Baustoffinformationssystem

Web-basierte Informationsplattform zu ökologischen Baustoffen

Nachhaltiges Planen und Bauen ist ohne die Wahl der geeigneten Baustoffe undenkbar. Doch auch für Architekten und Planer ist es oftmals schwierig, den Markt zu überblicken und die einzelnen Produkte zu beurteilen. Hier soll eine, von der Bayerischen Architektenkammer erstellte Informationsplattform namens Wecobis Abhilfe schaffen. Realisiert wurde die Plattform mit Unterstützung des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung.

Gallerie

Schon seit 2009 bietet das webbasierte ökologische Baustoffinformationssystem strukturiert aufbereitete und herstellerneutrale Informationen zu gesundheitlichen und ökologischen Aspekten von Bauproduktgruppen. Dass die Informationen der Plattform nicht nur oberflächig bleiben, zeigen z.B. detaillierten Aussagen über die unterschiedlichen Rohstoffe, deren Herstellung und Nutzung sowie Nachnutzung.

Online-Verknüpfungen mit weiteren Informations- und Datenquellen, insbesondere auch eine Verbindung zu Wingis,dem Gefahrstoffinformationssystem der Bauberufsgenossenschaften, sowie die Integration von Basisdaten aus den Bereichen EPD (Environmental Product Declaration) und  LCA (Life Cycle Assessment) komplettieren die Planungshilfe.

Fachwissen zum Thema

Hightech-Beton lässt sich für die unterschiedlichsten Zwecke optimieren

Hightech-Beton lässt sich für die unterschiedlichsten Zwecke optimieren

Baustoffe/​-teile

Beton

Sand, Kies und Wasser in Kombination mit Zement aus Kalkstein und Ton – aus diesen vielerorts vorhandenen Stoffen besteht Beton....

Wesentliche Eigenschaft von Glas ist die Lichtdurchlässigkeit – allerdings nur für einen Teil des Lichtspektrums (im Bild: Punktgelagerte Überkopfverglasung der Neuen Messe Leipzig; gmp Architekten, 1996).

Wesentliche Eigenschaft von Glas ist die Lichtdurchlässigkeit – allerdings nur für einen Teil des Lichtspektrums (im Bild: Punktgelagerte Überkopfverglasung der Neuen Messe Leipzig; gmp Architekten, 1996).

Baustoffe/​-teile

Glas

Wesentliche Eigenschaft von Glas ist die Lichtdurchlässigkeit – allerdings nur für einen Teil des Lichtspektrums. Die Anordnung der Glasflächen hat großen Einfluss auf den Raumkomfort und Energiebedarf von Gebäuden.

Fachwerkbau aus Holz und Ziegelausfachung in Norddeutschland (um 1800)

Fachwerkbau aus Holz und Ziegelausfachung in Norddeutschland (um 1800)

Baustoffe/​-teile

Holz

Über die Vorteile des nachwachsenden Baumaterials, das seit Jahrtausenden verwendet wird, und die vielfältigen Anwendungen in der Architektur.

Akustik-Klinker aus der Vormauerziegelserie Terca von Wienerberger

Akustik-Klinker aus der Vormauerziegelserie Terca von Wienerberger

Baustoffe/​-teile

Mauersteine

Hauptbestandteile wie Kalk, Sand, Ton, Lehm und Wasser sorgen in erster Linie für eine positive Bewertung, auch weil die Rohstoffe überwiegend in heimischen Regionen abgebaut und ohne lange Transportwege verarbeitet werden können. Positiv wirkt sich auch die Wärmespeicherfähigkeit aus.

Nachweise/​Zertifikate

Umweltproduktdeklarationen

Umweltzeichen geben Informationen über die Umweltauswirkungen einzelner Produkte bzw. Baustoffe, z.B. deren Beitrag zum...

Dämmkeil aus Kork

Dämmkeil aus Kork

Baustoffe/​-teile

Wärmedämmstoffe

Welche Arten von Dämmstoffen gibt es, welche ökologischen und gesundheitlichen Aspekte gilt es zu berücksichtigen?

Surftipps

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Mauerwerk sponsored by:
Wienerberger | Kontakt 0511 / 610 70-0 | www.wienerberger.de
Zum Seitenanfang

Baustoffinformationssystem

Nachhaltiges Planen und Bauen ist ohne die Wahl der geeigneten Baustoffe undenkbar. Doch auch für Architekten und Planer ist es...

Checkliste zum Nachhaltigen Bauen

Das Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR) stellt im Rahmen des Leitfadens „Nachhaltiges Bauen“ eine nützliche Checkliste...

DIN V 18599: Energetische Bewertung von Gebäuden

Für die Beheizung, Kühlung, Lüftung und Beleuchtung eines Gebäudes wird jede Menge Energie aufgewendet. Angesichts der Vielfalt an...

Expertentool Wirtschaftlichkeit

Expertentool Wirtschaftlichkeit

Für die Berechnung der Wirtschaftlichkeit von energetischen Sanierungen bei Ein- und Zweifamilienhäusern hat die Deutsche...

Holzhauskonzepte

Holzhauskonzepte

Mit Konstruktionen und Bauteilen aus Holz lassen sich langlebige Bauwerke wirtschaftlich rentabel errichten. Einen Überblick der...

Holzschutz bei Ingenieurholzbauten

Die Grundsätze des vorbeugenden baulichen Holzschutzes für Hallenbauwerke aus technisch getrocknetem Nadelholz vermittelt die...

Industrie- und Gewerbebau in Holz

Seitdem der Holzbau von industriell geprägten Produktionsschritten wie Vorfertigung und Elementierung profitiert, findet Holz auch...

Konstruktive Bauprodukte aus europäischen Laubhölzern

Innovationen in der Produkt- und Verfahrensentwicklung haben dazu beigetragen, dass die bereits seit längerem bekannten,...

Leitfaden Nachhaltiges Bauen

Leitfaden Nachhaltiges Bauen

Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit ist Herausgeber des Leitfaden Nachhaltiges Bauen. Er...

PHPP Passivhaus Projektierungs-Paket

PHPP Passivhaus Projektierungs-Paket

Für die Planung von Passivhäusern gibt das Passivhaus Institut in Darmstadt ein spezielles Software-Tool heraus: das PHPP...

Software für vereinfachte Energiebilanzen

Software für vereinfachte Energiebilanzen

Wissenschaftler des Instituts für Wohnen und Umwelt (IWU) in Darmstadt haben zusammen mit anderen Forschungseinrichtungen das TEK-...

Software zur Berechnung des Stromverbrauchs

Das Energy Tool Kit soll Expertinnen und Experten die energetische Planung von Quartieren erleichtern.

Das Energy Tool Kit soll Expertinnen und Experten die energetische Planung von Quartieren erleichtern.

Forschende der TU Braunschweig haben zwei Werkzeuge entwickelt, welche die Stromlasten von Gebäuden und Quartieren berechnen und darstellen können.

Klimaneutrale Ziegel

Unser Beitrag zum Klimaschutz
www.wienerberger.de/klima

Partner-Anzeige