Plaza Ecopolis in Madrid

Leuchtendes Gelb innen und außen

Am südöstlichen Stadtrand von Madrid liegt Rivas-Vaciamadrid, ein von Industrie und Verkehr geprägtes Areal und eigentlich kein Ort für Kinder. Durch den Bau eines Kindergartens mit Spielzentrum und angegliedertem öffentlichen Platz wurde jedoch aus der Brache ein Ort, der ansprechend, leise und geschützt ist. Das lokale Architekturbüro Ecosistema Urbano ließ eine eigene Welt für Kinder entstehen: Künstliche Hügellandschaft, Sandflächen, ein Wegenetz mit Treppen und Rampen, Rutschen, ein Teich und ein leuchtend gelbes Haus.

Gallerie

Die Farbe Gelb dominiert innen und außen: Textilbespannte Paneele in Gelb formen Schrägdach und Sonnenschutz und im Inneren bilden viele gelbe Akzentuierungen einen Kontrast zu den Sichtbetonflächen von Wänden und Decken und dem grauen Boden. Das durch die textilen Dächer so leicht erscheinende Haus wurde als Massivbau errichtet und verfügt über drei Vollgeschosse. Der Grundriss basiert auf einer L-Form und wird durch eingeschnittene Höfe aufgelockert. Die Auskragungen des Daches verformen die starre Grundform. Eine Stahlstruktur schiebt sich hier in den Außenraum und bietet im Zusammenspiel mit der beweglichen, textilen Bespannung schattige Spiel- und Aufenthaltsmöglichkeiten. In den Innenräumen werden Leitungen und Kabel nicht versteckt und prägen mit den Treppen und Geländern aus Stahl sowie den Betonwänden und -decken einen industriellen Charakter.

Aufgrund einer Energiesimulation der Industrial Engineering School in Sevilla wurden 50% des Gebäudes unter die Erde gelegt um von der thermischen Erdkühle und -wärme zu profitieren, außerdem erhielt die nach Süden gewandte Fassade eine großzügige Verglasung (700 m²). Die solaren Erträge sind an eine Verdunstungskühlung auf dem Dach gekoppelt. Zudem ist im Sinne der Nachhaltigkeit der Teich nicht nur eine dekorative Wasserfläche, sondern reinigt auf natürliche Weise in einem System aus Pflanzen und Mineralien das gesamte Abwasser. Die Kiesfläche um den eingezäunten See fängt unterirdisch das gereinigte Abwasser für die Bewässerung der Pflanzen auf.

Das Gebäude erhielt das höchste, spanische Öko-Label A grade.

Boden
Im Inneren wurden hellgraue Linoleumböden in ihrer Farbigkeit dem Beton angenähert und durch gelbe Flächen akzentuiert. Linoleum besteht aus 100% organischen und mineralischen Rohstoffen von denen 80% nachwachsend sind, was dem ökologischen Konzept des Kindergartens zugutekommt. Zudem ist er robust, langlebig, rutschhemmend und eignet sich somit gut für die Beanspruchungen eines Kindergartens. Der dunklere Boden der Erschließungsflächen besteht aus recyceltem Gummi, auch Elastomer- oder Kautschuk-Belag genannt. Dieser Boden wird wegen seiner Widerstandsfähigkeit gerne für stark frequentierte Verkehrsflächen eingesetzt, seine Oberfläche muss nicht behandelt werden. Das dunkle Grau bildet einen Kontrast zum Beton und den leuchtenden gelben Flächen.

Große Sandflächen dominieren den Außenraum und laden zum Buddeln und Bauen von Sandburgen ein. Räumlich gefasst wird das Areal des Plaza Ecopolis durch die künstlich geschaffene Topografie, die als Pufferzone zu der lauten Umgebung integriert wurde. Treppen und farbige Flächen – in Grün und Orange – unterbrechen die Begrünung der Hügellandschaft. Diese Flächen bestehen wie die dunkelgrauen Böden im Inneren aus recycelten Gummi und dienen als Untergrund für die bunten Röhren-Rutschen. Wege und Rampen mit einer Oberfläche aus Asphalt bilden ein Wegenetz über den öffentlichen Platz und sind mit Bänken zum Verweilen bestückt. -eh

Bautafel

Architekten: Ecosistema Urbano Architects, Madrid
Projektbeteiligte: Diego Hurtado, Madrid (Landschaftsarchitektur, Makrophytensystem); Industrial Enineering School, Sevilla (Energiekonzept); Mecanismo, Madrid (Tragwerk); Targetti Poulsen, Barcelona (Lichtdesign); DLW Flooring, Bietigheim-Bissingen (Linoleum)
Bauherr: Gemeinde Rivas Vaciamadrid, Madrid
Fertigstellung: 2010
Standort: Calle de Electrodo N 1 A, Rivas Vaciamadrid, Madrid
Bildnachweis: Emilio P. Doiztúa, Madrid; Mark Bentley, Madrid; Javier de Paz, Madrid; Ecosistema Urbano Architects, Madrid

Fachwissen zum Thema

Bodenbelag aus Kautschuk in der Guangzhou Bibliothek

Bodenbelag aus Kautschuk in der Guangzhou Bibliothek

_Gummi/​Kautschuk

Arten und Eigenschaften von Kautschukbelägen

Die Begriffe Kautschuk-, Gummi- oder Elastomerbodenbeläge bezeichnen alle drei den  gleichen Bodenbelag. Dieser besteht zu einem...

_Linoleum

Die Rohstoffe von Linoleum

Linoleum besteht zu 100% aus organischen und mineralischen Rohstoffen, von denen über 80% nachwachsend sind, und an denen sich...

Eigenschaften von Linoleum

_Linoleum

Eigenschaften von Linoleum

Linoleum weist viele positive Eigenschaften auf. Ein Beispiel bezeugt seine Langlebigkeit: Bei Untersuchungen des Linoleumbelages...

Linoleum im Flur

Linoleum im Flur

_Linoleum

Einsatzbereiche für Linoleum

Die DIN EN ISO 10874 Elastische, textile und Laminat-Bodenbeläge – Klassifizierung dient Herstellern, Ausschreibern und...

Nationalbibliothek in Prag

Nationalbibliothek in Prag

_Gummi/​Kautschuk

Einsatzbereiche von Kautschukbelägen

Bodenbeläge aus Kautschuk lassen sich sehr vielseitig einsetzen. Sie sind geeignet für Fußböden im Wohnungsbau und...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Boden sponsored by:
Object Carpet GmbH
Marie-Curie-Straße 3
73770 Denkendorf
Telefon: +49 711 3402-0
www.object-carpet.com
Zum Seitenanfang

Der quaderförmige Flachbau des Kultutzentrums von Westen: Durch die großen Verglasungen werden die farbigen Einbauten ablesbar

Der quaderförmige Flachbau des Kultutzentrums von Westen: Durch die großen Verglasungen werden die farbigen Einbauten ablesbar

Kultur

Kulturzentrum KU.BE in Frederiksberg

Bodenmix aus Beton, Linoleum und Stabparkett

Von Norden nach Süden überwindet die Dachfläche des Kulturzentrums einen Höhenunterschied von etwa 6,50 Metern

Von Norden nach Süden überwindet die Dachfläche des Kulturzentrums einen Höhenunterschied von etwa 6,50 Metern

Kultur

Centro Cultural in Córdoba

Natur- und Betonsteinplatten auf begehbarer Dachlandschaft

Ein symmetrischer Teppich aus dunklen, lang gezogenen Bronzequadern bedeckt den Boden des Kirchenmittelschiffs

Ein symmetrischer Teppich aus dunklen, lang gezogenen Bronzequadern bedeckt den Boden des Kirchenmittelschiffs

Kultur

Umnutzung der Liebfrauenkirche in Dortmund zum Kolumbarium

Baubronzequader als Urnen-Beisetzungsstätte

Das Dach des Pavillons befindet sich etwa 1,00 m oberhalb des Bodens

Das Dach des Pavillons befindet sich etwa 1,00 m oberhalb des Bodens

Kultur

Serpentine-Pavillon 2012 in London

Mit Kork verkleidete Sitzlandschaft

Südostansicht des Gotteshauses

Südostansicht des Gotteshauses

Kultur

Umbau der Kirche Saint-Hilaire in Melle

Bodenskulptur aus geschichtetem weißen Marmor

Atelier in Sapporo

Kultur

Atelier in Sapporo

Zwei Nutzungen, ein Raum, ein Boden

Das Museum befindet sich auf einer Insel in Groningen und ist über eine Brücke mit den beiden Ufern verbunden

Das Museum befindet sich auf einer Insel in Groningen und ist über eine Brücke mit den beiden Ufern verbunden

Kultur

Groninger Museum

Mäanderndes Intarsien-Parkett

Leuchtend gelbes Haus mit textilen Dach

Leuchtend gelbes Haus mit textilen Dach

Kultur

Plaza Ecopolis in Madrid

Leuchtendes Gelb innen und außen

Eingangsbereich ganz in Rot

Eingangsbereich ganz in Rot

Kultur

Kinderkulturhaus St. Nicolai in Kolding

Bodenvielfalt in Höhle, Dschungel und Himmel

Das Museum in Bozen mit Brücke über die Talfer

Das Museum in Bozen mit Brücke über die Talfer

Kultur

Museum für moderne Kunst in Bozen

Fugenloser Boden aus kunstharzgebundenem Terrazzo

Im Verwandelwäldchen hängen Kostüme

Im Verwandelwäldchen hängen Kostüme

Kultur

Garten der Dinge im Kindermuseum Hamburg

Spielen und Entdecken auf Naturfaserteppichböden

Ansicht des Pavillons

Ansicht des Pavillons

Kultur

Multimedia Pavillon in Jinhua

Sitzgelegenheit auf den Bambus-Paneelen

Ansicht des Museums

Ansicht des Museums

Kultur

Mercedes-Benz-Museum in Stuttgart

Schurwolle für den Objektbereich

Die Neue Oper in Oslo

Die Neue Oper in Oslo

Kultur

Neue Oper in Oslo

Naturstein, Holz, PVC und Linoleum

Kultur

Pfarrkirche in Herbrechtingen

Fugenloser, weißer Betonboden

KREATIVE BODENGESTALTUNG

FORUM FOR GREAT IDEAS by OBJECT CARPET ist die Inspirationsquelle für maßgeschneiderte Bodenbeläge, die maximalen kreativen Spielraum bietet.

Partner-Anzeige