Umbau: London Road Building

Öffnung mit Konzept

Fast jede Metropole hat sie: Großarchitekturen der Spätmoderne. Stilistisch oft zwischen Brutalismus und High Tech Architektur angesiedelt, gehen sie zumeist auf Entwürfe zurück, die die Zukunft im Blick hatten. Doch was einst visionär war, stellt die Betreibenden heute oft vor große Herausforderungen: Viele der Bauten sind in die Jahre gekommen, ihr Betrieb ist teuer und nicht nachhaltig, dringend notwendige Sanierungen komplex. Eine Möglichkeit des Umgangs zeigt der von WilkinsonEyre verantwortete radikale Umbau des zur London Southbank University (LSBU) gehörenden London Road Building.

Gallerie

Im Zuge des Umbaus gab WilkonsonEyre dem in den 1970er-Jahren errichteten Bauwerk ein neues Äußeres und plante weite Teile des Innenraums völlig um. Mit offeneren Grundrissen, mehr Tageslicht und einem hochentwickelten Nachhaltigkeitskonzept sollen sich hier zukünftig nicht nur Universitätsangehörige einfinden. Vielmehr soll das ehemalige Sport- und Lehrgebäude zum „inclusive hub“ erweitert werden und mit seinen Lehr- und Sporteinrichtungen, einer neuen Bibliothek und gastronomischem Angebot der Allgemeinheit offenstehen. Der Umbau ist Teil des weitergefassten Renovierungsprojekts „St. Georges Quarter“, das die Sanierung und Aufwertung des Southwark Campus der LSBU und den umgebenden Stadtteil vorsieht.

Ein unbeliebtes Lehrgebäude wird aktiviert

Nördlich des Stadtviertels Elephant and Castle gelegen, war das London Road Building schon vor dem Umbau das größte Lehrgebäude auf dem Unicampus. Damals wie heute beherbergte es etwa 20 Prozent der universitätseigenen Lehrräume, darunter Vorlesungssäle, Lernbereiche sowie ein großes Sportzentrum im Untergeschoss. Sonderlich gemocht wurde es von Studierenden wie Lehrpersonal jedoch offenbar nicht: Eine vom Architekturbüro initiierte Untersuchung hatte ergeben, dass sich die blanken Außenfassaden, die labyrinthartigen Innenräume und die unzureichende Barrierefreiheit negativ auf die Nutzenden auswirkten. Es folgte ein Umbau, bei dem trotz signifikanter Eingriffe in den Bestand viel Bausubstanz erhalten werden konnte.

Zu den maßgeblichen Veränderungen zählen neben der vollständigen Umgestaltung der Fassaden eine komplette Neustrukturierung der Raumdisposition im Innenraum. Dort wo früher zahllose Wände die Geschosse in zahlreiche Büros und Klassenräume an schmalen Fluren aufteilten, erstrecken sich heute Großräume: reichlich Platz für Regale, Bücher und Leseplätze der Universitätsbibliothek, die im Zuge des Umbaus eingezogen ist.

Mehr Geschossfläche und Raumvolumen

Noch weitaus mehr Geschossfläche und Raumvolumen erhielt die Bibliothek durch die Überdachung zweier zuvor als Lichthöfe genutzter Außenräume. Die Dächer der darunterliegenden Sporthalle und Vorlesungssäle mussten dafür erneuert werden. Die neuen begehbaren Geschossdecken sind an Stahlträgern aufgehängt, die auf dem Tragwerk des Bestandsdachs lagern. So konnte auf neue Fundamente oder Stützen in den darunterliegenden Hallen verzichtet werden. Entstanden sind zwei doppelgeschossige Lesesäle mit Sheddächern und charakteristischer Decken- und Wandschalung aus Kanthölzern.

Lediglich die großen Vorlesungssäle, einige Filmstudios und Kinosäle blieben von der Umstrukturierung unberührt, wurden dafür aber umfassend renoviert. Vollkommen neu konzipiert hat das Planungsteam auch die existierenden Sport- und gastronomischen Bereiche in den unteren Geschossen. Hier wurde sowohl die Raumaufteilung verändert als auch sämtliche Ausstattung erneuert. Neben der Sporthalle erstreckt sich nun ein weitläufiger Fitnessbereich mit neuen Geräten. Die Küche erhielt gastronomische Technik auf heutigem Stand.

Gallerie

Über die Hälfte der Bausubstanz blieb erhalten

Trotz der beherzten Eingriffe und des völlig neuen Antlitzes des Universitätsgebäudes konnten 60 Prozent der im Bestand enthaltenen grauen Energie erhalten werden. Dazu zählt etwa das Tragwerk aus Stahlbeton, dessen Abbruch fast vollständig vermieden wurde. Dort, wo die alte Struktur Verstärkung benötigte, kamen Kohlefaserverstärkungen zum Einsatz. Um den Wärmeschutz zu erhöhen und den optischen Eindruck aufzuwerten, wurde die alte Fertigteilfassade mit einer zusätzlichen Dämmschicht und einer Verkleidung aus bräunlich-beigem Verblendmauerwerk versehen. Die Fassade an der London Road erhielt großmaßstäbliche Fenster, die für viel Tageslicht in der Bibliothek sorgen und Ausblicke auf das geschäftige Treiben der Stadt erlauben. An den drei übrigen Fassaden wurden bodentiefe Fenster eingebaut und auf zwei Geschossen Fassadenplatten aus glasfaserverstärktem Beton mit Origami-ähnlichen Reliefs angebracht. Diese sind eine Anspielung auf das das Universitätssiegel zierende Segel eines Themse-Kahns.

Gallerie

Sonnenschutz: vertiefte Fenster und perforierte Lamellen aus Aluminium

Zum ganzheitlich geplanten Nachhaltigkeitskonzept gehört die passive Kühlung und Tageslichtsteuerung des Gebäudes. Neben der verbesserten Wärmedämmung sorgt dafür ein breites Repertoire an Verschattungselementen. Als Teile der Gebäudehülle sind sie jeweils an Lage und Ausrichtung der unterschiedlichen Fassadenbereiche angepasst. So achteten die Planenden darauf, dass alle großflächigen Fenster zurückversetzt in der Fassadenebene sitzen. Dies erreichte man durch schmale Rahmungen, welche die einzelnen Elemente voneinander unterteilen. Sie bestehen vorwiegend aus kohlefaserverstärkten Betonelementen und vermindern sowohl den Einfall von Zenitlicht bei hoch stehender Sonne wie auch den seitlichen Lichteinfall durch tiefstehende Sonneneinstrahlung morgens und abends.

Zum Signet des Gebäudes dürften die noch einmal weitaus tieferen Lamellen aus bronzefarben eloxierten Aluminiumblechen werden, welche die Fensterelemente des ersten und zweiten Obergeschosses der Südwestfassade rahmen und die Lesesaalbereiche an den Stellen zum Stadtraum öffnen, wo vorher geschlossene Fassaden die Innenräume von Tageslicht abschirmten. Befestigt sind sie an einem internen Stahlgerüst. Durch grobporige Perforationen in Form von kleinen Quadraten filtern sie einen Teil des seitlich einfallenden Sonnenlichts und erzeugen ein Spiel aus Licht und Schatten auf den Innenwänden.

Speziell für das dritte Obergeschoss unter dem Dach plante das Architekturbüro tiefe Vordächer als Überkopfverschattungen. Komplettiert wird das Sonnenschutzprogramm durch innen liegende Rollos an allen Fenstern sowie den Oberlichtern der Lesesäle, die auf Wunsch den Sonneneintrag zusätzlich vermindern und den notwendigen Blendschutz gewährleisten.

Honoriert wurde das Sanierungsprojekt für sein Nachhaltigkeitskonzept mit dem BREEAM Nachhaltigkeitszertifikat. -sr

Bautafel

Architektur: WilkinsonEyre, London
Projektbeteiligte: Eckersley O'Callaghan (Tragwerksplanung); Churchman Thornhill Finch (Landschaftsarchitektur); BDP ( Akustik / Nachhaltigkeitskonzept / Lichtplanung / Städtebauliche Planung); Fulkers Bailey Russell (Projektmanagement); Eckersley O'Callaghan (Fassade); Tenos, Manchester / London (Brandschutz)
Bauherr: London Southbank University
Fertigstellung: 2022
Standort: 100 London Rd, Elephant and Castle, London SE1 6LN, Vereinigtes Königreich
Bildnachweis: Edmund Sumner / WilkinsonEyre

Fachwissen zum Thema

Glaslamellen und Aluminiumraffstore verschatten die großen Glasflächen des Marie-Elisabeth-Lüders-Haus in Berlin. Architektur: Stephan Braunfels

Glaslamellen und Aluminiumraffstore verschatten die großen Glasflächen des Marie-Elisabeth-Lüders-Haus in Berlin. Architektur: Stephan Braunfels

Materialien

Glas und Metall

Die Werkstoffe Glas und Metall entfalten im Zusammenspiel mit Sonnenlicht spezielle physikalische Eigenschaften, die sie für bestimmte Sonnenschutz- und Lichtlenkfunktionen befähigen.

Faeststehende Horizontallamellen aus Holz am Jakob-Kaiser-Haus in Berlin, Architekten: Busman & Haberer aus Köln, de Architekten Cie. aus Amsterdam, von Gerkan, Marg & Partner aus Hamburg und Schweger & Partner aus Hamburg

Faeststehende Horizontallamellen aus Holz am Jakob-Kaiser-Haus in Berlin, Architekten: Busman & Haberer aus Köln, de Architekten Cie. aus Amsterdam, von Gerkan, Marg & Partner aus Hamburg und Schweger & Partner aus Hamburg

Arten und Formen

Sonnenschutzlamellen

Ob außen oder innen, beweglich oder feststehend - Lamellen gehören zu den Sonnenschutzsystemen, die am häufigsten zur Anwendung kommen, denn sie sind variabel, effektiv und können ein Bauwerk maßgeblich verschönern.

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Sonnenschutz sponsored by:
MHZ Hachtel GmbH & Co. KG
Kontakt: 0711 / 9751-0 | info@mhz.de
Zum Seitenanfang

Quartiersbildend: Errichtet nach Plänen von Behnisch Architekten, gehört die neue Grundschule an der Infanteriestraße zum Entwicklungskonzept der Gegend zum neuen Wohnquartier.

Quartiersbildend: Errichtet nach Plänen von Behnisch Architekten, gehört die neue Grundschule an der Infanteriestraße zum Entwicklungskonzept der Gegend zum neuen Wohnquartier.

Bildung /​ Forschung

Grundschule Infanteriestraße in München

Klimaschutz und Kindeswohl

Lamellen für mehr Nachhaltigkeit: Radikal umgebaut hat das Architekturbüro Wilkinson Eyre das London Road Building der London Southbank University (LSBU).

Lamellen für mehr Nachhaltigkeit: Radikal umgebaut hat das Architekturbüro Wilkinson Eyre das London Road Building der London Southbank University (LSBU).

Bildung /​ Forschung

Umbau: London Road Building

Öffnung mit Konzept

Umgeben von historischen Backsteingebäuden und viel Grün hat das Büro WilkinsonEyre ein neues Schulgebäude für die Gresham's School geplant.

Umgeben von historischen Backsteingebäuden und viel Grün hat das Büro WilkinsonEyre ein neues Schulgebäude für die Gresham's School geplant.

Bildung /​ Forschung

Dyson Steam Building, Gresham‘s School in Holt

Mix aus gebautem und gewachsenem Sonnenschutz

Nach den Plänen von Mario Cucinella Architects wurde der Klinikkomplex im Nordosten Mailands um ein neues Gebäude erweitert.

Nach den Plänen von Mario Cucinella Architects wurde der Klinikkomplex im Nordosten Mailands um ein neues Gebäude erweitert.

Bildung /​ Forschung

Krankenhaus San Raffaele in Mailand

Gläserner Eisberg

Der größte norwegische Forschungsbau ist 35 Kilometer südlich von Oslo nach den Plänen von Henning Larsen Architects und Fabler Arkitekten errichtet worden.

Der größte norwegische Forschungsbau ist 35 Kilometer südlich von Oslo nach den Plänen von Henning Larsen Architects und Fabler Arkitekten errichtet worden.

Bildung /​ Forschung

Veterinärmedizinischer Forschungsbau in Ås

Lochblech und Fensterband

Die Educan Schule für Hunde, Menschen und andere Spezies haben Enrique Espinosa und Lys Villalba 30 Kilometer westlich von Madrid errichtet.

Die Educan Schule für Hunde, Menschen und andere Spezies haben Enrique Espinosa und Lys Villalba 30 Kilometer westlich von Madrid errichtet.

Bildung /​ Forschung

Hundeschule Educan in Brunete

Auf Augenhöhe mit dem Tier

Vom neuen Science and Engineering Complex (SEC) der Harvard Universität, geplant von Behnisch Architekten, sollen Impulse für die Zukunft der Forschungsarchitektur ausgehen.

Vom neuen Science and Engineering Complex (SEC) der Harvard Universität, geplant von Behnisch Architekten, sollen Impulse für die Zukunft der Forschungsarchitektur ausgehen.

Bildung /​ Forschung

Forschungsgebäude Science and Engineering Complex in Allston

Impulsgeber für Forschung und Nachhaltigkeit

Transparenzstufen: Das Forschungsgebäude des Hans Rosling Center for Population Health hat eine gläserne Vorhangfassade mit vertikalen Sonnenschutzlamellen.

Transparenzstufen: Das Forschungsgebäude des Hans Rosling Center for Population Health hat eine gläserne Vorhangfassade mit vertikalen Sonnenschutzlamellen.

Bildung /​ Forschung

Forschungszentrum Hans Rosling Center in Seattle

Die Kraft des Teams

Einen Klassenraum unter freiem Himmel entwarf das Planungsteam von Murray Legge Architecture für die Little Tiger Chinese Immersion School in Austin.

Einen Klassenraum unter freiem Himmel entwarf das Planungsteam von Murray Legge Architecture für die Little Tiger Chinese Immersion School in Austin.

Bildung /​ Forschung

Temporärer Klassenraum in Austin

Luftiges Klassenzimmer

Für die nachträgliche Innenhofüberdachung der Bibliothek auf dem dem Campus der Universität Tecnológico de Monterrey in Mexiko entwarf das Chicagoer Architekturbüro FGP Atelier eine ultraleichte Konstruktion aus Stahl und ETFE-Folie.

Für die nachträgliche Innenhofüberdachung der Bibliothek auf dem dem Campus der Universität Tecnológico de Monterrey in Mexiko entwarf das Chicagoer Architekturbüro FGP Atelier eine ultraleichte Konstruktion aus Stahl und ETFE-Folie.

Bildung /​ Forschung

Innenhofüberdachung für Universitätsbibliothek in Monterrey

Pause unterm Blätterdach

Den südlichen Auftakt zum Campus Schoonmeersen in Gent bildet seit kurzem das Fakultätsgebäude der Sozialwissenschaften der beiden Architekturbüros Sadar + Vuga und Studio Lens Ass.

Den südlichen Auftakt zum Campus Schoonmeersen in Gent bildet seit kurzem das Fakultätsgebäude der Sozialwissenschaften der beiden Architekturbüros Sadar + Vuga und Studio Lens Ass.

Bildung /​ Forschung

Fakultätsgebäude in Gent

Gelupfte Lamellen

Die Rahjastan School, entworfen von Sanjay Puri Architects, erweckt Assoziationen an Festungsbauten oder Bergmassive.

Die Rahjastan School, entworfen von Sanjay Puri Architects, erweckt Assoziationen an Festungsbauten oder Bergmassive.

Bildung /​ Forschung

Schule bei Ras

Kühl in Rot

Mediterranes Lernzentrum: L'Hexagone bildet das neue Zentrum des Luminy-Campus, der zur Universität Aix-Marseille gehört.

Mediterranes Lernzentrum: L'Hexagone bildet das neue Zentrum des Luminy-Campus, der zur Universität Aix-Marseille gehört.

Bildung /​ Forschung

Lernzentrum und Universitätsbibliothek in Marseille

Umbau L'Hexagone

Universitätsneubau in Crateús: An den Verwaltungsbau (links) schließen die ersten Module des Lehr- und Lernkomplexes an.

Universitätsneubau in Crateús: An den Verwaltungsbau (links) schließen die ersten Module des Lehr- und Lernkomplexes an.

Bildung /​ Forschung

Universitätsgebäude in Crateús

Strahlend weiße Brise Soleils

Schulz und Schulz Architekten aus Leipzig entwarfen für das Gebäude N auf dem Campus der Hochschule Karlsruhe einen quaderförmigen Baukörper auf quadratischem Grundriss.

Schulz und Schulz Architekten aus Leipzig entwarfen für das Gebäude N auf dem Campus der Hochschule Karlsruhe einen quaderförmigen Baukörper auf quadratischem Grundriss.

Bildung /​ Forschung

Gebäude N der Hochschule Karlsruhe

Alle Macht der Lamelle!

Mit einer Fassade aus 627 bunten Mini-Brise-Soleils aus bunter Keramik begrüßt die internationale französische Schule in Hongkong ihre Besucher.

Mit einer Fassade aus 627 bunten Mini-Brise-Soleils aus bunter Keramik begrüßt die internationale französische Schule in Hongkong ihre Besucher.

Bildung /​ Forschung

French International School in Hongkong

Farbige Brise Soleils, Dachgärten und Pilotis

Der neue Campus der Avasara Academy, geplant von Case Design aus Mumbai, soll gesellschaftlich benachteiligten Mädchen ein „Zufluchtsort des Lernens“ sein.

Der neue Campus der Avasara Academy, geplant von Case Design aus Mumbai, soll gesellschaftlich benachteiligten Mädchen ein „Zufluchtsort des Lernens“ sein.

Bildung /​ Forschung

Mädchenschule Avasara Academy in Lavale

Regalbauten aus Beton mit Bambus-Screens und Solarkaminen

In exponierter Lage oberhalb der Stadt Lausanne zieht das von Behnisch Architekten geplante Krebsforschungszentrum Agora die Blicke auf sich.

In exponierter Lage oberhalb der Stadt Lausanne zieht das von Behnisch Architekten geplante Krebsforschungszentrum Agora die Blicke auf sich.

Bildung /​ Forschung

Forschungszentrum Agora in Lausanne

Strahlend weiße Origami-Fassade mit Ausblick

Das von VIB Architecture geplante Centre Broca Nouvelle Aquitaine bildet mit zwei Bestandsbauten den Neurocampus in Bordeaux

Das von VIB Architecture geplante Centre Broca Nouvelle Aquitaine bildet mit zwei Bestandsbauten den Neurocampus in Bordeaux

Bildung /​ Forschung

Centre Broca Nouvelle Aquitaine in Bordeaux

Perforierte Metallbleche und Aluminium-Mikrolamellen

Ein Haus für Kinder ist das Lernzentrum der Stiftung Save the Children. Der Bau aus den 1950er-Jahren wurde durch die Architekten des ortsansässigen Büros Elii kernsaniert und erweitert

Ein Haus für Kinder ist das Lernzentrum der Stiftung Save the Children. Der Bau aus den 1950er-Jahren wurde durch die Architekten des ortsansässigen Büros Elii kernsaniert und erweitert

Bildung /​ Forschung

Lernzentrum der Stiftung Save the Children in Madrid

Fassadenmarkisen mit Botschaft

Ropa & Associés Architekten planten die Erweiterung einer bestehenden Bibliothek am Campus Villetaneuse der Universität Paris-Nord

Ropa & Associés Architekten planten die Erweiterung einer bestehenden Bibliothek am Campus Villetaneuse der Universität Paris-Nord

Bildung /​ Forschung

Universitätsbibliothek Edgar Morin in Villetaneuse

Perforierte Lamellen aus poliertem Edelstahl

Das von Hassel Studio aus Brisbane entworfene Universitätsgebäude The Science Place bildet das neue Zentrum der James Cook University im tropischen Nordosten Australiens

Das von Hassel Studio aus Brisbane entworfene Universitätsgebäude The Science Place bildet das neue Zentrum der James Cook University im tropischen Nordosten Australiens

Bildung /​ Forschung

Universitätsgebäude The Science Place in Townsville

Feststehender Sonnenschutz in vielen Varianten

Der von Staab Architekten geplante Neubau für das Thünen-Institut für Fischereiökologie und Seefischerei liegt unmittelbar an der Hafenkante (Westansicht)

Der von Staab Architekten geplante Neubau für das Thünen-Institut für Fischereiökologie und Seefischerei liegt unmittelbar an der Hafenkante (Westansicht)

Bildung /​ Forschung

Thünen-Institut in Bremerhaven

Wetterfeste Falt- und Schiebeläden aus perforiertem Aluminium

Im Gegensatz zum brutalistischen Stammbau (rechts) öffnet sich der neue Gebäudekomplex zum Stadtraum

Im Gegensatz zum brutalistischen Stammbau (rechts) öffnet sich der neue Gebäudekomplex zum Stadtraum

Bildung /​ Forschung

Maersk Tower in Kopenhagen

Kupferkleid als Sonnenschutz und historische Referenz

Ein Eckgebäunde unweit des Berliner Hauptbahnhofs berherbergt die Botschaft für Kinder vom Verein SOS-Kinderdorf, das Hotel Rossi und ein Restaurant

Ein Eckgebäunde unweit des Berliner Hauptbahnhofs berherbergt die Botschaft für Kinder vom Verein SOS-Kinderdorf, das Hotel Rossi und ein Restaurant

Bildung /​ Forschung

Botschaft für Kinder in Berlin

Bewegliche Sonnenschutzelemente aus Glasfasergewebe

Der kompakte Solitär der Médiathèque de Saint-Paul entspricht ungefähr einem Würfel mit einer Kantenlänge von 34 Metern

Der kompakte Solitär der Médiathèque de Saint-Paul entspricht ungefähr einem Würfel mit einer Kantenlänge von 34 Metern

Bildung /​ Forschung

Médiathèque de Saint-Paul auf La Réunion

Weiße Brise-Soleils aus perforiertem Aluminium

Der Neubau an der Straße Carrer de les Escoles Pie ist durch seine Stahlfachwerkträger und der Gitterfassade mit Keramikelementen geprägt (links neben der Schule ist das Mercè-Prats-Gebäude mit Sportplätzen auf dem Dach und im EG zu sehen, im Hintergrund die Kirche Igreja de Santa Teresa)

Der Neubau an der Straße Carrer de les Escoles Pie ist durch seine Stahlfachwerkträger und der Gitterfassade mit Keramikelementen geprägt (links neben der Schule ist das Mercè-Prats-Gebäude mit Sportplätzen auf dem Dach und im EG zu sehen, im Hintergrund die Kirche Igreja de Santa Teresa)

Bildung /​ Forschung

Ordensschule Santa Teresa Ganduxer in Barcelona

Streckmetall und mit Tonziegeln gefüllte Gitter für den Sonnenschutz

Weithin sichtbar steht das Schulgebäude im kolumbianischen Cartagena auf dem innerstädtischen Hügel Lomas del Peyé

Weithin sichtbar steht das Schulgebäude im kolumbianischen Cartagena auf dem innerstädtischen Hügel Lomas del Peyé

Bildung /​ Forschung

Colegio Pies Descalzos in Cartagena De Indias

Gemeinschaftsschule als Leuchtturmprojekt

Das erste Universitätsgebäude auf dem neuen Design Campus Kolding hat einen dreieckigen Grundriss

Das erste Universitätsgebäude auf dem neuen Design Campus Kolding hat einen dreieckigen Grundriss

Bildung /​ Forschung

Universitätsgebäude SDU in Kolding

Spitzwinklige Sonnenschutzläden aus perforiertem Aluminiumblech

Gut sieben Meter kragt das Obergeschoss des Instituts auf der langen Eingangsseite aus

Gut sieben Meter kragt das Obergeschoss des Instituts auf der langen Eingangsseite aus

Bildung /​ Forschung

Institut für Transurane (ITU) in Eggenstein-Leopoldshafen

Hohe Sonnenschutzlamellen aus silbern schimmerndem Aluminium

Nordfassade mit feststehenden Metallgitter-Paneelen

Die feststehenden Metallgitterpaneele an der Nordfassade sorgen für eine indirekte Belichtung der Räume

Bildung /​ Forschung

Technologiegebäude M2 der Universität Salamanca in Villamayor

Silberglänzende Streckmetallpaneele

Der Neubau der Nationalbibliothek gilt als einer der wichtigsten Kulturbauten Saudi-Arabiens – seine plastische Fassade hat einen hohen Wiedererkennungswert

Der Neubau der Nationalbibliothek gilt als einer der wichtigsten Kulturbauten Saudi-Arabiens – seine plastische Fassade hat einen hohen Wiedererkennungswert

Bildung /​ Forschung

König-Fahad-Nationalbibliothek in Riad

Gebäudehülle aus weißen, rautenförmigen Sonnensegeln

Ansicht Südost: Das Erscheinungsbild der Südfassade ist veränderbar durch ein bewegliches Sonnenschutzsystem aus Lärchenholz-Schiebeläden

Ansicht Südost: Das Erscheinungsbild der Südfassade ist veränderbar durch ein bewegliches Sonnenschutzsystem aus Lärchenholz-Schiebeläden

Bildung /​ Forschung

Kinderkrippe in Kösching

Feststehender und mobiler Sonnenschutz aus Lärchenholz

Der markante Baukörper setzt einen städtebaulichen Akzent in der westfälischen Stadt Hamm

Der markante Baukörper setzt einen städtebaulichen Akzent in der westfälischen Stadt Hamm

Bildung /​ Forschung

Städtische Musikschule in Hamm

Außenrollos aus hochreflektierendem Gewebe in Weiß

Auf der Westseite tritt die Schule nur dreigeschossig in Erscheinung

Auf der Westseite tritt die Schule nur dreigeschossig in Erscheinung

Bildung /​ Forschung

Grundschule in Founex

Sonnenschutzverglasung und bronzefarbene Raffstores aus eloxiertem Aluminium

Die Fassade des Kindergartens zeigt sich in einem abwechslungsreichen Streifenmuster aus unterschiedlich gefärbten Lamellen

Die Fassade des Kindergartens zeigt sich in einem abwechslungsreichen Streifenmuster aus unterschiedlich gefärbten Lamellen

Bildung /​ Forschung

Kindergarten Kekec in Ljubljana/SLO

Fassade aus 120 drehbaren Holzlamellen in neun leuchtenden Farben

Das Institut erweitert den Campus der Hochschule in Aalen

Das Institut erweitert den Campus der Hochschule in Aalen

Bildung /​ Forschung

Institut für Augenoptik und Hörakustik in Aalen

Geschosshohe, drehbare Lamellen aus Lärchenholz

Die verglaste Südfassade des Gebäudes

Die verglaste Südfassade des Gebäudes

Bildung /​ Forschung

Laborgebäude für Biokatalyse in Graz

Perforierte Aluminium-Faltschiebeläden mit farbiger Rückseite

Grundschule an der Prinzregentenstraße

Grundschule an der Prinzregentenstraße

Bildung /​ Forschung

Grundschule in Rosenheim

Metallener Vorhang aus drehbaren Paneelen

Die unregelmäßige Fensteranordnung verrät nichts von der inneren Raumaufteilung

Die unregelmäßige Fensteranordnung verrät nichts von der inneren Raumaufteilung

Bildung /​ Forschung

Zollverein School of Mangement and Design in Essen

Vorhänge mit Alu-Beschichtung

Fassade der neuen Bibliothek

Fassade der neuen Bibliothek

Bildung /​ Forschung

Jacob-und-Wilhelm-Grimm-Zentrum Berlin

Sensorgesteuerter Sonnen- und Blendschutz

Das E-Science Lab bildet den östlichen Abschluss der ETH Zürich auf dem Hönggerberg

Das E-Science Lab bildet den östlichen Abschluss der ETH Zürich auf dem Hönggerberg

Bildung /​ Forschung

Laborgebäude E-Science Lab in Zürich

Sonnenblenden aus Travertin

Das Gebäude wirkt als Solitär

Das Gebäude wirkt als Solitär

Bildung /​ Forschung

Science College Overbach in Jülich

Elektrochrome Dreifach-Isolierverglasung

Eingang unter weiter Auskragung und verglaste Pausenhalle zum östlichen Freibereich

Eingang unter weiter Auskragung und verglaste Pausenhalle zum östlichen Freibereich

Bildung /​ Forschung

Grundschule in Neubiberg

Farbige vertikale Lamellen aus Aluminium

Außen gerade und Schlammgrau, innen vieleckig und farbenfroh

Außen gerade und Schlammgrau, innen vieleckig und farbenfroh

Bildung /​ Forschung

Grundschule in Dachau Augustenfeld

Markisen in Rot und Orange

Der Erweiterungsbau verleiht dem Gelände neue Raumqualitäten

Der Erweiterungsbau verleiht dem Gelände neue Raumqualitäten

Bildung /​ Forschung

Erweiterung des Sonderschulzentrums Göppingen

Stahlblech mit Baummotiven

Eine goldene Schutzhaut umschließt den gesamten Baukörper

Eine goldene Schutzhaut umschließt den gesamten Baukörper

Bildung /​ Forschung

Institut für Physik und Astronomie in Potsdam

Gelochte Aluminiumpaneele in Gold

Bildung /​ Forschung

Kinderklinik für Augenheilkunde in London/GB

Frei angeordnete Lamellen aus Aluminium

Fassade aus Glas und Kupfergewebe

Fassade aus Glas und Kupfergewebe

Bildung /​ Forschung

Bibliothek in Des Moines/USA

Kupfergewebe zwischen Glasscheiben

Neue und alte Gebäude der Donau-Universität

Neue und alte Gebäude der Donau-Universität

Bildung /​ Forschung

Bildungszentrum in Krems/A

Vorhang aus gelochten Aluminiumlamellen

Bildung /​ Forschung

Zentrum für medizinische Innovation in Hall/A

Schwarze Lamellen aus Lochblech

Bibliothek mit Glasprismen

Bibliothek mit Glasprismen

Bildung /​ Forschung

Zentralbibliothek in Seattle/USA

Isolierverglasung mit Streckmetalleinlage

Außenansicht

Außenansicht

Bildung /​ Forschung

Auditorium in León/E

Schatten spendende Fensterlaibung

Individuell gestalten

Die MHZ Design-Collection beeindruckt mit ihrer Dessin-Vielfalt und Flexibilität.

Partner-Anzeige