Kondensatbildung

Außen, innen und im Scheibenzwischenraum

Das Übergehen eines Stoffes vom gasförmigen in den flüssigen Aggregatzustand wird in der Physik als Kondensation bezeichnet; die kondensierte Flüssigkeit heißt Kondensat. Insbesondere im Bereich der Fassade kann die Bildung von Kondensat mehrere Ursachen haben. Bei Verglasungen bzw. Isolierverglasungen kommt es im Wesentlichen darauf an, wo die Kondensation stattfindet.

Gallerie

Kondensation auf der Außenseite der Isolierverglasung

Kondensat kann sich bei modernen und effizienten Isolierverglasungen auf der Außenseite bilden, wenn die Außenscheibe kälter als die umgebende Außenluft ist und diese zugleich mit Feuchtigkeit gesättigt ist. Die Ursache hierfür ist einfach: Luft kann nur eine bestimmte Menge an Feuchtigkeit aufnehmen; mit zunehmender Lufttemperatur steigt auch die Menge des aufnehmbaren Wassers. Trifft nun gesättigte Außenluft auf eine kalte Scheibe, kühlt diese ab, sodass Wasser abgegeben wird, welches auf der Glasoberfläche als Kondensat anfällt. Häufig zu beobachten ist dieser Effekt in den frühen Morgenstunden auf Außenscheiben in Gebieten mit hoher Luftfeuchtigkeit (z. B. in der Nähe von Flussläufen), da die Luft sich schneller erwärmt als das Fensterglas. Kondensatbildung auf der Außenseite von Verglasungen deutet also keineswegs auf einen Mangel hin, sondern ist vielmehr ein Beweis für die gute Wärmedämmwirkung des Glases.

Gallerie


Kondensation auf der Innenseite der Isolierverglasung

Anders ist es, wenn es zur Kondensation auf der Innenseite einer Verglasung kommt. Häufig ist diese auf älteren, schlecht dämmenden Isolierverglasungen oder bei Einfachverglasungen zu beobachten. Der Hintergrund: Aufgrund der schlechten Wärmedämmung der Verglasung ist die Innenscheibe im Verhältnis zur Innenraumtemperatur kälter. Feuchtigkeitsbeladene warme Raumluft kühlt im Bereich der Verglasung ab, sodass die Feuchtigkeit aus der Raumluft zur Kondensation auf der Innenscheibe führt. Neben Modernisierungsmaßnahmen hilft hier nur das regelmäßige Lüften, um die Raumfeuchtigkeit zu reduzieren. 

Gallerie


Kondensation im Scheibenzwischenraum der Isolierverglasung

Unter gewöhnlichen Nutzungsbedingungen sollte auf den zum Scheibenzwischenraum orientierten Glasoberflächen kein Kondensat auftreten. Bei dieser Erscheinung und dem einhergehenden Transparenzverlust – umgangssprachlich auch als "blind werden" bezeichnet – kann davon ausgegangen werden, dass eine Beschädigung der Glasscheiben oder ein Defekt des Randverbunds vorliegt. Eine Reparatur derartiger Defekte ist nicht möglich und der Austausch dementsprechend erforderlich.

Fachwissen zum Thema

Dreifach-Isolierverglasung kam im Überkopfbereich und für die Fassaden der VHV-Versicherung in Hannover zum Einsatz.

Dreifach-Isolierverglasung kam im Überkopfbereich und für die Fassaden der VHV-Versicherung in Hannover zum Einsatz.

Funktionsgläser

Isolierglas

Was sind die Eigenschaften von Isoliergläsern, welche Anforderungen müssen sie erfüllen und welche Rolle spielen Randverbund und Scheibenzwischenraum?

Große Wasseransammlung im Scheibenzwischenraum einer Isolierverglasung aufgrund mangelhafter Falzraumbelüftung

Große Wasseransammlung im Scheibenzwischenraum einer Isolierverglasung aufgrund mangelhafter Falzraumbelüftung

Schäden

Undichtigkeit des Randverbundes

Worauf ist Feuchtigkeit im Scheibenzwischenraum bei Isolierverglasungen zurückzuführen?

Beispiel Kondensatbildung und Testscheibe mit selbstreinigendem Glas (verhindert die Außenkondensatbildung)

Beispiel Kondensatbildung und Testscheibe mit selbstreinigendem Glas (verhindert die Außenkondensatbildung)

Bauphysik

Wärmeschutz: Kondensatbildung auf Wärmedämm-Isoliergläsern

Scheiben beschlagen, wenn sie kälter sind als die umgebende Außenluft und wenn diese Luft mit Feuchtigkeit gesättigt ist. Trifft...

Thermografie-Aufnahme einer Altbaufassade, deutlich erkennbar sind die roten Stellen in den Fensterbereichen

Thermografie-Aufnahme einer Altbaufassade, deutlich erkennbar sind die roten Stellen in den Fensterbereichen

Bauphysik

Wärmeschutz: Wärmefluss durch Isolierglas

Aus wärmetechnischer Sicht sind Glasflächen die Schwachstellen eines Gebäudes. Im Vergleich zu früher konnte die Wärmedämmung von...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
BauNetz Wissen Glas sponsored by:
Saint-Gobain Glass Deutschland
Zum Seitenanfang

Beurteilung von Bruchbildern

Schematische Darstellung einer Bruchoberfläche mit glatter Spiegelzone, Rauhzone und Lanzettbrüchen

Schematische Darstellung einer Bruchoberfläche mit glatter Spiegelzone, Rauhzone und Lanzettbrüchen

Bei Schadensfällen an Glasbauteilen stellt sich immer die Frage nach der Ursache. Wurde der Schaden durch eine kalkulierbare...

Bruchbilder von TVG

TVG Einfachverglasung, Bruch durch Stoßeinwirkung

TVG Einfachverglasung, Bruch durch Stoßeinwirkung

Das Bruchbild von TVG ähnelt dem Bruchbild von Floatglas ohne thermische Vorspannung. Häufig zeigen sich Risse, die radial vom...

Butylläufer

Geringfügig ausgeprägte Butylläufer

Geringfügig ausgeprägte Butylläufer

Zu den häufigen Schadensbildern bei Mehrscheiben-Isolierverglasung gehören die sogenannten Butylläufer, die umgangssprachlich auch...

Delamination von Verbund (Sicherheits-) Gläsern

Delamination von Verbundsicherheitsglas

Delamination von Verbundsicherheitsglas

Bei Verbund- und Verbundsicherheitsgläsern können sich die Gläser von der Zwischenschicht lösen. Dieses Schadensbild wird als ...

Glasbruch durch Biegeversagen

Floatglas, Biegebruch bei einer zweiseitig gelagerten Scheibe

Floatglas, Biegebruch bei einer zweiseitig gelagerten Scheibe

Biegebrüche treten in der Praxis überwiegend bei unsachgemäßer Anwendung von Floatglas auf. Bei Isolierglasscheiben beispielsweise...

Glasbruch durch Einschuss

Floatglas, Einschussloch

Floatglas, Einschussloch

Besonders sehr große Glasflächen fallen immer wieder Vandalismus mit Einschuss aus Luftgewehren o.ä. zum Opfer. Einschusslöcher...

Glasbruch durch lokale Spannungsspitzen

VSG aus ESG, Bruch an der Bohrungskante einer Lochleibungsverbindung

VSG aus ESG, Bruch an der Bohrungskante einer Lochleibungsverbindung

Lokale Spannungsspitzen aus dem Kontakt von Glas mit harten Materialien oder von Glas zu Glas können auch bei thermisch...

Glasbruch durch Stoßeinwirkung

Floatglas, Bruch durch lokale Stoßeinwirkung in Plattenmitte

Floatglas, Bruch durch lokale Stoßeinwirkung in Plattenmitte

Eine häufige Ursache von Glasschäden ist nach wie vor eine Stoßeinwirkung mit einem harten Gegenstand. Bei Floatglas ist das...

Glasbruch durch Temperaturzwang

Glasbruch bei Dreifach-Isolierglas verursacht durch Luftdruck- und Temperaturänderungen

Glasbruch bei Dreifach-Isolierglas verursacht durch Luftdruck- und Temperaturänderungen

Bei einer Temperaturerhöhung kann Glas sich ausdehnen, was bei direktem Kontakt zu anliegenden Bauteilen zu hohen Spannungen und in Folge zum Bruch führen kann.

Glasbruch durch Zwang aus Eigenspannungen

Neben den gewünschten Zwangsspannungen des thermischen Vorspannens bei ESG und TVG können auch herstellungsbedingte...

Glasbruch durch Zwang nach unsachgemäßen Einbau

Floatglas, Bruch an der Kante durch lokale Spannungsspitze, z.B. unsachgemäße Verklotzung

Floatglas, Bruch an der Kante durch lokale Spannungsspitze, z.B. unsachgemäße Verklotzung

Durch unsachgemäße Klotzungen, Verbiegen der Scheibe, starkes Klemmen oder übermäßige Verformungen der Unterkonstruktion entstehen...

Kondensatbildung

Tritt Kondensat auf der Außenseite von Isolierverglasungen auf, deutet das nicht auf einen Mangel hin, sondern beweist vielmehr die gute Wärmedämmwirkung des Glasverbunds.

Tritt Kondensat auf der Außenseite von Isolierverglasungen auf, deutet das nicht auf einen Mangel hin, sondern beweist vielmehr die gute Wärmedämmwirkung des Glasverbunds.

Je nachdem, an welcher Stelle Kondensat an einer Isolierverglasung auftritt, kann es entweder auf einen Mangel oder auf die gute Wärmedämmwirkung des Glasverbunds hinweisen.

Korrosion und Verätzungen

Ausgeprägte Glaskorrosion infolge alkalischer Auslaugung

Ausgeprägte Glaskorrosion infolge alkalischer Auslaugung

Korrosionsvorgänge können an verschiedenen Stellen der Verglasung zu teils erheblichen Bauschäden führen. Davon betroffen sind die...

Materialunverträglichkeit

Insbesondere an der Fassade treffen häufig unterschiedliche Kunststoffsysteme aufeinander.

Insbesondere an der Fassade treffen häufig unterschiedliche Kunststoffsysteme aufeinander.

Wechselwirkungen zwischen verschiedenen Kunststoffen können bei unsachgemäßem Einsatz zu Schäden führen. Daher sind vor der Planung Unverträglichkeiten und deren Auswirkungen zu klären.

Mechanische Beschädigungen

Die mechanische Beschädigung von Glasoberflächen ist eine sehr häufige Schadensursache, der Phantasie sind hier keine Grenzen...

Spontanbruch von ESG durch Nickelsulfid-Einschluss

Bruchbild infolge von Nickelsulfid-induziertem Spontanbruch

Bruchbild infolge von Nickelsulfid-induziertem Spontanbruch

Wie entstehen Spontanbrüche von Einscheibensicherheitsgläsern? Welche Maßnahmen verhindert den Schaden? Welche Einschränkungen gibt es hinsichtlich der Anwendungsbereiche? 

Undichtigkeit des Randverbundes

Große Wasseransammlung im Scheibenzwischenraum einer Isolierverglasung aufgrund mangelhafter Falzraumbelüftung

Große Wasseransammlung im Scheibenzwischenraum einer Isolierverglasung aufgrund mangelhafter Falzraumbelüftung

Worauf ist Feuchtigkeit im Scheibenzwischenraum bei Isolierverglasungen zurückzuführen?

Wartung und Instandhaltung von Glaskonstruktionen

Verwitterte bzw. versprödete Dichtstofffuge

Verwitterte bzw. versprödete Dichtstofffuge

Konstruktionen aus Glas erfordern in der Regel einen erhöhten Reinigungs-, Wartungs- und Instandhaltungsaufwand. Dies gilt...

BAUEN & KLIMAWANDEL

Es wird immer heißer. Nachweislich. Was bedeutet das für die Planung von Wohngebäuden? Alle Antworten in der neuen come-inn. Jetzt gratis lesen!

Partner-Anzeige