Glossar

Mehr als 4000 Begriffserklärungen

  1. A
  2. B
  3. C
  4. D
  5. E
  6. F
  7. G
  8. H
  9. I
  10. J
  11. K
  12. L
  13. M
  14. N
  15. O
  16. P
  17. Q
  18. R
  19. S
  20. T
  21. U
  22. V
  23. W
  24. X
  25. Y
  26. Z

Markisen

Markisen werden meist aus einem Wasser abweisenden, blickdichten Stoff hergestellt und motorisch bedient. Ihre Verstellbarkeit besteht entweder im Auf- und Zufahren des Systems, so dass nur wenige Möglichkeiten bestehen, auf die einfallende Sonne zu reagieren. In geschlossenem Zustand ist in der Regel kein Ausblick möglich; es sei denn es wird eine so genannte Aufstellmarkise eingesetzt. Vor dem Seitenfenster montierte marktübliche Aufstellmarkisen ermöglichen, bei wirksamer Ausblendung des Sonnenlichtes, durch ihre Aufstellbarkeit einen nur nach oben beeinträchtigten Ausblick. Beim Einsatz von semitransparenten Screenstoffen ist auch in geschlossenem Zustand eine Durchsicht möglich.

Quelle: D. Haas-Arndt, F. Ranft; Tageslichttechnik in Gebäuden, Hüthig Jehle Rehm, Heidelberg

Gallerie

Fachwissen zum Thema

Kassettenmarkisen gehören zur Familie der Gelenkarmmarkisen und sind in eingefahrenem Zustand in einer schützenden Kassette verborgen

Kassettenmarkisen gehören zur Familie der Gelenkarmmarkisen und sind in eingefahrenem Zustand in einer schützenden Kassette verborgen

Markisen

Aufbau und Einsatz von Markisen

Markisen sind Gestellkonstruktionen, die mit einem fest installierten, aufroll- oder faltbaren Behang bespannt sind. Sie schützen...

Textiler Sonnenschutz am Astrup Fearnley Museum in Oslo

Textiler Sonnenschutz am Astrup Fearnley Museum in Oslo

Materialien

Textilien und Membranen

Textile Wirkwaren, Gestricke und Gewebe als Sonnenschutzelemente können je nach Witterunsgbeständigkeit innenliegend oder auch...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Sonnenschutz sponsored by:
MHZ Hachtel GmbH & Co. KG
Kontakt: 0711 / 9751-0 | info@mhz.de
Zur Glossar Übersicht

119 Einträge