Deutsches Romantik-Museum in Frankfurt am Main

Aus eins mach drei

Die blaue Blume ist ein zentrales Symbol der romantischen Literatur: Sie steht für eine intensive Sinneswahrnehmung und die Sehnsucht nach Glück. Beim Deutschen Romantik-Museum in Frankfurt am Main nach Plänen von Mäckler Architekten gibt es einige Verweise darauf – zum Beispiel in Form eines spitz hervortretenden, gläsernen Erkers in variierenden Blautönen. Der „Blaue Erker" ziert das zweite Obergeschoss des ersten Hauses einer Reihe, denn das Ausstellungshaus neben dem Goethe-Haus am Großen Hirschgraben ist aufgegliedert.

Gallerie

Es beherbergt Gemälde und Manuskripte aus der Sammlung des Freien Deutschen Hochstift. Sie repräsentieren die Epoche der Literatur, Malerei und Musik zwischen 1795 und 1835 und sollen weltweit einzigartig sein.

Drei Fassaden, ein Museum

Das dreigeteilte Museumsgebäude fügt sich gut in den städtischen Kontext. Die unterschiedlichen Fassaden – verputzt in verschiedenen Gelbtönen – nehmen in Höhe, Farbgebung und Proportion Bezug auf das benachbarte Geburtshaus Goethes. Das war zwar im Krieg zerstört, 1951 aber wieder aufgebaut worden. An originaler Substanz blieb vor allem eine Brandwand erhalten, die das Foyer des Romantik-Museums maßgeblich mitgestaltet.

Ein scheinbar endloser Treppenaufgang

Die Exponate vertragen überhaupt kein Tageslicht. Weil das Gebäude aber Fenster zur Straße erhalten sollte, befindet sich die Haupterschließung hinter der Fassade – als lange, dreiläufige Treppe. Sie führt die Besucherinnen und Besucher zu allen drei Ausstellungsebenen. Der blau gestaltete Treppenraum verjüngt sich nach oben und erscheint damit ins Unendliche gedehnt. Erst mit dem Aufstieg erweist sich dies als Illusion. Ein großes Fenster an jedem Podest ist das einzig wiederkehrende Fassadenelement, an dem die Steigung außen ablesbar ist. Die übrigen Fenster und Türen der Hausreihe unterscheiden sich ebenso wie die dekorativen Elemente, beispielsweise Zahnfriese. Einheitlich sind der schmale Sockel aus rotem Buntsandstein, ein ebenfalls schmaler Dachrand mit Zierleiste aus dem gleichen Naturstein sowie durchweg geradlinige Details, die im Zusammenspiel mit der Farbgebung zur Wirkung als Ensemble beitragen.

Die rechte Eingangstür ist hinter einladend gerundeten Wänden zurückgesetzt: Sie führt ins Foyer. Über die mittlere unscheinbare Tür geht es zur Wechselausstellung, das linke, hohe Portal mit blauer Untersicht ist der Eingang für Schulklassen zu den Räumen für die Kulturvermittlung.

Historische Brandwand und Boden aus Trümmersteinen

Das seitlich gestreckte Foyer bietet durch eine Glasfront Ausblick zum Hof. Die historische Brandwand zum benachbarten Goethe-Haus mit ihrer rauen Oberfläche ist prägend, ebenso der Bodenbelag aus farbigen Ziegeln und Trümmersteinen – Überresten der im Zweiten Weltkrieg zerstörten Frankfurter Altstadt. Deren changierende Erdtöne korrespondieren mit teils rötlich eingefärbtem Sichtbeton und einer karminrot verputzten Decke. Die Decken im Übergang zu den Nebenräumen im Erdgeschoss sind blau gestaltet. Insgesamt umfasst das Museum rund 1.200 Quadratmeter Ausstellungsfläche und 400 Quadratmeter für Wechselausstellungen.

Gallerie


Aus dem Blauen Erker im zweiten Obergeschoss ist die Umgebung nur schemenhaft erkennbar. Auf dem Schieferdach darüber ist eine Gaube so ausgerichtet, dass sie eine schmale Lücke in der gegenüberliegenden Bebauung nutzt. Durch diese hindurch blicken die Besucherinnen und Besucher auf historische und zeitgenössische Wahrzeichen der Mainmetropole: die Türme des Kaiserdoms, der Paulskirche und der Europäischen Zentralbank.

Schieferdach zur Schauseite

Die Trauflinien der Hausfronten haben unterschiedliche Höhen. Die Schauseite am Hirschgraben erscheint als traufständiges Mansarddach. Für Passanten oder aus den Gebäuden gegenüber (jedenfalls von deren unteren Etagen) ist nur die vordere schiefergedeckte Dachfläche zu sehen. Die hinteren, weniger steil geneigten Dachflächen besitzen eine Zinkdeckung (Doppelstehfalz).

Die Schieferplatten im Format 32 x 28 cm sind als Schuppen-Deckung verlegt und auf einer Schalung befestigt. Darunter folgen die Konterlattung und eine diffusionsoffene Unterspannbahn. Diese überspannt den Dachaufbau (Aufsparrendämmung, Sparren mit Zwischendämmung aus Mineralwolle, Dampfbremse), der im Anschluss an die Brandwand oberseitig und unterseitig mit 24 mm Brandschutzplatten ausgeführt ist. -us

Bautafel

Architektur: MÄCKLERARCHITEKTEN, Frankfurt am Main (Objektplanung LPH 1–5, KOL 6–8), Raumbildender Ausbau, Museographie Dauerausstellung im 1. Obergeschoss) /
schneider+schumacher Bau- und Projektmanagement, Frankfurt am Main (Objektplanung LPH 6–9)
Projektbeteiligte:
Sounds of Silence, Frankfurt am Main – Petra Eichler und Susanne Kessler (Künstlerische Leitung der Dauerausstellung zur Romantik); Bollinger+Grohmann, Frankfurt am Main (Tragwerksplanung); EGS-plan, Stuttgart (Bauphysik, HLS); greentoo landscape design, Laubach (Landschaftsplanung Romantik-Garten); Atelier deLuxe, Offenbach (Lichtplanung); Dacharbeiten: Willy A. Löw, Bad Homburg (Dachdeckermeister); Rathscheck Schiefer, Mayen (InterSIN Schiefer)
Bauherr/in: ABG Frankfurt Holding, Frankfurt am Main; Nutzer/in: Freies Deutsches Hochstift, Frankfurt am Main
Fertigstellung: 2021
Standort: Großer Hirschgraben 21, 60311 Frankfurt am Main
Bildnachweis: Alexander Englert, Roman Gerike, Eckhart Matthäus

Baunetz Architekten

Fachwissen zum Thema

Umbau und Erweiterung eines landwirtschaftlichen Gebäudes im belgischen Amel mit Schiefer in Rechteck-Doppeldeckung

Umbau und Erweiterung eines landwirtschaftlichen Gebäudes im belgischen Amel mit Schiefer in Rechteck-Doppeldeckung

Konstruktion

Dachkonstruktionen

Unbelüftete Dachkonstruktionen können mit jedem lastabtragenden System kombiniert werden - Schiefer eignet sich als Deckmaterial für alle statischen Systeme.

Regeldachneigung der Deckungsarten

Konstruktion

Regeldachneigung der Deckungsarten

Die Regeldachneigung gibt die untere Grenze der Dachneigung an, bei der sich eine Eindeckung mit Schiefer als regensicher erwiesen...

Traditionelle Schiefereindeckung im Steildach: Kloster Paradies in Soest

Traditionelle Schiefereindeckung im Steildach: Kloster Paradies in Soest

Werkstoff Schiefer

Schiefer als Dachdeckungsmaterial

Traditionell und zeitgenössisch: Bereits antike römische Bauwerke erhielten den Naturstein als Witterungsschutz. Heute prägt er Dächer in zahlreichen Varianten.

Versöhnungskirche in Zwickau mit Schuppendeckung

Versöhnungskirche in Zwickau mit Schuppendeckung

Deckungsarten

Schuppen-Deckung

Die charakteristische Form der Schiefer wird mithilfe von Schablonen zugerichtet. Diese Variante der Eindeckung ist weit verbreitet.

Bauwerke zum Thema

Eine klare Kubatur mit dunklem Schiefer in Wabendeckung zeigt der Erweiterungsbau nach Plänen von prosa Architektur – hier die Ostseite mit Durchgang zum neu geschaffenen Innenhof.

Eine klare Kubatur mit dunklem Schiefer in Wabendeckung zeigt der Erweiterungsbau nach Plänen von prosa Architektur – hier die Ostseite mit Durchgang zum neu geschaffenen Innenhof.

Kultur/​Bildung

Erweiterung der Günderrodeschule in Frankfurt am Main

Ein zweigeschossiger Flachbau in Holzbauweise ergänzt das Haupthaus von 1901: einladend-modern mit Schiefer in Wabendeckung über einem gläsernen Erdgeschoss.

Blick vom Römerberg auf das Museumsensemble, wie es hinter der Alten Nikolaikirche hervortritt

Blick vom Römerberg auf das Museumsensemble, wie es hinter der Alten Nikolaikirche hervortritt

Kultur/​Bildung

Erweiterung des Historischen Museums in Frankfurt am Main

Mit mehreren Spitzgiebeln und Mauern aus rötlichem Sandstein, deren Höhe der Umgebungsbebauung angepasst ist, erscheint die Erweit...

Ansicht der Kunsthalle mit Außentreppe

Ansicht der Kunsthalle mit Außentreppe

Kultur/​Bildung

Kunsthalle Portikus in Frankfurt am Main

Tiefrot ragt der Neubau der Kunsthalle Portikus zwischen den Ufern des Mains auf und markiert die „neue alte Mitte" der Stadt...

Der schmale Neubau Markt 10 nach Plänen des Architekturbüros von Ey bündelt einige Elemente seines historischen Vorgängers.

Der schmale Neubau Markt 10 nach Plänen des Architekturbüros von Ey bündelt einige Elemente seines historischen Vorgängers.

Wohnen/​EFH

Wohnhaus in Frankfurt am Main

Auf Grundlage des historischen Stadtgrundrisses entstand der Neubau im Dom-Römer-Areal.

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Schiefer sponsored by:
Rathscheck Schiefer und Dach-Systeme, Mayen | Kontakt 02651 955 0 | www.rathscheck.de
Zum Seitenanfang

Drei Häuser, könnte man meinen: Doch hinter den Fassaden verbirgt sich die Haupterschließung des Ausstellungshauses, in dem Gemälde und Manuskripte aus der Sammlung des Freien Deutschen Hochstift zu sehen sind.

Drei Häuser, könnte man meinen: Doch hinter den Fassaden verbirgt sich die Haupterschließung des Ausstellungshauses, in dem Gemälde und Manuskripte aus der Sammlung des Freien Deutschen Hochstift zu sehen sind.

Kultur/​Bildung

Deutsches Romantik-Museum in Frankfurt am Main

Aus eins mach drei

Die Materialien traditionell, Form und Ausführung klar modern: HEMAA Architectes und Hesters Oyon aus Paris entwarfen das Schulhaus am Ortsrand von Heudebouville.

Die Materialien traditionell, Form und Ausführung klar modern: HEMAA Architectes und Hesters Oyon aus Paris entwarfen das Schulhaus am Ortsrand von Heudebouville.

Kultur/​Bildung

Schule Les Coteaux Fleuris in Heudebouville

Brettschichtholzrahmen und Schieferhülle

Das Nationalmuseum ist ein neues Wahrzeichen im Zentrum der norwegischen Hauptstadt. Beidseitig der historischen Bauten führen Wege zum Haupteingang.

Das Nationalmuseum ist ein neues Wahrzeichen im Zentrum der norwegischen Hauptstadt. Beidseitig der historischen Bauten führen Wege zum Haupteingang.

Kultur/​Bildung

Nationalmuseum für Kunst, Architektur und Design in Oslo

Natursteinmassiv mit Lichthaus am Fjord

Eine klare Kubatur mit dunklem Schiefer in Wabendeckung zeigt der Erweiterungsbau nach Plänen von prosa Architektur – hier die Ostseite mit Durchgang zum neu geschaffenen Innenhof.

Eine klare Kubatur mit dunklem Schiefer in Wabendeckung zeigt der Erweiterungsbau nach Plänen von prosa Architektur – hier die Ostseite mit Durchgang zum neu geschaffenen Innenhof.

Kultur/​Bildung

Erweiterung der Günderrodeschule in Frankfurt am Main

Schiefer-Wabendeckung über gläsernem Erdgeschoss

Rötlicher Ziegelkoloss mit Schieferdeckung: Das Londoner Büro Tim Ronalds Architects wandelte die ehemalige Mälzerei von 1898 in ein Theater für die King's School um.

Rötlicher Ziegelkoloss mit Schieferdeckung: Das Londoner Büro Tim Ronalds Architects wandelte die ehemalige Mälzerei von 1898 in ein Theater für die King's School um.

Kultur/​Bildung

The Malthouse in Canterbury

Umwandlung zum Theater der King's School

Die eindrucksvolle, durch Gegensätze geprägte Landschaft inspirierte den Architekten Zhu Pei beim Entwurf des Yang Liping Performing Arts Center.

Die eindrucksvolle, durch Gegensätze geprägte Landschaft inspirierte den Architekten Zhu Pei beim Entwurf des Yang Liping Performing Arts Center.

Kultur/​Bildung

Yang Liping Performing Arts Center in Dali

Höhle und Nest

Architekt Javier de las Heras Solé hat eine Musikschule konzipiert, die das Kulturzentrum in der baskischen Gemeinde Amorebieta-Etxano erweitert.

Architekt Javier de las Heras Solé hat eine Musikschule konzipiert, die das Kulturzentrum in der baskischen Gemeinde Amorebieta-Etxano erweitert.

Kultur/​Bildung

Musikschule in Amorebieta-Etxano

Klangkörper für Kulturzentrum

Das Ensemble der Berufsschule im Süden von Bautzen: Der Altbau entstand Mitte des 19. Jahrhunderts nach Plänen von Carl August Schramm, die Erweiterung entwarf Holger Sieg von der Bauplanung Bautzen

Das Ensemble der Berufsschule im Süden von Bautzen: Der Altbau entstand Mitte des 19. Jahrhunderts nach Plänen von Carl August Schramm, die Erweiterung entwarf Holger Sieg von der Bauplanung Bautzen

Kultur/​Bildung

Erweiterung des Beruflichen Schulzentrums Bautzen

Schieferfassade auf Aluminium-Unterkonstruktion

Drei größere Baukörper wölben sich wie die Klangkörper von Instrumenten nach außen; die Fassade aus rötlich-braunen Holzschindeln unterstützt diesen Eindruck

Drei größere Baukörper wölben sich wie die Klangkörper von Instrumenten nach außen; die Fassade aus rötlich-braunen Holzschindeln unterstützt diesen Eindruck

Kultur/​Bildung

Zentrum für Musiktherapie in Penrith

Landschaftliche Einbettung durch Schieferbruchstein

Blick vom Römerberg auf das Museumsensemble, wie es hinter der Alten Nikolaikirche hervortritt

Blick vom Römerberg auf das Museumsensemble, wie es hinter der Alten Nikolaikirche hervortritt

Kultur/​Bildung

Erweiterung des Historischen Museums in Frankfurt am Main

Steil geneigte Schieferdächer zur Einbindung ins Stadtgefüge

Mit einer Breite von rund fünf Metern an seinem nördlichen und 16 Metern am südlichen Ende weist das Artlab gleichsam als Sichtachse vom Genfersee zur zentralen Esplanade Plaza auf dem Campus

Mit einer Breite von rund fünf Metern an seinem nördlichen und 16 Metern am südlichen Ende weist das Artlab gleichsam als Sichtachse vom Genfersee zur zentralen Esplanade Plaza auf dem Campus

Kultur/​Bildung

EPFL Artlab in Lausanne

Drei Pavillons unter einem gefalteten Schieferdach

Der kompakte, verschlossene Baukörper steht als Solitär hinter dem historischen Schulgebäude

Der kompakte, verschlossene Baukörper steht als Solitär hinter dem historischen Schulgebäude

Kultur/​Bildung

Werkstatt der St James School in Ashford

Traditionell handwerkliche Holzkonstruktion mit Schieferdach und Oberlicht

Fünf Giebelhäuser sind leicht versetzt nebeneneinander aufgereiht (Südansicht)

Fünf Giebelhäuser sind leicht versetzt nebeneneinander aufgereiht (Südansicht)

Kultur/​Bildung

Grundschule in Kirkmichael

Regional typische Gebäudeformation mit Schieferdeckung

Von Nordwesten: Der über den Betonsockel an zwei Seiten auskragende Baukörper gibt der Schule zur Straße ein neues Gesicht

Von Nordwesten: Der über den Betonsockel an zwei Seiten auskragende Baukörper gibt der Schule zur Straße ein neues Gesicht

Kultur/​Bildung

Grundschule Châteauneuf in Sion

Rechteck-Doppeldeckung an Dach und Fassaden

Den repräsentativen Altbau mit klassizistisch-frontaler Ausrichtung und Schieferdach ergänzten die Architekten um einen flachen und begrünten Quader (Ansicht Südost)

Den repräsentativen Altbau mit klassizistisch-frontaler Ausrichtung und Schieferdach ergänzten die Architekten um einen flachen und begrünten Quader (Ansicht Südost)

Kultur/​Bildung

Parlament der Deutschsprachigen Gemeinschaft in Eupen

Sanierung eines historischen Mansarddachs mit Schiefer

Der eingeschossige, im Grundriss nahezu quadratische Flachbau, ist in der leicht hügeligen Landschaft aufgeständert

Der eingeschossige, im Grundriss nahezu quadratische Flachbau, ist in der leicht hügeligen Landschaft aufgeständert

Kultur/​Bildung

Kindertagesstätte auf dem Campus der Universität Ourense

Schieferbruch zur Dachgestaltung als fünfte Fassade

Eingangsseite

Eingangsseite

Kultur/​Bildung

Gemeindehaus der Kreuzkirche in Schweinfurt

Schiefer-Schuppendeckung passend zum Fischmotiv

Drei Volumen scheinen gleichsam aus dem Berg zu wachsen, einem Ausläufer der Anden

Drei Volumen scheinen gleichsam aus dem Berg zu wachsen, einem Ausläufer der Anden

Kultur/​Bildung

Bibliothek in Medellín

Monumentale Volumen mit Schieferumhüllung

Die Nordfassade öffnet sich großflächig für drei Nutzungen: Kirche, Kreuzgang und Speisesaal

Die Nordfassade öffnet sich großflächig für drei Nutzungen: Kirche, Kreuzgang und Speisesaal

Kultur/​Bildung

Marienkloster auf der norwegischen Insel Tautra

Schiefer als Witterungsschutz

Glockenturm an der südwestlichen Ecke des Gebäudes

Glockenturm an der südwestlichen Ecke des Gebäudes

Kultur/​Bildung

Kapelle St. Lawrence in Vantaa

Schieferwege leiten die Trauernden

Nachtsheim

Nachtsheim

Kultur/​Bildung

Kirche in Nachtsheim

Zeltdachdeckung mit Schiefer

Die Schieferwand führt als Memorial Wall direkt auf das Schlachtfeld

Die Schieferwand führt als Memorial Wall direkt auf das Schlachtfeld

Kultur/​Bildung

Besucherzentrum Culloden in Iverness-Shire

Schicht auf Schicht: Caithness Flagstone als Trockensteinmaueransicht

Der Hörsaal liegt direkt an der Westseite des Altbaus

Der Hörsaal liegt direkt an der Westseite des Altbaus

Kultur/​Bildung

Hörsaalgebäude in Klosterneuburg

Schieferplatten schaffen Übergang vom Außen- zum Innenraum

Links im Bild der Eingang, rechts der Schlangenkopf

Links im Bild der Eingang, rechts der Schlangenkopf

Kultur/​Bildung

Ordos Art Museum in der Mongolei

Chinesischer Schiefer

Westansicht

Westansicht

Kultur/​Bildung

Kirche in Jyväskylä

Außen Schiefer, innen Holz

Museum in Bad Münster am Stein

Kultur/​Bildung

Museum in Bad Münster am Stein

Tadao Ando baut mit Beton und Schiefer

Eingangsbereich

Eingangsbereich

Kultur/​Bildung

Gemeindehaus in Oranienburg

Fassade mit Kreuzfuge

Kultur/​Bildung

Gemeindehaus in Lichtenfels-Schney

Stein auf Stein: Schiefer und Sandstein

Kultur/​Bildung

Schulerweiterung in Wipperfürth

Schiefer und Container

Kultur/​Bildung

Kunstmuseum in Peking

Großskulptur aus Schiefer

Kultur/​Bildung

Akademie in Lörrach

Geschlaufte Deckung mit Schiefer für die Fassade

Ostansicht

Ostansicht

Kultur/​Bildung

Bürgerhaus in Hallstadt

2 x Schiefer

Hofansicht mit der Hangkante

Hofansicht mit der Hangkante

Kultur/​Bildung

Schule in Blauen bei Basel

Eigenmaterialität und Farbigkeit

Schiefer und Beton

Schiefer und Beton

Kultur/​Bildung

Sprachheilschule in St. Gallen

Schiefer und Beton

Der Neubau vermittelt zwischen zwei alten Gebäuden

Der Neubau vermittelt zwischen zwei alten Gebäuden

Kultur/​Bildung

Schulerweiterung in Friedrichshafen

Schichtmauerwerk aus Schiefer

Ansicht der Kunsthalle mit Außentreppe

Ansicht der Kunsthalle mit Außentreppe

Kultur/​Bildung

Kunsthalle Portikus in Frankfurt am Main

Schuppendeckung - Dach als Bilderrahmen

Der L-förmige Baukörper umschließt den Schulhof

Der L-förmige Baukörper umschließt den Schulhof

Kultur/​Bildung

Schulerweiterung in Hünenberg

Beton, Glas und Schiefer

Die Schieferfassade wird strukturiert durch die horizontalen Betonbänder

Die Schieferfassade wird strukturiert durch die horizontalen Betonbänder

Kultur/​Bildung

Heilpädagogische Schule in Rapperswil

Schiefer und Beton im Einklang

Die Mehrzweckhalle ruht auf einem Betonsockel

Die Mehrzweckhalle ruht auf einem Betonsockel

Kultur/​Bildung

Mehrzweckgebäude der Kantonsschule Trogen

Waagerechte Deckung aus rechteckigen Schiefern

Ostansicht mit Glasfenster

Ostansicht mit Glasfenster

Kultur/​Bildung

Kirche St. Maria in Storkow bei Berlin

Wilde Deckung in Moselschiefer

Die neue Fassade aus Schiefer und Alluminium-Lamellen

Die neue Fassade aus Schiefer und Alluminium-Lamellen

Kultur/​Bildung

Berufsschulzentrum in Herisau

Schiefer und Aluminium - Einfache waagerechte Rechteck-Deckung

Der Kindergarten im Garten

Der Kindergarten im Garten

Kultur/​Bildung

Schulzentrum Riedwies in Uetikon am See

Lineare Rechteck-Deckung als Kronendeckung

Gesamtansicht

Gesamtansicht

Kultur/​Bildung

Walisisches Millenium Center in Cardiff

Gestrandeter Wal in Schiefer - Verlegung in horizontalen Bändern

Wer sind unsere Leser*innen?

Uns interessiert, zu welcher Berufsgruppe Sie gehören. So können wir Sie künftig noch genauer informieren. Vielen Dank.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Schiefer neu gedacht

Schnell, einfach und kostengünstig:
Das patentierte Rathscheck Schiefer-
System für Rechteckdeckungen

Partner-Anzeige