Brandschutz: Rauch- und Wärmeabzugsanlagen

Arten und Funktionsweisen von RWA

Gallerie

Rauch- und Wärmeabzugsanlagen (RWA) sollen im Brandfall durch Abführung von Rauch und Wärme eine rauchfreie Schicht über dem Boden schaffen, die möglichst lange für ausreichende Sichtverhältnisse sorgt. Dadurch wird die Voraussetzung zur Rettung von Mensch und Tier sowie zur unverzüglichen Brandbekämpfung geschaffen. RWA werden unterteilt in natürlich wirkende und maschinell arbeitende Anlagen:

  • Natürlich wirkende Rauch-/Wärmeabzugsanlagen
    sind selbsttätige Öffnungen in der Dachfläche, meist lamellen- oder kuppelförmige Oberlichter oder Fenster. Werden sie ausgelöst, öffnen sich diese RWA automatisch und die Rauchgase können bedingt durch den thermischen Auftrieb nach oben ins Freie abziehen. Die Auslösung erfolgt je nach Einsatzfall manuell, über Rauchmelder, thermisch oder per Fernauslösung.

  • Maschinelle Rauch- und Wärmeabzugsanlagen
    werden in Fällen eingesetzt, in denen natürlich wirkende RWA aus baulichen Gegebenheiten nicht anwendbar sind. Dies betrifft insbesondere Räumlichkeiten, die nicht durch Außenwände begrenzt sind oder in mehrgeschossigen Gebäuden liegen. Die Brandgase werden hierbei durch spezielle hitzebeständige Ventilatoren ins Freie abgeführt. Die Auslösung erfolgt wie bei den natürlichen RW-Anlagen auch mittels Rauchmeldern, manuell oder per Fernauslösung.
Besondere Beachtung ist bei der Entrauchung der Luftnachströmung zu schenken. Während die Rauchgase durch die RW-Anlagen entweichen, muss von außen unbelastete, saubere Luft nachströmen. Hierfür können alle nach außen führenden Öffnungen sowie eine mechanische Belüftung genutzt werden.
Für die Bemessung von natürlichen und maschinellen Rauch- und Wärmeabzugsanlagen gelten die DIN 18232 sowie die DIN EN 12101 zur Rauch- und Wärmefreihaltung als allgemein anerkannte Regeln der Technik.

In welcher Art und welchem Umfang diese Anlagen gefordert sind, ist in den Landesbauordnungen geregelt. Meist sind sie an der obersten Stelle von Treppenhäusern in Gebäuden ab einer bestimmten Höhe vorzusehen, aber auch beispielsweise in Versammlungsstätten. Abhängig von der Gebäudeart ist vom Fachplaner in Zusammenarbeit mit den zuständigen Behörden festzulegen, welcher Anlagentyp zum Einsatz kommen soll bzw. muss. Verschiedene Richtlinien und Technische Regeln des VdS Schadenverhütung behandeln Produkte und Systeme zur Entrauchung.

Fachwissen zum Thema

Bauphysik

Brandschutz: Anforderungen

SchutzzieleBrandschutzmaßnahmen dienen vorrangig dem Schutz des Lebens und der Gesundheit. Die der Planung und Ausführung von...

Brandschutzklappen und Brandschutzventile verhindern die Übertragung von Feuer und Rauch

Brandschutzklappen und Brandschutzventile verhindern die Übertragung von Feuer und Rauch

Bauphysik

Brandschutz: Leitungen, Kanäle und Auslässe

Verlaufen Lüftungskanäle oder Kaltwasser-/Kältemittelleitungen durch Wände und Decken mit Brandschutzanforderungen, so sind an...

Luftkanalführung aus Wickelfalzrohr im National Exhibition Centre, in Birmingham/GB

Luftkanalführung aus Wickelfalzrohr im National Exhibition Centre, in Birmingham/GB

Lüftung

Lüftungskanäle

Ein wichtiger Bestandteil der Lüftungsanlage ist das Kanalnetz, da es den elektrischen Leistungsbedarf der Ventilatoren, die...

Über Luftverteilsysteme gelangt die konditionierte Luft in die einzelnen Räume

Über Luftverteilsysteme gelangt die konditionierte Luft in die einzelnen Räume

Lüftung

Luftverteilung und Luftauslässe

Als letztes Bauteil in einer Zuluftanlage verteilen Luftauslässe die konditionierte Luft in den Raum. Die Luftverteilsysteme...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Gebäudetechnik sponsored by:
Stiebel Eltron | Kontakt 0 55 31 - 702 702 | www.stiebel-eltron.de
Zum Seitenanfang

Brandschutz: Anforderungen

SchutzzieleBrandschutzmaßnahmen dienen vorrangig dem Schutz des Lebens und der Gesundheit. Die der Planung und Ausführung von...

Brandschutz: Bodenabläufe

Einbaubeispiel eines R 30/60/90/120 Bodenablaufs in Verbindung mit nichtbrennbaren Entwässerungsleitungen

Einbaubeispiel eines R 30/60/90/120 Bodenablaufs in Verbindung mit nichtbrennbaren Entwässerungsleitungen

Insbesondere beim Einbau von Bodenabläufen in Gebäuden besonderer Art und Nutzung, wie in Seniorenheimen, Krankenhäusern, Schulen,...

Brandschutz: Leitungen, Kanäle und Auslässe

Brandschutzklappen und Brandschutzventile verhindern die Übertragung von Feuer und Rauch

Brandschutzklappen und Brandschutzventile verhindern die Übertragung von Feuer und Rauch

Verlaufen Lüftungskanäle oder Kaltwasser-/Kältemittelleitungen durch Wände und Decken mit Brandschutzanforderungen, so sind an...

Brandschutz: Rauch- und Wärmeabzugsanlagen

Rauch- und Wärmeabzugsanlagen am Flughafen von Barcelona

Rauch- und Wärmeabzugsanlagen am Flughafen von Barcelona

Rauch- und Wärmeabzugsanlagen (RWA) sollen im Brandfall durch Abführung von Rauch und Wärme eine rauchfreie Schicht über dem Boden...

Brandschutz: Rauchübertragung verhindern

Brandschutzklappen gewährleisten die Absperrung der Luftleitungen im Brandfall

Brandschutzklappen gewährleisten die Absperrung der Luftleitungen im Brandfall

Luftkanäle und Leitungen raumlufttechnischer Anlagen verbinden in der Regel mehrere Geschosse oder Brandabschnitte miteinander. In...

Feuchte: Entstehung, Arten und Beseitigung

Wasserdampf, der im Alltag beim Waschen und Kochen, durch Personen, Pflanzen und beispielsweise feuchte Handtücher abgegeben wird, gehört zur Normalbelastung

Wasserdampf, der im Alltag beim Waschen und Kochen, durch Personen, Pflanzen und beispielsweise feuchte Handtücher abgegeben wird, gehört zur Normalbelastung

Feuchtigkeit in Gebäuden entsteht durch verschiedene innere oder äußere Quellen: Von außen können Regen oder Grundwasser durch...

Schallschutz: Anforderungen und Schallarten

Schallübertragung durch Trittschall und Körperschall

Schallübertragung durch Trittschall und Körperschall

Aufgabe des Schallschutzes ist es, die Nutzer eines Gebäudes vor Geräuschen von außen oder aus benachbarten Räumen zu schützen....

Schallschutz: Heizungen und Rohrleitungen

Körperschalldämmende Stützschelle zur Befestigung von Rohren

Körperschalldämmende Stützschelle zur Befestigung von Rohren

Durch sorgfältige Planung und Ausführung können störende Geräusche in Entwässerungs- und Heizungsanlagen prinzipiell vermieden...

Schallschutz: Klima- und Lüftungsanlagen

Lüftungsrohre an einer Klinik

Lüftungsrohre an einer Klinik

Schallabstrahlungen von Lüftungsgeräten und Kälteaggregaten müssen nach außen begrenzt werden. Die zulässigen Grenzwerte sind...

Wärmeschutz: Allgemeine Anforderungen

Steigende Energiepreise, Ressourcenknappheit und wachsende ökologische Ansprüche haben zu einer Verschärfung des Wärmeschutz in...

Wärmeschutz: Haustechnische Anlagen

Gedämmte Rohrleitungen

Gedämmte Rohrleitungen

Die Dämmung von Rohrleitungen und Lüftungskanälen dient in erster Linie der Begrenzung des Energieverlustes der darin strömenden...

Richtig lüften

Lüftungsanlagen von Stiebel Eltron
sorgen für einen geregelten Luftaus-
tausch und übernehmen je nach Gerät
auch Heizung und Warmwasserbereitung

Partner-Anzeige