Hightech Innovation Center in München

Signalrote Wendeltreppe

In Freiham, einem Neubaugebiet im Westen von München, hat sich der Hersteller für Montage- und Befestigungstechnik Würth einen neuen Firmenstandort errichten lassen. Geplant wurde das Hightech Innovation Center (HIC) genannte Gebäude von dem Stuttgarter Büro Lederer Ragnarsdóttir Oei.

Gallerie

Strenges Raster

Den strikten Gestaltungsvorgaben im Bebauungsplan folgend, entwarfen die Achitekt*innen einen kompakten, dreigeschossigen Baukörper, aus dem einzelne Volumen ausgeschnitten sind. Die Einschnitte liegen jeweils mittig in den streng gerasterten Fassaden aus hellen Betonfertigteilen und sorgen für eine klare stadträumliche Setzung. Ein Zuschlag aus buntem Isar-Kies verleiht der Oberfläche Struktur. Gegliedert ist die Fassade durch Reihen leicht überstehender Stützen und durchgehende Gesimse direkt über den Fenstern. Tiefe Laibungen fungieren als gestalterisches Element und baulicher Sonnenschutz zugleich. An der Westseite des Gebäudes befindet sich der zurückversetzte Haupteingang. Gegenüber entsteht ein weiterer Bau, der künftig über eine Brücke mit dem HIC verbunden werden soll.

Gallerie

Labore und Büros unter einem Dach

Die Innenräume sind um einen quadratischen Innenhof organisiert. Im Erdgeschoss befinden sich unter anderem ein Foyer, ein Betriebsrestaurant mit Terrasse und ein Sportraum. In der südwestlichen Ecke ist ein Auditorium angeordnet, das in zwei gleich große Säle unterteilt werden kann. Ein Viertel der Gesamtfläche von Erd- und Untergeschoss nehmen Labor- und Versuchsräume ein. In den Obergeschossen sind Büros angesiedelt, im zweiten Obergeschoss Besprechungsräume unterschiedlicher Größe.

Das Raster der Fassade gibt auch die Gliederung der Innenräume vor. Innerhalb dieser vorgegebenen Struktur lassen sich die Flächen jedoch flexibel unterteilen. Bei der Innenraumgestaltung setzen die Planenden auf robuste und reparierbare Materialien. Die Betonoberflächen wurden weitestgehend sichtbar belassen, ebenso die Haustechnik an den Decken. In den öffentlich zugänglichen Bereichen bilden Naturstein und Parkett den Bodenbelag, in den Büros wurde Teppichboden verlegt. Die akustisch erforderlichen Wandverkleidungen und Einbaumöbel sind aus Eschenholz gefertigt.

Gallerie

Gebäudetechnik und Klimatisierung

Durch den Verzicht auf Verkleidungen konnte die Gebäudemasse als thermischer Speicher aktiviert werden. Dies reduziert die Anforderungen an die technischen Anlagen. Die Grundtemperierung des Gebäudes erfolgt über Betonkernaktivierung der unverkleideten Decken. Für die Wärme- und Kälteerzeugung gibt es einen Wärmetauscher im Grundwasser. Die Büroräume werden über die Fenster belüftet, sodass sie ohne Lüftungsanlage auskommen.

Gallerie

Das Runde im Eckigen

Bereits von außen ist die signalrote Wendeltreppe sichtbar, die sich im geschossübergreifenden Foyer gen Decke schraubt. Dabei handelt es sich um eine freitragende, gleichmäßig gerundete Stahltreppe. Über insgesamt fünf Treppenläufe, drei Zwischen- und zwei Austrittspodeste gelangt man vom Erdgeschoss bis ins zweite Obergeschoss. Der Außendurchmesser beträgt 5,18 m, das Treppenauge misst 2,08 m und die Laufbreite 1,55 m. Die Stahltrittstufen wurden als Kombination aus Faltwerk- und Trogkonstruktion zwischen die brüstungshohen Flachstahlwangen geschweißt. 

Zusammengesetzt ist die Wendeltreppe aus zwölf Edelstahlbauteilen, die vor Ort mit einem Minikran in Position gebracht und anschließend miteinander verschweißt wurden. Eine Besonderheit ist die geschlossene, durchlaufende Außenwange, die ihr eine zylindrische Form verleiht. Während das Innere der Treppe in Weiß gehalten ist, zeigt sie außen die Unternehmensfarbe Rot. Herausfordernd war die fehlerfreie Lackierung, denn in der großflächigen Wange und der glatten Untersicht wäre jede Unebenheit sichtbar gewesen. Beidseitige Edelstahlhandläufe mit integriertem LED-Lichtband zur indirekten Ausleuchtung des Gehbereichs sorgen für ein sicheres Begehen der Wendeltreppe. -np

Bautafel

Architektur: LRO Lederer Ragnarsdóttir Oei, Stuttgart (Architektur und Freianlagenplanung)
Projektbeteiligte: Mayer-Vorfelder-Dinkelacker, Sindelfingen (Tragwerksplanung); ISP-Scholz Beratende Ingenieure, München (Prüfstatik); Zimmermann und Becker, Flein (Haustechnik); PBS Ingenieurgesellschaft, Aalen (Elektroplanung); Horstmann + Berger Beratende Ingenieure, Altensteig (Bauphysik); BFI Zeiser (Geologe); Bauberatung Brandschutz Fakesch, Bensheim (Brandschutzgutachter); Karner Ingenieure, München (Vermessungstechnik); DEKRA Automobil, München (SiGeKo); Planungsbüro Wagensonner, Furth und Hubert Wendler, Freier Landschaftsarchitekt, Schorndorf (Baubiologe); office4you Büroeinrichtungen, Garching (Inneneinrichtung); MetallArt Treppen, Salach (Treppe)
Bauherr*in: Würth Immobilien
Fertigstellung: 2023
Standort: Clarita-Bernhard-Straße 9, 81249 München-Freiham
Bildnachweis: Roland Halbe, Stuttgart (Fotos); LRO Lederer Ragnarsdóttir Oei, Stuttgart (Pläne)


Baunetz Architekt*innen

Fachwissen zum Thema

Wendeltreppe in der Hamburger Joachim Herz Stiftung mit brüstungshohen Wangen aus Flachstahl.

Wendeltreppe in der Hamburger Joachim Herz Stiftung mit brüstungshohen Wangen aus Flachstahl.

Treppenelemente

Wangen

In Anlehnung an das menschliche Gesicht bezeichnet man die seitliche Begrenzung einer Treppe als Wangen.

Wendeltreppe mit brüstungshohen Stahlwangen im Institut für Medizinische Systembiologie (BIMSB) des Berliner Max-Delbrück-Centrums.

Wendeltreppe mit brüstungshohen Stahlwangen im Institut für Medizinische Systembiologie (BIMSB) des Berliner Max-Delbrück-Centrums.

Treppenformen

Wendeltreppen

Eine gewendelte Treppe wird dann zur Wendeltreppe, wenn sich ihr kreis- oder ellipsenförmiger Lauf mindestens einmal vollständig im Kreis dreht.

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Treppen sponsored by:
METALLART Treppen GmbH
Hauffstr. 40
73084 Salach
www.metallart.com

Zum Seitenanfang

Eine Treppe mit abgerundeten Wendepodest verbindet die beiden Ebenen eines Co-Working-Spaces in Erfurt.

Eine Treppe mit abgerundeten Wendepodest verbindet die beiden Ebenen eines Co-Working-Spaces in Erfurt.

Büro/​Gewerbe

Comcenter in Erfurt

Stahlwangentreppe als Blickfang

Für das Unternehmen Würth hat Lederer Ragnarsdóttir Oei einen neuen Standort in einem Neubaugebiet in München entworfen.

Für das Unternehmen Würth hat Lederer Ragnarsdóttir Oei einen neuen Standort in einem Neubaugebiet in München entworfen.

Büro/​Gewerbe

Hightech Innovation Center in München

Signalrote Wendeltreppe

Das Architekturbüro orientierte sich bei der Planung am Produktportfolio von Blickle und gestaltete den vorgelagerten Empfangsbereich des Verwaltungsgebäudes als Rundbau.

Das Architekturbüro orientierte sich bei der Planung am Produktportfolio von Blickle und gestaltete den vorgelagerten Empfangsbereich des Verwaltungsgebäudes als Rundbau.

Büro/​Gewerbe

Blickle-Verwaltungsgebäude in Rosenfeld

Das Rad neu erfinden

In unmittelbarer Nähe des alten Firmengeländes präsentiert sich die neue Gustav Epple Zentrale mit ihrer prägnanten und modernen Architektur im Stuttgarter Gewerbegebiet an der Tränke.

In unmittelbarer Nähe des alten Firmengeländes präsentiert sich die neue Gustav Epple Zentrale mit ihrer prägnanten und modernen Architektur im Stuttgarter Gewerbegebiet an der Tränke.

Büro/​Gewerbe

Firmenzentrale der Gustav Epple Bauunternehmung in Stuttgart

Das Runde im Dreieck

Nach den Plänen von Metaform Architects wurde in Luxemburg eine neue Zentrale für die Post fertiggestellt.

Nach den Plänen von Metaform Architects wurde in Luxemburg eine neue Zentrale für die Post fertiggestellt.

Büro/​Gewerbe

Postgebäude Helix in Luxemburg

Wendeltreppe: 30 Meter hoch, 50 Tonnen schwer

Der Haupteingang des Gebäudes öffnet sich mit einer großzügigen Fensterfront in Richtung Straße.

Der Haupteingang des Gebäudes öffnet sich mit einer großzügigen Fensterfront in Richtung Straße.

Büro/​Gewerbe

Firmenzentrale Miss Lashes in Horb

Spindeltreppe wie ein Wimpernkranz

Der Amsterdamer Süden ist um ein neues Gebäude reicher: KAAN Architecten haben einen Justitzbau entworfen.

Der Amsterdamer Süden ist um ein neues Gebäude reicher: KAAN Architecten haben einen Justitzbau entworfen.

Büro/​Gewerbe

Gerichtsgebäude in Amsterdam

Weiße Treppen kreuz und quer

Auf dem einstigen Grundstück eines Chemiekonzerns ist in Frankfurt am Main ein neues Quartier entstanden.

Auf dem einstigen Grundstück eines Chemiekonzerns ist in Frankfurt am Main ein neues Quartier entstanden.

Büro/​Gewerbe

WinX-Tower in Frankfurt

Treppenbaukunst in schwindelerregender Höhe

Das Besucher- und Dienstleistungszentrum Lilienthalhaus befindet sich gegenüber vom historischen Flughafengebäude.

Das Besucher- und Dienstleistungszentrum Lilienthalhaus befindet sich gegenüber vom historischen Flughafengebäude.

Büro/​Gewerbe

Lilienthalhaus in Braunschweig

Gewundene weiße Stahltreppe unter Membrandach

Selbst von Weitem nicht zu übersehen: Herzog und de Meuron haben in Basel das höchste Haus der Schweiz geplant.

Selbst von Weitem nicht zu übersehen: Herzog und de Meuron haben in Basel das höchste Haus der Schweiz geplant.

Büro/​Gewerbe

Roche-Büroturm in Basel

Wendeltreppen über 45 Geschosse

In zirkulärer Bauweise hat das Büro LXSY Architekten einen Co-Working-Space in Berlin-Neukölln realisiert.

In zirkulärer Bauweise hat das Büro LXSY Architekten einen Co-Working-Space in Berlin-Neukölln realisiert.

Büro/​Gewerbe

CRCLR-House in Berlin

Co-Working-Space auf dem ehemaligen Kindl-Areal

Für den Technologiekonzern Heraeus haben Planquadrat Architekten ein neues Gebäude entworfen.

Für den Technologiekonzern Heraeus haben Planquadrat Architekten ein neues Gebäude entworfen.

Büro/​Gewerbe

Innovationszentrum am Firmensitz Heraeus in Hanau

Wendeltreppe mit filigraner Holzbrüstung

An die Zeichnungen des Grafikers Maurits Cornelis Escher erinnert dieses Einbaumöbel in einem Amsterdamer Büro.

An die Zeichnungen des Grafikers Maurits Cornelis Escher erinnert dieses Einbaumöbel in einem Amsterdamer Büro.

Büro/​Gewerbe

Raumbiest im Bürodschungel

Raumgliedernde Elemente in offener Bürolandschaft

Ein ehemaliges Feuerwehrgebäude auf dem Militärflugplatz in Dübendorf hat das Büro Dario Wohler Architekten zu einem Co-Working-Space umgestaltet.

Ein ehemaliges Feuerwehrgebäude auf dem Militärflugplatz in Dübendorf hat das Büro Dario Wohler Architekten zu einem Co-Working-Space umgestaltet.

Büro/​Gewerbe

Co-Working-Space in Dübendorf

Spindeltreppe statt Feuerwehrstange

Auf der ehemaligen Grenze zwischen Ost- und Westberlin haben OMA den Neubau des Axel Springer Medienhauses realisiert.

Auf der ehemaligen Grenze zwischen Ost- und Westberlin haben OMA den Neubau des Axel Springer Medienhauses realisiert.

Büro/​Gewerbe

Medienhaus Axel Springer in Berlin

Spindeltreppe in Weiß

Für die Energieversorgung Filstal (EVF) realisierte das Stuttgarter Architekturbüro blocher partners einen viergeschossigen Solitär aus Stahlbeton.

Für die Energieversorgung Filstal (EVF) realisierte das Stuttgarter Architekturbüro blocher partners einen viergeschossigen Solitär aus Stahlbeton.

Büro/​Gewerbe

Verwaltungsgebäude in Göppingen

Geschwungene Wangentreppe aus schwarzem Metall

Das neue Büro- und Verwaltungsgebäude der Wasserwerke Zug ist in eine Fassade aus Glasbausteinen und Photovoltaikpaneelen gekleidet.

Das neue Büro- und Verwaltungsgebäude der Wasserwerke Zug ist in eine Fassade aus Glasbausteinen und Photovoltaikpaneelen gekleidet.

Büro/​Gewerbe

Büro- und Infrastrukturgebäude in Zug

Betontreppe mit plissierter Untersicht

Das ortsansässige Büro Sternberg Werner Architekten schuf den Neubau in der Hamburger Straße in Ahrensburg für das Softwareunternehmen xSuite – vormals WMD.

Das ortsansässige Büro Sternberg Werner Architekten schuf den Neubau in der Hamburger Straße in Ahrensburg für das Softwareunternehmen xSuite – vormals WMD.

Büro/​Gewerbe

Bürogebäude in Ahrensburg

Gläsernes Herz

Hochhaus als Landmarke: Die Firmenzentrale von Bitzer am südlichen Stadteingang von Sindelfingen nach Plänen von Kadawittfeldarchitektur

Hochhaus als Landmarke: Die Firmenzentrale von Bitzer am südlichen Stadteingang von Sindelfingen nach Plänen von Kadawittfeldarchitektur

Büro/​Gewerbe

Bitzer Headquarters in Sindelfingen

Vertikaler Campus und Wendeltreppen in Weiß

In der norwegischen Stadt Stavanger haben Helen & Hard zusammen mit Saaha den neuen Hauptsitz der zweitgrößten Finanzgruppe Norwegens geplant.

In der norwegischen Stadt Stavanger haben Helen & Hard zusammen mit Saaha den neuen Hauptsitz der zweitgrößten Finanzgruppe Norwegens geplant.

Büro/​Gewerbe

Bjergsted Finansparken in Stavanger

Labyrinth aus Treppen

Die Firmenzentrale im Stuttgarter Stadtbezirk Weilimdorf von Südwesten aus gesehen: Hohe Bäume auf dem weiten Vorplatz leiten über zu einem verglasten Foyer.

Die Firmenzentrale im Stuttgarter Stadtbezirk Weilimdorf von Südwesten aus gesehen: Hohe Bäume auf dem weiten Vorplatz leiten über zu einem verglasten Foyer.

Büro/​Gewerbe

Firmenzentrale Vector Informatik in Stuttgart

Gewundene Stahltreppe mit Glasgeländer und Eichenholz

Die Umgestaltung des Berliner Kaufhauses des Westens durch das niederländische Architekturbüro OMA ist die bisher tiefgreifendste in der über einhundertjährigen Geschichte des Kaufhauses.

Die Umgestaltung des Berliner Kaufhauses des Westens durch das niederländische Architekturbüro OMA ist die bisher tiefgreifendste in der über einhundertjährigen Geschichte des Kaufhauses.

Büro/​Gewerbe

Kaufhaus des Westens in Berlin

Fahrtreppen als Orientierungspunkte

In einem Klinkerbau des Architekturbüros 3+ Architekten hat die Katholische Jugendfürsorge ihren neuen Hauptsitz bezogen.

In einem Klinkerbau des Architekturbüros 3+ Architekten hat die Katholische Jugendfürsorge ihren neuen Hauptsitz bezogen.

Büro/​Gewerbe

Büro- und Einzelhandelsgebäude in Augsburg

Skulpturale Wendeltreppe in Weiß

Die weißen Einbauten bilden einen strahlend-hellen Kontrast zum Bestand: links der Konferenzsaal, mittig der Luftraum mit Spindeltreppe, rechts die Räume der Geschäftsleitung

Die weißen Einbauten bilden einen strahlend-hellen Kontrast zum Bestand: links der Konferenzsaal, mittig der Luftraum mit Spindeltreppe, rechts die Räume der Geschäftsleitung

Büro/​Gewerbe

Umbau einer Fabrikhalle in Peking

Weiße Spindeltreppe aus Stahl als Blickfang in offener Bürolandschaft

Auf einer künstlichen Halbinsel erhebt sich die weiße Sternform über einer dunklen Basis – separiert, und doch weithin sichtbar symbolisiert sie die Reichweite der UN in alle Welt

Auf einer künstlichen Halbinsel erhebt sich die weiße Sternform über einer dunklen Basis – separiert, und doch weithin sichtbar symbolisiert sie die Reichweite der UN in alle Welt

Büro/​Gewerbe

Hauptsitz der UN in Kopenhagen

Ausgreifende Treppenskulptur symbolisiert Dialog

Bundeskanzleramt Berlin

Büro/​Gewerbe

Bundeskanzleramt Berlin

Konvexe Treppenpyramiden

Für die Firma Optimal Media errichtete das Planungsteam um Carsten Roth ein Logistikzentrum in der mecklenburgischen Kleinstadt Röbel/ Müritz.

Für die Firma Optimal Media errichtete das Planungsteam um Carsten Roth ein Logistikzentrum in der mecklenburgischen Kleinstadt Röbel/ Müritz.

Büro/​Gewerbe

Logistikzentrum in Röbel/Müritz

Zweiläufige Stahltreppe mit Längspodest

FULL-SERVICE VON METALLART TREPPEN

Machbarkeitsanalyse, Ermittlung von Kostentreibern, Kostenschätzung, Prinzip-/Plandetails, Ausschreibungstext im GAEB-Format, statische Vorbemessung

Partner-Anzeige