Glossar

Mehr als 4000 Begriffserklärungen

  1. A
  2. B
  3. C
  4. D
  5. E
  6. F
  7. G
  8. H
  9. I
  10. J
  11. K
  12. L
  13. M
  14. N
  15. O
  16. P
  17. Q
  18. R
  19. S
  20. T
  21. U
  22. V
  23. W
  24. X
  25. Y
  26. Z

Luftwechselrate

Die Luftwechselrate n ist der zugeführte Volumenstrom der Frischluft (in m³/h) dividiert durch das Luftvolumen eines Raums (in m³). Sie setzt sich zusammen aus dem Luftwechsel durch Infiltration (nX, infolge von unbeeinflussbaren Undichtigkeiten und durch freies Fensterlüften) und durch den maschinellen Luftwechsel (nA, durch eine Lüftungsanlage). Ihre Einheit 1/h bzw. h.

Die hygienisch erforderliche Mindestluftwechselrate beträgt in etwa n = 0,4 1/h bzw. 0,4 h-1
(Annahmen: Eine Person pro 30 m² Wohnfläche, Raumhöhe 2,50 m, 30 m³/(h Person) erforderlichen Luftvolumenstrom, mittlere Haushaltstätigkeit).

Fachwissen zum Thema

Bei zentralen Lüftungsanlagen versorgt mindestens ein Ventilator über ein Kanalnetz mehrere Räume oder ein gesamtes Gebäude mit frischer Luft

Bei zentralen Lüftungsanlagen versorgt mindestens ein Ventilator über ein Kanalnetz mehrere Räume oder ein gesamtes Gebäude mit frischer Luft

Luft und Lüftung

Arten der Lüftung und Lüftungssysteme

Zur Sicherstellung eines behaglichen Raumklimas und zur Vermeidung von Bauschäden durch Kondensatausfall ist der Luftwechsel in...

Im Rahmen der Planung zur Bauphysik ist die Behaglichkeit kein deutlich umrissenes Arbeitsfeld

Im Rahmen der Planung zur Bauphysik ist die Behaglichkeit kein deutlich umrissenes Arbeitsfeld

Grundlagen

Bauphysik und Behaglichkeit

Im Rahmen der Planung zur Bauphysik ist die Behaglichkeit kein deutlich umrissenes Arbeitsfeld. Obwohl einzelne Normen sich mit...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de

Baunetz Wissen Boden sponsored by:
Deutsche FOAMGLAS®  | www.foamglas.com
Zur Glossar Übersicht

209 Einträge