Technologiezentrum in Bielefeld

Mechatronische Beschläge

Aushängeschild und Wegweiser zugleich soll es sein, das sanierte und erweiterte Schüco Technology Center (STC) in Bielefeld. Unter Einsatz aktuell verfügbarer, energiesparender Techniken will der Bauherr damit ein Zeichen für umweltbewusstes Bauen setzen. Die Planung übernahm das Bielefelder Architekturbüro Wannenmacher und Möller.

Gallerie

Drei Nutzungsbereiche sind in dem Gebäude zusammengefasst: ein Prüfzentrum, ein Schulungszentrum mit Lehrwerkstätten und ein Gastronomiebereich. Die Architekten organisierten die Raumfunktionen neu: Der ehemalige Ausstellungsraum wurde zur Kantine umgenutzt, die Büros räumlich von den neu entstandenen Schulungsräumen getrennt und vor den Seminarräumen befindet sich jetzt ein gläsernes Foyer. Seit der Umbaumaßnahme wird die Kantine über eine separate Sichtbetontreppe erschlossen.

Trotz hoher Transparenz weist das Gebäude eine gute Energiebilanz auf. Den Hauptbeitrag zur Wärmeerzeugung liefern zwei Wärmepumpen die über 20 Erdsonden den Grundwärmebedarf des Gebäudes decken. Unterstützt werden sie durch 168 m² Solarkollektoren auf dem Dach des Hauses, die im Sommer eine Absorptionskältemaschine betreiben. Diese stellt von April bis Oktober die erforderliche Kühlleistung zur Verfügung. Ein kleiner Anteil der Stromversorgung wird durch 28 Photovoltaikmodule erzielt, die in die nach Süden orientierten Sheddächer integriert sind. Durch ihre Semitransparenz lassen sie ausreichend Tageslicht in die darunter liegenden Räume, sorgen jedoch gleichzeitig für eine Verschattung. Rechnerisch weist das Gebäude nach dem Umbau einen etwa halbierten CO2-Ausstoß auf.

Beschläge
Die zur Karolinenstraße gelegene Westfassade war bereits vor der Sanierung nahezu voll verglast und wies entsprechende Überhitzungsprobleme auf. Mit der Erweiterung wurden die alten und neuen Fassadenteile über einen außen liegenden Sonnenschutz aus kupferfarbenen vertikalen Lamellen zusammengefasst. Um eine ausreichende Tageslichtversorgung auch bei geschlossenem Sonnenschutz zu sichern, sind die insgesamt 350 Lamellen zu 30 Prozent gelocht.

Über 1.260 m² beträgt die transparente Außenhautfläche des Gebäudes, deren Verglasungen bis zu 4,50 m hoch sind. Zwei verschiedene Fenstersysteme kamen zur Anwendung: Motorisch betriebene Parallelausstell-Fenster und Drehkippfenster. Diese sind mit mechatronischen Beschlägen ausgestattet und ermöglichen eine Verschlussüberwachung über Magnetschalter. Die Öffnung der Fenster kann auf verschiedene Arten erfolgen: manuell über einen Griff, über die Bus-Technologie per Raumtaster, PC und einem Control-Panel oder per Funkbedienung.

Die Notausgangstüren sind mit Obentürschließer und Raffstores versehen, die mit einem Notraffsystem ausgerüstet sind, um den Fluchtweg im Gefahrenfall schnell freizugeben. Die Mechanik des Systems befindet sich an der Oberschiene der Raffstoreanlage. Über einen Hebel mit Seilzug wird die Seilabspannung über einen speziellen Klemmmechanismus an den Spannwinkeln automatisch entriegelt. Der Store kann so in Sekunden hochgezogen werden.

Bautafel

Architekten: Wannenmacher + Möller, Bielefeld
Projektbeteiligte: Joachim Oehme + Partner, Bielefeld (Bauleitung); Prinz + Pott, Bielefeld (Tragwerksplanung); Ingenieurbüro Horst Grunenberg, Alsdorf (TGA); HPP West, Beratende Ingenieure, Bielefeld (Brandschutz); Michael Wewers, Lage (Solartechnik); Knaup Metallbau, Rheda-Wiedenbrück und K+W Metallverarbeitung, Hille-Hartum (Metallbau)
Bauherr: Schüco International, Bielefeld
Fertigstellung: 2007
Standort: Karolinenstraße 15, Bielefeld
Bildnachweis: Schüco, Bielefeld und Csaba Mester, Bielefeld

Fachwissen zum Thema

Unterschiedliche Griffstellungen am Fenster

Unterschiedliche Griffstellungen am Fenster

Fensterbeschläge

Drehkippbeschläge für Fenster und Fenstertüren

Drehkippbeschläge sind Beschläge mit Einhandbedienung. Sie dienen dazu, Fenster und Fenstertüren durch Betätigung eines Griffes in...

Besonders geeignet für Fenster, die schlecht zu erreichen sind

Besonders geeignet für Fenster, die schlecht zu erreichen sind

Fensterbeschläge

Elektronische Fenstersteuerung

Voraussetzung für elektronische Steuerungs- und Verriegelungssysteme bei Fenstern sind Motoren, die entweder in das Fenstersystem...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Beschläge sponsored by:
ECO Schulte GmbH & Co. KG
Iserlohner Landstraße 89
58706 Menden
Telefon: +49 2373 9276-0
www.eco-schulte.com und www.randi.com 
Zum Seitenanfang

Das nach Plänen von Behnisch Architekten errichtete Gebäude der Adidas Arena markiert den südlichen Zugang des Campus' im fränkischen Herzogenaurach.

Das nach Plänen von Behnisch Architekten errichtete Gebäude der Adidas Arena markiert den südlichen Zugang des Campus' im fränkischen Herzogenaurach.

Büro/​Gewerbe

Empfangs- und Bürogebäude in Herzogenaurach

Robuste Beschläge für hohe Anforderungen

Im jütländischen Billund entsteht derzeit der neue Lego-Firmencampus nach Plänen des Büros C.F. Møller Architects.

Im jütländischen Billund entsteht derzeit der neue Lego-Firmencampus nach Plänen des Büros C.F. Møller Architects.

Büro/​Gewerbe

Bürokomplex in Billund

Spielerische Arbeitswelt

Mit dem Dialogicum in Karlsruhe ist nach Plänen des Stuttgarter Büros Lederer Ragnarsdóttir Oei die neue Firmenzentrale einer großen Drogeriemarktkette entstanden.

Mit dem Dialogicum in Karlsruhe ist nach Plänen des Stuttgarter Büros Lederer Ragnarsdóttir Oei die neue Firmenzentrale einer großen Drogeriemarktkette entstanden.

Büro/​Gewerbe

Firmenzentrale in Karlsruhe

Lichte Arbeitsplätze um begrünte Atrien

Noch vor dem Ersten Weltkrieg errichtet, befinden sich auf dem Gelände des einstigen Marinelazaretts heute Büro- und Wohnbauten.

Noch vor dem Ersten Weltkrieg errichtet, befinden sich auf dem Gelände des einstigen Marinelazaretts heute Büro- und Wohnbauten.

Büro/​Gewerbe

Umnutzung eines Lazarettgebäudes in Kiel

Arbeiten und Wohnen im Anscharpark

Der neue Verwaltungsbau ist am östlichen Rand des Betriebsgeländes entstanden.

Der neue Verwaltungsbau ist am östlichen Rand des Betriebsgeländes entstanden.

Büro/​Gewerbe

Verwaltungsgebäude in Iserlohn

Beschläge - ein Thema mit Variationen

Gegenüber der Taunusanlage hat die Frankfurter Skyline mit dem Marienturm Zuwachs bekommen.

Gegenüber der Taunusanlage hat die Frankfurter Skyline mit dem Marienturm Zuwachs bekommen.

Büro/​Gewerbe

Hochhaus in Frankfurt am Main

Verdeckte Fensterbeschläge für massige Flügel am Marienturm

Am Berliner Alexanderplatz, zwischen Stadtbahn und Multiplexkino, ist ein Hotel mit über 700 Zimmern entstanden.

Am Berliner Alexanderplatz, zwischen Stadtbahn und Multiplexkino, ist ein Hotel mit über 700 Zimmern entstanden.

Büro/​Gewerbe

Hotel am Alexanderplatz in Berlin

Türschließer mit und ohne Gleitschiene

In Stuttgart ist zwischen dem Kaufhaus Breuninger (rechts) und dem Karlsplatz (links) das Dorotheenquartier nach Plänen von Behnisch Architekten entstanden.

In Stuttgart ist zwischen dem Kaufhaus Breuninger (rechts) und dem Karlsplatz (links) das Dorotheenquartier nach Plänen von Behnisch Architekten entstanden.

Büro/​Gewerbe

Wohn- und Geschäftshäuser in Stuttgart

Kalkstein, Glas und eine vielfach gestufte Dachlandschaft

Im Mitteltrakt der einstigen Hamburger Oberpostdirektion entstand das Work Life Center nach Plänen von LH Architekten.

Im Mitteltrakt der einstigen Hamburger Oberpostdirektion entstand das Work Life Center nach Plänen von LH Architekten.

Büro/​Gewerbe

Umbau zum Bürogebäude in Hamburg

Von der Oberpostdirektion zum Work Life Center

Das Bürogebäude am Lysakerfjord bei Oslo sollte 2.500 Angestellte beherbergen, ohne die Fjordlandschaft in Mitleidenschaft zu ziehen.

Das Bürogebäude am Lysakerfjord bei Oslo sollte 2.500 Angestellte beherbergen, ohne die Fjordlandschaft in Mitleidenschaft zu ziehen.

Büro/​Gewerbe

Bürocampus bei Oslo

Spektakulärer Verwaltungsbau am Lysakerfjord

Blick von Süden; das Gebäude befindet sich direkt an der Bahnstrecke von Paris nach London

Blick von Süden; das Gebäude befindet sich direkt an der Bahnstrecke von Paris nach London

Büro/​Gewerbe

Bürogebäude Onix in Lille/F

Fassadenspiel aus Aluminium und Glas

Transferzentrum Adaptronik in Darmstadt

Büro/​Gewerbe

Transferzentrum Adaptronik in Darmstadt

Flächenbündige Fenster und Türen in golden schimmernder Fassade

Hofeinfahrt Große Hamburger Straße

Hofeinfahrt Große Hamburger Straße

Büro/​Gewerbe

Hamburger Hof in Berlin

Stahl und Aluminium in historischem Umfeld

Geschäftshaus Holbeinstraße in Zürich/CH

Büro/​Gewerbe

Geschäftshaus Holbeinstraße in Zürich/CH

XXL-Fensterelemente aus Aluminium

Betonriegel im Mittelbereich der Fassade, faltbaren Lamellen in den Eckbereichen

Betonriegel im Mittelbereich der Fassade, faltbaren Lamellen in den Eckbereichen

Büro/​Gewerbe

Haus am Milsertor in Hall/A

Faltlamellen aus Plexiglas

Die Westfassade mit Sonnenschutzsystem aus vertikalen, perforierten Lamellen

Die Westfassade mit Sonnenschutzsystem aus vertikalen, perforierten Lamellen

Büro/​Gewerbe

Technologiezentrum in Bielefeld

Mechatronische Beschläge

Nachtansicht

Nachtansicht

Büro/​Gewerbe

Maritim Hotel in Düsseldorf

Sichere Türtechnik

Außenansicht mit Eingangsbereich

Außenansicht mit Eingangsbereich

Büro/​Gewerbe

Medien- und Verwaltungsgebäude in Chur/CH

Schwingflügelfenster mit Edelstahlbeschlägen

Der sanierte Gebäudekomplex DEW21 bei Nacht

Der sanierte Gebäudekomplex DEW21 bei Nacht

Büro/​Gewerbe

DEW21-Hauptverwaltung in Dortmund

Außenverglasung zu Reinigungszwecken nach innen drehen

Außenansicht

Außenansicht

Büro/​Gewerbe

Hotel Intercontinental in Berchtesgaden

Beschlagstechnik für große und schwere Türen

Ansicht bei Nacht

Ansicht bei Nacht

Büro/​Gewerbe

BMW Werk in Leipzig

Türschließersystem für hochfrequentierte Gebäude

Systemtechnik für die Tür

ECO Schulte Beschlagtechnik harmoniert perfekt in Form und Funktion. Ein Ansprechpartner für jede Türlösung – von rein mechanisch bis komplett vernetzt.

Partner-Anzeige