Glossar

Mehr als 4000 Begriffserklärungen

  1. A
  2. B
  3. C
  4. D
  5. E
  6. F
  7. G
  8. H
  9. I
  10. J
  11. K
  12. L
  13. M
  14. N
  15. O
  16. P
  17. Q
  18. R
  19. S
  20. T
  21. U
  22. V
  23. W
  24. X
  25. Y
  26. Z

Niedrigenergiehaus

Mit dem Begriff Niedrigenergiehaus (NEH) dürfen nur Gebäude bezeichnet werden, die einen Jahresheizwärmebedarf zwischen 35-75 kWh/(m²a) aufweisen. Um niedrige Verbrauchswerte zu erreichen sind folgende Faktoren von Bedeutung:

  • Kompakte Gebäudeform
  • Sinnvolle Zonierung
  • Sehr gute Gebäudehülle
  • Sehr guter Wärmeschutz
  • Vermeidung von Wärmebrücken
  • Luftdichtheit
  • Wärmeschutzverglasungen
  • Energieeffiziente Heizungsanlage (Brennwertkessel, Niedertemperaturkessel, Holzheizung)
  • Strom sparende Haustechnik und Haushaltsgeräte
Der Begriff Passivhaus steht für die Weiterentwicklung des Niedrigenergiehauses.

Fachwissen zum Thema

Die 13 Wohnhäuser der Effizienzhaus-Plus-Siedlung Hügelshart sind komplett im KfW-55-Standard gebaut. Alle Einheiten wurden mit einer Wärmepumpenheizung und einer PV-Anlage nebst Batteriespeicher versehen. Die Heizungsanlagen sind über ein Internet Service Gateway mit dem jeweiligen Heimnetzwerk im Gebäude verbunden. Projektbeteiligte: BayWa AG, asset bauen wohnen GmbH, BayWa r.e. und Stiebel Eltron.

Die 13 Wohnhäuser der Effizienzhaus-Plus-Siedlung Hügelshart sind komplett im KfW-55-Standard gebaut. Alle Einheiten wurden mit einer Wärmepumpenheizung und einer PV-Anlage nebst Batteriespeicher versehen. Die Heizungsanlagen sind über ein Internet Service Gateway mit dem jeweiligen Heimnetzwerk im Gebäude verbunden. Projektbeteiligte: BayWa AG, asset bauen wohnen GmbH, BayWa r.e. und Stiebel Eltron.

Planungsgrundlagen

Nachhaltigkeit und umweltbewusste Gebäudetechnik

Die Gebäudetechnik sollte nicht nur eine ressourcenschonende Energieerzeugung und eine effiziente Energieverwendung ermöglichen, sondern auch das Wohlbefinden der Nutzer unterstützen.

Das Gebäudeenergiegesetz schreibt den Einsatz erneuerbarer Energien beim Neubau vor. Im Bild: Schulbau mit Solarthermie an der Fassade

Das Gebäudeenergiegesetz schreibt den Einsatz erneuerbarer Energien beim Neubau vor. Im Bild: Schulbau mit Solarthermie an der Fassade

Planungsgrundlagen

Veränderte Gebäudetechnik durch Baustandards

Die Erzeugung und Nutzung von erneuerbaren Energien für Heizung und Warmwasserbereitung sind wichtige Bausteine für die Planung und den Betrieb von Gebäuden.

Bauwerke zum Thema

Nordansicht

Nordansicht

Büro/​Verwaltung

Bürogebäude Capricorn in Düsseldorf

Das Bürogebäude Capricorn der Architekten Gaterman + Schossig am südlichen Ende des umgestalteten Düsseldorfer Rheinhafens ist ein...

Süd-West-Ansicht

Süd-West-Ansicht

Kultur/​Bildung

Ingenieurschule für Gesundheitstechnik in Mistelbach/A

Am nördlichen Rand der niederösterreichischen Stadt Mistelbach liegt die Ingenieurschule für Gesundheitstechnik HTL. Geplant wurde...

Geschwungene Fassade im Eckbereich

Geschwungene Fassade im Eckbereich

Büro/​Verwaltung

Kreishaus in Hameln

Das Kreishaus in Hameln besteht aus einem straßenseitigen Kopfbau und fünf länglichen Gebäudeteilen, die sich zu einem dahinter...

Die Gesamtansicht aus der Vogelperspektive

Die Gesamtansicht aus der Vogelperspektive

Wohnen

Studentenwohnheim Neue Burse in Wuppertal

Das gelungene Beispiel des Umbaus eines in den 1970er Jahren gebauten Studentenwohnheims in Wuppertal beweist die hohe...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Gebäudetechnik sponsored by:
Stiebel Eltron | Kontakt 0 55 31 - 702 702 | www.stiebel-eltron.de
Zur Glossar Übersicht

146 Einträge