Textilien und Membranen

Textile Wirkwaren, Gestricke und Gewebe als Sonnenschutzelemente können je nach Witterunsgbeständigkeit innenliegend oder auch außenliegend angebracht werden. Polyesterfasern wie z.B. Trevira sind nicht nur leicht und schwerentflammbar, sondern auch unempfindlich gegen UV-Licht, und können daher pur oder als Beimischung für Vorhänge, Rollos, Faltstores, Segel, Schirme und Markisen verwendet werden.

Gallerie

Weitere Textlien arbeiten damit, die im Beitrag Glas und Metall genannten reflektierenden Eigenschaften einzubeziehen. Dies geschieht indem die Stoffe metallisch bedampft bzw. beschichtet oder dünne Metallfäden in den Stoff eingewebt bzw. eingewirkt werden. Auch Metalle selbst können wie Textilien wirken, so bilden Drähte und Stäbe aus Edelstahl, Aluminium sowie beschichtetem Flussstahl witterungsbeständige Maschengeflecht, Netze und Gitter.

Membranen und Folien aus Kunststoff, insbesondere transluzentes PTFE-Glasgewebe (Poly-Tetrafluorethylen, auch bekannt als Teflon und Gore-Tex), und transparentes ETFE (fluoriertes Kopolymer bestehend aus Ethylen und Tetrafluorethylen), werden als Segel, Schirme, Faltmembranen und pneumatisch ebenso wie mechanisch vorgespannte Systeme verwendet. Diese Membranen haben den Vorteil extremer Leichtigkeit, flexibler Montage bzw. Demontage in Abhängigkeit von der Witterung, guter Lichtstreuung inkl. UV-Licht-Filter und relativ langer Wartungsfreiheit. Durch Beschichtungen wie Bedruckungen und Bearbeitungen wie Perforationen lassen sich weitere Steigerungen der bauphysikalischen Sonnenschutz-Werte erreichen. Auch fexible Photovoltaik-Bahnen können in diese Gewebe integriert werden.

Fachwissen zum Thema

Grüner Saum zwischen Straße und Erschließungshalle mit schräger Glasfassade

Grüner Saum zwischen Straße und Erschließungshalle mit schräger Glasfassade

Büro /​ Verwaltung

Bürogebäude LSV in Landshut

Am Stadtrand von Landshut auf einem ehemaligen Kasernengelände liegt das Bürogebäude der Versicherung LSV und setzt mit einem...

Nachtansicht

Nachtansicht

Büro /​ Verwaltung

Handelsbank in Unterschleißheim

Am Ortseingang von München-Unterschleißheim, direkt an der Kreuzung zum Autobahnzubringer B13, liegt der Kubus der...

Sonnenschutz

Textilien

Sonnenschutz

Markisen

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Sonnenschutz sponsored by:
MHZ Hachtel GmbH & Co. KG
Kontakt: 0711 / 9751-0 | info@mhz.de
Zum Seitenanfang

Allgemeines zu Materialien für Sonnenschutzelemente

Rollos sind meist aus Textil und oftmals bis zu einem gewissen Grad transluzent, was einen atmosphärischen Lichteinfall zur Folge hat

Rollos sind meist aus Textil und oftmals bis zu einem gewissen Grad transluzent, was einen atmosphärischen Lichteinfall zur Folge hat

Entsprechend der breiten Auswahl an Systemen kommen unterschiedliche Materialien für den Sonnenschutz zum Einsatz. An der Fassade...

Beton, Mauerwerk und Holz

Auskragende Balkone als Schattenspender

Auskragende Balkone als Schattenspender

Die Materialien Beton und Mauerwerk dienen in Form von Auskragungen, Brise-Soleils, Balkonen, Dachüberständen und schattigen...

Glas und Metall

Gläserner Sonnenschutz des Telefonica-Gebäudes in Madrid

Gläserner Sonnenschutz des Telefonica-Gebäudes in Madrid

Im Gegensatz zu den Materialien Beton, Stein und Holz arbeiten die Werkstoffe Glas und Metall häufig mittels ihrer physikalischen...

Natürlicher Sonnenschutz

Pflanzenblätter, Laub- und Nadelbäume können eine wunderbare Form von natürlichem Sonnenschutz sein. Vor dem Fenster stehend oder...

Sonnenschutzfolien

Glasdach mit leichtem Sonnenschutz

Glasdach mit leichtem Sonnenschutz

Ohne wirksame Sonnenschutzmaßnahmen sind die wenigsten Gebäude alltagstauglich. Ob es sich um Bürogebäude handelt oder um andere...

Textilien und Membranen

Textiler Sonnenschutz am Astrup Fearnley Museum in Oslo

Textiler Sonnenschutz am Astrup Fearnley Museum in Oslo

Textile Wirkwaren, Gestricke und Gewebe als Sonnenschutzelemente können je nach Witterunsgbeständigkeit innenliegend oder auch...

Transparente Wärmedämmung

Funktionsschema der Transparenten Wärmedämmung

Funktionsschema der Transparenten Wärmedämmung

Die Entwicklung der transparenten Wärmedämmung TWD begann schon vor mehr als 20 Jahren durch den Einsatz von Acrylschaumplatten....

Individuell gestalten

Die MHZ Design-Collection beeindruckt mit ihrer Dessin-Vielfalt und Flexibilität.

Partner-Anzeige