Das intelligente Quartier

Gebäudedaten im urbanen Kontext

Smarte Gebäude produzieren ständig Daten: Daten zum Energie- und Wärmeverbrauch, zur Eigenstromproduktion, zur Belegung von Seminarräumen und Parkplätzen, zu Nutzerzahlen, etwa durch ein intelligentes Türschloss, und für zahlreiche weitere Anwendungsfälle. Werden diese Daten aufbereitet und genutzt, können sie ganze Stadtquartiere intelligenter machen. Für Nutzer*innen der Daten bringt das viele Vorteile mit sich. Durch Teilen von Parkplätzen, Überschusswärme oder Strom können Hausbewohner*innen und Eigentümer*innen Geld sparen. Digitale Tools, die Gebäudedaten visualisieren, könnten auch den Verantwortlichen in der Stadtverwaltung das Planen und Bewerten zum Beispiel von Klimaschutzmaßnahmen oder Programmen zur Gebäudemodernisierung erleichtern. Die intelligente Nutzung von Gebäudedaten wäre ein großer Beitrag zur Smart City.

Gallerie

In einer Studie hat die wissenschaftliche Mitarbeiterin der Technologie Stiftung Berlin, Anne-Caroline Erbstößer, untersucht, welche urbanen Daten Potenziale für das Stadtmanagement haben, um aus einer Nachbarschaft ein intelligentes Quartier zu machen. Ihre Ergebnisse sind in der Publikation Das intelligente Quartier zusammengefasst. Grund für die Untersuchung war, dass die notwendigen Gebäudedaten häufig nicht verfügbar oder nicht zugänglich sind, obwohl sie bei der Bewältigung gesamtstädtischer Herausforderungen und bei der Entwicklung von Nachbarschaftsprojekten helfen könnten. Durch die Teilung der Daten und Ressourcen könnten Einsparungen und Effizienzsteigerungen erreicht werden, die in einem einzelnen Gebäude gar nicht möglich wären.

Die Publikation der Technologie Stiftung Berlin ist kostenlos als Download verfügbar (siehe Surftipps) und zeigt auf, welche Daten für das Stadtmanagement und für Nachbarschaftsprojekte relevant sind und wer davon profitieren könnte. In Tabellen fasst Erbstößer die bereits verfügbaren Daten von Berlin zusammen. Sie zeigt auf, wo diese zu finden sind und wie sie genutzt werden können. Zudem stellt sie digitale Tools vor, die bei der Auswertung der Daten helfen können. Die Verfasserin führt einige Berliner Projekte auf, die Gebäudedaten nutzen und schließt ihre Publikation mit Handlungsempfehlungen für mehr Nachhaltigkeit. Die Studie richtet sich an Politik, Verwaltung und Verbände, aber auch private Eigentümer*innen, die einen Beitrag zu nachhaltigen und lebenswerten Städten leisten können.

Bildnachweis: Technologie Stiftung Berlin

Fachwissen zum Thema

Smart Grid

Glossar A-Z

Smart Grid

Durch Vernetzung ist es möglich, eine große Anzahl regenerativer Energieerzeuger wie Windkraft- und Photovoltaikanlagen ins Stromnetz einzubinden.

Bauwerke zum Thema

Büroneubau mit Tarnkleid: Der Holzbau von Snøhetta fügt sich mit seiner grünen Fassade aus Kletterpflanzen in den nahen Wald ein.

Büroneubau mit Tarnkleid: Der Holzbau von Snøhetta fügt sich mit seiner grünen Fassade aus Kletterpflanzen in den nahen Wald ein.

Büro

Bürogebäude in Natters

Über eine grüne Gebäudehülle aus Kletterpflanzen soll eine symbiotische Beziehung zwischen Mensch und Natur entstehen.

Gemeinschaftliches Planen: Bei dem Baugruppenprojekt B.R.O.T. Pressbaum hat das Architekturbüro Nonconform Architekten ein partizipatives Planungsmodell entwickelt.

Gemeinschaftliches Planen: Bei dem Baugruppenprojekt B.R.O.T. Pressbaum hat das Architekturbüro Nonconform Architekten ein partizipatives Planungsmodell entwickelt.

Wohnen

Wohnhäuser in Pressbaum

Die Gemeinschaft B.R.O.T. Pressbaum hat sich ein Dorf geschaffen, in dem sie soziale und bauökologische Nachhaltigkeit lebt.

Tipps zum Thema

Die Publikation versammelt Methoden und Projekte der neusten Energieforschung.

Publikationen

Energiewendebauen

Die Publikation gibt einen umfassenden Überblick über die Forschungsinitiative Energiewendebauen des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie und analysiert die Ergebnisse.

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Mauerwerk sponsored by:
Wienerberger | Kontakt 0511 / 610 70-0 | www.wienerberger.de
Zum Seitenanfang

Altbausanierung mit nachwachsenden Rohstoffen

Naturbaustoffe werden insbesondere wegen ihrer bauphysikalischen Verträglichkeit mit historischen Baustoffen, aber auch aufgrund...

Aufstocken, Sanieren und Erweitern mit Holz

Weil innerstädtischer Wohnraum knapp und Freiflächen gleichfalls Mangelware sind, stellen Verdichtungen und Aufstockungen im...

Aus Natur gemacht – Nachwachsende Rohstoffe im Alltag

Aus dem modernen Alltag sind Produkte aus fossilen Rohstoffen wie Erdöl nicht wegzudenken. Deren Vorkommen sind jedoch begrenzt,...

Ausbauen und Gestalten mit nachwachsenden Rohstoffen

Nachwachsende, natürliche Baustoffe weisen nicht nur eine gute Ökobilanz auf, sie schaffen auch ein angenehmes, gesundes...

Basisdaten Biobasierte Produkte 2018

Basisdaten Biobasierte Produkte 2018

Um klimaschädliche Treibhausgase, Gifte und Abfall zu reduzieren, sollten fossile und endliche Ressourcen nach Möglichkeit durch...

Bauen mit Bambus

Bauen mit Bambus

Aufgrund der Ressourcenknappheit werden aktuell viele nachwachsende Baustoffe neu oder wieder entdeckt, die bisher nur wenig...

Bauprodukte in der DGNB-Zertifizierung

Bei der Lebenszyklusbetrachtung eines Bauprodukts spielen verschiedene Aspekte eine Rolle: Der zur Herstellung notwendige...

Bedarf und Potenziale der Photovoltaik

Im Auftrag von Greenpeace veröffentlicht das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE eine Kurzstudie zu Bedarf und Potenzialen der Photovoltaik unter dem Titel "Solaroffensive - Wie wir mit Sonnenenergie einen Wirtschaftsboom entfesseln und das Klima schützen".

Im Auftrag von Greenpeace veröffentlicht das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE eine Kurzstudie zu Bedarf und Potenzialen der Photovoltaik unter dem Titel "Solaroffensive - Wie wir mit Sonnenenergie einen Wirtschaftsboom entfesseln und das Klima schützen".

Das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE hat im Auftrag von Greenpeace die Kurzstudie veröffentlicht, in der unter anderem Daten zum zukünftigen Energiebedarf und zur Verfügbarkeit von Flächen ausgewertet wurden.

Bodenschutz im baulichen Umfeld

Wenn im Bauwesen von Nachhaltigkeit, Flächeninanspruchnahme und Ressourcenschutz die Rede ist, sind meist Gebäude und die darin...

Das intelligente Quartier

In der Studie der Technologie Stiftung Berlin wird klar, welche Gebäudedaten wir benötigen, um unsere Städte noch nachhaltiger zu machen.

In der Studie der Technologie Stiftung Berlin wird klar, welche Gebäudedaten wir benötigen, um unsere Städte noch nachhaltiger zu machen.

In der kostenlosen Publikation wird erklärt, wie die Nutzung von Gebäudedaten die Nachhaltigkeit von Städten und Nachbarschaften verbessern kann.

Der Mensch im Mittelpunkt des nachhaltigen Bauens

Der Mensch im Mittelpunkt des nachhaltigen Bauens

Die Publikation der DGNB bietet einen Überblick über die verschiedenen Einflussfaktoren auf Gesundheit und Wohlbefinden.

Energiewendebauen

Die Publikation versammelt Methoden und Projekte der neusten Energieforschung.

Die Publikation versammelt Methoden und Projekte der neusten Energieforschung.

Die Publikation gibt einen umfassenden Überblick über die Forschungsinitiative Energiewendebauen des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie und analysiert die Ergebnisse.

Glossar zur gemeinwohlorientierten Stadtentwicklung

Die Initiative Nationale Stadtentwicklungspolitik hat ein Glossar zur gemeinwohlorientierten Stadtentwicklung herausgegeben.

Die Initiative Nationale Stadtentwicklungspolitik hat ein Glossar zur gemeinwohlorientierten Stadtentwicklung herausgegeben.

Von Aneignung über Experiment bis Zukunft – die Begriffssammlung soll den Austausch zwischen stadtentwicklunspolitischen Akteur*innen fördern.

Impulse für den Lehmbau – Zeitgemäßes Bauen mit Holz und Lehm

Nach der intensiven Auseinandersetzung mit historischen Lehmbauweisen, insbesondere dem regionalen Fachwerkbau als...

Leitfaden Fassadenbegrünung

Titelseite des Leitfadens

Titelseite des Leitfadens

Pflanzen an und auf Bauwerken können das Klima und die Luftqualität in den Städten deutlich verbessern. Neubauten werden häufig...

Leitfaden zur Kraft-Wärme-Kopplung

Leitfaden Kraft-Wärme-Kopplung in der Wohnungswirtschaft

Leitfaden Kraft-Wärme-Kopplung in der Wohnungswirtschaft

Wo ist der Einsatz einer KWK-Anlage sinnvoll? Wie muss ein Blockheizkraftwerk dimensioniert werden? Antworten liefert der Ratgeber von er Klimaschutz- und Energieagentur KEA.

Nachhaltige Unterrichtsgebäude

Die Broschüre informiert über die nachhaltige Planung, Ausführung und Bewertung von Unterrichtsgebäuden.

Nachhaltigkeit in der kommunalen Infrastruktur

Nachhaltigkeit in der kommunalen Infrastruktur

In der Immobilienwirtschaft und dem Hochbau ist das Thema Nachhaltigkeit mittlerweile allgegenwärtig, es stehen Konzepte zur...

Statistiken und Analysen zur Energieeffizienz im Gebäudebestand

Statistiken und Analysen zur Energieeffizienz im Gebäudebestand

Präsentiert wird eine Auswahl wichtiger Zahlen, Daten und Analysen aus den Themengebieten Gebäudeeffizienz, Gebäudebestand, Energieverbrauch und klimapolitische Rahmenbedingungen in Deutschland.

Szenarien zur Klima- und Ressourcenschutzpolitik

Szenarien zur Klima- und Ressourcenschutzpolitik

Für die Energiewende spielt der Gebäudesektor eine entscheidende Rolle: Hier wird mehr Energie verbraucht als im Verkehr oder in...

Wienerberger und CREATON

Zwei Firmen, ein Ziel: Emissionen senken und Ressourcen schonen. Zusammen so viel mehr Stabilität und Nachhaltigkeit!

Partner-Anzeige