Hotel Mama Shelter in Paris

Gebäudeautomation mit BACnet-Bussystem, Einzelraumregelung über ein LON-Netzwerk

Auf dem Pariser Friedhof Père-Laichaise fanden Schriftsteller wie Oscar Wilde und Marcel Proust, der Komponist Chopin, die Designerin Eileen Gray, der Musiker Jim Morrison und viele andere ihre letzte Ruhestätte, was die als Park angelegte Begräbnisstätte zum Anziehungspunkt für Touristen macht. Doch auch die angrenzenden Viertel sind einen Besuch wert, wie z.B. das Künstlerviertel Saint Blaise östlich des Friedhofes. Dort gibt es viele Cafés und Ateliers – Übernachten könnte man hier z.B. im Hotel Mama Shelter, das mit seiner Innenraumgestaltung nach Plänen des Designers Philippe Starck Bezüge zur Umgebung herstellt. Der Entwurf für das Gebäude stammt aus der Feder des französischen Architekten Roland Castro. Für den Namen ließen sich die Betreiber durch das Lied „Gimme Shelter“ von den Rolling Stones inspirieren.

Gallerie

Dem Neubau musste eine alte Autowerkstatt weichen, die über und über mit Graffiti bedeckt war. Der Designer griff diese Kunstform für die Innenraumgestaltung auf. Nun schmücken Schriftzüge und Grafiken – sie erinnern an farbige Kreidezeichnungen auf schwarzen Grund – die Decken des Restaurants, der Pizzeria und der Bar. Großflächige Wandbilder wurden in der Bar installiert, Schriftzüge an den Wänden und stark gemusterte Teppiche setzen Akzente in den Hotelzimmern. Von denen gibt es insgesamt 172 in dem siebengeschossigen Gebäude. Sie variieren von 15 m² bis 35 m², vom einfachen Doppelzimmer bis zur Suite mit eigener Terrasse. Jedes Zimmer ist mit einer Kitchenette und einer Kaffeemaschine ausgestattet. Statt eines Fernsehers verfügen die Zimmer über einen eigenen Computer mit kostenlosem Internetzugang. 

Elektro/Gebäudetechnik
Alle Bereiche des Hotels – die Zimmer, das Restaurant, die Bar und der Freizeitbereich – sind mit einer Gebäudeautomation ausgestattet. Damit wird die zentrale Lüftungsanlage geregelt, optimiert, gesteuert und überwacht. Mehrere Regelkreise und Automationsstationen sorgen für einen reibungslosen Ablauf. Die Managementebene übernimmt ein Gebäudemanagement-System, das sowohl ferngesteuert als auch von eingebundenen Stationen bedient und gesteuert werden kann. Die Kommunikation der einzelnen Stationen untereinander und mit der Zentrale erfolgt über ein BACnet-Bussystem.

Über ein LON-Netzwerk wird die energieeffiziente Einzelraumregelung in jedem Hotelzimmer realisiert. Insgesamt wurden 192 LON-Raumregler verbaut, die die Automationsebene der Gebäudeautomation übernehmen. Auf der Feldebene kommen Fensterkontakte, Temperaturmessgeräte und Bewegungsmelder zum Einsatz. So werden z.B. beim Öffnen eines Fensters die Radiatorventile automatisch geschlossen, um keine Wärme zu verschwenden, und gleichzeitiges Heizen und Lüften/Kühlen verhindert. Die Raumbediengeräte kommen alle passend zur Innenraumgestaltung in Schwarz zum Einsatz.

Bautafel

Architekten: Roland Castro, Atelier Roland Castro Sophie Denissof et Associés, Paris
Projektbeteiligte: Philippe Starck, Paris (Innenarchitektur); Kieback & Peter, Berlin (Steuerungs- und Regeltechnik, Gebäudeautomations- und Gebäudemanagement-Systeme)
Bauherr: Familie Trigano und Cyril Aouizerate, beide Paris
Fertigstellung: 2008
Standort: 109, Rue De Bagnolet, Bezirk 20 Ménilmontant, 75020 Paris

Fachwissen zum Thema

 Ebenen der Gebäudeautomation

Gebäudeautomation

Ebenen der Gebäudeautomation

Gebäudeautomations-Systeme sind in drei Ebenen unterteilt: Die Feld-, Automations- und Managementebene. Feldebene In der untersten...

Gebäudesystemtechnik

BACnet-Bussystem

BACnet steht für „Building Automation and Control network“ und ist ein Netzwerkprotokoll für die Gebäudeautomation. Es stellt...

Gebäudesystemtechnik

LON-Bussystem

LON steht für engl. Local Operating Network und ist eine Netzwerk-Technologie, die es ermöglicht, Geräte aus unterschiedlichen...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Elektro sponsored by:
Jung | Kontakt 02355 / 806-0 | mail.info@jung.de
Zum Seitenanfang

Am Jachthafen von Jericho Beach bei Vancouver hat der Royal Vancouver Yacht Club seinen Sitz

Am Jachthafen von Jericho Beach bei Vancouver hat der Royal Vancouver Yacht Club seinen Sitz

Hotel/​Freizeit

Bootshaus in Vancouver

Wirkungsvoller Einsatz einfacher Mittel

Das Bistro EK befindet sich in der untersten von drei Etagen eines Eckgebäudes aus dem 19. Jahrhundert.

Das Bistro EK befindet sich in der untersten von drei Etagen eines Eckgebäudes aus dem 19. Jahrhundert.

Hotel/​Freizeit

Bistro EK in Ljubljana

Textilummantelte, kupferfarbene Aufputzleitungen

Åhoj och välkommen! 1895 von der Seemannsmission errichtet, wurde das Gebäude in Umeå nach Plänen von Stylt Trampoli Architekten zum Stora Hotellet umgebaut

Åhoj och välkommen! 1895 von der Seemannsmission errichtet, wurde das Gebäude in Umeå nach Plänen von Stylt Trampoli Architekten zum Stora Hotellet umgebaut

Hotel/​Freizeit

Stora Hotellet in Umea

Lichtquellen aller Art und Kippschalter in dunklem Messing

Das Hotel Hilton Amsterdam Airport Schiphol dockt mit einem überdachten Verbindungsgang (Traverse) direkt an den Flughafen (links im Bild) an

Das Hotel Hilton Amsterdam Airport Schiphol dockt mit einem überdachten Verbindungsgang (Traverse) direkt an den Flughafen (links im Bild) an

Hotel/​Freizeit

Hotel Hilton Amsterdam Airport Schiphol

Übergreifendes Beleuchtungskonzept mit LEDs

Südost-Ansicht

Südost-Ansicht

Hotel/​Freizeit

Hotel Mama Shelter in Paris

Gebäudeautomation mit BACnet-Bussystem, Einzelraumregelung über ein LON-Netzwerk

Das Stadion leuchtet bei Nacht schon von Weitem, die Farben können sich ändern

Das Stadion leuchtet bei Nacht schon von Weitem, die Farben können sich ändern

Hotel/​Freizeit

Stadion Miejski in Posen

LED-Projektoren und DMX-Steuerungssystem für die Fassadenbeleuchtung

Nach der Sanierung: Neuer vorgelagerter Balkon auf Stahlstützen

Nach der Sanierung: Neuer vorgelagerter Balkon auf Stahlstützen

Hotel/​Freizeit

Firmenhotel in Obermaiselstein

Lichtmischung aus Kompaktleuchtstoff- und Halogenglühlampen

Vogelschau des Schlosses

Vogelschau des Schlosses

Hotel/​Freizeit

Schloss Lautrach im Allgäu

Elektrische Dachrinnen-, Rohrbegleit- und Schrägdachheizung

Zwei unterschiedlich gestaltete Türme bilden das Hotel

Zwei unterschiedlich gestaltete Türme bilden das Hotel

Hotel/​Freizeit

Hotel Santos Porta Fira in L´Hospitalet de Llobregat/E

2-Draht-Bus-Systems steuert Beleuchtung und Sonnenschutz

Das kleine Ferienhaus befindet sich im Herzen der Ostseeinsel Gotland

Das kleine Ferienhaus befindet sich im Herzen der Ostseeinsel Gotland

Hotel/​Freizeit

Ferienhaus auf Gotland/S

Schwenkbare Wandleuchten und dezente Schalter in einem großzügigen Allzweckraum

Blick auf das Hotel bei Nacht von der gegenüberliegenden Uferseite

Blick auf das Hotel bei Nacht von der gegenüberliegenden Uferseite

Hotel/​Freizeit

Kameha Grand Hotel in Bonn

Metall verchromte und alpinweiße Schalter

Ansicht der Stadt in der Stadt

Ansicht der Stadt in der Stadt

Hotel/​Freizeit

Sihlcity in Zürich/CH

Moderne Gebäudetechnik mit BACnet

Die Segel des Wellness-Bereichs sind weit in der Berglandschaft sichtbar

Die Segel des Wellness-Bereichs sind weit in der Berglandschaft sichtbar

Hotel/​Freizeit

Wellness-Bereich des Tschuggen Grand Hotels in Arosa/CH

EIB-System und individuell ansteuerbare Leuchtengruppen

Der Blick von Java Eiland, der Insel gegenüber

Der Blick von Java Eiland, der Insel gegenüber

Hotel/​Freizeit

Lloyd Hotel in Amsterdam/NL

Ein- bis Fünfsternehotel in Gebäude von 1910

Augmented Planning

Finden Sie mit der neuen JUNG AR-Studio-App den passenden Schalter für Ihr Projekt und wählen Sie Oberflächen, Formen und Farben von über 2000 JUNG Produkten.

Partner-Anzeige