Naturwerkstein

Gallerie

Durch die unterschiedlichen geologischen Beschaffenheiten der jeweiligen Herkunftsorte existiert eine enorme Bandbreite an Natursteinen, die in vielfältiger Form in Fassaden verarbeitet werden können. Daneben wird das Material auch für Bodenbeläge, Fensterbänke, Treppen u.s.w. eingesetzt. Zusätzlich stehen zahlreiche Möglichkeiten der Oberflächenbearbeitung zur Verfügung.

Grundsätzlich werden Natursteine in drei Gesteinsarten unterschieden, die je nach Anforderungen und äußeren Einflüssen in Fassadenbekleidungen verwendet werden können. Sie setzen sich zum größten Teil zusammen aus den Mineralien Quarz, Feldspat, Glimmer, Tonmineralien, Calcit und Dolomit.

  • Magmatische Gesteine, die aus einer Schmelze entstanden. Sie unterscheiden sich in Erstarrungsgesteine bzw. Tiefengestein (langsam abgekühlt, daher grobkristallin, Auswahl: Granit, Gabbro, Syenit, Diorit) und Ergussgesteine (rasch abgekühlt, daher feinkristallin, Auswahl: Basaltlava, Vulkanische Tuffe, Trachyt, Diabas). Mit Ausnahme von Basaltlava und Trachyt gelten die Magmatite als Hartgesteine.

  • Sedimentgestein ist durch Verwitterung und Ablagerung von zerkleinertem Gesteinsgut unter Druck entstanden (Auswahl: Brekzie, Kalkstein, Sandstein, Travertin, Dolomit). Technisch wird jeder polierbare Kalkstein mit gewissen Beimengungen oder Adern als Marmor bezeichnet. „Echter“ Marmor ist jedoch kristallin und als Umwandlungsgestein aus dichten Kalksteinen entstanden. Durch Druck auf Sand oder Kalk entstanden so z.B. Sandstein oder Kalkstein. Sowohl dichte Kalksteine als auch grobporige Kalksteine (Travertin) haben eine gute Festigkeit und Frostbeständigkeit.

  • Metamorphe Gesteine bzw. Umwandlungsgesteine sind durch Druck oder Temperatur unter der Erdoberfläche umgewandelte Magmatite oder Sedimentite (Auswahl: Gneis, Marmor, Schiefer, Quarzit, Serpentinit). Manche Umwandlungsgesteine sind deutlich schichtig oder gar schiefrig. Durch Spalten können plattenförmige Baustoffe gewonnen werden.
Aufgrund der Langlebigkeit und Vielfalt der unterschiedlichen Farben, Muster und Strukturen auf Naturwerksteinen ist das Material äußerst beliebt als Fassadenbekleidung. Durch zahlreiche Sichtflächen- und Oberflächenbearbeitungsarten können die Besonderheiten der Natursteine besonders hervorgehoben werden. Sie können geschliffen, poliert, gestockt, gespitzt, scharriert, gezahnt, beflammt, sandgestrahlt, jetgestrahlt, gesandet, naturrauhgespalten werden. Imprägnierungen zur Verbesserung der Witterungsbeständigkeit müssen wasserabweisend und diffusionsoffen sein.

Ausführungsmuster sollten die möglichen Textur- und Farbschwankungen innerhalb einer Gesteinsart aufzeigen. Bei der Gesteinsauswahl während der Planung sollten die folgenden Fragen geklärt werden:
  • Ist das Gestein frost- und witterungsbeständig?
  • Wie ist die Reaktion auf Umweltbelastungen?
  • Wie patiniert das Gestein?
  • Wie sind seine technischen Werte (Wasseraufnahme, Druckfestigkeit, Biegefestigkeit, Ausbruchslast, Berechnungsgewicht, Elastizitätsmodul, thermische Dehnung)?
  • Wie beständig ist die Farbe?
  • Wo wurde das Gestein bereits verarbeitet?
  • Wie ergiebig ist die Lagerstätte?
Die Befestigungsmittel wie z.B. Anker, Dorne, Dübel und Ankerschienen bestehen aus Edelstahl. Unterkonstruktionen können aus Edelstahl, Aluminium oder korrosionsgeschütztem Stahl ausgeführt werden. Die Plattendicke und das Format sind materialspezifisch festgelegt werden. Für senkrecht angeordnete Bekleidungen ist eine Mindestdicke von 30 mm einzuhalten.

Fachwissen zum Thema

Vorgehängte, hinterlüftete Fassade aus Titanzinkblech am Jüdischen Museum, Berlin (Beispiel leichte Bekleidungselemente)

Vorgehängte, hinterlüftete Fassade aus Titanzinkblech am Jüdischen Museum, Berlin (Beispiel leichte Bekleidungselemente)

Fassadenelemente

Bekleidungselemente

Die Außenwandbekleidung trägt entscheidend zum Erscheinungsbild eines Gebäudes bei. Sie ist mit der Wand mechanisch verbunden und...

Blick auf die Innenseite der Glasfassade

Blick auf die Innenseite der Glasfassade

Kultur/​Bildung

Kulturspeicher in Würzburg

Der Kulturspeicher Würzburg liegt im Sanierungsgebiet„ Alter Hafen“ zwischen einem künstlichen Becken des Mainufers und den...

Naturwerksteinfassade mit Kastenfenster

Naturwerksteinfassade mit Kastenfenster

Büro/​Verwaltung

Neubau Auswärtiges Amt in Berlin

Der Erweiterungsbau des Auswärtigen Amtes wurde nach einem europaweiten Wettbewerb von den zweitplazierten Architekten Thomas...

Das Mercedes Benz Museum in Stuttgart mit einer Fassade aus Stahl und Glas, Architekten: UN Studio van Berkel & Bos, Amsterdam

Das Mercedes Benz Museum in Stuttgart mit einer Fassade aus Stahl und Glas, Architekten: UN Studio van Berkel & Bos, Amsterdam

Materialien

Stahl, Edelstahl, Cortenstahl

Seit Ende des 19. Jahrhunderts lösten Stahlkonstruktionen die bis dahin verwendeten schmiedeeisernen Konstruktionen ab. Eine der...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Fassade sponsored by:
MHZ Hachtel GmbH & Co. KG
Kontakt  0711 / 9751-0 | info@mhz.de
Zum Seitenanfang

Aluminium

Aluminiumverkleidung am Internationalen Congress Centrum Berlin (ICC), Architekten: Ralf Schüler und Ursulina Schüler-Witte

Aluminiumverkleidung am Internationalen Congress Centrum Berlin (ICC), Architekten: Ralf Schüler und Ursulina Schüler-Witte

Das älteste in Deutschland existierende Gebäude mit einer Außenhülle aus Aluminium ist die Dortmunder Westfalenhalle aus dem Jahr...

Aluminium: Oberflächenbehandlung

Eloxiertes Edelstahlgewebe am Hauptsitz der FIFA in Zürich, Architekten: Tilla Theus und Partner, Zürich

Eloxiertes Edelstahlgewebe am Hauptsitz der FIFA in Zürich, Architekten: Tilla Theus und Partner, Zürich

Anodisieren (Eloxieren) Um die Oberfläche von Aluminiumlegierungen mit einer Schutzschicht zu versehen, wird sie anodisiert, d.h....

Beton

Sichtbeton und Glas prägen das Bundeskanzleramt in Berlin, Architekten: Axel Schultes und Charlotte Frank

Sichtbeton und Glas prägen das Bundeskanzleramt in Berlin, Architekten: Axel Schultes und Charlotte Frank

Beton besteht aus Bindemitteln, Gesteinskörnungen und Wasser sowie Betonzusätzen, unterschieden in Zusatzmittel und Zusatzstoffe....

Betonoberflächen

Kleinteilig strukturierte Betonoberflächen lassen sich mit  Schalungseinlagen erzielen

Kleinteilig strukturierte Betonoberflächen lassen sich mit Schalungseinlagen erzielen

Die Möglichkeiten der Oberflächengestaltung des Betons sind vielfältig – und das gilt sowohl für Ortbeton als auch für Fassaden...

Faserzement

Die äußere Hülle von Haus B-Hub in Lautrach besteht aus Faserzementellplatten, Architeken: SoHo, Memmingen

Die äußere Hülle von Haus B-Hub in Lautrach besteht aus Faserzementellplatten, Architeken: SoHo, Memmingen

Ende des 19. Jahrhunderts entwickelte der Österreicher Ludwig Hatschek faserarmierte Zementprodukte, die zu 90% aus Zement und zu...

Feuerverzinkter Stahl

 Feuerverzinkte Blechfassade von Foundation 5+, Kassel

Feuerverzinkte Blechfassade von Foundation 5+, Kassel

Als eines der am häufigsten verwendeten Fassadensysteme bietet die vorgehängte hinterlüftete Fassade (VHF) unterschiedliche...

Feuerverzinkter, beschichteter Stahl

Farbiger Korrosionsschutz für Tragwerk und Bekleidung einer Busstation in Nördlingen (Architekten: Morpho-Logic, München)

Farbiger Korrosionsschutz für Tragwerk und Bekleidung einer Busstation in Nördlingen (Architekten: Morpho-Logic, München)

Gegen Korrosion lässt sich Stahl lang anhaltend durch Feuerverzinken schützen. Deshalb wurde das Material auch vor einiger Zeit in...

Glas

Isolierverglasungen in verschiedenen Ausführungen Hauptbahnhof Berlin, Architekten: von Gerkan, Marg und Partner Architekten (gmp)

Isolierverglasungen in verschiedenen Ausführungen Hauptbahnhof Berlin, Architekten: von Gerkan, Marg und Partner Architekten (gmp)

Glas ist ein Schmelzprodukt aus Quarzsand, Natron und Kalk sowie weiteren Stoffen, die sowohl die Färbung als auch die besonderen...

Hochdrucklaminatplatten (HPL)

Hochdrucklaminatplatten (HPL)

Hinterlüftete Fassaden bieten aufgrund ihrer Konstruktionsart große Freiheiten bei der Wahl der Bekleidung. Unterschiedliche...

Holz

Holzhäuser in Dänemark

Holzhäuser in Dänemark

Der Werkstoff Holz wird in Fassaden auf verschiedenste Weise verwendet. Aufgrund seiner konstruktiven und bauphysikalischen...

Holz: Konstruktiver Holzschutz

Große Querschnitte werden geteilt und durchlüftet, um Rissbildungen vorzubeugen

Große Querschnitte werden geteilt und durchlüftet, um Rissbildungen vorzubeugen

Holz zählt zu den ältesten uns bekannten Baustoffen. Als Fassadenmaterial wird es vor allem wegen seiner Nachhaltigkeit und guten...

Holz: Oberflächenbehandlung

Holzpavillon aus unbehandelten Fünfschichtholzplatten, Architekten: Frei + Saarinen, Zürich/CH

Holzpavillon aus unbehandelten Fünfschichtholzplatten, Architekten: Frei + Saarinen, Zürich/CH

Werden Holzwerkstoffe als Fassadenmaterial verwendet, sind sie der natürlichen Witterung ausgesetzt. Je nach geografischer Lage,...

Keramik

Keramikfliesen in den Hackeschen Höfen in Berlin

Keramikfliesen in den Hackeschen Höfen in Berlin

Keramische Werkstoffe für Fassaden bestehen aus tonmineralhaltigen Stoffen wie Feldspat, Schamott, Ton u.a. und Wasser. Sie werden...

Kunststoffe

Stegplatten aus Polycarbonat am Schutzbau des Parque del Genovés in Cadiz, Architekten: José Luis Bezos Alonso

Stegplatten aus Polycarbonat am Schutzbau des Parque del Genovés in Cadiz, Architekten: José Luis Bezos Alonso

Bei Kunststoffen handelt es sich um organische, kettenförmige Makromoleküle, die in der Regel synthetisch aus Rohstoffen wie...

Metalle

Goldfarben eloxiertes Aluminium am Berliner Axel-Springer-Hochhaus (1965), Architekten Melchiorre Bega, Gino Franzi, Franz Heinrich Sobotka und Gustav Müller

Goldfarben eloxiertes Aluminium am Berliner Axel-Springer-Hochhaus (1965), Architekten Melchiorre Bega, Gino Franzi, Franz Heinrich Sobotka und Gustav Müller

Neben Stahl und Aluminium finden vor allem Kupfer, Blei, Zinn und Zink Verwendung in Fassadenkonstruktionen. Diese treten meistens...

Naturwerkstein

Naturwerksteinfassade am Auswärtigen Amt in Berlin, Architekt: Thomas Müller Ivan Reimann, Berlin

Naturwerksteinfassade am Auswärtigen Amt in Berlin, Architekt: Thomas Müller Ivan Reimann, Berlin

Durch die unterschiedlichen geologischen Beschaffenheiten der jeweiligen Herkunftsorte existiert eine enorme Bandbreite an...

Stahl, Edelstahl, Cortenstahl

Das Mercedes Benz Museum in Stuttgart mit einer Fassade aus Stahl und Glas, Architekten: UN Studio van Berkel & Bos, Amsterdam

Das Mercedes Benz Museum in Stuttgart mit einer Fassade aus Stahl und Glas, Architekten: UN Studio van Berkel & Bos, Amsterdam

Seit Ende des 19. Jahrhunderts lösten Stahlkonstruktionen die bis dahin verwendeten schmiedeeisernen Konstruktionen ab. Eine der...

MHZ Außenrollo Solix

Die innovative Sonnenschutzlösung
lässt sich kinderleicht von innen
in den Fensterrahmen einsetzen.

Partner-Anzeige