Szenarien zur Klima- und Ressourcenschutzpolitik

Publikation und Gebäudestudie der Deutschen Energie-Agentur

Für die Energiewende spielt der Gebäudesektor eine entscheidende Rolle: Hier wird mehr Energie verbraucht als im Verkehr oder in der Industrie, sodass ein Großteil der für die Energiewende insgesamt aufzuwendenden Investitionen in diesen Bereich fließen muss. Die Studie Szenarien für eine marktwirtschaftliche Klima- und Ressourcenschutzpolitik 2050 im Gebäudesektor, durchgeführt von der Deutschen Energie-Agentur dena in Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Branchenverbänden soll aufzeigen, wie sich die geforderten Klimaschutzziele bis 2050 im Gebäudesektor erreichen lassen. Die gleichnamige Publikation ist im Oktober 2017 erschienen.

Gallerie

Anhand von Tabellen und Grafiken wird erläutert, wie die Transformation des Gebäudesektors durch ein Zusammenspiel aus Gebäudehülle, Anlagentechnik und einer Umstellung der Energieerzeugung hin zu einer Senkung von Treibhausgasen um 80 bzw. 95 Prozent im Vergleich zu 1990 gelingen kann. Es wird deutlich, dass Deutschland bei einer Fortschreibung der heutigen Entwicklung diese Klimaschutzziele klar verfehlen würde. Die Energiewende im Gebäudesektor ließe sich bis 2050 am ehesten realisieren, wenn alle verfügbaren Effizienztechnologien wirtschaftlich eingesetzt und die Infrastrukturen für Strom, Gas und Öl effizient mit erneuerbaren Energieträgern genutzt würden. Eine stark forcierte Elektrifizierung der Wärmeversorgung würde dagegen zu höheren Kosten führen und höhere Sanierungsraten erfordern.

Aus dem Inhalt:

  • Executive Summary
  • Einleitung und zentrale Fragestellungen
  • Definition der betrachteten Szenarien
  • Methodik
  • Entwicklung der Transformationspfade im Gebäudesektor
  • Modellanalyse des Gebäudesektors im Gesamtsystem
  • Kostenbewertung des Gebäudesektors im Gesamtsystem
  • Exkurse
  • Ausblick und weitere Untersuchungsschwerpunkte

Die Publikation steht auf der unten genannten Webseite der dena als Pdf-Datei zum kostenlosen Download bereit (siehe Surftipps).

Bildnachweis: Deutsche Energie-Agentur (dena), Berlin

Fachwissen zum Thema

Das Hochhaus Bolueta im spanischen Bilbao entspricht dem Passivhaus-Standard.

Das Hochhaus Bolueta im spanischen Bilbao entspricht dem Passivhaus-Standard.

Einführung

Energieverbrauch und Baustandards

Ziel der verschiedenen Kategorien von Gebäuden ist die Minimierung des Energieverbrauchs und eine nach Möglichkeit (mindestens) den Bedarf deckende Erzeugung von Wärme und Strom.

Durch innerstädtische Verdichtung und Aufstockung werden vorhandene Strukturen genutzt und Freiflächen geschont (Abb.: Paragon-Apartments in Berlin-Prenzlauer Berg)

Durch innerstädtische Verdichtung und Aufstockung werden vorhandene Strukturen genutzt und Freiflächen geschont (Abb.: Paragon-Apartments in Berlin-Prenzlauer Berg)

Einführung

Nachhaltigkeit im Gebäudebestand

Gebäude haben im Vergleich zu Fahrzeugen eine wesentlich höhere Nutzungsdauer. Während Pkw, Lkw und Co. mit entsprechenden...

Vorhandene Potenziale zur Minderung von Emissionen sollen erschlossen, innovative Modellprojekte für den Klimaschutz vorangebracht werden: Einige Förderprogramme sind speziell auf Kommunen, soziale und kulturelle Einrichtungen abgestimmt.

Vorhandene Potenziale zur Minderung von Emissionen sollen erschlossen, innovative Modellprojekte für den Klimaschutz vorangebracht werden: Einige Förderprogramme sind speziell auf Kommunen, soziale und kulturelle Einrichtungen abgestimmt.

Klimaschutz

Nationale Klimaschutzinitiative

Welche Modellprojekte tragen zur Senkung von Treibhausgasemissionen bei, was können Kommunen konkret tun, um den Klimaschutz voranzubringen?

Statistiken und Analysen zur Energieeffizienz im Gebäudebestand

Publikationen

Statistiken und Analysen zur Energieeffizienz im Gebäudebestand

Präsentiert wird eine Auswahl wichtiger Zahlen, Daten und Analysen aus den Themengebieten Gebäudeeffizienz, Gebäudebestand, Energieverbrauch und klimapolitische Rahmenbedingungen in Deutschland.

Surftipps

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Nachhaltig Bauen sponsored by:
SenerTec - Kraft-Wärme-Energiesysteme GmbH, Schweinfurt
www.senertec.de
Zum Seitenanfang

Altbausanierung mit nachwachsenden Rohstoffen

Naturbaustoffe werden insbesondere wegen ihrer bauphysikalischen Verträglichkeit mit historischen Baustoffen, aber auch aufgrund...

Aufstocken, Sanieren und Erweitern mit Holz

Weil innerstädtischer Wohnraum knapp und Freiflächen gleichfalls Mangelware sind, stellen Verdichtungen und Aufstockungen im...

Aus Natur gemacht – Nachwachsende Rohstoffe im Alltag

Aus dem modernen Alltag sind Produkte aus fossilen Rohstoffen wie Erdöl nicht wegzudenken. Deren Vorkommen sind jedoch begrenzt,...

Ausbauen und Gestalten mit nachwachsenden Rohstoffen

Nachwachsende, natürliche Baustoffe weisen nicht nur eine gute Ökobilanz auf, sie schaffen auch ein angenehmes, gesundes...

Basisdaten Biobasierte Produkte 2018

Basisdaten Biobasierte Produkte 2018

Um klimaschädliche Treibhausgase, Gifte und Abfall zu reduzieren, sollten fossile und endliche Ressourcen nach Möglichkeit durch...

Bauprodukte in der DGNB-Zertifizierung

Bei der Lebenszyklusbetrachtung eines Bauprodukts spielen verschiedene Aspekte eine Rolle: Der zur Herstellung notwendige...

Bodenschutz im baulichen Umfeld

Wenn im Bauwesen von Nachhaltigkeit, Flächeninanspruchnahme und Ressourcenschutz die Rede ist, sind meist Gebäude und die darin...

Der Mensch im Mittelpunkt des nachhaltigen Bauens

Der Mensch im Mittelpunkt des nachhaltigen Bauens

Die Publikation der DGNB bietet einen Überblick über die verschiedenen Einflussfaktoren auf Gesundheit und Wohlbefinden.

Gartenstadt 21

Klimafreundliche städtische Quartiere mit bezahlbaren Wohnangeboten für verschiedene soziale Gruppen, gemeinschaftlich organisiert...

Impulse für den Lehmbau – Zeitgemäßes Bauen mit Holz und Lehm

Nach der intensiven Auseinandersetzung mit historischen Lehmbauweisen, insbesondere dem regionalen Fachwerkbau als...

Leitfaden Fassadenbegrünung

Titelseite des Leitfadens

Titelseite des Leitfadens

Pflanzen an und auf Bauwerken können das Klima und die Luftqualität in den Städten deutlich verbessern. Neubauten werden häufig...

Leitfaden zur Berechnung und Auswertung eines Holzfaser-WDVS

Leitfaden zur Berechnung und Auswertung eines Holzfaser-WDVS mittels instationärer hygrothermischer Simulation

Leitfaden zur Berechnung und Auswertung eines Holzfaser-WDVS mittels instationärer hygrothermischer Simulation

Eine rechnerische, exemplarische Hilfstellung für den Einsatz von dem ressourcenschonenden Dämmstoff Holzfaser bietet die Publikation vom Fraunhofer IBP.

Leitfaden zur Kraft-Wärme-Kopplung

Leitfaden Kraft-Wärme-Kopplung in der Wohnungswirtschaft

Leitfaden Kraft-Wärme-Kopplung in der Wohnungswirtschaft

Wo ist der Einsatz einer KWK-Anlage sinnvoll? Wie muss ein Blockheizkraftwerk dimensioniert werden? Antworten liefert der Ratgeber von er Klimaschutz- und Energieagentur KEA.

Nachhaltige Unterrichtsgebäude

Bildungsbauten der öfftentlichen Hand kommt eine Vorbildfunktion zu, da sie besonders im Fokus des gesellschaftlichen Interesses...

Nachhaltigkeit in der kommunalen Infrastruktur

Nachhaltigkeit in der kommunalen Infrastruktur

In der Immobilienwirtschaft und dem Hochbau ist das Thema Nachhaltigkeit mittlerweile allgegenwärtig, es stehen Konzepte zur...

Statistiken und Analysen zur Energieeffizienz im Gebäudebestand

Statistiken und Analysen zur Energieeffizienz im Gebäudebestand

Präsentiert wird eine Auswahl wichtiger Zahlen, Daten und Analysen aus den Themengebieten Gebäudeeffizienz, Gebäudebestand, Energieverbrauch und klimapolitische Rahmenbedingungen in Deutschland.

Steinwolle und Holzbauwände

Steinwolle und Holzbauwände

Für einen guten Wärme-, Schall- und Feuchteschutz sollten Dämmstoffe im Holzbau generell sorgen, und insbesondere bei...

Szenarien zur Klima- und Ressourcenschutzpolitik

Szenarien zur Klima- und Ressourcenschutzpolitik

Für die Energiewende spielt der Gebäudesektor eine entscheidende Rolle: Hier wird mehr Energie verbraucht als im Verkehr oder in...

Lokale Energieerzeugung

Die KWK-Anlage der Dachs 0.8 von Senertec versorgt Ein- und Zweifamilienhäuser energieeffizient und umweltfreundlich mit Strom und Wärme.

Partner-Anzeige