Dachbahnen aus EVA/VAE

Ethylen-Vinylacetat-Copolymer, kurz EVA, ist ein thermoplastisches Mischpolymerisat von Ethylen und Vinylacetat mit einer – für einen Kunststoff – hohen Wärmebeständigkeit und guten Alterungsbeständigkeit. Seit etwa 1984 wird es unter Zugabe von PVC zur Herstellung von schweißbaren, bitumenverträglichen Dach- und Dichtungsbahnen verwendet.

Gallerie

Dichtungsbahnen aus Vinylacetat-Ethylen-Copolymer, kurz VAE, sind seit etwa 1972 auf dem Markt und besitzen seit 1975 praktisch unveränderte Materialeigenschaften. Die Kunststoffabdichtungsbahnen werden ebenfalls aus Basis von Ethylen-Vinylacetat und unter Zumengung von PVC hergestellt, im Unterschied zu EVA-Bahnen weisen sie jedoch einen wesentlich geringeren PVC-Anteil auf.

Als Füllstoff wird bei beiden Kunststoffbahnen hauptsächlich Kreide verwendet. Ihre Eigenschaften werden von dem Anteil an copolymerisiertem Vinylacetat im Ethylen beeinflusst. VA-Anteile bis 7% werden insbesondere zur Erhöhung der Bruchdehnung von PE-Folien eingesetzt, je höher der VA-Anteil ist, desto elastischer ist der Kunststoff. Bei VA-Gehalten über 30 bis hin zu 90% entsteht ein kautschukähnliches Elastomer, das überwiegend für Schuhsohlen verwendet wird, bei 100% VA entsteht Polyvinylacetat (PVAC).

Im Vergleich zu anderen Kunststoffdachbahnen haben EVA- und VAE-Dachbahnen den niedrigsten Diffusionswiderstand, weshalb bei Leckagen in der Abdichtung die Migration von Wasserdampfmolekülen im Extremfall zu Quellungen das Kunststoffes führen können. Kunststoffvliese unter den Bahnen können solche Erscheinungen noch verstärken. VAE-Dichtungsbahnen werden lose unter Kiesschüttung, Belag oder im Kontaktkleber verklebt eingesetzt; Bahnen mit unterseitig aufgeklebtem Polyester-Vliesstoff können auch mechanisch verankert werden. Die Nahtverbindungen werden durch Quell- oder Warmgasschweißen hergestellt und zusätzlich mit VAE-Lösung abgesichert.

Ähnlich dem PVC zeigen VAE-Dichtungsbahnen eine flächige Abwitterung von der Oberfläche her; das Auskreiden der Füllstoffe ist eine hierfür typische Erscheinungsform. VAE ist nicht beständig gegen Treibstoffe und organische Lösungsmittel.

Fachwissen zum Thema

Flachdachbahnen aus Kunststoff

Flachdachbahnen aus Kunststoff

Kunststoffbahnen

Arten und Eigenschaften von Kunststoffbahnen

Anders als bitumenhaltige Abdichtungen erzeugen Kunststoffabdichtungen ihre wassersperrende Wirkung nicht durch Verschmelzung...

Bitumenabdichtung auf dem Dach der Firma Miele in Gütersloh

Bitumenabdichtung auf dem Dach der Firma Miele in Gütersloh

Dachabdichtungen

Arten von Dachabdichtungen

Für ein dauerhaft dichtes und funktionstüchtiges Flachdach ist die Wahl der geeigneten Abdichtung von entscheidender Bedeutung....

Flachdachbahnen aus Kunststoff eignen sich insbesondere für Leichtdachkonstruktionen

Flachdachbahnen aus Kunststoff eignen sich insbesondere für Leichtdachkonstruktionen

Kunststoffbahnen

Dachbahnen aus PVC

PVC-Abdichtungsbahnen bestehen überwiegend aus Polyvinylchlorid, einem Kunststoff, der durch Zugabe von Weichmachern und...

Bei der Ausführung von Kunststoffabdichtungen muss auf sorgfältige Naht- und Anschlussverbindungen geachtet werden

Bei der Ausführung von Kunststoffabdichtungen muss auf sorgfältige Naht- und Anschlussverbindungen geachtet werden

Kunststoffbahnen

Kunststoffbahnen verlegen

Bei der Ausführung von Kunststoffabdichtungen muss unbedingt auf sorgfältige Naht- und Anschlussverbindungen geachtet werden, da...

Flachdach

Leckortung/Messverfahren

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Flachdach sponsored by:
Paul Bauder GmbH & Co. KG | Korntaler Landstraße 63 | 70499 Stuttgart | www.bauder.de
Zum Seitenanfang

Arten und Eigenschaften von Kunststoffbahnen

Flachdachbahnen aus Kunststoff

Flachdachbahnen aus Kunststoff

Anders als bitumenhaltige Abdichtungen erzeugen Kunststoffabdichtungen ihre wassersperrende Wirkung nicht durch Verschmelzung...

Dachbahnen aus ECB

Dach- und Dichtungsbahnen aus Ethylen-Copolymerisat-Bitumen, kurz ECB, werden im Extruderverfahren aus Granulat und einem mittig...

Dachbahnen aus EVA/VAE

EVA-Dachbahn mit innenliegendem Gewebe

EVA-Dachbahn mit innenliegendem Gewebe

Ethylen-Vinylacetat-Copolymer, kurz EVA, ist ein thermoplastisches Mischpolymerisat von Ethylen und Vinylacetat mit einer – für...

Dachbahnen aus PVC

Flachdachbahnen aus Kunststoff eignen sich insbesondere für Leichtdachkonstruktionen

Flachdachbahnen aus Kunststoff eignen sich insbesondere für Leichtdachkonstruktionen

PVC-Abdichtungsbahnen bestehen überwiegend aus Polyvinylchlorid, einem Kunststoff, der durch Zugabe von Weichmachern und...

Dachbahnen aus TPO/FPO

FPO-Dichtungsbahnen auf den Dächern des Business-Parks Am Goldacker in Duisburg

FPO-Dichtungsbahnen auf den Dächern des Business-Parks Am Goldacker in Duisburg

Dachbahnen aus thermoplastischem Polyolefin (TPO) gehören zur Gruppe der Kunststoff-Abdichtungssysteme und bestehen aus...

Elastomerdachbahnen aus EPDM

EPDM-Folie zur Abdichtung von Dächer

EPDM-Folie zur Abdichtung von Dächer

Elastomerbahnen bilden eine eigene Gruppe der Dachdichtungen. Sie sind in der Werkstoffnorm DIN 7864 Elastomer-Bahnen für...

Kunststoffbahnen verlegen

Bei der Ausführung von Kunststoffabdichtungen muss auf sorgfältige Naht- und Anschlussverbindungen geachtet werden

Bei der Ausführung von Kunststoffabdichtungen muss auf sorgfältige Naht- und Anschlussverbindungen geachtet werden

Bei der Ausführung von Kunststoffabdichtungen muss unbedingt auf sorgfältige Naht- und Anschlussverbindungen geachtet werden, da...

Kunststoffdachbahnen mechanisch befestigen

Saumbefestigung

Saumbefestigung

Zur Abdichtung von neuen Flachdächern werden, je nach Anforderung des Dachbahnen-Werkstoffes, die Abdichtungen lose (d.h....

Kunststoffdachbahnen mit Heißluft verschweißen

Eine materialhomogene Nahtverbindung durch Heißluftverschweißung sorgt für ein dichtes Dach

Eine materialhomogene Nahtverbindung durch Heißluftverschweißung sorgt für ein dichtes Dach

Die Heißluftverschweißung ist eine Nahtfügetechnik bei Kunststoffbahnen. Dabei werden die mindestens 5 cm überlappenden...

Recycling von Kunstoffdachbahnen

Nach einer Sichtprüfung wird das PVC in Stücke von rund 10 bis 15 cm geschreddert

Nach einer Sichtprüfung wird das PVC in Stücke von rund 10 bis 15 cm geschreddert

Viele Hersteller von Dach- und Dichtungsbahnen aus Kunststoff arbeiten kontinuierlich daran, die Umweltbilanz ihrer Produkte in...

Solar-Kunststoffbahnen

Photovoltaik und FPO-Kunststoffbahn in einem Element

Photovoltaik und FPO-Kunststoffbahn in einem Element

Photovoltaikanlagen zur Energiegewinnung auf Dächern sind sinnvoll. Insbesondere Flachdächer eignen sich mit ihren – der Sonne die...

Thermische Beanspruchungen von Kunststoffbahnen

Flachdach ungeschützt den UV-Strahlen ausgesetzt

Flachdach ungeschützt den UV-Strahlen ausgesetzt

Dachbahnen sind Witterungseinflüssen wie Sonneneinstrahlung, hohen und niedrigen Temperaturen, Niederschlägen und Luftsauerstoff...

Steildach-Navigator

In wenigen Schritten zum optimalen
Steildach-Systemaufbau – mit dem
Online-Programm von BAUDER

Partner-Anzeige