Treppenräume

Waren Treppenräume früher Orte der Repräsentation, sind sie heute meistens auf ihre reine Erschließungsfunktion beschränkt. Dabei können sie viel mehr, als nur die einzelnen Geschosse miteinander zu verbinden. Sorgfältig konzipiert und ausgeführt, lassen sie sich in Schmuckstücke verwandeln, die zu schade sind, um sich nur zum Treppensteigen darin aufzuhalten. Um ein solches Ergebnis zu erzielen, ist es notwendig, den gesamten vom Treppenkörper beeinflussten Raum in die Planung miteinzubeziehen. Das sind nicht nur Wände, Böden, Decken, Fenster und Türen aus dem unmittelbaren Umfeld, sondern auch die Beleuchtung und Bewegungsführung der Treppe sowie selbstverständlich deren Art und Ausführung.

Gallerie

Anforderungen an Treppenräume
Unabhängig von der Gestaltung eines Treppenraumes sind zunächst immer die baurechtlichen Vorschriften und Normen zu beachten! Sie betreffen insbesondere notwendige Treppen und schreiben u.a. die Breite von Fluren, Türen und Treppenläufen je nach erwartbarer Benutzeranzahl vor, die Feuerwiderstandsfähigkeit der Ausstattung, eine jederzeit funktionierende Beleuchtung sowie die Lage und Ausrichtung des Treppenraumes in einem Gebäude.

Lage und Ausrichtung von Treppenräumen
Bei notwendigen Treppen in Gebäuden mit mehr als zwei Wohnungen schreiben die Landesbauordnungen vor, dass Treppenräume an einer Außenwand des Gebäudes liegen und je Geschoss ein öffenbares Fenster von mindestens 0,60 x 0,90 m besitzen müssen. Zudem ist ein direkter Ausgang ins Freie vorgeschrieben. Die Öffnungen sichern eine ausreichende Entrauchung, dienen als Fluchtweg für die Gebäudenutzer und ermöglichen der Feuerwehr den Zugang ins Haus. Anstelle der Fenster ist als Ersatz auch eine Öffnung für den Rauch- und Wärmeabzug an der obersten Stelle des Treppenhauses erlaubt. Ihre Größe muss ≥ 5% der Grundfläche des Treppenraumes betragen, mindestens jedoch 1,00 m².

In Gebäuden mit mehr als fünf Geschossen, und vor allem in Hochhäusern, sind Lage und Mindestabmessungen der notwendigen Treppen streng reglementiert, da sie im Brandfall den einzigen sicheren Fluchtweg für die Gebäudenutzer darstellen. Ohnehin schreiben Brandschutzvorschriften zwei Rettungswege vor, wobei der erste immer mit Rettungsfenstern versehen sein muss. Weniger streng sind die Vorschriften an die Lage und Ausführung einer Treppe in Gebäuden mit nicht mehr als zwei Wohnungen sowie bei zusätzlichen, nicht notwendigen Treppen. Sie werden brandschutztechnisch wie Deckendurchbrüche behandelt und bieten einen deutlich größeren Gestaltungsspielraum (siehe Objekte zum Thema).

Fachwissen zum Thema

Im Unterschied zur notwendigen ist die nicht notwendige Treppe nach Baurecht eine „zusätzliche Treppe, die gegebenenfalls auch der Hauptnutzung dient“ - aber nicht als Fluchtweg

Im Unterschied zur notwendigen ist die nicht notwendige Treppe nach Baurecht eine „zusätzliche Treppe, die gegebenenfalls auch der Hauptnutzung dient“ - aber nicht als Fluchtweg

Treppenarten

Nicht notwendige Treppen

Im Unterschied zur notwendigen ist die nicht notwendige Treppe nach Baurecht eine „zusätzliche Treppe, die gegebenenfalls auch der...

Notwendige Treppen dürfen nicht mehr als 35 Meter von jedem Punkt des Gebäudes entfernt sein

Notwendige Treppen dürfen nicht mehr als 35 Meter von jedem Punkt des Gebäudes entfernt sein

Treppenarten

Notwendige Treppen

Das Bauordnungsrecht unterscheidet zwischen notwendigen und nicht notwendigen Treppen. Nach DIN 18065 Gebäudetreppen sind...

Natürliches Tageslicht erhöht das Wohlbefinden und verringert gleichzeitig die Energiekosten.

Natürliches Tageslicht erhöht das Wohlbefinden und verringert gleichzeitig die Energiekosten.

Planungsgrundlagen

Treppenbelichtung

Licht sorgt in Treppenhäusern für mehr Sicherheit und dient zugleich als gestalterisches Element.

Bauwerke zum Thema

Auf einer künstlichen Halbinsel erhebt sich die weiße Sternform über einer dunklen Basis – separiert, und doch weithin sichtbar symbolisiert sie die Reichweite der UN in alle Welt

Auf einer künstlichen Halbinsel erhebt sich die weiße Sternform über einer dunklen Basis – separiert, und doch weithin sichtbar symbolisiert sie die Reichweite der UN in alle Welt

Büro/​Gewerbe

Hauptsitz der UN in Kopenhagen

Strahlenförmig weisen die acht Gebäudeflügel des regionalen Hauptsitzes der Vereinten Nationen in alle Richtungen. Auf einer...

Großer Veranstaltungssaal mit neuer Tribüne im ehemaligen Kirchenschiff

Großer Veranstaltungssaal mit neuer Tribüne im ehemaligen Kirchenschiff

Kultur/​Bildung

Umbau einer Klosteranlage zum Kongress- und Kulturzentrum in Ptuj

Seit seiner Entstehung vor über 800 Jahren ist das dominikanische Kloster im Herzen der alten slowenischen Stadtgemeinde Ptuj...

Die rostbraune Treppenskulptur durchschneidet als aufwendiges Faltwerk aus Kupfer den Raum

Die rostbraune Treppenskulptur durchschneidet als aufwendiges Faltwerk aus Kupfer den Raum

Wohnen

Villa las Brisas in Palma de Mallorca

Am Rande der Inselhauptstadt Palma de Mallorca entwarfen die russischen Architekten von Studio Mishin die Villa las Brisas als...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Treppen sponsored by:
MetallArt Treppen GmbH
Hauffstr. 40
73084 Salach
Tel.: +49 7162 93200-0
www.metallart-treppen.de

Zum Seitenanfang

Übersicht der verschiedenen Treppen

Treppen gibt es in unzähligen Ausführungen und Formen.

Treppen gibt es in unzähligen Ausführungen und Formen.

Treppen gibt es in unzähligen Ausführungen und Formen. Unterscheiden lassen sie sich nach ihrer Funktion (notwendig, nicht...

Treppenräume

Treppenanlage im Dessauer Bauhaus

Treppenanlage im Dessauer Bauhaus

Waren Treppenräume früher Orte der Repräsentation, sind sie heute meistens auf ihre reine Erschließungsfunktion beschränkt. Dabei...

Flächenbedarf

Hinsichtlich ihres Flächenbedarfs ist die lang gestreckte gerade Treppen die unwirtschaftlichste Variante

Hinsichtlich ihres Flächenbedarfs ist die lang gestreckte gerade Treppen die unwirtschaftlichste Variante

Aus der Wahl des Steigungsverhältnisses ergeben sich Stufenzahl und Lauflänge und damit der Flächenbedarf einer Treppe...

Steigungsverhältnis

Steigungsverhältnis

Planungsgrundlage für jede Treppe ist das auf der Anatomie des Menschen beruhende Steigungsverhältnis. Ihm liegt die mittlere...

Treppendurchgangshöhe

Die lichte Durchgangshöhe ist das kleinste senkrechte Fertigmaß zwischen den Stufenvorderkanten und den Unterkante des darüberliegenden Treppenlaufs

Die lichte Durchgangshöhe ist das kleinste senkrechte Fertigmaß zwischen den Stufenvorderkanten und den Unterkante des darüberliegenden Treppenlaufs

Für das sichere Begehen einer Treppe ist neben dem Steigungsverhältnis und der Laufbreite auch die lichte Durchgangshöhe zu...

Treppenbelichtung

Natürliches Tageslicht erhöht das Wohlbefinden und verringert gleichzeitig die Energiekosten.

Natürliches Tageslicht erhöht das Wohlbefinden und verringert gleichzeitig die Energiekosten.

Licht sorgt in Treppenhäusern für mehr Sicherheit und dient zugleich als gestalterisches Element.

Stufenausbildung

Dreiecksförmig gewendelte Stahltreppe mit Steinbelag im „Haus der Wirtschaft des Unternehmerverbands Südhessen” in Darmstadt.

Dreiecksförmig gewendelte Stahltreppe mit Steinbelag im „Haus der Wirtschaft des Unternehmerverbands Südhessen” in Darmstadt.

Die Stufe ist das üblicherweise mit einem Schritt zu begehende Steigungselement einer Treppe. Sie besteht aus Tritt- und...

Treppen in öffentlichen Gebäuden

Treppe im Mercedes-Benz-Museum in Stuttgart.

Treppe im Mercedes-Benz-Museum in Stuttgart.

Öffentliche Gebäuden müssen über mindestens zwei notwendige Treppen als alternative Möglichkeiten für Fluchtwege verfügen. In...

Verkehrslasten und Eigenlasten von Treppen

Diese Schwimmbadtreppe hält keinen allzu großen Belastungen stand.

Diese Schwimmbadtreppe hält keinen allzu großen Belastungen stand.

Ob ein bestimmtes Treppensystem und die ausgewählten Materialien geeignet oder ungeeignet für bestimmte Aufgaben sind, richtet...

Normen im Treppenbau

Normen im Treppenbau

Die wichtigste Norm im Treppenbau ist die DIN 18065 Gebäudetreppen, aktuelle Ausgabe August 2020. In ihr sind Begriffe,...

Checkliste für die Planung

Checkliste für die Planung

Nach Klärung der wesentlichen Fragen mit dem Auftraggeber zur etwaigen Anordnung der Treppe/n im Grundriss stehen in der Regel...

FUNKTION IN FORM BRINGEN

Als Spezialist für den Treppen- und Glasgeländerbau versteht es die MetallArt Treppen GmbH für anspruchsvolle Kunden individuelle Lösungen zu verwirklichen.

Partner-Anzeige