In einer Weinregion, deren Rebsorten auf Schiefer gedeihen, ist ein Bodenbelag aus dem Millionen Jahre alten Naturstein natürlich erste Wahl. So sind die Böden in den repräsentativen Räumen mit großen schwarzen Schieferplatten bedeckt. Es handelt sich um brasilianischen Schiefer, der häufig als Bodenbelag im Innenraum eingesetzt wird. Die zwei Zentimeter dicken Platten im Format 40 x 60 cm sind im Rechteckverband auf 15 cm Estrich verlegt, ihre Oberflächen gebürstet. Auch die Treppe von der dritten zur vierten Etage ist mit dunklen Schieferplatten belegt. (us)

Bautafel

Architekten: Belém Lima Arquitectos, Vila Real
Projektbeteiligte: Norvia, Vila Real (Ingenieure); Manuel Joaquim Caldeira, Freixo de Espada À Cinta (Bauunternehmer)
Bauherr: Domingos Alves Sousa
Fertigstellung: 2015
Standort: Rua Dr. Amândio de Figueiredo 1305, Cumieira, Santa Marta de Penaguião, Portugal
Bildnachweis: Fernando Guerra | Sérgio Guerra www.ultimasreportagens.com

Fachwissen zum Thema

Pitangui, ein Abbaugebiet

Pitangui, ein Abbaugebiet

Schieferarten

Mustang Schiefer

Mustang Schiefer stammt aus dem Bundesstaat Minas Greis, im Südosten Brasiliens. Er wird dort in drei Gebieten abgebaut, die sich...

Zonierung des Wohnraums durch einen mit Schiefer bekleideten Kamin

Zonierung des Wohnraums durch einen mit Schiefer bekleideten Kamin

Werkstoff Schiefer

Schiefer im Innen- und Außenbereich

Die Verbindung von innen und außen ist häufig der Wunsch von Bauherren und/oder Architekten. Naheliegend ist die Verwendung des...

Rechteckverband mit Kreuzfugen

Rechteckverband mit Kreuzfugen

Verlegemuster/​-arten

Schieferböden: Rechteckverband

Der Rechteckverband ist ein häufiges Verlegemuster von Natursteinböden. Er bietet zwei Vorteile: Zum einen sind Planung und...

Förderturm Bergwerk Katzenberg

Förderturm Bergwerk Katzenberg

Einführung

Schiefervorkommen: Suche und Standorte

Suche nach SchiefervorkommenAuf der grünen Wiese ist die Suche nach dem Bodenschatz Schiefer sehr kompliziert. Zunächst einmal...

Objekte zum Thema

Auf der oberen Ebene werden die Trauben angeliefert

Auf der oberen Ebene werden die Trauben angeliefert

Sonderbauten

Weingut Niepoort in Santo Adrão

Die portugiesische Weinregion Alto Douro ist steinig und karg. Seit 2000 Jahren wird hier Wein angebaut, gut ablesbar an den...

Gesamtansicht des Weinguts

Gesamtansicht des Weinguts

Sonderbauten

Weingut Quinta do Vallado in Régua

Portugiesische Weine sind wenig bekannt, wenn ein Name fällt, dann meistens Quinta do Vallado, eine der ältesten und...

Die Südansicht des Produktionsgebäudes mit lokalem Sandstein

Die Südansicht des Produktionsgebäudes mit lokalem Sandstein

Sonderbauten

Weinkellerei La Grajera bei Logroño

Die Provinz La Rioja im Norden Spaniens ist berühmt für ihren Rotwein. Westlich der Provinzhauptstadt Logroño und nahe eines Sees,...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Schiefer sponsored by:
Rathscheck Schiefer und Dach-Systeme, Mayen | Kontakt 02651 955 0 | www.rathscheck.de
Zum Seitenanfang

Verantwortlich für den diesjährigen Serpentine Pavillon zeichnet der japanische Architekt Junya Ishigami.

Verantwortlich für den diesjährigen Serpentine Pavillon zeichnet der japanische Architekt Junya Ishigami.

Sonderbauten

Serpentine Pavillon 2019 in London

Geschwungenes Dach aus 61 Tonnen Schieferplatten

Das weit auskragende Vordach an der verglasten Südostseite ermöglicht das geschützte Auf- und Abladen

Das weit auskragende Vordach an der verglasten Südostseite ermöglicht das geschützte Auf- und Abladen

Sonderbauten

Betriebsgebäude Elobau in Probstzella

Bewegte Schieferfassade für hölzernen Hallenbau

In der Hauptstadt des Baskenlandes planten die Architekten Marcelo Ruiz Pardo und Javier Gaston den Frontón Bizkaia als einen hoch aufragenden, massiven dunklen Block

In der Hauptstadt des Baskenlandes planten die Architekten Marcelo Ruiz Pardo und Javier Gaston den Frontón Bizkaia als einen hoch aufragenden, massiven dunklen Block

Sonderbauten

Sporthalle Frontón Bizkaia in Bilbao

Dunkler Schiefer als vorgehängte hinterlüftete Fassade

Unmittelbar am Wasserlauf wird das Toilettenhäuschen nach Plänen von Fortunen Arkitektur zum Blickfang

Unmittelbar am Wasserlauf wird das Toilettenhäuschen nach Plänen von Fortunen Arkitektur zum Blickfang

Sonderbauten

WC-Häuschen am Skjervsfossen in Granvin

Von Schiefer umhülltes Stilles Örtchen mit Ausblick

Die Weinkellerei liegt gestaffelt am Hang, die Landstraße führt unmittelbar daran vorbei (Nordansicht)

Die Weinkellerei liegt gestaffelt am Hang, die Landstraße führt unmittelbar daran vorbei (Nordansicht)

Sonderbauten

Weingut Alves de Sousa in Santa Marta de Penaguiao

Dunkler Schieferboden für repräsentative Räume

Der Zugang erfolgt über die Bahnhofstraße; der Eingang ist Teil der breiten verglasten Fassade (Südansicht)

Der Zugang erfolgt über die Bahnhofstraße; der Eingang ist Teil der breiten verglasten Fassade (Südansicht)

Sonderbauten

Bahnhof in Kerpen-Horrem

Innen und außen Dynamische Deckung aus blaugrauem Schiefer

Der Turm ist Teil des Campus auf dem Friesenberg im Stadtteil Wiedikon

Der Turm ist Teil des Campus auf dem Friesenberg im Stadtteil Wiedikon

Sonderbauten

Schornstein Stadtspital Triemli in Zürich

Schiefer-Spitzwinkel-Deckung umhüllt geschwungene Röhre

Der Eingangsbereich an der Westseite erhält Tageslicht über einen südlich gelegenen Innenhof

Der Eingangsbereich an der Westseite erhält Tageslicht über einen südlich gelegenen Innenhof

Sonderbauten

Gesundheitszentrum in Monterroso

Schwarzer Schiefer, Stahl und Eichenholz

Das Bootshaus ist einer von vielen Bausteinen, um bisher vernachlässigte Ufergrundstücke am Chicago River als Naherholungsgebiete nutzbar zu machen (links im Bild die Bootshalle, rechts das Trainingszentrum)

Das Bootshaus ist einer von vielen Bausteinen, um bisher vernachlässigte Ufergrundstücke am Chicago River als Naherholungsgebiete nutzbar zu machen (links im Bild die Bootshalle, rechts das Trainingszentrum)

Sonderbauten

WMS Boathouse at Clark Park in Chicago

Gefaltete Schieferdachlandschaften

Die Südansicht des Produktionsgebäudes mit lokalem Sandstein

Die Südansicht des Produktionsgebäudes mit lokalem Sandstein

Sonderbauten

Weinkellerei La Grajera bei Logroño

Schwarzer Schiefer für die Besucherroute

Gestaltung mit Schieferplatten, Schiefersplitt und Stühlen aus gefaltetem Edelstahl

Gestaltung mit Schieferplatten, Schiefersplitt und Stühlen aus gefaltetem Edelstahl

Sonderbauten

Öffentlicher Platz des Kulturzentrums C-Mine in Genk

Schwarzer Schiefer als Reminiszenz an Kohle

Auf 320 Meter Höhe thront die Burg südwestlich von Koblenz

Auf 320 Meter Höhe thront die Burg südwestlich von Koblenz

Sonderbauten

Dacherneuerung der Burg Eltz

Altdeutsche Deckung mit 40 Tonnen Schiefer für spitzwinkelige Dachlandschaft

Festung Ehrenbreitstein und der Rhein

Festung Ehrenbreitstein und der Rhein

Sonderbauten

Kunstwerk in Koblenz

Schieferwirbel: Moselle Rhine Whirlpool

Auf der oberen Ebene werden die Trauben angeliefert

Auf der oberen Ebene werden die Trauben angeliefert

Sonderbauten

Weingut Niepoort in Santo Adrão

Schiefer, Beton und Cortenstahl

Scandinavian Golf Club bei Farum

Sonderbauten

Scandinavian Golf Club bei Farum

Goldener Schiefer aus Norwegen

Gesamtansicht des Weinguts

Gesamtansicht des Weinguts

Sonderbauten

Weingut Quinta do Vallado in Régua

Schieferfelsen im Weinberg

Blick entlang der Staße: im Vordergrund das Flechtwerk des Eingangs

Blick entlang der Staße: im Vordergrund das Flechtwerk des Eingangs

Sonderbauten

Weinstube und Weingut in Münster-Sarmsheim

Schiefer, Eiche und Kupfer

Sonderbauten

Atelier in Berlin

Quader mit drei Sheds

Sonderbauten

Neudeckung der Ulrepforte in Köln

Altdeutsche Deckung für einen Turmhelm

Fassadenausschnitt mit der mattierten Scheibe

Fassadenausschnitt mit der mattierten Scheibe

Sonderbauten

Friedhofskapelle in Wuppertal

Schieferfassade mit gefaltetem, vorbewittertem Zinkblech

Sonderbauten

Seiltragwerk mit Schiefer in Stuttgart

Frei Ottos Institut für leichte Flächentragwerke

1996 und heute

1996 und heute

Sonderbauten

Kloster Paradies in Soest

Schiefer im Denkmal - Altdeutsche Deckung

Wer sind unsere Leser*innen?

Uns interessiert, zu welcher Berufsgruppe Sie gehören. So können wir Sie künftig noch genauer informieren. Vielen Dank.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Schiefer neu gedacht

Schnell, einfach und kostengünstig:
Das patentierte Rathscheck Schiefer-
System für Rechteckdeckungen

Partner-Anzeige