Terminal 3 am International Airport Narita

Leitsystem aus blauen und roten Laufbahnen

1964 durfte Tokio zum ersten Mal die Olympischen Spiele ausrichten, 2020 finden diese erneut in der Millionen-Metropole statt. So verwundert es nicht, dass sich die Stadt bereits jetzt rüstet: neben Sportstätten entstehen auch neue Verkehrs- und Infrastrukturbauten. Eines dieser Projekte ist die Erweiterung des Narita International Airport östlich von Tokio. Hier wurde im April 2015 das Terminal 3 eröffnet. Architektur und Design sind in einer Kooperation von drei Unternehmen aus Tokio entstanden: dem Architekturbüro Nikken Sekkei, dem Möbelhersteller Ryohin Keikaku (Muji) und Party, einer in Tokio und New York ansässigen Kreativwerkstatt, die das Leitsystem entwickelte.

Gallerie

Der Flughafen in Narita ist der zweitgrößte Japans, die meisten internationalen Flüge von und nach Tokio werden hier abgefertigt. Bisher bestimmt von den traditionell eher teuren japanischen Airlines, ist mit dem 66.000 m² großen Terminal 3 ein Bereich nur für günstige Airlines entstanden. Nordöstlich des vorhandenen Terminals 2 gelegen, setzt sich das neue Terminal aus zwei Baukörpern: einem kompakten, rechteckigen mit der Wartehalle, Shops, Gastronomie und Gepäckabfertigung sowie einem über eine Brücke daran angebundenen, lang gestreckten Baukörper mit Gates für Ankunft und Abflug.

Boden
Die gesamte Umsetzung des neuen Terminals sollte kostengünstig und für den zukünftigen Betrieb energiesparend sein, ohne das Gefühl von „billig“ aufkommen zu lassen. Die Architektur ist auf das Wesentliche beschränkt: keine Dekoration, nur die wichtigsten Informationen sind zu finden. So wird fast komplett auf digitale Anzeigen und Passagier-Laufbänder verzichtet. Stattdessen weisen Aufkleber und bedruckte Banner den Passagieren den Weg. Metallgitter und -paneele sowie Sichtbeton und hellgraue Böden bilden einen dezenten Hintergrund.

Das markanteste Gestaltungselement des Gebäudes bildet allerdings ein Leitsystem aus Laufbahnen in Blau und Rot, wie man sie aus dem Sportstadion kennt. Die blauen Wege symbolisieren den Himmel und führen zum Abflug, die roten stehen für Erde und kennzeichnen damit den Ankunftsbereich. Die Bahnen sind aus PUR-Kunststoffbelägen mit EPDM-Granulaten, die üblicherweise in Turnhallen und Sportplätzen zum Einsatz kommen. Alle notwendigen Informationen, wie zum Beispiel die Entfernung zum nächsten Terminal, Ausgänge, Gepäckabgabe etc., wurden mit weißer Farbe direkt auf die Bahnen gesprayt. Der weiche Gummigranulat-Belag soll nicht nur „wegweisend“ sein, er ist auch angenehm zu laufen und nimmt Bezug auf das bevorstehende sportliche Großereignis.

Alle sonstigen Zonen des Terminals sind mit geklebten hellgrauen PVC-Fliesen ausgelegt. Grün und Grau bespannte Sitzbänke, die von Muji eigens für das Gebäude entwickelt wurden, setzen farbige Akzente und sorgen für eine angenehme Atmosphäre. Allein der Gastronomiebereich ist in warmen Farbtönen gehalten und verfügt über einen Designboden (siehe LVT) in Holzoptik, passend zu den Möbeln aus Eiche und den beige-braunen Sitzbänken.

Bautafel

Architekten/Designer: Nikken Sekkei, Tokio; Ryohin Keikaku (Muji), Tokio;
Party, Tokio/New York
Planungsbeteiligte: Taisei Corporation, Tokio (Generalunternehmer)
Bauherr:
Narita International Airport Corporation, Narita
Fertigstellung: 2015
Standort: 1-1 Furugome, Narita, Chiba Prefecture 282-0004, Japan
Bildnachweis: Kenta Hasegawa, Tokio

Fachwissen zum Thema

PVC-Beläge eignen sich für den Einsatz in vielen Bereichen, wie hier beispielsweise im St. Olav Hospital in Trondheim

PVC-Beläge eignen sich für den Einsatz in vielen Bereichen, wie hier beispielsweise im St. Olav Hospital in Trondheim

_PVC

Allgemeines zu PVC-Bodenbelägen

Bodenbeläge aus PVC gehören zur Gruppe der elastischen Belägen. Die auch als Vinyl bezeichneten Bodenbeläge bestehen hauptsächlich...

PVC-Designbeläge sind in zahlreichen Musterungen und Farben erhältlich

PVC-Designbeläge sind in zahlreichen Musterungen und Farben erhältlich

_PVC

Designbeläge

Bei den sogenannten Designbelägen handelt es sich in der Regel um hochwertige heterogene Kunststoffbeläge, bestehend aus einer...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Boden sponsored by:
Object Carpet GmbH
Marie-Curie-Straße 3
73770 Denkendorf
Telefon: +49 711 3402-0
www.object-carpet.com
Zum Seitenanfang

Täby Torg war früher ein Parkplatz vor dem zweitgrößten Einkaufszentrum Schwedens, dem sogenannten Täby Centrum

Täby Torg war früher ein Parkplatz vor dem zweitgrößten Einkaufszentrum Schwedens, dem sogenannten Täby Centrum

Außenanlagen/​Verkehr

Zentraler Platz in Täby

Sechs Themenfelder mit differenzierten Böden

Laufbahnen sind das zentrale Gestaltungselement des Terminals: Blau steht für Himmel und damit für den Abflug

Laufbahnen sind das zentrale Gestaltungselement des Terminals: Blau steht für Himmel und damit für den Abflug

Außenanlagen/​Verkehr

Terminal 3 am International Airport Narita

Leitsystem aus blauen und roten Laufbahnen

Der Bonbonteppich wurde in einer der teuersten Einkaufsmeilen der zentralchinesischen Provinzhauptstadt Chengdu ausgelegt

Der Bonbonteppich wurde in einer der teuersten Einkaufsmeilen der zentralchinesischen Provinzhauptstadt Chengdu ausgelegt

Außenanlagen/​Verkehr

Sweet as One – Candy Carpet in Chengdu

Bonbonteppich als temporäre Installation

Luftbild der wellenförmigen Promenadenanlage aus Beton und Holz

Luftbild der wellenförmigen Promenadenanlage aus Beton und Holz

Außenanlagen/​Verkehr

Kalvebod Waves in Kopenhagen

Uferpromenade in Sichtbeton und Holz

Die Farbgestaltung gliedert die Skatebahn in zwei Bereiche: Ornamentale Motive fassen die tiefen Becken zusammen, die länglichen erhalten gradientenhafte Farbabstufungen

Die Farbgestaltung gliedert die Skatebahn in zwei Bereiche: Ornamentale Motive fassen die tiefen Becken zusammen, die länglichen erhalten gradientenhafte Farbabstufungen

Außenanlagen/​Verkehr

Lugano Skatepark

Geometrie trifft Street Art

Bignik ist ein riesiger Picknickteppich, der einmal jährlich in der Ostschweiz ausgelegt wird

Bignik ist ein riesiger Picknickteppich, der einmal jährlich in der Ostschweiz ausgelegt wird

Außenanlagen/​Verkehr

Bignik – Landart als Langzeitperformance

Gemeinschaftlich genähter Flickenteppich im Großformat

Die neue Brücke verbindet die Amsterdamer City mit dem neuen Hochhausquartier Zuidan

Die neue Brücke verbindet die Amsterdamer City mit dem neuen Hochhausquartier Zuidan

Außenanlagen/​Verkehr

Lex van Deldenbrug in Amsterdam

Brücke und Platz zugleich

Durch die mäandrierend verlegten zweifarbigen Bodenklinker entsteht ein Teppichmuster

Durch die mäandrierend verlegten zweifarbigen Bodenklinker entsteht ein Teppichmuster

Außenanlagen/​Verkehr

Hofgestaltung in Kopenhagen-Østerbro

Überdimensionaler Draußenteppich

Blick von oben auf die Bodenskulptur

Blick von oben auf die Bodenskulptur

Außenanlagen/​Verkehr

Eduard-Wallnöfer-Platz in Innsbruck

9.000 m² große Bodenskulptur aus hellem Beton

KREATIVE BODENGESTALTUNG

FORUM FOR GREAT IDEAS by OBJECT CARPET ist die Inspirationsquelle für maßgeschneiderte Bodenbeläge, die maximalen kreativen Spielraum bietet.

Partner-Anzeige