Abwasserleitungen: Arten und Bezeichnungen

Gallerie

Zur einheitlichen Definition der Leitungen und Leitungsteile für die Entwässerung von Gebäuden und Grundstücke sind entsprechend der Normung folgende Begriffe festgelegt (die Anordnung der Leitungen erfolgt in der angegebenen Reihenfolge vom Objekt des Abflusses bis zum öffentlichen Bereich):

  • Verbindungsleitung (VL)
    Entwässerungsleitung zwischen einer Ablaufstelle (wie z.B. Waschbecken, Dusche, Spüle) und dem Geruchsverschluss.

  • Einzelanschlussleitung (EAL)
    Entwässerungsleitung vom Geruchsverschluss eines Entwässerungsgegenstandes bis zur weiterführenden Leitung oder Abwasserhebeanlage.

  • Sammelanschlussleitung SAL)
    Entwässerungsleitung zur Aufnahme des Abwassers mehrerer Einzelanschlussleitungen.

  • Fallleitung (FL)
    Lotrechte Leitung, die das Abwasser zu einer Sammel- oder Grundleitung führt.

  • Schmutzwasserfallleitung (SWL)
    Senkrechte Entwässerungsleitung, die durch ein Geschoss oder mehrere Geschosse führt, über Dach gelüftet wird und das Abwasser einer Grund- oder Sammelleitung zuführt.

  • Regenfallleitung (RFL auch Regenrohr RR genannt)
    Innen- oder außen liegende senkrechte Leitung, zum Ableiten des Regenwassers von Dachflächen, Balkonen oder Loggien.

  • Lüftungsleitung (LL)
    Rohreitung, die die Entwässerungsanlage be- und entlüftet, aber kein Abwasser aufnimmt. Während des Abflussvorganges strömt nicht nur Abwasser, sondern auch mitgerissene und nachströmende Luft durch die Rohrleitungen. Das Volumen kann in Fallleitungen bis zum 30-fachen des Abwasservolumens betragen. Damit genügend Luft nachströmen kann, werden Lüftungssysteme eingebaut. Bei den Lüftungssysteme wird unterschieden nach: Hauptlüftung, direkte Nebenlüftung, indirekte Nebenlüftung, Umlüftung und Sekundärlüftung.

  • Sammelleitung (SL)
    Liegende Rohrleitung zur Aufnahme des Abwassers von den Fall- und Anschlussleitungen, die nicht im Erdreich oder in der Grundplatte verlegt ist. Damit in horizontal liegenden Leitungen keine Ablagerungen entstehen, darf die Leitung nur mit einer Teilfüllung bemessen sein. Höhere Füllungsgrade behindern die Luftzirkulation, geringere die Selbstreinigung und Ausschwemmung. Die Entwässerungsleitungen müssen mit einem Mindestgefälle von 1:200 oder 0,5 cm/m verlegt werden.

  • Grundleitung (GL)
    Unzugänglich im Erdreich oder in der Grundplatte verlegte Entwässerungsleitung, die das Abwasser in den Anschlusskanal führt (siehe Glossar-Beitrag Grundleitungen).

  • Umgehungsleitung
    Entwässerungsleitung zur Aufnahme von Schlussleitungen im Staubereich einer Fallleitungsverziehung bzw. im Bereich des Übergangs einer Fallleitung in eine Sammel- oder Grundleitung.

  • Anschlusskanal (AK)
    Kanal zwischen dem öffentlichen Abwasserkanal und der Grundstücksgrenze bzw. der ersten Reinigungsöffnung, beispielsweise dem Übergabeschacht auf dem Grundstück. Die Sollweite wird von der zuständigen Behörde festgelegt.

  • Schmutzwasserkanal
    Kanal der Schmutz- und Regenwasser in sich aufnimmt und weiterführt (siehe Mischsystem im Beitrag Abwasserarten und Entwässerungssysteme).

  • Regenwasserkanal
    Kanal zur Regenwassernutzungsanlage oder zum Vorfluter.

Für Entwässerungsleitungen sind die DIN 1986-100 Entwässerungsanlagen für Gebäude und Grundstücke - Teil 100: Bestimmungen in Verbindung mit DIN EN 752 Entwässerungssysteme außerhalb von Gebäuden und DIN EN 12056 Schwerkraftentwässerungsanlagen innerhalb von Gebäuden sowie die DIN 1986-4 Entwässerungsanlagen für Gebäude und Grundstücke - Teil 4: Verwendungsbereiche von Abwasserrohren und -formstücken verschiedener Werkstoffe maßgeblich.

Fachwissen zum Thema

Entwässerung

Abwasserarten und Entwässerungssysteme

Aus hygienischen Gründen gehört die Abwasserbeseitigung mit zu den wichtigsten Aufgaben in der Gebäudetechnik. Die...

Entwässerung

Abwasserleitungen: Dimensionierung und Nennweiten

Entwässerungsleitungen müssen richtig dimensioniert werden, damit das Abwasser fließen kann und Verstopfungen verhindert werden....

Bezüge für die Ermittlung der Fallleitungslänge

Bezüge für die Ermittlung der Fallleitungslänge

Entwässerung

Abwasserleitungen: Verlegung

Je nachdem ob die Entwässerung über das Mischsystem oder das Trennsystem erfolgt, sind die Leitungen unterschiedlich zu verlegen....

Lüftungssysteme

Lüftungssysteme

Entwässerung

Lüftung der Entwässerungsanlage

Laut der Entwässerungsnorm DIN 1986-100 Entwässerungsanlagen für Gebäude und Grundstücke - Teil 100: Bestimmungen in Verbindung...

Normgerechte Planung der Gebäude- und Grundstücksentwässerung

Normgerechte Planung der Gebäude- und Grundstücksentwässerung

Entwässerung

Regenwasser: Planung von Entwässerungsanlagen

Bei der Planung und Bemessung von Regenentwässerungsanlagen sollten gemäß DIN 1986-100 Entwässerungsanlagen für Gebäude und...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Gebäudetechnik sponsored by:
Stiebel Eltron | Kontakt 0 55 31 - 702 702 | www.stiebel-eltron.de
Zum Seitenanfang

Abwasserhebeanlagen

Wenn nicht anders definiert, liegt die Rückstauebene (RSE) auf Höhe der Straßenoberkante über der Anschlussstelle der Grundstücksentwässerung an die öffentliche Kanalisation

Wenn nicht anders definiert, liegt die Rückstauebene (RSE) auf Höhe der Straßenoberkante über der Anschlussstelle der Grundstücksentwässerung an die öffentliche Kanalisation

Sämtliche an das Abwassernetz angeschlossenen Grundstücks- und Gebäudeflächen müssen dauerhaft und wirkungsvoll gegen die Folgen...

Abwasserarten und Entwässerungssysteme

Aus hygienischen Gründen gehört die Abwasserbeseitigung mit zu den wichtigsten Aufgaben in der Gebäudetechnik. Die...

Abwasserleitungen: Arten und Bezeichnungen

Beispiel einiger Leitungsarten

Beispiel einiger Leitungsarten

Zur einheitlichen Definition der Leitungen und Leitungsteile für die Entwässerung von Gebäuden und Grundstücke sind entsprechend...

Abwasserleitungen: Dimensionierung und Nennweiten

Entwässerungsleitungen müssen richtig dimensioniert werden, damit das Abwasser fließen kann und Verstopfungen verhindert werden....

Abwasserleitungen: Verlegung

Bezüge für die Ermittlung der Fallleitungslänge

Bezüge für die Ermittlung der Fallleitungslänge

Je nachdem ob die Entwässerung über das Mischsystem oder das Trennsystem erfolgt, sind die Leitungen unterschiedlich zu verlegen....

Lüftung der Entwässerungsanlage

Lüftungssysteme

Lüftungssysteme

Laut der Entwässerungsnorm DIN 1986-100 Entwässerungsanlagen für Gebäude und Grundstücke - Teil 100: Bestimmungen in Verbindung...

Schutz gegen Rückstau

Beispiel eines Bodeneinlaufs mit Rückstauverschlus

Beispiel eines Bodeneinlaufs mit Rückstauverschlus

Ein Rückstau innerhalb der Grundstücksentwässerung entsteht erst durch den Anschluss an die öffentliche Kanalisation. Der Rückstau...

Abscheider: Arten und Einsatzbereiche

Beispiel eines Fettabscheiders

Beispiel eines Fettabscheiders

Um bestimmte Flüssigkeiten (wie z.B. Fette, Öle, Benzin) und feste Stoffe (wie z.B. Stärke, Schlamm, Sand) die nicht in die...

Regenwasser: Planung von Entwässerungsanlagen

Normgerechte Planung der Gebäude- und Grundstücksentwässerung

Normgerechte Planung der Gebäude- und Grundstücksentwässerung

Bei der Planung und Bemessung von Regenentwässerungsanlagen sollten gemäß DIN 1986-100 Entwässerungsanlagen für Gebäude und...

Regenwasser: Arten der Entwässerung im Gebäude

Schema Freispiegelentwässerung und Druckspiegelentwässerung

Schema Freispiegelentwässerung und Druckspiegelentwässerung

Regenwasser kann in und am Gebäude in verschiedenen Leitungen abgeführt werden, maßgebliche Teile und Elemente dazu sind...

Regenwasser: Dachentwässerung

Dacheinlauf (Zeichnung)

Dacheinlauf (Zeichnung)

Die Flachdachrichtlinien sind Fachregeln, die für die Planung und Ausführung von Abdichtungen auf flachen und flach geneigten...

Regenwasserversickerung

Entwässerung mit Muldenversickerung

Entwässerung mit Muldenversickerung

Damit die öffentlichen Abwasserkanäle und -anlagen so wenig wie möglich Regenwasser aufnehmen und abführen müssen, ist die...

Regenwassernutzung

Grafische Darstellung der Regenwassernutzung im Gebäude

Grafische Darstellung der Regenwassernutzung im Gebäude

WassersparmaßnahmenDamit wertvolles Trinkwasser gespart werden kann, sollten das Regenwasser und/oder Grauwassernutzungsanlagen...

Grauwassernutzungsanlagen

Schema der Grauwassernutzung in einem Haushalt

Schema der Grauwassernutzung in einem Haushalt

Neben der Regenwassernutzung gewinnen Grauwassernutzungsanlagen (GWNA) zunehmend an Bedeutung. Sie erzeugen aus Grauwasser, also...

Richtig lüften

Lüftungsanlagen von Stiebel Eltron
sorgen für einen geregelten Luftaus-
tausch und übernehmen je nach Gerät
auch Heizung und Warmwasserbereitung

Partner-Anzeige