Fußgängerbrücke in Vrapice

Zwischen Dorf und Friedhof

Die Grenze zwischen den Reichen der Lebenden und der Toten bilden in zahlreichen Mythologien Flüsse. Im Dorf Vrapice in Mittelböhmen ist es analog dazu der Bach Dřetovice, der überwunden werden muss, um von der Wohnsiedlung zum Friedhof zu gelangen. Seit kurzem führt über das Gewässer eine filigrane Fußgängerbrücke, die Ondřej Císler von Aoc Architects zusammen mit Petr Tej vom Klokner-Institut der Tschechischen Technischen Universität schuf.

Gallerie

Vrapice sitzt am östlichen Rand des Stadtgebiets von Kladno, einer von Industrie geprägten Kommune in der Nähe von Prag. Die Landschaft gleicht einem Flickenteppich: Wildnis und Weiler grenzen an Klärwerke und Einfamilienhäuser, Abbaustätten und Raffinerien.

Mystisches Portal
Die Fußgängerbrücke liegt etwas abseits von Straßen und anderen Spuren der Zivilisation zwischen Feldern und Bäumen. Sie spannt in einem sanften Bogen über den naturbelassenen Bach, der regelmäßig über die Ufer tritt und die angrenzenden Wiesen überschwemmt. Durch ihre Trogform erscheint sie – seitlich betrachtet – nicht wie ein Verkehrsbauwerk, sondern eher wie ein skulpturales Objekt.

Diese Wirkung unterstreicht neben der ungewöhnlichen schwarzen Farbe auch eine Statue, die neben der Brücke errichtet wurde und mit ihr in Beziehung steht. „Der Wächter“ stammt vom Bildhauer Jan Hendrych und soll Johannes Nepomuk darstellen, einen böhmischen Märtyrer, der als Brückenheiliger gilt. Das Zusammenspiel der beiden künstlerischen Werke schafft eine mystische Atmosphäre, eine Art Portal, das den Übergang zwischen Zivilisation und Totengarten inszeniert. 

Beton: Faserbewehrter Hochleistungsbaustoff
Für das filigrane Brückenbauwerk wurde ein frostbeständiger Ultrahochleistungsbeton (UHPC) gewählt. Die Druckfestigkeit des verwendeten Baustoffs liegt bei C110/130, als Bewehrung setzte man Stahlfasern ein. Der Beton wurde mittels eines entsprechenden Pigments in der Masse schwarz durchgefärbt. Das Planungsteam ließ das Bauteil komplett vorfertigen und vor Ort auf die beiden versenkten Widerlager setzen.  

Hauchdünn und zweifach gekrümmt
Das 10 m lange Bauteil ist im Grundriss leicht gebogen ausgeführt, im Längsschnitt ist die Lauffläche segmentartig mit einer Höhe von circa 40 cm gestaltet. Im Querschnitt zeigt die 1,50 m breite Brücke eine u-Form. Die Gehwegplatte ist an den Widerlagern 6 cm und in der Mitte 3 cm stark. Sie bildet statisch mit den jeweils 3 cm dicken Geländerbereichen eine Einheit; die Übergänge sind gevoutet. Durch die zweifach gekrümmte Geometrie wird die Brücke stabilisiert. Die statischen Berechnungen sowie die entwickelte Herstellungsmethode ließ man vorab anhand eines Prototyps überprüfen, der auch Belastungsversuchen ausgesetzt wurde.

Für das Bauwerk wurden circa 1,4 m³ Beton benötigt, das Gewicht beträgt in etwa 3,5 Tonnen. Die Oberflächen wurden abgesäuert und einige Details händisch geschliffen. Eine Besonderheit der Brücke ist, dass die präzise angeordneten Ankerlöcher offen belassen wurden. Dadurch wird die geringe Stärke des Bauteils zusätzlich betont. Nebenbei geben sie einen Hinweis auf das verwendete Material – Beton würde einem beim Anblick der filigranen Konstruktion ansonsten nicht unbedingt zuerst in den Sinn kommen. -chi

Bautafel

Architektur: Ondřej Císler / Aoc architects, Prag, zusammen mit Petr Tej / Klokner-Institut der Tschechischen Technischen Universität (CTU), Prag
Projektbeteiligte: Klokner-Institut der Tschechischen Technischen Universität (CTU), Prag (Tragwerksplanung), Jiří Kolísko (Schalungstechnik); KŠ Prefa, Kryry (Herstellung UHPC-Fertigteile); Jan Hendrych (Bildhauer/Skulptur)
Bauherrschaft: Stadt Kladno
Standort: Vrapice, Kladno, Tschechien
Fertigstellung: 2019
Bildnachweis: BoysPlayNice, www.boysplaynice.com

Fachwissen zum Thema

Waschbetonfassade an einem Verwaltungsgebäude in Oslo

Waschbetonfassade an einem Verwaltungsgebäude in Oslo

Oberflächen

Chemische Bearbeitung

Neben handwerklichen Methoden kann die Oberfläche von Beton mit chemischen Mitteln bearbeitet werden, die zu einer Veränderung der...

Rot eingefärbter Sichtbeton an den Wohnhäusern „Am Lokdepot“ in Berlin, Architekten: Robertneun, Berlin

Rot eingefärbter Sichtbeton an den Wohnhäusern „Am Lokdepot“ in Berlin, Architekten: Robertneun, Berlin

Oberflächen

Farbiger Beton

Durch den Einsatz von Farbe oder durch mechanische Bearbeitung, wie z.B. Schleifen und Polieren, kann die Oberfläche von Beton in...

Hochfester Stahlfaserbeton

Hochfester Stahlfaserbeton

Betonarten

Faserbeton

Faserbetone enthalten Fasern aus Stahl, Kunststoff oder Glas, um den Baustoff zu verstärken. Diese Vorgehensweise hat sich bereits...

Mit Hochleistungsbeton lassen sich Bauteile deutlich filigraner gestalten, sodass sich Material und damit auch Energie einsparen lassen.

Mit Hochleistungsbeton lassen sich Bauteile deutlich filigraner gestalten, sodass sich Material und damit auch Energie einsparen lassen.

Betonarten

Ultrahochleistungsbeton

Entscheidend für die Leistungsfähigkeit des Baustoffs ist das dichte Gefüge, das mit einer guten Verarbeitbarkeit einhergehen muss.

Objekte zum Thema

Brücke De Lentloper Nijmegen

Im Rahmen eines Flussrenaturierungsprogramms wurde der Waal bei Nijmegen mehr Platz geschaffen; die neue Betonbrücke De Lentloper überpannt den Strom

Öffentlicher Raum

Brücke De Lentloper in Nijmegen

Nijmegen ist, wie viele niederländische Städte, dicht am Wasser gebaut. Mitten hindurch fließt die Waal. Um Überschwemmungen bei...

Die Tiroler Reschen Straße wird täglich von bis zu 4500 Fahrzeugen passiert. Nach Plänen des Ingenieurbüros IBPA wurde in der Gemeinde Nauders ein Schutzbau, die Niklasgalerie, errichtet

Die Tiroler Reschen Straße wird täglich von bis zu 4500 Fahrzeugen passiert. Nach Plänen des Ingenieurbüros IBPA wurde in der Gemeinde Nauders ein Schutzbau, die Niklasgalerie, errichtet

Verkehr

Niklasgalerie bei Nauders

Die Tiroler Landesstraße B180 ist gemeinhin unter dem Namen Reschenstraße bekannt. Sie führt durch das Oberinntal bis kurz vor den...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
BauNetz Wissen Beton sponsored by:
Deutsche Zement- und Betonindustrie vertreten durch das
InformationsZentrum Beton | Kontakt 0211 / 28048–1 | www.beton.org
Zum Seitenanfang

Die Brücke, die Ondrej Cisler von Aoc architects zusammen mit Petr Tej vom Klokner-Institut der Tschechischen Technischen Universität schuf, führt in Vrapice über einen Bach, der Wohnsiedlung und Friedhof trennt.

Die Brücke, die Ondrej Cisler von Aoc architects zusammen mit Petr Tej vom Klokner-Institut der Tschechischen Technischen Universität schuf, führt in Vrapice über einen Bach, der Wohnsiedlung und Friedhof trennt.

Öffentlicher Raum

Fußgängerbrücke in Vrapice

Zwischen Dorf und Friedhof

Die Haltestelle ist einer der Endpunkte der grenzübergreifenden Trambahnlinie, die Straßburg und Kehl verbindet.

Die Haltestelle ist einer der Endpunkte der grenzübergreifenden Trambahnlinie, die Straßburg und Kehl verbindet.

Öffentlicher Raum

Trambahnhaltestelle Kehl

Steinzeitlicher Balanceakt

Auf der norwegischen Insel Andoya liegt an der gleichnamigen Landschaftsroute der von Morfeus Arkitekter gestaltet Park- und Rastplatz Bukkekjerka

Auf der norwegischen Insel Andoya liegt an der gleichnamigen Landschaftsroute der von Morfeus Arkitekter gestaltet Park- und Rastplatz Bukkekjerka

Öffentlicher Raum

Rastplatz auf Andoya

Landschaftselemente aus gefaltetem Beton

Die vom niederländischen Architekturbüro MVRDV als Park gestaltete Fußgängerbrücke ist fast einen Kilometer lang

Die vom niederländischen Architekturbüro MVRDV als Park gestaltete Fußgängerbrücke ist fast einen Kilometer lang

Öffentlicher Raum

Skygarden Seoullo 7017

Hochstraße als Stadtpark

Der neue TGV-Bahnhof Gare de Montpellier Sud de France von Marc Mimram Architecture & Associés wird im Juli 2018 eröffnet. Palmblätter bildeten die Insprirationsquelle für die perforierte Dachkonstruktion aus Betonfertigteilen

Der neue TGV-Bahnhof Gare de Montpellier Sud de France von Marc Mimram Architecture & Associés wird im Juli 2018 eröffnet. Palmblätter bildeten die Insprirationsquelle für die perforierte Dachkonstruktion aus Betonfertigteilen

Öffentlicher Raum

TGV-Bahnhof Montpellier

Lichtfilter aus UHPC-Fertigteilen

Die Planer der Architekturwerkstatt Dworzak-Grabher konzipierten die Brücke als Platz. Fünf verschiedene Betonoberflächen definieren die unterschiedlichen Zonen der Brücke

Die Planer der Architekturwerkstatt Dworzak-Grabher konzipierten die Brücke als Platz. Fünf verschiedene Betonoberflächen definieren die unterschiedlichen Zonen der Brücke

Öffentlicher Raum

Sägerbrücke in Dornbirn

Ein Beton – fünf Oberflächen

An den Rändern ist die Betonschale gerade einmal sieben Zentimeter stark

An den Rändern ist die Betonschale gerade einmal sieben Zentimeter stark

Öffentlicher Raum

Tram-Haltestelle am Berliner Hauptbahnhof

Doppelt gekrümmte Schalen aus Leichtbeton

Brücke De Lentloper Nijmegen

Im Rahmen eines Flussrenaturierungsprogramms wurde der Waal bei Nijmegen mehr Platz geschaffen; die neue Betonbrücke De Lentloper überpannt den Strom

Öffentlicher Raum

Brücke De Lentloper in Nijmegen

Sanft geschwungenes Ortbetonbauwerk mit hoch glänzender Unterseite

Mit ihren nach oben gefalteten Ecken bietet die Plattform auf dem Gaularfjellet (= Pass über den Berg Gaular) Ausblicke in jede Richtung

Mit ihren nach oben gefalteten Ecken bietet die Plattform auf dem Gaularfjellet (= Pass über den Berg Gaular) Ausblicke in jede Richtung

Öffentlicher Raum

Aussichtspunkt Utsikten auf dem Gaularfjellet

An den Ecken nach oben gefaltete Betonplatte

Der neue Dorfplatz von Handenberg spannt sich zwischen Pfarrkirche und Gemeindeamt auf

Der neue Dorfplatz von Handenberg spannt sich zwischen Pfarrkirche und Gemeindeamt auf

Öffentlicher Raum

Schattendach in Handenberg

Weit auskragende, schnörkellose Sichtbetonkonstruktion

Der Neubau ersetzt ein Bahnhofsgebäude aus dem Jahr 1870, das den heutigen Anforderungen nicht gewachsen war

Der Neubau ersetzt ein Bahnhofsgebäude aus dem Jahr 1870, das den heutigen Anforderungen nicht gewachsen war

Öffentlicher Raum

Nordbahnhof in Ingolstadt

Cremeweiße Betonlamellen mit Natursteinstruktur

Wo eine still gelegte Straße den Fluss Paka kreuzt hat das Büro Enota eine Fußgänger- und Radfahrerpromenade angelegt,

Wo eine still gelegte Straße den Fluss Paka kreuzt hat das Büro Enota eine Fußgänger- und Radfahrerpromenade angelegt,

Öffentlicher Raum

Promenade und Flusstheater in Velenje

Revitalisierungsmaßnahme aus hellem Sichtbeton

Das Bauwerk verbindet den Hauptbahnhof Rorschach mit einem 25 Meter höher gelegenen Wohngebiet

Das Bauwerk verbindet den Hauptbahnhof Rorschach mit einem 25 Meter höher gelegenen Wohngebiet

Öffentlicher Raum

Turmbau mit Passerelle in Rorschach

Infrastrukturgebäude aus Sichtbeton

Die Raststätte Selvika liegt an dem einzigen von der Straße aus zugänglichen Sandstrand Norwegens

Die Raststätte Selvika liegt an dem einzigen von der Straße aus zugänglichen Sandstrand Norwegens

Öffentlicher Raum

Rastplatz Selvika nahe Havøysund

Betonskulpturen mit mäandernder Betonrampe

Der Kreisverkehr liegt zwischen einer kommunalen Sporthalle auf der einen und einer Hotelanlage auf der gegenüberliegenden Straßenseite

Der Kreisverkehr liegt zwischen einer kommunalen Sporthalle auf der einen und einer Hotelanlage auf der gegenüberliegenden Straßenseite

Öffentlicher Raum

Verkehrsinsel in Podčetrtek

Geschliffene Betonblöcke in Basaltgrau

Der Steg – die erste Station auf Tiroler Seite – bietet atemberaubende Ausblicke auf den Naturpark Ötztal

Der Steg – die erste Station auf Tiroler Seite – bietet atemberaubende Ausblicke auf den Naturpark Ötztal

Öffentlicher Raum

Betonskulpturen am Tiroler Timmelsjoch

Aussichts- und Informationplattformen aus Sichtbeton und Stahl

Die filigranen Fachwerkträger der Brücke gehen in geschlossene Wandscheiben über

Die filigranen Fachwerkträger der Brücke gehen in geschlossene Wandscheiben über

Öffentlicher Raum

Alfenzbrücke bei Lorüns

Filigrane Fachwerkkonstruktion in Beton

Ein Rastplatz mit WC-Anlage gehört zur begleitenden Infrastruktur

Ein Rastplatz mit WC-Anlage gehört zur begleitenden Infrastruktur

Öffentlicher Raum

Hochwasserschutz in Persenbeug/A

Schöner Schutz aus Sichtbeton

Die Betonplatte steht auf einer anthrazitfarbenen Beton-Rampe, welche den Deportationsweg symbolisieren soll

Die Betonplatte steht auf einer anthrazitfarbenen Beton-Rampe, welche den Deportationsweg symbolisieren soll

Öffentlicher Raum

Shoa-Denkmal in Herne

Mahnmal mit sondergefertigten Glas-Okularen in einer Betontafel

Die Skateanlage ist Teil eines neuen Parks

Die Skateanlage ist Teil eines neuen Parks

Öffentlicher Raum

Skate Bowl am Hirschgarten in München

Künstliche Landschaft aus hellem Beton

Öffentlicher Raum

Skatepark in Stuttgart

Fugenloser Spritzbeton im Schwabenland

Offener Betonwürfel als Grabstätte

Offener Betonwürfel als Grabstätte

Öffentlicher Raum

Grabmal in Hamburg

Minimalistische Betonskulptur

Die Brücke in der Abenddämmerung

Die Brücke in der Abenddämmerung

Öffentlicher Raum

Brücken-Pavillon in Saragossa

Schimmernde Betonschuppen

Square Depression (Quadratische Senkung)

Square Depression (Quadratische Senkung)

Öffentlicher Raum

Betonskulptur „Square Depression in Münster“

Umgekehrte Pyramide aus Weißbeton

Eingang an der Invalidenstraße

Eingang an der Invalidenstraße

Öffentlicher Raum

Geschichtspark Ehemaliges Zellengefängnis Moabit in Berlin

Skulpturen aus Beton

Fußgängerbrücke aus textilbewehrtem Beton

Fußgängerbrücke aus textilbewehrtem Beton

Öffentlicher Raum

Fußgängerbrücke in Oschatz

Aus textilbewehrtem Beton

Der Spreebogenpark vom gegenüberliegenden Ufer aus gesehen

Der Spreebogenpark vom gegenüberliegenden Ufer aus gesehen

Öffentlicher Raum

Spreebogenpark in Berlin

Fugenlose Stützwände, filigrane Brücken und eingefärbter Beton

Die Anlage auf der Landesgartenschau in Oschatz

Die Anlage auf der Landesgartenschau in Oschatz

Öffentlicher Raum

Pool Park in Oschatz und Hongkong

Beton-Skatebahnen

Die "Grabungsstädte" aus der Vogelperspektive

Die "Grabungsstädte" aus der Vogelperspektive

Öffentlicher Raum

Kunstprojekt „Grabungsstädte“ in Halle

Begehbarer Betonabguss einer Plattenbauwohnung

Original ...

Original ...

Öffentlicher Raum

Kunstprojekt "Versunkenes Dorf" in München

Betonduplikat einer mittelaterlichen Kirche

Stelenfeld mit Besuchern

Stelenfeld mit Besuchern

Öffentlicher Raum

Holocaust-Mahnmal in Berlin

Gedenkort als offenes Kunstwerk

Öffentlicher Raum

Talbrücke Wilde Gera im Thüringer Wald

Deutschlands größte Betonbogenbrücke

Öffentlicher Raum

La-Ferté-Steg in Stuttgart-Zuffenhausen

Gekrümmte Fußgängerbrücke aus Stahl und Beton

Das Konzerthaus Blaibach

„Für uns war völlig klar, dass wir hier den besten Saal der Welt bauen wollen.“ - Peter Haimerl

Partner-Anzeige