Leitfaden zur Kraft-Wärme-Kopplung

Ratgeber der Klimaschutz- und Energieagentur KEA

Wer ein Gebäude neu baut, muss gemäß dem Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz (EEWärmeG) den Wärmebedarf anteilig durch erneuerbare Energien decken. Je nach Bundesland, darunter in Baden-Württemberg, ist auch für eine Sanierung vorgeschrieben, dass Teile des Energiemixes aus regenerativen Quellen stammen müssen. Eine gut konzipierte Kraft-Wärme-Kopplung-Anlage (KWK) erfüllt die gesetzlichen Vorgaben. Mit dem Leitfaden zur Kraft-Wärme-Kopplung in der Wohnungswirtschaft stellt die Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg (KEA) umfassendes Wissen rund um die KWK in einem neuen Ratgeber zur Verfügung.

Gallerie

Eine KWK-Anlage arbeitet durch die gleichzeitige Erzeugung von Strom und Wärme bei Nutzung von Gas sehr effizient und wird auch durch entsprechende Förderprogramme unterstützt. Insbesondere für Mehrfamilienhäuser kann sie eine sinnvolle Lösung sein. In dem Leitfaden sind auf 55 Seiten, unterteilt in acht Kapitel, Fakten, praktische Tipps, konkrete Rechenexempel und neun Beispielprojekte zusammengetragen. So ein Neubau mit 54 Wohnungen und einer Behindertenwerkstätte in Ravensburg sowie ein denkmalgeschützter Gebäudekomplex in Freiburg, der energetisch zentral mit einer Kombination aus Blockheizkraftwerk und Solarthermie versorgt wird. Auch Quartierskonzepte mit Wohngebäuden, Altenheim und Kindergarten werden vorgestellt.

Themen u. a.:

  • Dimensionierung des Blockheizkraftwerks
  • Verwendung des BHKW-Stroms
  • Betreibermodell
  • Zählkonzept mit oder ohne Realisierung Mieterstrom
  • Laufender Betrien des BHKW
  • Exkurs Mieterstrom
  • Beispielprojekte

Die informative Publikation kann als Entscheidungshilfe für beispielsweise Bauträger, Genossenschaften, Wohnungseigentümergemeinschaften und private Bauherren dienen, ob eine dezentrale KWK-Anlage die passende Lösung für das Bauvorhaben ist. Der Leitfaden steht auf der Webseite der KEA als PDF zum kostenlosen Download bereit oder kann als gedrucktes Exemplar bestellt werden (siehe Surftipps).

Hg. von der KEA Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg (KEA-BW), Karlsruhe

Fachwissen zum Thema

Der Heizwärmebedarf eines Gebäudes lässt sich beispielsweise durch den Einsatz regenerativer Energien wie Solarthermie und Photovoltaik verringern.

Der Heizwärmebedarf eines Gebäudes lässt sich beispielsweise durch den Einsatz regenerativer Energien wie Solarthermie und Photovoltaik verringern.

Gebäudetechnik

Allgemeines zu Wärme, Kälte, Strom und Wasser

Im Bereich der Gebäudetechnik gehören energetisch optimierte Konzepte zu den wichtigsten Voraussetzungen der Nachhaltigkeit....

Gebäudetechnik

Brennstoffzellen

Brennstoffzellen erzeugen durch eine chemische Reaktion gleichzeitig Strom und  Wärme. Es findet eine umgekehrte Elektrolyse...

Surftipps

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Nachhaltig Bauen sponsored by:
SenerTec - Kraft-Wärme-Energiesysteme GmbH, Schweinfurt
www.senertec.de
Zum Seitenanfang

Altbausanierung mit nachwachsenden Rohstoffen

Naturbaustoffe werden insbesondere wegen ihrer bauphysikalischen Verträglichkeit mit historischen Baustoffen, aber auch aufgrund...

Aufstocken, Sanieren und Erweitern mit Holz

Weil innerstädtischer Wohnraum knapp und Freiflächen gleichfalls Mangelware sind, stellen Verdichtungen und Aufstockungen im...

Aus Natur gemacht – Nachwachsende Rohstoffe im Alltag

Aus dem modernen Alltag sind Produkte aus fossilen Rohstoffen wie Erdöl nicht wegzudenken. Deren Vorkommen sind jedoch begrenzt,...

Ausbauen und Gestalten mit nachwachsenden Rohstoffen

Nachwachsende, natürliche Baustoffe weisen nicht nur eine gute Ökobilanz auf, sie schaffen auch ein angenehmes, gesundes...

Basisdaten Biobasierte Produkte 2018

Basisdaten Biobasierte Produkte 2018

Um klimaschädliche Treibhausgase, Gifte und Abfall zu reduzieren, sollten fossile und endliche Ressourcen nach Möglichkeit durch...

Bauprodukte in der DGNB-Zertifizierung

Bei der Lebenszyklusbetrachtung eines Bauprodukts spielen verschiedene Aspekte eine Rolle: Der zur Herstellung notwendige...

Bodenschutz im baulichen Umfeld

Wenn im Bauwesen von Nachhaltigkeit, Flächeninanspruchnahme und Ressourcenschutz die Rede ist, sind meist Gebäude und die darin...

Der Mensch im Mittelpunkt des nachhaltigen Bauens

Der Mensch im Mittelpunkt des nachhaltigen Bauens

Die Publikation der DGNB bietet einen Überblick über die verschiedenen Einflussfaktoren auf Gesundheit und Wohlbefinden.

Gartenstadt 21

Klimafreundliche städtische Quartiere mit bezahlbaren Wohnangeboten für verschiedene soziale Gruppen, gemeinschaftlich organisiert...

Impulse für den Lehmbau – Zeitgemäßes Bauen mit Holz und Lehm

Nach der intensiven Auseinandersetzung mit historischen Lehmbauweisen, insbesondere dem regionalen Fachwerkbau als...

Leitfaden Fassadenbegrünung

Titelseite des Leitfadens

Titelseite des Leitfadens

Pflanzen an und auf Bauwerken können das Klima und die Luftqualität in den Städten deutlich verbessern. Neubauten werden häufig...

Leitfaden zur Berechnung und Auswertung eines Holzfaser-WDVS

Leitfaden zur Berechnung und Auswertung eines Holzfaser-WDVS mittels instationärer hygrothermischer Simulation

Leitfaden zur Berechnung und Auswertung eines Holzfaser-WDVS mittels instationärer hygrothermischer Simulation

Eine rechnerische, exemplarische Hilfstellung für den Einsatz von dem ressourcenschonenden Dämmstoff Holzfaser bietet die Publikation vom Fraunhofer IBP.

Leitfaden zur Kraft-Wärme-Kopplung

Leitfaden Kraft-Wärme-Kopplung in der Wohnungswirtschaft

Leitfaden Kraft-Wärme-Kopplung in der Wohnungswirtschaft

Wo ist der Einsatz einer KWK-Anlage sinnvoll? Wie muss ein Blockheizkraftwerk dimensioniert werden? Antworten liefert der Ratgeber von er Klimaschutz- und Energieagentur KEA.

Nachhaltige Unterrichtsgebäude

Bildungsbauten der öfftentlichen Hand kommt eine Vorbildfunktion zu, da sie besonders im Fokus des gesellschaftlichen Interesses...

Nachhaltigkeit in der kommunalen Infrastruktur

Nachhaltigkeit in der kommunalen Infrastruktur

In der Immobilienwirtschaft und dem Hochbau ist das Thema Nachhaltigkeit mittlerweile allgegenwärtig, es stehen Konzepte zur...

Statistiken und Analysen zur Energieeffizienz im Gebäudebestand

Statistiken und Analysen zur Energieeffizienz im Gebäudebestand

Präsentiert wird eine Auswahl wichtiger Zahlen, Daten und Analysen aus den Themengebieten Gebäudeeffizienz, Gebäudebestand, Energieverbrauch und klimapolitische Rahmenbedingungen in Deutschland.

Steinwolle und Holzbauwände

Steinwolle und Holzbauwände

Für einen guten Wärme-, Schall- und Feuchteschutz sollten Dämmstoffe im Holzbau generell sorgen, und insbesondere bei...

Szenarien zur Klima- und Ressourcenschutzpolitik

Szenarien zur Klima- und Ressourcenschutzpolitik

Für die Energiewende spielt der Gebäudesektor eine entscheidende Rolle: Hier wird mehr Energie verbraucht als im Verkehr oder in...

Lokale Energieerzeugung

Die KWK-Anlage der Dachs 0.8 von Senertec versorgt Ein- und Zweifamilienhäuser energieeffizient und umweltfreundlich mit Strom und Wärme.

Partner-Anzeige