Schwarzes Teehaus in Ceská Lípa

Pavillon aus Holz, Lehmputz und Sisal

In einem Wohnhaus nahe der nordtschechischen Stadt Česká Lípa (Böhmisch Leipa) lebt eine Familie, die sich für ihren weitläufigen und sorgfältig gepflegten Garten einen ruhigen Ort der Begegnung wünschte. Die Prager A1 Architekten schufen diesen in Form des sogenannten Schwarzen Teehauses, das sich ebenso nahtlos in die Außenanlagen einfügt, wie diese in den nahegelegenen Pinienwald übergehen.

Gallerie

Das kleine, eingeschossige Gebäude steht am Rande eines S-förmigen Sees und scheint über dessen sandigem, schilf- und grasbewachsenen Ufer zu schweben. Die rechteckige, aufgeständerte Plattform und das auskragende Flachdach werden getragen von quadratischen Holzstützen. Das Teehaus ist räumlich zweigeteilt: Ein weitgehend verschlossener Bereich mit einer halbkreisförmig gebogenen Innenwand lässt sich über Schiebetüren mit der überdachten Terrasse verbinden. Der geschlossene Teil ist außen verkleidet mit breiten, geschwärzten Holzbohlen, ein bogenförmiger Ausschnitt schafft seitlich die fließende Verbindung zum Freisitz. Als Fortführung des Bogens wirkt eine vertikale Holzlattung in lichten Abständen, die den Freibereich des Pavillons von oben rahmt.

Die Decke des kleinen Raums ist mit Flechtwerk aus Sisal kegelförmig ausgebildet. Zentral an einem Seil hängt ein Teekessel über der im Boden integrierten Kochstelle. Die konisch zulaufende Dachuntersicht endet darüber in einer kreisförmigen Öffnung. Im Gegensatz zu den schwarzen Umfassungsflächen sind die Oberflächen hier mit hellem Holz und Lehmputz gestaltet. Um die schöne Landschaft auf verschiedene Weise erlebbar zu machen, sahen die Architekten auch seitliche Schiebetüren vor. So lassen sich die gewünschten Ausblicke rahmen. Bei verschlossenen Türen dringt Licht ausschließlich durch die vergoldete Dachöffnung nach innen. Von außen wird dann die Untergliederung des Baukörpers in einen umschlossenen Raum und eine vorgelagerte, geschützte Plattform klar ablesbar.

Nachhaltig Bauen
Die Integration des Teehauses in die Landschaft spielte für den Entwurf eine wichtige Rolle. Die Architekten verwendeten deshalb natürliche und nachwachsende Materialien wie Lärchenholz, Lehmputz und Sisal. Aus der Ferne betrachtet ist der Baukörper mit seinem Gründach und den dunklen Fassaden kaum als solcher wahrnehmbar, denn diese nehmen die Farbtöne und Texturen des angrenzenden Waldes auf. Wichtig war zudem die Verzahnung des Pavillons mit der Landschaft: Durch die Stellung der Schiebetüren lässt sich die Natur für den Betrachter wie in einem Bilderrahmen fassen und auf unterschiedliche Weise wahrnehmen. Das Teehaus spiegelt sich auf der Wasseroberfläche des Sees, dessen Wellenbewegungen werden andererseits über Lichtreflexe im Inneren des Gebäudes wahrnehmbar. -cr

Bautafel

Architekten: A1 Architects (Lenka Křemenová, David Maštálka), Prag
Projektbeteiligte: Vojtěch Bilišiš, Prag (Bauausführung/Schreinerarbeiten)
Bauherr: privat
Fertigstellung: 2011
Standort: Česká Lípa
Bildnachweis: A1 Architekten, Prag

Fachwissen zum Thema

Wer nachhaltig Bauen möchte, sollte Baustoffe wählen, die aus nachwachsenden, gut recyclebaren und lange verfügbaren Rohstoffen bestehen (Bild: Schafwolle).

Wer nachhaltig Bauen möchte, sollte Baustoffe wählen, die aus nachwachsenden, gut recyclebaren und lange verfügbaren Rohstoffen bestehen (Bild: Schafwolle).

Baustoffe/​-teile

Auswahl der Baustoffe

Verschiedene Kriterien beeinflussen die Einordnung in punkto Nachhaltigkeit: Die Rohstoffe, der Energieaufwand, die Recyclingfähigkeit, aber auch der materialgerechte Einsatz im Bauwerk.

Baustoffe/​-teile

Cradle-to-Cradle-Prinzip

„Verschwenden" ist ein Wort, das im Zusammenhang mit Nachhaltigkeit und Energieeffizienz meist nur in einem negativen Sinne...

Fachwerkbau aus Holz und Ziegelausfachung in Norddeutschland (um 1800)

Fachwerkbau aus Holz und Ziegelausfachung in Norddeutschland (um 1800)

Baustoffe/​-teile

Holz

Über die Vorteile des nachwachsenden Baumaterials, das seit Jahrtausenden verwendet wird, und die vielfältigen Anwendungen in der Architektur.

Objekte zum Thema

Die Skulptur aus Weidengeflecht wirkt wie ein natürlicher Bestandteil der Dünenlandschaft

Die Skulptur aus Weidengeflecht wirkt wie ein natürlicher Bestandteil der Dünenlandschaft

Sonderbauten

Begehbare Skulptur Sandworm in Wenduine

An der Küste Westflanderns liegt das belgische Städtchen Wenduine direkt am Meer. Weiße Strände gehen dort nahtlos in eine sanft...

Schmale Fensterbänder ziehen sich von der Fassade über das Dach

Schmale Fensterbänder ziehen sich von der Fassade über das Dach

Sonderbauten

Bootshaus in Møre og Romsdal

Historische Bootshäuser sind charakteristisch für die norwegischen Küstenregionen, denn der überwiegende Teil der Bevölkerung...

Außenansicht des Lehmhauses

Außenansicht des Lehmhauses

Wohnen

Wohnhaus aus Lehm in Schlins

Die Materialität und die Gestalt dieses Wohnhauses im österreichischen Vorarlberg sind direkte Reaktionen auf die steile...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Nachhaltig Bauen sponsored by:
SenerTec - Kraft-Wärme-Energiesysteme GmbH, Schweinfurt
www.senertec.de
Zum Seitenanfang

Durch die Aufgliederung in vier gestapelte Volumen, die jeweils dem unteren gegenüber deutlich verkürzt sind, entstehen weite Dachgärten (Ostseite)

Durch die Aufgliederung in vier gestapelte Volumen, die jeweils dem unteren gegenüber deutlich verkürzt sind, entstehen weite Dachgärten (Ostseite)

Sonderbauten

Tribunal de grande instance in Paris

Viel Tageslicht, Photovoltaik an der Fassade und ausgedehnte Dachgärten

Eingangsseite: Das dreieckige Fenster ist neu, der Fensterladen entstammt dem Altbau

Eingangsseite: Das dreieckige Fenster ist neu, der Fensterladen entstammt dem Altbau

Sonderbauten

Hühnerhaus in Berlin

Umbau eines ehemaligen Hühnerstalls in ein modernes Atelier

Der Eingang befindet sich zurückversetzt an der Südwestseite

Der Eingang befindet sich zurückversetzt an der Südwestseite

Sonderbauten

Geburtshaus Terra Alta in Oberkirch

Holzelementbau aus heimischer Fichte

Das Strohhaus dient den Golfspielern als Unterstand und Treffpunkt

Das Strohhaus dient den Golfspielern als Unterstand und Treffpunkt

Sonderbauten

Schutzhütte Langeggarten auf dem Golfplatz Lauterhofen

Strohhaus nach alter Handwerkskunst mit lokalen Baumaterialien

Das kleine, eingeschossige Gebäude am Rande eines Sees scheint über dessen sandigem, schilf- und grasbewachsenen Ufer zu schweben

Das kleine, eingeschossige Gebäude am Rande eines Sees scheint über dessen sandigem, schilf- und grasbewachsenen Ufer zu schweben

Sonderbauten

Schwarzes Teehaus in Ceská Lípa

Pavillon aus Holz, Lehmputz und Sisal

Die Skulptur aus Weidengeflecht wirkt wie ein natürlicher Bestandteil der Dünenlandschaft

Die Skulptur aus Weidengeflecht wirkt wie ein natürlicher Bestandteil der Dünenlandschaft

Sonderbauten

Begehbare Skulptur Sandworm in Wenduine

Struktur aus Weidengeflecht als Teil der Landschaft

Die Lamellenstruktur aus unbehandeltem Lärchenholz bietet wechselnde Ein- und Ausblicke

Die Lamellenstruktur aus unbehandeltem Lärchenholz bietet wechselnde Ein- und Ausblicke

Sonderbauten

Parkhaus im Schildepark in Bad Hersfeld

Offene Lamellenstruktur zur natürlichen Belüftung und Entrauchung

Schmale Fensterbänder ziehen sich von der Fassade über das Dach

Schmale Fensterbänder ziehen sich von der Fassade über das Dach

Sonderbauten

Bootshaus in Møre og Romsdal

Neubau aus 150 Jahre altem Holz, recycelten Fenstern und regionalen Materialien

LED-Lampen ließen den Pavillon bei Nacht wie eine Skulptur wirken

LED-Lampen ließen den Pavillon bei Nacht wie eine Skulptur wirken

Sonderbauten

Kreislaufpavillon in Hamburg

Temporäres Gebäude nach dem Cradle to Cradle-Prinzip

Die Büroetage kragt aus

Die Büroetage kragt aus

Sonderbauten

Altstoffsammelzentrum in Grieskirchen

Sorgfältiger Umgang mit Ressourcen

Garage für zwei Autos, Fahrräder und Gerätschaften im Erzgebirge

Garage für zwei Autos, Fahrräder und Gerätschaften im Erzgebirge

Sonderbauten

Doppelgarage in Marienberg

Brettstapelkonstruktion aus Resthölzern

Der Messestand zeigt, was heutzutage mit Holz alles machbar ist

Der Messestand zeigt, was heutzutage mit Holz alles machbar ist

Sonderbauten

Holzpavillon in der Schweiz

Messestand und Exponat in einem

Das von innen erleuchtete Palettenhaus bei Nacht

Das von innen erleuchtete Palettenhaus bei Nacht

Sonderbauten

Palettenhaus

Wenig Energie, wenig Kosten, große Wirkung

Bei Tageslicht wirkt das Labor hell und homogen

Bei Tageslicht wirkt das Labor hell und homogen

Sonderbauten

Laborgebäude in Hamburg

Transluzente Fassade

Demonstration des Bausystems in Frankfurt a. M.

Demonstration des Bausystems in Frankfurt a. M.

Sonderbauten

Notbehausungen aus PET - Flaschen

Für den Einsatz in Krisengebieten

Südwest-Ansicht

Südwest-Ansicht

Sonderbauten

Feuerwache in Heidelberg

Ökologisch, ökonomisch und energieeffizient

Lokale Energieerzeugung

Die KWK-Anlage der Dachs 0.8 von Senertec versorgt Ein- und Zweifamilienhäuser energieeffizient und umweltfreundlich mit Strom und Wärme.

Partner-Anzeige