Hühnerhaus in Berlin

Umbau eines ehemaligen Hühnerstalls in ein modernes Atelier

Gallerie

Das kleine Haus mit Satteldach auf dem parkähnlichen Grundstück einer Berliner Villa aus den 1930er-Jahren zeigte deutliche Spuren der Zeit. Als Hühnerstall war es unmittelbar nach dem Zweiten Weltkrieg errichtet worden – heute dient es als Künstleratelier. Die Planer Sandra Bartoli und Silvan Linden von bfk – Büros für Konstruktivismus ließen das Äußere nahezu unverändert, entkernten jedoch das Innere und schufen einen lichten, im Material reduzierten und doch spannungsvollen Raum. Den Architekten gefiel, wie das Gebäude über die Jahrzehnte ein selbstverständlicher Teil des üppig bewachsenen Gartens geworden war. Mit der fleckigen, teils veralgten Fassade des Altbaus kontrastieren nun die klar konturierten, weitgehend homogenen Oberflächen im Innenraum.

Der Grundriss ist schlicht rechteckig. Der Eingang an der Westseite führt direkt hinein in das helle Atelier, dessen einsehbarer Dachraum im Osten durch eine Galerieebene genutzt wird. Erschlossen wird sie über eine kompakte Treppe an der Rückwand, deren Unterbau als Einbauschrank genutzt wird. Die Dachgiebel zu beiden Seiten sind jeweils zur Hälfte mit Fenstern in Dreiecksform versehen, die sich durch hölzerne Fensterläden verschließen lassen. Zusätzlich gelangt durch zwei große Fenster an der Südseite und ein kleineres gegenüber dem Eingang reichlich Tageslicht hinein.

Nachhaltig Bauen
Bis auf den Boden aus Sichtbeton sind sämtliche Oberflächen in dem Atelier – Wände, Galerie und Dachunterseiten – mit hellen Kieferholzplatten bekleidet. Auch der ursprüngliche Schornstein und ein vorhandener Stahlträger, der zentral im Raum quer zur Längsachse verläuft, erhielten eine Holzbekleidung. So entsteht mitten im Raum ein markantes Kreuz.

Das Holz ist unbehandelt, wirkt temperaturausgleichend und feuchtigkeitsregulierend; dadurch fördert es ein angenehmes Raumklima. Durch die Verwendung von Holz aus regionalen Wäldern waren die Transportwege kurz und der Energieaufwand samt dem damit verbundenen CO2-Ausstoß gering. Auch die Nutzung bzw. Umfunktionierung des Altbaus ist nachhaltig: So geht bereits verbaute „graue Energie“ nicht verloren, es entsteht weniger Abfall und der ökologische Fußabdruck bzw. bauliche Eingriff ist deutlich geringer als bei einem Neubau.

Bautafel

Architekten: Büros für Konstruktivismus, Berlin
Projektbeteiligte: Schüco, Berlin (Fenster); Artigo, Basiglio (Boden)
Bauherr: privat
Standort: Berlin
Fertigstellung: 2016
Bildnachweis: Martin Eberle, Berlin

Artikel zum Thema

Trotz desolatem Zustand lässt sich das Potenzial dieses Altbaus auf der Insel Usedom leicht erahnen

Trotz desolatem Zustand lässt sich das Potenzial dieses Altbaus auf der Insel Usedom leicht erahnen

Bauteilsanierung

Altbauten nachhaltig sanieren

Grundsätzlich ist eine baukonstruktiv und wirtschaftlich sinnvolle Altbaumodernisierung einem Neubau vorzuziehen, denn zu den...

Fensterflächen im Süden

Fensterflächen im Süden

Konstruktionen/​Elemente

Fensterflächenanteil

Für die passive Solarenergienutzung sollte die Verglasung über einen hohen Gesamtenergiedurchlassgrad (g-Wert) verfügen. Eine...

Fachwerkbau aus Holz und Ziegelausfachung n Norddeutschland (um 1800)

Fachwerkbau aus Holz und Ziegelausfachung n Norddeutschland (um 1800)

Baustoffe/​-teile

Holz

Holz ist ein nachwachsender Rohstoff und wird seit Jahrtausenden als Baustoff verwendet. Die Fähigkeit von Bäumen bzw. Pflanzen,...

Einführung

Was bedeutet nachhaltiges Bauen?

Die Ziele des nachhaltigen Bauens liegen in der Minimierung des Verbrauchs von Energie und Ressourcen. Berücksichtigt werden dabei...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de

Baunetz Wissen Nachhaltig Bauen sponsored by:
Deutsche Rockwool | Kontakt 02043 / 408 408 | www.rockwool.de
Zum Seitenanfang

Eingangsseite: Das dreieckige Fenster ist neu, der Fensterladen entstammt dem Altbau

Eingangsseite: Das dreieckige Fenster ist neu, der Fensterladen entstammt dem Altbau

Sonderbauten

Hühnerhaus in Berlin

Umbau eines ehemaligen Hühnerstalls in ein modernes Atelier

Der Eingang befindet sich zurückversetzt an der Südwestseite

Der Eingang befindet sich zurückversetzt an der Südwestseite

Sonderbauten

Geburtshaus Terra Alta in Oberkirch

Holzelementbau aus heimischer Fichte

Das Strohhaus dient den Golfspielern als Unterstand und Treffpunkt

Das Strohhaus dient den Golfspielern als Unterstand und Treffpunkt

Sonderbauten

Schutzhütte Langeggarten auf dem Golfplatz Lauterhofen

Strohhaus nach alter Handwerkskunst mit lokalen Baumaterialien

Das kleine, eingeschossige Gebäude am Rande eines Sees scheint über dessen sandigem, schilf- und grasbewachsenen Ufer zu schweben

Das kleine, eingeschossige Gebäude am Rande eines Sees scheint über dessen sandigem, schilf- und grasbewachsenen Ufer zu schweben

Sonderbauten

Schwarzes Teehaus in Ceská Lípa

Pavillon aus Holz, Lehmputz und Sisal

Die Skulptur aus Weidengeflecht wirkt wie ein natürlicher Bestandteil der Dünenlandschaft

Die Skulptur aus Weidengeflecht wirkt wie ein natürlicher Bestandteil der Dünenlandschaft

Sonderbauten

Begehbare Skulptur Sandworm in Wenduine

Struktur aus Weidengeflecht als Teil der Landschaft

Die Lamellenstruktur aus unbehandeltem Lärchenholz bietet wechselnde Ein- und Ausblicke

Die Lamellenstruktur aus unbehandeltem Lärchenholz bietet wechselnde Ein- und Ausblicke

Sonderbauten

Parkhaus im Schildepark in Bad Hersfeld

Offene Lamellenstruktur zur natürlichen Belüftung und Entrauchung

Schmale Fensterbänder ziehen sich von der Fassade über das Dach

Schmale Fensterbänder ziehen sich von der Fassade über das Dach

Sonderbauten

Bootshaus in Møre og Romsdal

Neubau aus 150 Jahre altem Holz, recycelten Fenstern und regionalen Materialien

LED-Lampen ließen den Pavillon bei Nacht wie eine Skulptur wirken

LED-Lampen ließen den Pavillon bei Nacht wie eine Skulptur wirken

Sonderbauten

Kreislaufpavillon in Hamburg

Temporäres Gebäude nach dem Cradle to Cradle-Prinzip

Die Büroetage kragt aus

Die Büroetage kragt aus

Sonderbauten

Altstoffsammelzentrum in Grieskirchen

Sorgfältiger Umgang mit Ressourcen

Garage für zwei Autos, Fahrräder und Gerätschaften im Erzgebirge

Garage für zwei Autos, Fahrräder und Gerätschaften im Erzgebirge

Sonderbauten

Doppelgarage in Marienberg

Brettstapelkonstruktion aus Resthölzern

Der Messestand zeigt, was heutzutage mit Holz alles machbar ist

Der Messestand zeigt, was heutzutage mit Holz alles machbar ist

Sonderbauten

Holzpavillon in der Schweiz

Messestand und Exponat in einem

Das von innen erleuchtete Palettenhaus bei Nacht

Das von innen erleuchtete Palettenhaus bei Nacht

Sonderbauten

Palettenhaus

Wenig Energie, wenig Kosten, große Wirkung

Bei Tageslicht wirkt das Labor hell und homogen

Bei Tageslicht wirkt das Labor hell und homogen

Sonderbauten

Laborgebäude in Hamburg

Transluzente Fassade

Demonstration des Bausystems in Frankfurt a. M.

Demonstration des Bausystems in Frankfurt a. M.

Sonderbauten

Notbehausungen aus PET - Flaschen

Für den Einsatz in Krisengebieten

Südwest-Ansicht

Südwest-Ansicht

Sonderbauten

Feuerwache in Heidelberg

Ökologisch, ökonomisch und energieeffizient

DämmCheck

Mit ein paar Klicks die optimale Dämmlösung finden – mit dem
Online-Programm von ROCKWOOL

Partner-Anzeige