Bitumen

Zur Eindeckung von Dächern können Bitumenschindeln oder Bitumenwellplatten zum Einsatz kommen. Seltener und nur in untergeordneten Bauwerken ist noch die Verwendung der reinen Bitumendachbahn zu finden.

Gallerie

Das Grundmaterial besteht aus Glasvlies oder Zellulosefasern als Trägereinlage sowie Bitumen mit verschiedenen Zusatzstoffen. Zum Schutz gegen UV-Strahlung und zur Farbgestaltung wird die Oberfläche mit farbigen Mineralien bestreut oder mit Farben auf Acrylharzbasis gestrichen. Um die Einstufung als „harte Bedachung“ zu erreichen, kann die Oberfläche zusätzlich mit Schiefersplitt bestreut und so das Brandverhalten verbessert werden.

Dacheindeckungen aus Bitumen sind bedingt beständig gegen chemische (Umwelt-) Einflüsse. In Reaktion mit Sauerstoff bilden sich wasserlösliche Abbauprodukte, die an Metallen Korrosionserscheinungen verursachen können. Hier sind Schutzanstriche vorzusehen. Die Entsorgung des Materials ist aufgrund seiner Zusammensetzung problematisch, zudem können bei hohen Temperaturen krebserzeugende Stoffe emissiert werden.

Bitumendachschindeln werden auf nagelbaren, biegesteifen Unterkonstruktionen mit Hilfe von Nägeln oder Klammern verlegt. Durch Sonneneinstrahlung und damit einhergehende Hitzebildung verkleben die Schindeln zusätzlich miteinander und erhöhen so die Dichtheit des Daches.

Bitumenwellplatten sind für Verlegungen ab 15% Dachneigung einsetzbar. Ihre Verlegung erfolgt auf Lattung oder Schalung mit Hilfe von PVC-Kopfnägeln, Senkkopfnägeln oder Glockenkopfnägeln.

Für eine ausreichende Belüftung der Unterkonstruktion ist bei diesem Dachdeckungsmaterial unbedingt zu sorgen, da es eine geringe Wasseraufnahmefähigkeit und Wasserdampfdurchlässigkeit aufweist. Dächer mit Bitumendeckung haben eine Lebensdauer von mindestens 20 Jahren.

Fachwissen zum Thema

Brand-/​Schallschutz

Brandschutz nach Bedachungsarten

Die Anforderungen an den Brandschutz bei geneigten Dächern werden nach den Bedachungsarten unterschieden. Harte BedachungenSogenan...

Stahldach bei einem Textilunternehmen in Dannenberg (Architeken: Staab Architekten, Berlin)

Stahldach bei einem Textilunternehmen in Dannenberg (Architeken: Staab Architekten, Berlin)

Dachdeckungen

Metall

Seit jeher werden Metalldeckungen für Dächer verwendet, besonders bekannt sind z.B. die vergoldeten Kuppeln der...

Objekte zum Thema

Große Glasflächen und mit Bitumenbahnen bekleidete Außenwände

Große Glasflächen und mit Bitumenbahnen bekleidete Außenwände

Wohnen

Einfamilienhaus in Odenthal-Voiswinkel

Unweit von Köln unmittelbar am Rand eines Naturschutzgebietes liegt ein neugebautes Einfamilienhaus der Architekten Trint und...

Das Haus in der Abenddämmerung

Das Haus in der Abenddämmerung

Wohnen

Schwarzes Haus in Krailling

Das kleine Häuschen stammt aus den 30er Jahren und ist Teil einer südwestlich von München gelegenen Siedlung mit vergleichsweise...

VitraHaus, Architecture Herzog & de Meuron, Photo: Iwan Baan © Vitra

Die gestapelten Häuser wirken skulptural

Büro/​Gewerbe

Vitrahaus in Weil am Rhein

Seit im Jahr 1981 ein Brand den größten Teil der Produktionsstätten auf dem Firmengelände des Möbelherstellers Vitra zerstört...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Geneigtes Dach sponsored by:
Initiative Steildach/Dachkult, Augsburg | www.dachkult.de
Zum Seitenanfang

Behelfsdeckungen

Unterdeckung mit Holzweichfaserplatte

Unterdeckung mit Holzweichfaserplatte

Waren früher Dachräume in der Regel nicht ausgebaut, so sind sie heute oftmals zu wichtigen Wohnräumen geworden. Für nicht...

Bitumen

Bitumendach beim Vitrahaus in Weil am Rhein (Architekten: Herzog & de Meuron, Basel)

Bitumendach beim Vitrahaus in Weil am Rhein (Architekten: Herzog & de Meuron, Basel)

Zur Eindeckung von Dächern können Bitumenschindeln oder Bitumenwellplatten zum Einsatz kommen. Seltener und nur in untergeordneten...

Dachbegrünung

Beispiel einer Intensivbegrünung

Beispiel einer Intensivbegrünung

Ist die Dachhaut bepflanzt, handelt es sich um ein Gründach. Begrünungen gelten im Allgemeinen als „harte Bedachungen“, sie sorgen...

Dachsteine

Beispiel Dachstein Heidelberg in ziegelroter Standardausführung

Beispiel Dachstein Heidelberg in ziegelroter Standardausführung

Dachsteine (auch Betondachsteine genannt) werden aus den Hauptbestandteilen quarzhaltiger Sand, Portland-Zement und Wasser...

Dachziegel

Ziegelgedeckte Häuser an den Hängen des Flusses Jantra in Veliko Tarnowo, einer Stadt in Bulgarien

Ziegelgedeckte Häuser an den Hängen des Flusses Jantra in Veliko Tarnowo, einer Stadt in Bulgarien

Dachziegel gehören zu den ältesten Dachdeckungen. Seit der Antike im Mittelmeerraum verwendet, setzten sie sich auch in...

Faserzementplatten

Umbau eines Wohnhauses in Pullach (Architekten: Mrb Architeken, München)

Umbau eines Wohnhauses in Pullach (Architekten: Mrb Architeken, München)

Faserzementplatten kommen als Dachdeckungen oder Fassadenbekleidungen zum Einsatz. Sie werden in ähnlicher Weise wie Schiefer...

Glas

Überkopfverglasung

Überkopfverglasung

Die Verwendung von Glas in der Architektur ist als erstes in Villen und Thermen den Römer nachweisbar. Im 19. Jahrhundert...

Holz

Dach eines Schwarzwaldhauses mit Holzschindeln und hölzerner Regenrinne

Dach eines Schwarzwaldhauses mit Holzschindeln und hölzerner Regenrinne

Holz als Bedachungsmaterial kam früher in unterschiedlichen Formen zum Einsatz, am häufigsten als Schindeln. Im Laufe der Zeit...

Kunststoff-/Elastomerdachbahnen

Abdichtungsbahnen aus Kunststoff bei schwach geneigter Dachfläche

Abdichtungsbahnen aus Kunststoff bei schwach geneigter Dachfläche

Abdichtungsbahnen aus Kunststoff kommen als Unterdächer, in Ausnahmefällen auch als Dachdeckungsmaterial zum Einsatz. Nach ihren...

Membrandächer

Landratsamt Ludwigsburg

Landratsamt Ludwigsburg

Ein Membrandach besteht aus einer dreilagigen, lichtdurchlässigen Fluorpolymer-Folie, die mittels Luftdruck zu zwei übereinander...

Membrandächer: Folienkissen

Membrandach über dem kleinen Schlosshof in Dresden (Architekten: Peter Kulka, Philip Stamborski, Köln und Dresden)

Membrandach über dem kleinen Schlosshof in Dresden (Architekten: Peter Kulka, Philip Stamborski, Köln und Dresden)

Pneumatische Luftkissen bestehen in der Regel aus Ethylen-Tetraflourethylen (ETFE). Diese beschichteten Fluorpolymergewebe sind ...

Metall

Stahldach bei einem Textilunternehmen in Dannenberg (Architeken: Staab Architekten, Berlin)

Stahldach bei einem Textilunternehmen in Dannenberg (Architeken: Staab Architekten, Berlin)

Seit jeher werden Metalldeckungen für Dächer verwendet, besonders bekannt sind z.B. die vergoldeten Kuppeln der...

Reet und Stroh

Reetgedecktes Ferienhaus

Reetgedecktes Ferienhaus

Reet oder Ried war in früherer Zeit ein übliches Deckungsmaterial für das geneigte Dach. Reet ist eine Schilfpflanze, die mit dem...

Schiefer

Wilde Deckung aus Schiefer

Wilde Deckung aus Schiefer

Naturstein als Deckungsmaterial für geneigte Dächer ist genauso so lange im Einsatz wie die Deckung mit Stroh oder Reet. Schiefer...

Dachkult

Die Initiative Steildach stellt Fragen, diskutiert Grundsätze und bringt Menschen in den Dialog. Infos und Inspiration unter dachkult.de

Partner-Anzeige