Empfangs- und Bürogebäude in Herzogenaurach

Robuste Beschläge für hohe Anforderungen

Im fränkischen Herzogenaurach, nicht weit von Erlangen, ist in den vergangenen Jahren die Adidas World of Sports entstanden. Hatte der Sportartikelhersteller zunächst eines der einstigen Kasernengebäude auf dem vormals durch die US Army genutzten Areal bezogen, entstanden nachfolgend spektakuläre Neubauten nach Plänen renommierter Architekturbüros. Mit dem Empfangs- und Bürogebäudes namens Adidas Arena ist nach Plänen von Behnisch Architekten eine Arbeitsumgebung entstanden, die Personal aus aller Welt für eine Karriere in der süddeutschen Provinz begeistern soll.  

Gallerie

Erst die Geschosse, dann der Sockel
Der dreigeschossige, von weißen Sonnenschutzlamellen umschlossene Bau, der im Süden des Campus' liegt, markiert den Haupteingang der World of Sports. Nicht länger anzusehen ist dem Gebäude der außergewöhnliche Bauprozess, der mit dem Ingenieurpreis des Deutschen Stahlbaus ausgezeichnet wurde: Zu ebener Erde vormontiert, wurde die Konstruktion aus Stahl und Beton mittels hydraulischer Stempel emporgehoben und auf den 67 stählernen Stützen abgesetzt. Erst danach wurde das ebenerdige Zugangsgeschoss darunter modelliert. Besuch wie Personal betreten diesen landschaftlichen Sockel, der mit einer Markenpräsentation aufwartet, wie die Katakomben eines Stadions. Somit wird das Bild der Wettkampfstätte in der Arena  auf ganz andere Weise herbeigerufen als allein durch Sitzstufen, wie sie sich im benachbarten Brand Center oder auf dem Dach des unweiten Fabrikverkaufs finden lassen. Statt aber aus dem Dunkel ins Flutlicht zu treten, erreichen Gäste und Angestellte ein als Landschaftsgeschoss verglastes Mezzanin, in dessen Mitte eine stählerne Treppe emporwandert.

Verzicht auf feste Plätze
Indessen dienen die Spinde, die sich in den drei Obergeschossen finden lassen, nicht allein dazu, die Sportplatzmetaphorik zu vervollständigen; vielmehr nehmen sie auf, was nicht länger in einer Schreibtischschublade Platz findet. Feste Arbeitsplätze nämlich sucht man in dem Gebäude vergeblich. Wo aber Namensschilder zur Orientierung nicht beitragen können, soll eine Gliederung der Bürogeschosse in sechs Sektoren für Überblick sorgen. Beiderseits eines lichten Korridors angeordnet, ist jeder dieser Abteilungen eine Signaturfarbe und der Name einer Metropole zugeordnet.

Vielfältige Experimentierfeld
Als Mittler zwischen dem als „Hauptstraße" bezeichneten Korridor und den Abteilungen fungieren die kitchen hubs genannten Teeküchen. Dass neben der Sportstätte auch die Wohnung Modell bei der Konzeption der Arbeitsräume Pate gestanden hat, zeigt sich ebenso deutlich in den wohnzimmerartigen Bereichen, die die klassischen Schreibtischplätze ergänzen. Schließlich finden sich in die Etagen auch Container eingestellt, die Rückzugsmöglichkeiten für Besprechungen und Telefonate bieten. Gerade aber die Transportkisten verleihen den Arbeitsräumen eine nahezu industrielle Anmutung. Entsprechend wurden auch die Decken nur partiell abgehängt, die Leitungen laufen offen unter dem Plafond. Deutlich wird, dass hier weniger ein Hochglanzbüro denn ein Ort zum Probieren und Experimentieren entstanden ist. So lädt diese Arena, die nicht für Fußballmatches taugt, dazu ein, mit Ideen zu spielen.

Robuste Beschläge
Die solchermaßen robuste Ausgestaltung setzt sich noch in den mechanischen Teilen fort; so auch in den Türbeschlägen. Obgleich in Büroräumen zumeist Beschläge der Einsatzklasse 3 Verwendung finden, wurden für die Adidas Arena Garnituren der höchsten Kategorie gewählt. Gemäß der europäischen Norm EN 1096 – Türdrücker und Türknäufe, die Beschläge nach unterschiedlichen Nutzungsanforderungen einteilt, soll die Einsatzklasse 4 auch höchsten Beanspruchungen gerecht werden wobei als Anwendungsfelder neben Kasernen und Schulen immer wieder auch Fußballstadien genannt werden. -ar

Bautafel

Architekten: Behnisch Architekten, Stuttgart/München/Los Angeles/Boston
Projektbeteiligte: Werner Sobek, Stuttgart (Tragwerksplanung); Rentschler und Riedesser, Filderstadt (Gebäudetechnik); Raible+Partner, Eningen unter Achalm (Elektro- und Lichtplanung); Bartenbach, Aldrans (Tages- und Kunstlichtplanung); Endreß Ingenieurgesellschaft, Ludwigshafen (Brandschutz); Oehmke + Herbert, Nürnberg (Brandschutz); Bobran Ingenieure, Stuttgart (Bauphysik); KuB Fassadentechnik, Schwarzach (Fassadenplanung); Ockert und Partner, Stuttgart (Gebäudeleitsystem); Lola Landscape Architects, Rotterdam (Landschaftsplanung); Züblin, Stuttgart (Bauunternehmen); ARGE WoS Stahlbau – Züblin Stahlbau, Hosena und Stahl + Verbundbau, Dreieich (Stahlbau); Schüco, Bielefeld (Pfosten-Riegel-Fassade); Gutmann Bausysteme, Weißenburg (Elementfassade); Schindler, Ismaning (Aufzüge); Eco Schulte, Menden (Türbeschläge OGL und OVR)
Bauherr/in: Adidas, Herzogenaurach
Fertigstellung: 2019
Standort: Adi-Dassler-Straße 1, 91074 Herzogenaurach
Bildnachweis: Behnisch Architekten/David Matthiessen, Stuttgart

Fachwissen zum Thema

Kompendiumstür/Seminartür aus Präse

Kompendiumstür/Seminartür aus Präse

Grundlagen

Einbau und Montage von Beschlägen

Für das Anbringen und die Montage von Beschlägen sind in der DIN 18357 VOB Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen - Teil C...

Alarmfenstergirff

Alarmfenstergirff

Grundlagen

Sicherheit durch moderne Türbeschläge

Sicherheit ist eines der Grundbedürfnisse des Menschen. Die Beschlagtechnik hat eine Reihe von Maßnahmen und Vorkehrungen...

Bauwerke zum Thema

Blick von Süden; das Gebäude befindet sich direkt an der Bahnstrecke von Paris nach London

Blick von Süden; das Gebäude befindet sich direkt an der Bahnstrecke von Paris nach London

Büro/​Gewerbe

Bürogebäude Onix in Lille/F

Seit Ende der 1980er Jahre entstehen in vielen europäischen Städten Großprojekte wie die Docklands in London oder die Hafencity in...

Außenansicht mit Eingangsbereich

Außenansicht mit Eingangsbereich

Büro/​Gewerbe

Medien- und Verwaltungsgebäude in Chur/CH

Der Neubau des Verwaltungs- und Medienzentrums am Churer Untertor geht auf einen zweistufigen Wettbewerb zurück, den das...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Beschläge sponsored by:
ECO Schulte GmbH & Co. KG
Iserlohner Landstraße 89
58706 Menden
Telefon: +49 2373 9276-0
www.eco-schulte.com und www.randi.com 
Zum Seitenanfang

Das nach Plänen von Behnisch Architekten errichtete Gebäude der Adidas Arena markiert den südlichen Zugang des Campus' im fränkischen Herzogenaurach.

Das nach Plänen von Behnisch Architekten errichtete Gebäude der Adidas Arena markiert den südlichen Zugang des Campus' im fränkischen Herzogenaurach.

Büro/​Gewerbe

Empfangs- und Bürogebäude in Herzogenaurach

Robuste Beschläge für hohe Anforderungen

Im jütländischen Billund entsteht derzeit der neue Lego-Firmencampus nach Plänen des Büros C.F. Møller Architects.

Im jütländischen Billund entsteht derzeit der neue Lego-Firmencampus nach Plänen des Büros C.F. Møller Architects.

Büro/​Gewerbe

Bürokomplex in Billund

Spielerische Arbeitswelt

Mit dem Dialogicum in Karlsruhe ist nach Plänen des Stuttgarter Büros Lederer Ragnarsdóttir Oei die neue Firmenzentrale einer großen Drogeriemarktkette entstanden.

Mit dem Dialogicum in Karlsruhe ist nach Plänen des Stuttgarter Büros Lederer Ragnarsdóttir Oei die neue Firmenzentrale einer großen Drogeriemarktkette entstanden.

Büro/​Gewerbe

Firmenzentrale in Karlsruhe

Lichte Arbeitsplätze um begrünte Atrien

Noch vor dem Ersten Weltkrieg errichtet, befinden sich auf dem Gelände des einstigen Marinelazaretts heute Büro- und Wohnbauten.

Noch vor dem Ersten Weltkrieg errichtet, befinden sich auf dem Gelände des einstigen Marinelazaretts heute Büro- und Wohnbauten.

Büro/​Gewerbe

Umnutzung eines Lazarettgebäudes in Kiel

Arbeiten und Wohnen im Anscharpark

Der neue Verwaltungsbau ist am östlichen Rand des Betriebsgeländes entstanden.

Der neue Verwaltungsbau ist am östlichen Rand des Betriebsgeländes entstanden.

Büro/​Gewerbe

Verwaltungsgebäude in Iserlohn

Beschläge - ein Thema mit Variationen

Gegenüber der Taunusanlage hat die Frankfurter Skyline mit dem Marienturm Zuwachs bekommen.

Gegenüber der Taunusanlage hat die Frankfurter Skyline mit dem Marienturm Zuwachs bekommen.

Büro/​Gewerbe

Hochhaus in Frankfurt am Main

Verdeckte Fensterbeschläge für massige Flügel am Marienturm

Am Berliner Alexanderplatz, zwischen Stadtbahn und Multiplexkino, ist ein Hotel mit über 700 Zimmern entstanden.

Am Berliner Alexanderplatz, zwischen Stadtbahn und Multiplexkino, ist ein Hotel mit über 700 Zimmern entstanden.

Büro/​Gewerbe

Hotel am Alexanderplatz in Berlin

Türschließer mit und ohne Gleitschiene

In Stuttgart ist zwischen dem Kaufhaus Breuninger (rechts) und dem Karlsplatz (links) das Dorotheenquartier nach Plänen von Behnisch Architekten entstanden.

In Stuttgart ist zwischen dem Kaufhaus Breuninger (rechts) und dem Karlsplatz (links) das Dorotheenquartier nach Plänen von Behnisch Architekten entstanden.

Büro/​Gewerbe

Wohn- und Geschäftshäuser in Stuttgart

Kalkstein, Glas und eine vielfach gestufte Dachlandschaft

Im Mitteltrakt der einstigen Hamburger Oberpostdirektion entstand das Work Life Center nach Plänen von LH Architekten.

Im Mitteltrakt der einstigen Hamburger Oberpostdirektion entstand das Work Life Center nach Plänen von LH Architekten.

Büro/​Gewerbe

Umbau zum Bürogebäude in Hamburg

Von der Oberpostdirektion zum Work Life Center

Das Bürogebäude am Lysakerfjord bei Oslo sollte 2.500 Angestellte beherbergen, ohne die Fjordlandschaft in Mitleidenschaft zu ziehen.

Das Bürogebäude am Lysakerfjord bei Oslo sollte 2.500 Angestellte beherbergen, ohne die Fjordlandschaft in Mitleidenschaft zu ziehen.

Büro/​Gewerbe

Bürocampus bei Oslo

Spektakulärer Verwaltungsbau am Lysakerfjord

Blick von Süden; das Gebäude befindet sich direkt an der Bahnstrecke von Paris nach London

Blick von Süden; das Gebäude befindet sich direkt an der Bahnstrecke von Paris nach London

Büro/​Gewerbe

Bürogebäude Onix in Lille/F

Fassadenspiel aus Aluminium und Glas

Transferzentrum Adaptronik in Darmstadt

Büro/​Gewerbe

Transferzentrum Adaptronik in Darmstadt

Flächenbündige Fenster und Türen in golden schimmernder Fassade

Hofeinfahrt Große Hamburger Straße

Hofeinfahrt Große Hamburger Straße

Büro/​Gewerbe

Hamburger Hof in Berlin

Stahl und Aluminium in historischem Umfeld

Geschäftshaus Holbeinstraße in Zürich/CH

Büro/​Gewerbe

Geschäftshaus Holbeinstraße in Zürich/CH

XXL-Fensterelemente aus Aluminium

Betonriegel im Mittelbereich der Fassade, faltbaren Lamellen in den Eckbereichen

Betonriegel im Mittelbereich der Fassade, faltbaren Lamellen in den Eckbereichen

Büro/​Gewerbe

Haus am Milsertor in Hall/A

Faltlamellen aus Plexiglas

Die Westfassade mit Sonnenschutzsystem aus vertikalen, perforierten Lamellen

Die Westfassade mit Sonnenschutzsystem aus vertikalen, perforierten Lamellen

Büro/​Gewerbe

Technologiezentrum in Bielefeld

Mechatronische Beschläge

Nachtansicht

Nachtansicht

Büro/​Gewerbe

Maritim Hotel in Düsseldorf

Sichere Türtechnik

Außenansicht mit Eingangsbereich

Außenansicht mit Eingangsbereich

Büro/​Gewerbe

Medien- und Verwaltungsgebäude in Chur/CH

Schwingflügelfenster mit Edelstahlbeschlägen

Der sanierte Gebäudekomplex DEW21 bei Nacht

Der sanierte Gebäudekomplex DEW21 bei Nacht

Büro/​Gewerbe

DEW21-Hauptverwaltung in Dortmund

Außenverglasung zu Reinigungszwecken nach innen drehen

Außenansicht

Außenansicht

Büro/​Gewerbe

Hotel Intercontinental in Berchtesgaden

Beschlagstechnik für große und schwere Türen

Ansicht bei Nacht

Ansicht bei Nacht

Büro/​Gewerbe

BMW Werk in Leipzig

Türschließersystem für hochfrequentierte Gebäude

Systemtechnik für die Tür

ECO Schulte Beschlagtechnik harmoniert perfekt in Form und Funktion. Ein Ansprechpartner für jede Türlösung – von rein mechanisch bis komplett vernetzt.

Partner-Anzeige