Werbeagentur Loducca in São Paulo

Relief aus geschwungenen horizontalen Zedernholzplanken

Gallerie

In São Paulo, der gigantischen Metropole Brasiliens, steht wie überall auf der Südhalbkugel die Sonne mittags im Norden. Mitten durch die Stadt führt die viel befahrene Rua Colômbia, an der das Headquarter der Werbeagentur Loducca liegt. Seine Hauptfassade richtet sich nach Norden und ist so der intensiven Sonneneinstrahlung, aber auch dem Straßenlärm und Schmutz des stetigen Verkehrs ausgesetzt.

Das französisch-brasilianische Büro Triptyque entwarf ein dreigeschossiges Gebäude, dessen ausdrucksstarke Fassade auf diese Problemstellung gekonnt reagiert. Breite, horizontal angebrachte Holzplanken bilden eine geschwungene Fläche, die die Abgrenzung der Büroräume von Lärm und Hitze sichert. Die Südfassade hingegen erscheint glatt und besteht aus einer transparenten Einfachverglasung und transluzenten Doppelglaselementen.

Ein massiver Betonrahmen definiert die Eingangszone: Er schiebt sich durch die Lamellenstruktur und verbindet so den Vorplatz mit dem Innenraum. Hier ermöglicht ein reduzierter, klarer Grundriss offene Büroräume, deren weiträumige Geschossflächen lediglich über die zentrale Treppe strukturiert sind. Alle anderen Aus- und Einbauten sind flexibel in der dominanten Umgebung aus Sichtbeton angeordnet und originell in den Raum integriert - so ist  z.B. eine Besprechungszone in einem weißen Kunststoff-Iglu untergebracht.

Sonnenschutz

Die Architekten verstehen die Nordfassade als Filter, der neben dem Schutz vor Sonne und Lärm auch psychologisch funktionieren soll - und zwar in beide Richtungen: Einerseits wird den Passanten ein Blick durch die Lamellen in den Innenraum ermöglicht, andererseits ist das Kreativteam der Werbeagentur vor aufdringlichen Blicken geschützt. Ziel des Entwurfs war nicht die Abschottung der urbanen Außenwelt, sondern eine gesunde Integration des Stadtgefühls in die Privatheit der Büroräume.

Realisiert wurde dieser Anspruch mit einer Vorhangfassade im breiten Abstand zur Verglasung des Bürohauses. Insgesamt bilden 70 einzelne, geschwungene Zedernholzplanken eine wellenförmige Struktur. Für jede Welle wurde zuvor mit Hilfe einer 3D-Visualisierung die spezifische Schwingungsweite bestimmt. Die zugeschnittenen Planken wurden dann an zehn senkrechten, ebenfalls geschwungenen Doppel-T-Trägern über Stahlprofile befestigt. Diese vertikale Tragstruktur ist in vier Ebenen vor der Fassade aus Glas und Stahlbeton abgehängt.

Die breiten waagerechten Planken wirken wie ein Brise-Soleil und schützen so vor der intensiven Sonneneinstrahlung. Die Innenräume bleiben schattig und kühl, dennoch entsteht keine rigide Abgrenzung zum öffentlichen Raum.

Objektinformationen

Architekten: Triptyque Architecture, São Paulo und Paris
Projektbeteiligte: Bassani Architects, São Paulo (Konstruktion), Osmar Baptista Antunes, São Paulo (Tragwerksplanung), Disarcon, São Paulo (Technische Gebäudeausrüstung)
Bauherr: Werbeagentur Loducca, São Paulo
Fertigstellung: 2007
Standort: Rua Colômbia 325, São Paulo
Bildnachweis: Triptyque Architecture, São Paulo und Paris

Objektstandort

R. Colômbia, 325 - Jardim Paulista
01438-000 São Paulo
Brasilien

Artikel zum Thema

Überdachungen und Auskragungen spenden Schatten und haben einen großen Einfluss auf das Erscheinungbild, wie hier beim "Grünen" Fertighaus in Santa Monica/USA

Materialien

Allgemeines zu Materialien für Sonnenschutzelemente

Entsprechend der breiten Auswahl an Systemen kommen unterschiedliche Materialien für den Sonnenschutz zum Einsatz. An der Fassade...

Feste Sonnenschutzelemente aus goldfarbenem Aluminium am Institut für Rechtsmedizin und Pathologie in St. Gallen

Arten und Formen

Feststehender Sonnenschutz außen

Beim feststehenden Sonnenschutz wird zwischen Systemen unterschieden, die sich aus der Kubatur bzw. dem Volumen des Baukörpers...

Provisorischer Pavillon mit vorgehängten Holzlamellen

Sonderbauten

Pavillon der Rehabilitationsklinik in Bellikon

Ein provisorischer Pavillon, der die medizinische Trainingstherapie über fünf bis zehn Jahre beherbergen soll, war der Auftrag für...

Nachtansicht mit hochgeklapptem Sonnenschutz

Wohnen

Villa in Rhenen/NL

Die Villa für das Ehepaar Deys liegt am südlichen Rand des Utrechter Hügelrücken, einer für niederländische Verhältnisse mit zehn...

Zum Seitenanfang

Die Eingangs- und Hauptfassade des Firmensitzes bildet die nach Westen weisende Flanke des zweigeschossigen Büro- und Verwaltungstraktes mit hohen Verglasungen und einer Sonnenschutzverkleidung aus Streckmetall

Gewerbe /​ Industrie

Produktions- und Verwaltungsbau in Ardooie

Streckmetall-Paneele aus Aluminium als Sicht- und Sonnenschutz

Eine gefaltete Schale aus dunkelgrauem Sichtbeton umhüllt das Gebäude

Gewerbe /​ Industrie

Büro- und Produktionsgebäude in München

Breite Außenrollos aus dunkelgrauem Polyester-Gewebe

Das Hotel befindet sich an einer Promenade an der Atlantikmündung des Tejo

Gewerbe /​ Industrie

Altis Belém Hotel in Lissabon

Faltschiebeläden aus vertikal angeordneten Aluminiumrohren

Großflächige Sonnensegel verschatten die dahinterliegenden Räume

Gewerbe /​ Industrie

Elin-Motoren-Werke in Weiz/A

Kupferfarbene, viereckige Sonnensegel an der Süd- und Westfassade

Das Gebäude im geöffneten Zustand

Gewerbe /​ Industrie

Handelshaus für Edelmetalle in München

Golden glänzende Faltläden und Knicktore

Eine der Eingangsseiten ins Einkaufszentrum

Gewerbe /​ Industrie

Einkaufszentrum in Abu Dhabi

Farbiges Ornamentglas als Lichtfilter

Eingangsseite des Hotels mit teilweise geöffneten Jalousien

Gewerbe /​ Industrie

Hotel Mod 05 in Sandrà di Castelnuovo del Garda

Vertikaljalousie aus streifenförmigen HPL-Platten

Die Holzelemente sind lackiert mit anthrazitfarbener Eisenglimmerfarbe

Gewerbe /​ Industrie

Geschäftshaus in Sempach/CH

Geschosshohe drehbare Holzlamellen

Der dritte Stahlpavillon der Architekten am Ufer des Douro

Gewerbe /​ Industrie

Bar Ar de Rio in Porto

Wabenstruktur aus Stahl

Ausdrucksstarke Fassade zur viel befahrenen Rua Colômbia

Gewerbe /​ Industrie

Werbeagentur Loducca in São Paulo

Relief aus geschwungenen horizontalen Zedernholzplanken

Gewerbe /​ Industrie

Showroom in Bad Gleichenberg/A

Wandelbare Fassade

Plastische Wirkung mit weißen Rahmen und verhüllten Erkern

Gewerbe /​ Industrie

Gewerbehof in Mailand

Weißes Rahmenwerk und Holzlamellen

Betonriegel im Mittelbereich der Fassade, faltbaren Lamellen in den Eckbereichen

Gewerbe /​ Industrie

Haus am Milsertor in Hall/A

Faltlamellen aus Plexiglas