Showroom in Bad Gleichenberg/A

Wandelbare Fassade

An der Ortseinfahrt nach Bad Gleichenberg in der Steiermark befindet sich das Werk eines Produzenten von Edelstahleinrichtungen für den klinisch-pharmazeutischen Bereich. Zur Präsentation der umfangreichen Produktpalette wurden die bestehenden Werkhallen um ein Ausstellungsgebäude ergänzt. Das Grazer Architekturbüro Giselbrecht und Partner plante den zweigeschossigen Neubau, der an einen Bestandsbau andockt. Ein Gestaltungskriterium, an dem sich die Planer orientierten, war die "innovative Verarbeitung von Metall", die von dem Unternehmen gefordert wurde. Der Neubau sollte zugleich Referenzobjekt werden und wurde vor Ort mitentwickelt bzw. teilweise gefertigt.

Gallerie

Im Lageplan (Bild 10) zeigt sich die zum Bestandsbau kontrastierende, eher freie Form des Showrooms. Das zweigeschossige Foyer wird über einen schmalen Metallsteg erschlossen. Wenige Stützen im Inneren erlauben einen freien Grundriss, sodass die Präsentationsmöglichkeiten nicht eingeschränkt werden. Eine gebogene Stahl-Glasfassade im Südwesten ist das prägende Entwurfselement. Das Außergewöhnliche an dem Neubau ist allerdings die äußere, dynamische Schale der Fassade.

Der Architekt testet die Gestaltung dynamischer Fassaden bereits seit einigen Jahren. Ihre Flexibilität spiegelt - für ihn - die ausgeprägte Stellung des Individuums in der Gesellschaft, zum anderen wird durch verschattende Fassadenelemente Sonnenschutz gewährt und Kühlenergie eingespart. Im Gegensatz zu rein gläsernen Fassaden seien dies entscheidende Vorteile. Die Kommunikation von Innen- und Außenraum sei außerdem nicht auf Dauer vorgegeben sondern immer wieder wandelbar.

Sonnenschutz
Die Konstruktion der äußeren Schale setzt sich aus tragenden und beweglichen Elementen zusammen. 112 Paneele mit einem Gesamtgewicht von zehn Tonnen bilden eine lichtdurchlässige Außenhaut. Die Paneele sind beweglich und können eine Fassadengestaltung von absoluter Geschlossenheit bis zu totaler Transparenz bewirken. Hierbei handelt es sich um perforierte, pulverbeschichtete Leichtmetall-Kassetten, die von insgesamt 56 Motoren und einem speziellen Steuerungssystem stufenlos bewegt werden. Bei geschlossener Fassade dringt das Licht durch die perforierten Paneele diffus in den Raum.

Die Menge an natürlichem Licht ist für die Produktpräsentation ausreichend. Als Sonnenschutz fungieren die Elemente so gut, dass im Inneren ein angenehmes Klima herrscht und keine zusätzliche Kühlungsenergie benötigt wird. Zum Öffnen werden die Leichtmetall-Kassetten im Sturzbereich nach oben und im Parapetbereich (dem Bereich zwischen Fußboden und Fensterunterkante) nach unten gefaltet, was völlig lautlos geschieht. In Schrägstellung bilden sie schattenspendende Vordächer. Im völlig geöffneten Zustand kann das Sonnenlicht ungehindert einstrahlen. Diese Position ermöglicht den Besuchern auch einen freien Panoramablick auf die umgebende Landschaft.

Die Flügel, die neben dem Sonnenschutz auch den Ansprüchen an Wetter- und Windgeschwindigkeiten gerecht werden, sind per Touchscreen individuell einstellbar. Einige Positionen sind allerdings einprogrammiert und können in eigenen Bewegungs-Sequenzen "gleich einer Choreographie" aufgeführt werden. Ein von den Bauherren in Auftrag gegebener Film ist bei Youtube zu sehen und vermittelt einen Eindruck von der Wandelbarkeit des Showrooms, der mittlerweile unter anderem mit dem Austrian Architecture Award  2008 und dem Award des Chicago Athenaeum 2008 ausgezeichnet wurde. -ap

Bautafel

Architekten: Giselbrecht und Partner, Graz/A
Projektbeteiligte: Planungsbüro Greile, Althofen (Haustechnik); CMB, Feldbach (Ausführungsstatik); Mandlbauer, Bad Gleichenberg (Generalunternehmer); Kiefer technic, Bad Gleichenberg (Fassadenbau); Aluminium-Fenster-Institut (Metallbautechnik)
Bauherr: Kiefer technic, Bad Gleichenberg
Fertigstellung: 2007
Standort: Bad Gleichenberg, Steiermark/A
Bildnachweis: Giselbrecht und Partner, Graz

Fachwissen zum Thema

Bürofenster mit Tageslichtlenksystemen im Oberlichtbereich: Bürohaus in Hagen von BLFP Frielinghaus Architekten, Friedberg

Bürofenster mit Tageslichtlenksystemen im Oberlichtbereich: Bürohaus in Hagen von BLFP Frielinghaus Architekten, Friedberg

Funktionen

Tageslichtnutzung

Als eine Art Lebenselixier ist Tageslicht für jeden Menschen unerlässlich. In den meisten Bürogebäuden wird jedoch vorwiegend...

Grundlagen

Windstärke und -belastung

Alle außenliegenden Sonnenschutzvorrichtungen sind den Windkräften ausgesetzt und müssen je nach Stärke der Belastung eingefahren...

Sonnenschutz

Antrieb und Steuerung

Surftipps

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Sonnenschutz sponsored by:
MHZ Hachtel GmbH & Co. KG
Kontakt: 0711 / 9751-0 | info@mhz.de
Zum Seitenanfang

Mit der Neukonzeption durch das norwegische Architekturbüro Snøhetta soll das Areal des Fischmarktes dem Handel angepasst und für Touristen attraktiver werden

Mit der Neukonzeption durch das norwegische Architekturbüro Snøhetta soll das Areal des Fischmarktes dem Handel angepasst und für Touristen attraktiver werden

Gewerbe /​ Industrie

Matrah Fischmarkt in Maskat

Organisch geformtes Lamellendach aus Aluminium

Der polnische Hauptsitz der Firma Trumpf liegt in einem Gewerbegebiet nahe des Warschauer Flughafens

Der polnische Hauptsitz der Firma Trumpf liegt in einem Gewerbegebiet nahe des Warschauer Flughafens

Gewerbe /​ Industrie

Firmensitz Trumpf in Warschau

Lasergeschnittene Lamellen aus Edelstahlblech

Das Modulare Gebäude auf dem Firmengelände des Merck-Konzerns in Darmstadt ist Teil eines Masterplans vom Architekturbüro HENN aus Berlin

Das Modulare Gebäude auf dem Firmengelände des Merck-Konzerns in Darmstadt ist Teil eines Masterplans vom Architekturbüro HENN aus Berlin

Gewerbe /​ Industrie

Modulares Gebäude des Merck-Konzerns in Darmstadt

Farbstoffsensibilisierte Solarzellen und Flüssigkristallmodule in Glas

Die Eingangs- und Hauptfassade des Firmensitzes bildet die nach Westen weisende Flanke des zweigeschossigen Büro- und Verwaltungstraktes mit hohen Verglasungen und einer Sonnenschutzverkleidung aus Streckmetall

Die Eingangs- und Hauptfassade des Firmensitzes bildet die nach Westen weisende Flanke des zweigeschossigen Büro- und Verwaltungstraktes mit hohen Verglasungen und einer Sonnenschutzverkleidung aus Streckmetall

Gewerbe /​ Industrie

Produktions- und Verwaltungsbau in Ardooie

Streckmetall-Paneele aus Aluminium als Sicht- und Sonnenschutz

Eine gefaltete Schale aus dunkelgrauem Sichtbeton umhüllt das Gebäude

Eine gefaltete Schale aus dunkelgrauem Sichtbeton umhüllt das Gebäude

Gewerbe /​ Industrie

Büro- und Produktionsgebäude in München

Breite Außenrollos aus dunkelgrauem Polyester-Gewebe

Das Hotel befindet sich an einer Promenade an der Atlantikmündung des Tejo

Das Hotel befindet sich an einer Promenade an der Atlantikmündung des Tejo

Gewerbe /​ Industrie

Altis Belém Hotel in Lissabon

Faltschiebeläden aus vertikal angeordneten Aluminiumrohren

Großflächige Sonnensegel verschatten die dahinterliegenden Räume

Großflächige Sonnensegel verschatten die dahinterliegenden Räume

Gewerbe /​ Industrie

Elin-Motoren-Werke in Weiz/A

Kupferfarbene, viereckige Sonnensegel an der Süd- und Westfassade

Das Gebäude im geöffneten Zustand

Das Gebäude im geöffneten Zustand

Gewerbe /​ Industrie

Handelshaus für Edelmetalle in München

Golden glänzende Faltläden und Knicktore

Eine der Eingangsseiten ins Einkaufszentrum

Eine der Eingangsseiten ins Einkaufszentrum

Gewerbe /​ Industrie

Einkaufszentrum in Abu Dhabi

Farbiges Ornamentglas als Lichtfilter

Eingangsseite des Hotels mit teilweise geöffneten Jalousien

Eingangsseite des Hotels mit teilweise geöffneten Jalousien

Gewerbe /​ Industrie

Hotel Mod 05 in Sandrà di Castelnuovo del Garda

Vertikaljalousie aus streifenförmigen HPL-Platten

Die Holzelemente sind lackiert mit anthrazitfarbener Eisenglimmerfarbe

Die Holzelemente sind lackiert mit anthrazitfarbener Eisenglimmerfarbe

Gewerbe /​ Industrie

Geschäftshaus in Sempach/CH

Geschosshohe drehbare Holzlamellen

Der dritte Stahlpavillon der Architekten am Ufer des Douro

Der dritte Stahlpavillon der Architekten am Ufer des Douro

Gewerbe /​ Industrie

Bar Ar de Rio in Porto

Wabenstruktur aus Stahl

Ausdrucksstarke Fassade zur viel befahrenen Rua Colômbia

Ausdrucksstarke Fassade zur viel befahrenen Rua Colômbia

Gewerbe /​ Industrie

Werbeagentur Loducca in São Paulo

Relief aus geschwungenen horizontalen Zedernholzplanken

Plastische Wirkung mit weißen Rahmen und verhüllten Erkern

Plastische Wirkung mit weißen Rahmen und verhüllten Erkern

Gewerbe /​ Industrie

Gewerbehof in Mailand

Weißes Rahmenwerk und Holzlamellen

Gewerbe /​ Industrie

Showroom in Bad Gleichenberg/A

Wandelbare Fassade

Betonriegel im Mittelbereich der Fassade, faltbaren Lamellen in den Eckbereichen

Betonriegel im Mittelbereich der Fassade, faltbaren Lamellen in den Eckbereichen

Gewerbe /​ Industrie

Haus am Milsertor in Hall/A

Faltlamellen aus Plexiglas

Individuell gestalten

Die MHZ Design-Collection beeindruckt mit ihrer Dessin-Vielfalt und Flexibilität.

Partner-Anzeige