Einführung: Sanierung und Schäden beim Flachdach

Gallerie

Bevor ein Flachdach saniert wird, muss es detailliert untersucht und eine Bestandsaufnahme vorgenommen werden. Dazu gehört die Überprüfung des vorhandenen Dachaufbaus von der Unterkonstruktion, über die Dämmung bis zur Abdichtungsoberlage bzw. dem Oberflächenschutz.

Bei der Bestandsaufnahme wird das Flachdach zunächst in Augenschein genommen: Die Abdichtung wird auf Falten, Blasen, Risse, Sprödigkeit und Auf­schubfalten untersucht, die Dachneigung festgestellt und die Art und Anzahl der Anschlüsse und Durchdringungen (Licht­kuppeln, Lüfter, Dunstrohre etc.) notiert und überprüft:

  • Befindet sich der Gully am Tiefpunkt, so dass das Wasser tatsächlich über den Gully ablaufen kann?
  • Sind Anschlüsse von Durchdringungen bzw. Dehnfugen aus der wasserführenden Ebene herausgeführt?
  • Sind die Anschlusshöhen am Dachrand und an Dachanschlüssen eingehalten?
  • Wie sind die Metall-­ und Abdeckprofile ausgeführt?
  • Wie wurden Dehnfugen ausgeführt?

Sind Mängel und Schäden erkennbar, so ist eine detaillierte Dachuntersuchung durchzuführen. Hierbei ist das Dach an verschiedenen Punkten zu öffnen und der vorhandene Dachaufbau festzustellen. Bei der Dachöffnung ist zu überprüfen, ob die Wärmedämmung durchfeuchtet ist und ob Feuchtigkeit auf der Dampfsperre steht bzw. ob eine Dampfsperre vorhanden ist. Auch die Nutzung des Gebäudes darf nicht außer Acht gelassen werden, da sie sich entscheidend auf die Belastung des gesamten Dachaufbaus auswirkt. Hier ist vor allem die Raumlufttem­peratur und die Raumluft­feuchte von Bedeutung.

Zur Prüfung der Dichtigkeit des Daches stehen dem Planer und ausführenden Betrieben unterschiedliche Messverfahren und -geräte zur Verfügung (siehe Beiträge zum Thema Leckageortung).

Es gilt: Aufgrund der unterschiedlichen Ursachen der Schadensbildung gibt es bei der Flachdach-Sanierung keine allgemeingültige Patentlösung – ohne die Ermittlung des Dachzustandes und des Schadensbildes kann nicht mit der Sanierungs- oder Modernisierungsmaßnahme (z.B. zur Erreichung des laut EnEV geforderten U-Wertes) begonnen werden.

Quelle: Bauder, Stuttgart

Fachwissen zum Thema

Kunststoff-Abdichtungssystem auf dem Dach des Staffelsee-Gymnasiums in Murnau

Kunststoff-Abdichtungssystem auf dem Dach des Staffelsee-Gymnasiums in Murnau

Dachabdichtungen

Anforderungen an Dachabdichtungen

Voraussetzungen für ein dauerhaft dichtes und funktionstüchtiges Flachdach sind eine fach- und materialgerechte Planung, eine...

Einführung

Langzeittauglichkeit von Flachdächern

Das Dach ist neben der Fassade und den Fenstern das wichtigste Bauteil der äußeren Schutzhülle eines Gebäudes. Geht man von einer...

Schäden/​Sanierung

Leckageortung: Allgemeines zu Messverfahren bei Flachdächern

Ca. 100 Mio. Quadratmeter Dachfläche werden in Deutschland jährlich abgedichtet – Tendenz steigend. Nur 40% dieser Fläche betrifft...

Schäden/​Sanierung

Leckageortung: Zusammenfassung/Fazit

Mit Hilfe der in diesem Kapitel beschriebenen Verfahren zur Leckageortung erkennt man sehr genau, an welchen Stellen die Dachhaut...

Schäden/​Sanierung

Sanierung von Flachdächern: Checklisten des DUD

Der Industrieverband Kunststoff-Dach- und Dichtungsbahnen (DUD) hat verschiedene Checklisten zur Sanierung von Flachdächern...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Flachdach sponsored by:
Paul Bauder GmbH & Co. KG | Korntaler Landstraße 63 | 70499 Stuttgart | www.bauder.de
Zum Seitenanfang

Einführung: Sanierung und Schäden beim Flachdach

Flachdach vor der Sanierung

Flachdach vor der Sanierung

Bevor ein Flachdach saniert wird, muss es detailliert untersucht und eine Bestandsaufnahme vorgenommen werden. Dazu gehört die...

Leckageortung: Allgemeines zu Messverfahren bei Flachdächern

Ca. 100 Mio. Quadratmeter Dachfläche werden in Deutschland jährlich abgedichtet – Tendenz steigend. Nur 40% dieser Fläche betrifft...

Leckageortung: Messung bei begrünten Dachflächen

Aufbauschema eines Leckortungssystems

Aufbauschema eines Leckortungssystems

Häufig wurden bei Gründächern die Begrünung komplett entfernt, um einen Schaden zu finden und anschließend zu beseitigen. Um dies...

Leckageortung: Messung mit dem DC-Funkenschlagverfahren

DC-Funkenschlag-Verfahren

DC-Funkenschlag-Verfahren

Bei Dächern ohne Auflast ist das DC-Funkenschlagverfahren (Trockenortungsverfahren) anwendbar. Bei diesem wird Hochspannung über...

Leckageortung: Messung mit dem Elektroimpulsverfahren

Leckageortung: Messung mit dem Elektroimpulsverfahren

Beim Elektroimpulsverfahren (auch Potentialdifferenzmessung genannt) zur Leckageortung wird auf der zu untersuchenden...

Leckageortung: Messung mit dem Nahtprüfsystem

Das Naht- oder auch Vakuumprüfsystem zur Leckageortung besteht aus transparenten Prüfglocken in verschiedenen Formen und Größen....

Leckageortung: Messung mit dem Rauchgasverfahren

Bei diesem Verfahren zur Leckageortung an Flachdächern wird mittels eines kleinen Seitenkanalverdichters ein Luftpolster unter der...

Leckageortung: Messung mit dem Tracergasverfahren

Beim Tracergasverfahren oder auch Gasdetektionsverfahren wird ein so genanntes Tracergas zur Ortung von Leckagen in...

Leckageortung: Messung mit der Radiometrie

Die zerstörungsfreie Feuchtemessung mit der Neutronensonde ist ein anerkanntes radiometrisches Messverfahren im Bauwesen. Mittels...

Leckageortung: Messung mit der Thermografie

Die infrarote Thermografie gilt als eine der zerstörungsfrei operierenden Methoden um Feuchtigkeit zu orten. Desweiteren eignet...

Leckageortung: Messung mit der Wasserprobe

Die Wasserprobe gehört zu dem verbreitesten Verfahren um einen Nachweis zu erbringen, ob die Abdichtung des Flachdachs dicht ist...

Leckageortung: Messung mit Färbemittel

Färbemittel werden in der Regel dann zur Leckageortung eingesetzt, wenn im Vorfeld die Dichtigkeit der wasserführenden Ebene eines...

Leckageortung: Zusammenfassung/Fazit

Mit Hilfe der in diesem Kapitel beschriebenen Verfahren zur Leckageortung erkennt man sehr genau, an welchen Stellen die Dachhaut...

Sanierung mit Edelstahlbahnen

Das Flachdach des 97 m hohen Viktoria Turmes in Mannheim wurde mit Edelstahl abgedichtet

Das Flachdach des 97 m hohen Viktoria Turmes in Mannheim wurde mit Edelstahl abgedichtet

An Fassaden und geneigten Dächer kommen schon seit Langem Edelstahlbekleidungen zur Ausführung - ein Material, das auch für...

Sanierung von Flachdächern: Checklisten des DUD

Der Industrieverband Kunststoff-Dach- und Dichtungsbahnen (DUD) hat verschiedene Checklisten zur Sanierung von Flachdächern...

Schäden bei Gründächern

Die Entwässerung ist auch bei begrünten Dächern nicht zu vernachlässigen. Denn zu viel angestautes Wasser, beispielsweise aufgrund...

Schadensstatistik

Schadensstatistik

Schadensstatistik

Laut einer Schadensstatistik der Europäischen Vereinigung dauerhaft dichtes Dach (ddD) sind die Ursachen für Schäden an...

Stehendes Wasser

Sanierungsfall Flachdach, erzeugt durch stehendes Wasser und undichte Gullys

Sanierungsfall Flachdach, erzeugt durch stehendes Wasser und undichte Gullys

Bei gefällelosen Dächern steht das Wasser oft großflächig vor den Dacheinläufen und fließt nicht ab. Dieser Zustand sollte...

Wartung von nicht begrünten Flachdächern

Schäden an Flachdächern können vermieden werden, wenn regelmäßig bestimmte Wartungsarbeiten durchgeführt werden. Bei Gründächern...

Steildach-Navigator

In wenigen Schritten zum optimalen
Steildach-Systemaufbau – mit dem
Online-Programm von BAUDER

Partner-Anzeige