Umbau der Kirche Saint-Hilaire in Melle

Bodenskulptur aus geschichtetem weißen Marmor

1.200 Kilometer trennen die Pilger noch von ihrem Ziel, wenn sie auf dem Jakobsweg Halt in Melle machen. Die romanische Kirche Saint-Hilaire der kleinen Gemeinde im Westen von Frankreich, ist eine wichtige Station auf dem Pilgerweg. Bereits seit der zweiten Hälfte des 12. Jahrhunderts liegt sie in einer flachen Senke am Ortsrand von Melle. 2011 wurde das dreischiffige Gotteshaus mit Querhaus, Vierung, Chor, Chorumgang sowie drei Radialkapellen (siehe Grundriss, Abb.18) saniert und neu gestaltet. Die Entwürfe und Pläne für den Innenraum lieferte der Pariser Designer und Architekt Mathieu Lehanneur.

Gallerie

Im Bereich der Vierung und des Chors (Altarraum) ließ Lehanneur eine über 80 cm hohe, wellenförmige Bodenskulptur aus weißem Marmor aufschichten. Sie windet sich zwischen und um die Säulen und wirkt wie ein dreidimensionaler Landschaftsplan mit modulierten Höhenlinien. Das Taufbecken und mehrere Sitzgelegenheiten sind in sie integriert. Altar, Ambo (erhöhtes Lesepult, auch Ambon genannt) und ein einfaches Kruzifix aus Holz wurden als additive Elemente aufgestellt. Der gelb-bräunliche Alabaster, aus dem Altar und Ambo gefertigt sind, hebt sich in seiner Farbigkeit vom Marmor ab und stellt gleichzeitig eine visuelle Verbindung zu den Sandsteinoberflächen der Kirche her.

Boden
Die Bodenskulptur wurde oberhalb des bestehenden Sandsteinbodens installiert und setzt sich aus bis zu 55 gestapelten Marmorschichten zusammen. Zur Gestaltung der Landschaft und Wellenform nehmen die Abmessungen der 1,5 cm dicken Platten nach oben hin ab. Höhere, tiefere und ebene Bereiche ergeben Sitzgelegenheiten, Treppenstufen und das Taufbecken als Teile der Skulptur.

Um beim teuren Material Marmor zu sparen, wurden im Natursteinwerk nur entsprechend breite Ringe geschnitten und dann während des Aufbaus in der Kirche mit Beton verfüllt. Herkunftsland des weißen Marmors ist Namibia.

Bautafel

Architekt/Designer: Mathieu Lehanneur, Paris
Projektbeteiligte: Father Jacques Lefebvre und Plateau Mellois, Melle (Initiatoren); Philippe Smith, Paris (Ingenieur); Brocatelle, Lyon (Marmor)
Bauherr: Regionales Kulturministerium (Drac), Poitiers und Stadtrat Melle
Fertigstellung: 2011
Standort:
Rue du Pont Saint-Hilaire, 79500 Melle
Bildnachweis: Felipe Ribon, Paris

Fachwissen zum Thema

Schieferabbau in Nordspanien

Schieferabbau in Nordspanien

_Natursteine

Arten von Natursteinen

Es spricht einiges dafür, mit Naturstein zu bauen: Naturstein ist ökologisch und enthält keinerlei gesundheitsgefährdende...

Natursteinplatten am Casa da Musica in Porto; Architekt: OMA - Office for Metropolitan Architecture

Natursteinplatten am Casa da Musica in Porto; Architekt: OMA - Office for Metropolitan Architecture

Steinbeläge

Arten von Steinbelägen

Schiefer, Granit, Marmor, Sandstein und Travertin zählen nach ihrer Bearbeitung zu den Naturwerksteinen. Die Bodenplatten werden...

Weißer Carrara Marmor aus Italien

Weißer Carrara Marmor aus Italien

_Natursteine

Marmor

Bei den Marmorvorkommen handelt es sich um ehemalige Kalksteinmassive, die durch tektonische Bewegungen der Erdkruste in größere...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Boden sponsored by:
Object Carpet GmbH
Marie-Curie-Straße 3
73770 Denkendorf
Telefon: +49 711 3402-0
www.object-carpet.com
Zum Seitenanfang

Der quaderförmige Flachbau des Kultutzentrums von Westen: Durch die großen Verglasungen werden die farbigen Einbauten ablesbar

Der quaderförmige Flachbau des Kultutzentrums von Westen: Durch die großen Verglasungen werden die farbigen Einbauten ablesbar

Kultur

Kulturzentrum KU.BE in Frederiksberg

Bodenmix aus Beton, Linoleum und Stabparkett

Von Norden nach Süden überwindet die Dachfläche des Kulturzentrums einen Höhenunterschied von etwa 6,50 Metern

Von Norden nach Süden überwindet die Dachfläche des Kulturzentrums einen Höhenunterschied von etwa 6,50 Metern

Kultur

Centro Cultural in Córdoba

Natur- und Betonsteinplatten auf begehbarer Dachlandschaft

Ein symmetrischer Teppich aus dunklen, lang gezogenen Bronzequadern bedeckt den Boden des Kirchenmittelschiffs

Ein symmetrischer Teppich aus dunklen, lang gezogenen Bronzequadern bedeckt den Boden des Kirchenmittelschiffs

Kultur

Umnutzung der Liebfrauenkirche in Dortmund zum Kolumbarium

Baubronzequader als Urnen-Beisetzungsstätte

Das Dach des Pavillons befindet sich etwa 1,00 m oberhalb des Bodens

Das Dach des Pavillons befindet sich etwa 1,00 m oberhalb des Bodens

Kultur

Serpentine-Pavillon 2012 in London

Mit Kork verkleidete Sitzlandschaft

Südostansicht des Gotteshauses

Südostansicht des Gotteshauses

Kultur

Umbau der Kirche Saint-Hilaire in Melle

Bodenskulptur aus geschichtetem weißen Marmor

Atelier in Sapporo

Kultur

Atelier in Sapporo

Zwei Nutzungen, ein Raum, ein Boden

Das Museum befindet sich auf einer Insel in Groningen und ist über eine Brücke mit den beiden Ufern verbunden

Das Museum befindet sich auf einer Insel in Groningen und ist über eine Brücke mit den beiden Ufern verbunden

Kultur

Groninger Museum

Mäanderndes Intarsien-Parkett

Leuchtend gelbes Haus mit textilen Dach

Leuchtend gelbes Haus mit textilen Dach

Kultur

Plaza Ecopolis in Madrid

Leuchtendes Gelb innen und außen

Eingangsbereich ganz in Rot

Eingangsbereich ganz in Rot

Kultur

Kinderkulturhaus St. Nicolai in Kolding

Bodenvielfalt in Höhle, Dschungel und Himmel

Das Museum in Bozen mit Brücke über die Talfer

Das Museum in Bozen mit Brücke über die Talfer

Kultur

Museum für moderne Kunst in Bozen

Fugenloser Boden aus kunstharzgebundenem Terrazzo

Im Verwandelwäldchen hängen Kostüme

Im Verwandelwäldchen hängen Kostüme

Kultur

Garten der Dinge im Kindermuseum Hamburg

Spielen und Entdecken auf Naturfaserteppichböden

Ansicht des Pavillons

Ansicht des Pavillons

Kultur

Multimedia Pavillon in Jinhua

Sitzgelegenheit auf den Bambus-Paneelen

Ansicht des Museums

Ansicht des Museums

Kultur

Mercedes-Benz-Museum in Stuttgart

Schurwolle für den Objektbereich

Die Neue Oper in Oslo

Die Neue Oper in Oslo

Kultur

Neue Oper in Oslo

Naturstein, Holz, PVC und Linoleum

Kultur

Pfarrkirche in Herbrechtingen

Fugenloser, weißer Betonboden

KREATIVE BODENGESTALTUNG

FORUM FOR GREAT IDEAS by OBJECT CARPET ist die Inspirationsquelle für maßgeschneiderte Bodenbeläge, die maximalen kreativen Spielraum bietet.

Partner-Anzeige