Displayglas

Ultradünngläser für mobile Endgeräte

Touchscreens sind aus dem heutigen Alltag nicht mehr wegzudenken. Aufgrund ihrer haptischen und ästhetischen Eigenschaften werden die zu ihrer Produktion verwendeten, hauchdünnen Glasscheiben zunehmend zu Designelementen, die das Erscheinungsbild mobiler Endgeräte maßgeblich beeinflussen.

Gallerie

Glas ist dielektrisch und limitiert dadurch Energieverluste bei der Übertragung von Funksignalen hoher Frequenz, wie sie beispielsweise beim Mobilfunkstandard LTE oder bei künftigen Radarsystemen für autonomes Fahren zur Anwendung kommen. Anders als Polymerwerkstoffe hat Glas darüber hinaus hervorragende Oberflächeneigenschaften und weist auch nach längerer Zeit nur geringe Alterungserscheinungen auf.

Dünnglas für Displays
Durch die Entwicklung von Smartphones, Tablets und Lesegeräten für E-Books hat sich nicht nur unsere Kommunikation und Wissensvermittlung geändert; sie ging einher mit kratzfesten gläsernen Touchscreens und damit ganz neuen Qualitäten in der Glasherstellung. So steigerte sich Leistungsfähigkeit des Werkstoffs Glas, der die Entwicklungsgeschichte der Menschheit schon seit den ersten Hochkulturen begleitet. Die hauchdünnen Schutzgläser für die heutige Medientechnologie scheinen eher Folien als Scheiben zu sein – sie sind so biegsam und flexibel, dass sie von den Herstellern sogar auf Rollen gewickelt ausgeliefert werden. Inzwischen ermöglichen spezielle Produktionsverfahren ultradünne Glasfolien, die mit 25 μm (0,025 mm) dünner sind als ein menschliches Haar oder eine Rasierklinge. Das sind deutlich geringere Dimensionen als im Bauwesen und der Architektur, wo man bei Glasdicken unter 3 mm bereits von Dünnglas spricht.

Insbesondere bei Smartphones sind integrierte Kamerafilter oder kapazitive Fingerprintsensoren mit Dünnglasanwendung weit verbreitet. Mit ihnen wird der Fingerabdruck des auf dem Schutz-Cover des Sensors liegenden Fingers als physikalische Größe gemessen. Das dazugehörige Cover-Glas wird heutzutage üblicherweise nicht mehr aus Kunststoff oder unflexiblem Saphirglas hergestellt, sondern aus ultradünnen Gläsern, die typischerweise nur 0,175 mm stark sind. Wesentlicher Vorteil dieser Dünngläser ist, dass sie fast so robust wie Saphirglas, aber gleichzeitig biegsam und extrem durchlässig für optische Signale sind.

Durchschnittlich 2.600 Mal tippt, wischt oder streift der Finger täglich über ein Smartphone – das ergibt knapp eine Million Berührungen pro Jahr! Aufgenommen werden diese von Dünngläsern und Ultradünngläsern. Sie schützen die empfindliche Elektronik von Smartphones nicht nur vor diesen Berührungen, sondern auch vor atmosphärischen Umwelteinflüssen. Außerdem sind glatte Glasoberflächen weniger schmutzanfällig als Tastaturen. Zusätzlich bietet Glas den entscheidenden Vorteil, dass es sehr kratzfest ist und dadurch selten beschädigt wird. 

Auf die meisten Touchscreens ist eine mit einem durchsichtigen Metalloxid beschichtete Folie auflaminiert. Eine an den Rändern der Beschichtung angelegte Wechselspannung erzeugt ein gleichmäßiges elektrisches Feld. Bei jeder Berührung dieses Feldes entsteht ein geringer Ladungstransport, der im Entladezyklus an den Ecken als Strom gemessen wird. Der im Gerät integrierte Prozessor verarbeitet diese Informationen und macht dem Nutzer dann, vereinfacht gesagt, die gewünschten Inhalte sichtbar.

Chemische Eigenschaften
Displays aus unbehandeltem Glas würden, aufgrund mangelnder Festigkeit, Verbraucher nicht zufriedenstellen. Thermisches Vorspannen ist aufgrund der geringen Dicken und der erforderlichen hohen Kühlleistungen im Vorspannprozess nicht anwendbar – es würde die optische Qualität einschränken. Stattdessen werden ultradünne Gläser für mobile Endgeräte in der Regel chemisch vorgespannt. Bei diesem Prozess wird im oberflächennahen Bereich ein Ionenaustausch vorgenommen. Für diese Art der Fabrikation verwendet man vorwiegend Borosilikat- oder Aluminosilikatgläser.

Weitere technische Eigenschaften
Wenn wertvolle Displays geschützt und zudem unerwünschte Spiegelungen minimiert werden sollen, verwendet man entspiegelte Glasoberflächen mit ein- oder beidseitiger interferenzoptischer Beschichtung. Das spezielle Beschichtungsdesign dieses Glastyps verhindert optische Reflexionen, wie sie durch Sonnenlicht oder künstliches Licht hervorgerufen werden können. Speziell bei Anzeigetafeln und anderen hochauflösenden Displays wirkt sich diese kontrastverstärkende Glaseigenschaft positiv aus.

Auch für das Ärgernis sichtbarer Fingerabdrücke auf Displayoberflächen gibt es einen innovativen Lösungsansatz: dauerhaft oleophobe Beschichtungen – sie stoßen die Fette der Hautoberfläche ab.

Fachwissen zum Thema

Spannungsverlauf bei chemisch vorgespanntem Glas im Vergleich zur thermischen Vorspannung

Spannungsverlauf bei chemisch vorgespanntem Glas im Vergleich zur thermischen Vorspannung

Funktionsgläser

Chemisch vorgespanntes Glas

Auch durch chemische Vorspannung lassen sich Oberflächendruckspannungen erzeugen. Hierbei werden durch Ionenaustauschvorgänge an...

Die Glasfassade des Trinkwasserversorgungsunternehmen Gelsenwasser von den Architekten Anin Jeromin Fitilidis & Partner weisen eine außerordentlich hohe Transparenz auf

Die Glasfassade des Trinkwasserversorgungsunternehmen Gelsenwasser von den Architekten Anin Jeromin Fitilidis & Partner weisen eine außerordentlich hohe Transparenz auf

Funktionsgläser

Entspiegeltes Glas

Entspiegeltes Glas weist im Unterschied zu handelsüblichem Glas statt rund 8 nur eine etwa 1%ige Lichtreflexion auf. Diese...

Oberflächenschäden (schematisch)

Oberflächenschäden (schematisch)

Herstellung/​Eigenschaften

Festigkeit von Glas

Bei Gläsern ohne thermische Vorspannung wird die Festigkeit des Glases im Wesentlichen durch die Kerbempfindlichkeit der unter...

Die hervorstechende Eigenschaft von Glas ist seine Lichtdurchlässigkeit

Die hervorstechende Eigenschaft von Glas ist seine Lichtdurchlässigkeit

Herstellung/​Eigenschaften

Optische Eigenschaften von Glas

Die wesentliche Eigenschaft von Glas ist seine Lichtdurchlässigkeit im für den Menschen optisch sichtbaren Spektralbereich von 380 

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
BauNetz Wissen Glas sponsored by:
Saint-Gobain Glass Deutschland
Zum Seitenanfang

Eingefärbtes Glas

Rosa eingefärbtes Glas in der Fassade des Bürogebäudes Gelsenwasser in Gelsenkirchen, Architektur: AJF Architekten, Düsseldorf

Rosa eingefärbtes Glas in der Fassade des Bürogebäudes Gelsenwasser in Gelsenkirchen, Architektur: AJF Architekten, Düsseldorf

Bereits kleinste Mengen an chemischen Zusätzen führen zu einer Durchfärbung der Verglasungen; hergestellt werden sie standardmäßig in den Farben Bronze, Grau, Grün und Rosa.

Displayglas

Durch chemisches Vorspannen wird Dünngläsern eine extreme Festigkeit verliehen.

Durch chemisches Vorspannen wird Dünngläsern eine extreme Festigkeit verliehen.

Wir alle haben uns an Touchscreens gewöhnt. Möglich werden sie erst durch spezielle, kratzfeste Gläser, die manchmal dünner sind als ein menschliches Haar.

Heat Mirror Glas

Wird das mittlere Scheibenpaket im SZR eines Isolierglases gegen eine oder mehrere Heat Mirror-Folien ersetzt, lassen sich gute U-Werte bei geringem Gewicht erzielen

Wird das mittlere Scheibenpaket im SZR eines Isolierglases gegen eine oder mehrere Heat Mirror-Folien ersetzt, lassen sich gute U-Werte bei geringem Gewicht erzielen

Durch Verwendung von Isolierverglasungen mit Drei- anstelle von Zweifach-Aufbauten lässt sich der Wärmeschutz eines Gebäudes...

Isolierglas

Dreifach-Isolierverglasung kam im Überkopfbereich und für die Fassaden der VHV-Versicherung in Hannover zum Einsatz

Dreifach-Isolierverglasung kam im Überkopfbereich und für die Fassaden der VHV-Versicherung in Hannover zum Einsatz

Der Kurzbegriff Isolierglas bezeichnet ein Mehrscheiben-Isolierglas, das eine komplexe und funktionelle Verglasungseinheit...

Einscheibensicherheitsglas (ESG)

Bruchbild von Einscheiben-Sicherheitsglas (ESG)

Bruchbild von Einscheiben-Sicherheitsglas (ESG)

Das fälschlicherweise oft als gehärtetes Glas bezeichnete Einscheibensicherheitsglas (ESG) entsteht durch thermisches Vorspannen...

Teilvorgespanntes Glas (TVG)

Repräsentatives Bruchbild von teilvorgespanntem Glas (TVG) nach DIN EN 1863

Repräsentatives Bruchbild von teilvorgespanntem Glas (TVG) nach DIN EN 1863

Teilvorgespanntes Glas wird im gleichen Herstellprozess wie Einscheibensicherheitsglas (ESG) hergestellt, jedoch langsamer...

Thermisches Vorspannen von Glas

Körper 1 (elastisch)

Körper 1 (elastisch)

Beim thermischen Vorspannen wird das Glas homogen, d.h. über den Querschnitt konstant, auf eine Temperatur erwärmt, die etwa 100°C...

Chemisch vorgespanntes Glas

Spannungsverlauf bei chemisch vorgespanntem Glas im Vergleich zur thermischen Vorspannung

Spannungsverlauf bei chemisch vorgespanntem Glas im Vergleich zur thermischen Vorspannung

Auch durch chemische Vorspannung lassen sich Oberflächendruckspannungen erzeugen. Hierbei werden durch Ionenaustauschvorgänge an...

Verbundglas (VG)

Unter Verbundglas (VG) werden Glaslaminate verstanden, die aus mindestens zwei Glasscheiben bestehen und durch eine klebefähige...

Verbundsicherheitsglas (VSG)

Aufbau von Verbundsicherheitsglas (VSG)

Aufbau von Verbundsicherheitsglas (VSG)

Verbundsicherheitsglas (VSG) besteht aus mindestens zwei Flachglasscheiben, die mit einer elastischen, reißfesten...

VSG – Dauerhaftigkeit der Verbundwirkung

Blasenbildung / Delamtination in VSG

Blasenbildung / Delamtination in VSG

Durch chemische und physikalische Änderungen unterliegen alle Materialen einer irreversiblen Alterung. Dieser zeitabhängige...

VSG – Zwischenschichten aus Kunststoff

VSG mit PVB-Folie an der Fassade des Lenné Eins genannten Bürohauses in Berlin

VSG mit PVB-Folie an der Fassade des Lenné Eins genannten Bürohauses in Berlin

Um im Falle eines Glasbruchs die Gefahr von Verletzungen zu verringern, wird zwischen die Flachglasscheiben eines...

Vakuumisolierglas

Zwei Vakuumisolierglas-Exponate auf der Messe Glasstec in Düsseldorf

Zwei Vakuumisolierglas-Exponate auf der Messe Glasstec in Düsseldorf

Die steigenden Anforderungen an die Energieeffizienz von Gebäuden haben auch vor Verglasungen nicht haltgemacht. Heute sind...

Entspiegeltes Glas

Die Glasfassade des Trinkwasserversorgungsunternehmen Gelsenwasser von den Architekten Anin Jeromin Fitilidis & Partner weisen eine außerordentlich hohe Transparenz auf

Die Glasfassade des Trinkwasserversorgungsunternehmen Gelsenwasser von den Architekten Anin Jeromin Fitilidis & Partner weisen eine außerordentlich hohe Transparenz auf

Entspiegeltes Glas weist im Unterschied zu handelsüblichem Glas statt rund 8 nur eine etwa 1%ige Lichtreflexion auf. Diese...

Schaltbares Glas

Elektrochrome, dimmbare Verglasung an der Westfassade einer Kantine von Siemens in Kansas

Elektrochrome, dimmbare Verglasung an der Westfassade einer Kantine von Siemens in Kansas

Bei schalt- und regelbaren Sonnenschutzgläsern übernehmen die Glasscheiben die Aufgaben des Sonnenschutzes, der Blendfreiheit des...

Lichtstreuendes Glas

Kapillarglas im Oberlicht der Fachhochschule Bonn-Rhein-Sieg in Rheinbach; Architekten: Vogt & Partner, Düsseldorf

Kapillarglas im Oberlicht der Fachhochschule Bonn-Rhein-Sieg in Rheinbach; Architekten: Vogt & Partner, Düsseldorf

Lichtstreuende Gläser sorgen für einen diffusen Lichteinfall ohne nennenswerten Schattenwurf und eine gleichmäßige Ausleuchtung...

Lichtlenkendes Glas

Lichtlenkglas in geneigtem Fenster

Lichtlenkglas in geneigtem Fenster

Lichtlenkglas ist ein starr im Scheibenzwischenraum eines Isolierglases installiertes System zur Umlenkung des Sonnenlichtes. Es...

Hologramm-Verglasungen

Der hoch transparente Film wird zwischen zwei Glasscheiben eingebettet

Der hoch transparente Film wird zwischen zwei Glasscheiben eingebettet

Hologramme sind zweidimensionale Bilder, die bei der Betrachtung dreidimensional erscheinen. Um sie auf eine Glasscheibe zu...

Selbstreinigende Beschichtungssysteme

Herkömmliches Glas mit Ansammlungen von Wasserspuren und Verschmutzungen

Herkömmliches Glas mit Ansammlungen von Wasserspuren und Verschmutzungen

Im Bauwesen kommen immer häufiger schmutzabweisende und selbstreinigende Glasoberflächen zum Einsatz. Denn das Verschmutzen von...

Radarreflexionsdämpfende Verglasungen

Beim Zoofenster in Berlin kommen radarreflexionsdämpfende Gläser zum Einsatz

Beim Zoofenster in Berlin kommen radarreflexionsdämpfende Gläser zum Einsatz

Im Bereich von Verkehrsflugplätzen müssen Gebäude mit einem hohen Verglasungsanteil so ausgebildet sein, dass sie den...

BAUEN MIT TAGESLICHT

Gesund, lichtdurchflutet und energieeffizient bauen: Tipps und inspirierende Architekturbeispiele im neuen Heft come-inn. Jetzt gratis lesen!

Partner-Anzeige