Hotel Santos Porta Fira in L´Hospitalet de Llobregat/E

2-Draht-Bus-Systems steuert Beleuchtung und Sonnenschutz

Südlich der katalanischen Hauptstadt Barcelona liegt die zweitgrößte Stadt der Region L´Hospitalet de Llobregat. Hier, zwischen dem internationalen Verkehrsflughafen El Prat und dem großen Messegelände Placa Europa, entstand ein Hochhaus-Ensemble, welches das spanische Architekturbüro B720 in Kooperation mit dem japanischen Architekten Toyo Ito plante.

Gallerie

Das Ensemble besteht aus einem knallroten, organisch geschwungenem Hotelturm und einem Bürogebäude, die beide über ein gemeinsames Sockelgeschoss miteinander verbunden sind. Der rund 112 m hohe, rote Stahlbeton-Turm erstreckt sich über 28 Geschosse, inklusive zweier Untergeschosse, und beinhaltet auf einer Fläche von 34.688 m²  39 Suiten, 281 Zimmer im gehobenen und einfachen Standard sowie Restaurants, ein Wellness-Center und Tagungsräume. Der gläserne Büroturm ist 23 Geschosse hoch und somit etwas niedriger als sein roter Nachbar. Auf einer Fläche von 45.420 m² wurden großzügig gestaltete Büroeinheiten untergebracht, die größtenteils natürlich belichtet sind. Im Zentrum des Turms befindet sich ein roter, vertikaler, nach außen sichtbarer Kern, dessen Grundfläche organisch geformt ist und somit die Form des Hotels reflektiert.

Das Hotel-Hochhaus dreht sich um seine eigene Achse und öffnet sich an der Spitze wie eine Blume. Dadurch entsteht eine ständig wechselnde Wahrnehmung für den Betrachter. In seiner komplexen Form wurde der Turm gedrittelt. Dabei basieren die unteren zwei Drittel auf einer variablen Drehung und Verschiebung der Grundfläche. Im oberen Drittel wird der Grundriss durch eine Vergrößerung der Grundfläche verformt. Durch die geometrische Komplexität des Baukörpers wurde das Gebäude in zwei Fassadenebenen ausgeführt: Die innere Haut besteht aus einer sogenannten Lichtvorhang-Wand-Lösung, die aus Aluminium- und Glasscheiben besteht. Die zweite, äußere Haut bilden rote, vertikale Aluminium-Rohre, an deren Enden sich Kugel- und Sockelgelenke befinden.

Elektro/Gebäudetechnik
Innerhalb des Hotelturms lassen sich die Komponenten der Gebäudetechnik über ein 2-Draht-Bus-System steuern. Diese Anwendung in Form von Tastsensor-Modulen erlaubt die Realisierung komplexer Funktionen bei minimalen Installationsaufwand. Zudem kommt das System mit wenigen Geräten aus, wodurch auf kleinster Fläche möglichst viele Schalterfunktionen realisiert werden können. So genügt für zahlreiche Anwendungen eine einzige Unterputzdose.

Die alpinweißen Tastsensormodule, mit einer Größe von 84 auf 84 mm, werden über einen sogenannten 2-Draht-Bus an die Relais-Station angeschlossen. Dabei erfolgt die Bedienung der Tastsensor-Module über vier quadratische, großflächige Tasten. So lassen sich neben der Beleuchtung auch die Sonnenschutzelemente in den einzelnen Hotelzimmern individuell regeln und steuern. Öffentlichen Bereiche, wie die Flure, werden über einen Präsenzmelder bewegungsabhängig beleuchtet und so Energie eingespart. Zudem installierten die Planer zur zentralen Beleuchtungssteuerung in den einzelnen Hotelzimmern ein Hotelcard-Schalter. Nach dem Einlegen der Hotelcard ist die Zimmerbeleuchtung zentral eingeschaltet. Entnimmt der Gast die Hotelcard, erlischt das Licht erst nach einer dreiminütigen Abdimmphase, sodass der Gast das Zimmer bei Licht verlassen kann.

Die Programmierung erfolgt ohne zusätzliche Hilfsmittel direkt am Gerät. Da die zu steuernden Funktionen in den einzelnen Hotelzimmern in der Regel die gleichen sind, wurden die Einstellungen einfach kopiert und die Schalter danach eingebaut. Das System ist bei Bedarf erweiterbar und kann zudem auf ein KNX-System aufgerüstet werden.

Bautafel

Architekten:  Toyo Ito and Associates Architects Tokio/J und B720 Fermín Vázquez Arquitectos, Barcelona/E
Projektbeteiligte: F.C.C. Construcción, Madrid/E (Bauunternehmer); Estudio Marshall, Madrid/E und Ferrés Arquitectos, Barcelona/E (Fassadenplanung); Artec 3, Barcelona/E (Beleuchtung); Jung, Schalksmühle (Elektroinstallation); Bet Figueras, Barcelona/E (Landschaftsbau)
Bauherr: Realia, Madrid/E (Bürogebäude) und Hoteles Santos, Madrid/E (Hotel)
Fertigstellung: 2010
Standort: Plaza Europa 45, L´Hospitalet de Llobregat bei Barcelona/E
Bildnachweis: Adrià Goula Sardà, Barcelona/E

Fachwissen zum Thema

Bedienelement für die Gebäudeautomation

Bedienelement für die Gebäudeautomation

Gebäudeautomation

Aufbau und Aufgaben der Gebäudeautomation

Unter dem Begriff Gebäudeautomation (GA) sind alle Einrichtungen zur selbsttätigen Steuerung, Regelung und Überwachung von...

Gebäudesystemtechnik

Grundprinzip und Elemente von Bussystemen

Hauptaufgabe der Elektroinstallation ist es, die elektrische Energie zu den Verbrauchern an beliebigen Stellen des Gebäudes zu...

KNX-Melde- und Bedientableau

KNX-Melde- und Bedientableau

Gebäudesystemtechnik

KNX-Bussystem

Der Installationsbus KNX ist ein offenes, genormtes Bussystem für die flexible Elektroinstallation. Er verbindet elektrische...

Moderne Installationstechnik wird äußerlich erkennbar, z.B. an Bedienungselementen wie Mehrfach-Taster und Display

Moderne Installationstechnik wird äußerlich erkennbar, z.B. an Bedienungselementen wie Mehrfach-Taster und Display

Planungsgrundlagen

Zeitgemäße Elektroinstallation: Komfortfunktionen

Zeitgemäße Elektroinstallation ist schon heute ohne Bussysteme nicht mehr denkbar. Sie ist die Grundlage für die Automatisierung...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Elektro sponsored by:
Jung | Kontakt 02355 / 806-0 | mail.info@jung.de
Zum Seitenanfang

Am Jachthafen von Jericho Beach bei Vancouver hat der Royal Vancouver Yacht Club seinen Sitz

Am Jachthafen von Jericho Beach bei Vancouver hat der Royal Vancouver Yacht Club seinen Sitz

Hotel/​Freizeit

Bootshaus in Vancouver

Wirkungsvoller Einsatz einfacher Mittel

Das Bistro EK befindet sich in der untersten von drei Etagen eines Eckgebäudes aus dem 19. Jahrhundert

Das Bistro EK befindet sich in der untersten von drei Etagen eines Eckgebäudes aus dem 19. Jahrhundert

Hotel/​Freizeit

Bistro EK in Ljubljana

Textilummantelte, kupferfarbene Aufputzleitungen

Åhoj och välkommen! 1895 von der Seemannsmission errichtet, wurde das Gebäude in Umeå nach Plänen von Stylt Trampoli Architekten zum Stora Hotellet umgebaut

Åhoj och välkommen! 1895 von der Seemannsmission errichtet, wurde das Gebäude in Umeå nach Plänen von Stylt Trampoli Architekten zum Stora Hotellet umgebaut

Hotel/​Freizeit

Stora Hotellet in Umea

Lichtquellen aller Art und Kippschalter in dunklem Messing

Das Hotel Hilton Amsterdam Airport Schiphol dockt mit einem überdachten Verbindungsgang (Traverse) direkt an den Flughafen (links im Bild) an

Das Hotel Hilton Amsterdam Airport Schiphol dockt mit einem überdachten Verbindungsgang (Traverse) direkt an den Flughafen (links im Bild) an

Hotel/​Freizeit

Hotel Hilton Amsterdam Airport Schiphol

Übergreifendes Beleuchtungskonzept mit LEDs

Südost-Ansicht

Südost-Ansicht

Hotel/​Freizeit

Hotel Mama Shelter in Paris

Gebäudeautomation mit BACnet-Bussystem, Einzelraumregelung über ein LON-Netzwerk

Das Stadion leuchtet bei Nacht schon von Weitem, die Farben können sich ändern

Das Stadion leuchtet bei Nacht schon von Weitem, die Farben können sich ändern

Hotel/​Freizeit

Stadion Miejski in Posen

LED-Projektoren und DMX-Steuerungssystem für die Fassadenbeleuchtung

Nach der Sanierung: Neuer vorgelagerter Balkon auf Stahlstützen

Nach der Sanierung: Neuer vorgelagerter Balkon auf Stahlstützen

Hotel/​Freizeit

Firmenhotel in Obermaiselstein

Lichtmischung aus Kompaktleuchtstoff- und Halogenglühlampen

Vogelschau des Schlosses

Vogelschau des Schlosses

Hotel/​Freizeit

Schloss Lautrach im Allgäu

Elektrische Dachrinnen-, Rohrbegleit- und Schrägdachheizung

Zwei unterschiedlich gestaltete Türme bilden das Hotel

Zwei unterschiedlich gestaltete Türme bilden das Hotel

Hotel/​Freizeit

Hotel Santos Porta Fira in L´Hospitalet de Llobregat/E

2-Draht-Bus-Systems steuert Beleuchtung und Sonnenschutz

Das kleine Ferienhaus befindet sich im Herzen der Ostseeinsel Gotland

Das kleine Ferienhaus befindet sich im Herzen der Ostseeinsel Gotland

Hotel/​Freizeit

Ferienhaus auf Gotland/S

Schwenkbare Wandleuchten und dezente Schalter in einem großzügigen Allzweckraum

Blick auf das Hotel bei Nacht von der gegenüberliegenden Uferseite

Blick auf das Hotel bei Nacht von der gegenüberliegenden Uferseite

Hotel/​Freizeit

Kameha Grand Hotel in Bonn

Metall verchromte und alpinweiße Schalter

Ansicht der Stadt in der Stadt

Ansicht der Stadt in der Stadt

Hotel/​Freizeit

Sihlcity in Zürich/CH

Moderne Gebäudetechnik mit BACnet

Die Segel des Wellness-Bereichs sind weit in der Berglandschaft sichtbar

Die Segel des Wellness-Bereichs sind weit in der Berglandschaft sichtbar

Hotel/​Freizeit

Wellness-Bereich des Tschuggen Grand Hotels in Arosa/CH

EIB-System und individuell ansteuerbare Leuchtengruppen

Der Blick von Java Eiland, der Insel gegenüber

Der Blick von Java Eiland, der Insel gegenüber

Hotel/​Freizeit

Lloyd Hotel in Amsterdam/NL

Ein- bis Fünfsternehotel in Gebäude von 1910

Stimmungsvolle Beleuchtung

Stets perfekt dimmbares LED-Licht: Plug & Light Fluter und JUNG Drehdimmer sorgen für die optimale Lichtsituation.

Partner-Anzeige