Trinkwasserhygiene: Legionellen

DVWG-Richtlinie zur Verminderung des Legionellenwachstums

Gallerie

Der Begriff der Hygiene beschreibt Maßnahmen, die der Entstehung und Verbreitung von Infektionskrankheiten entgegen wirken. Weil sich Krankheitserreger über das Trinkwasser sehr schnell und weitgreifend verbreiten können, müssen die Planung, der Bau und der Betrieb von Trinkwasserinstallationen besonders sorgfältig erfolgen. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Verhinderung der Legionellose, einer durch Bakterien (Legionellen) hervorgerufenen Infektion, die einer Lungenentzündung ähnlich ist und unter Umständen tödlich sein kann.

Legionellen (Legionella pneumophila) sind stäbchenförmige Bakterien, die als natürlicher Bestandteil in geringer Konzentration in kaltem Wasser vorhanden sind. In einem Temperaturbereich von etwa 30°C bis 50°C vermehren sie sich allerdings sehr schnell. Legionellen sind harmlos, auch in höheren Konzentrationen, solange sie über den Magen-Darm-Trakt aufgenommen werden. Infektionsgefahr besteht erst dann, wenn sie in die Lunge geraten. Das geschieht durch Einatmen von fein verteilten Wassertröpfchen in der Luft (Aerosole), z.B. beim Duschen. In gefährlichen Konzentrationen können Legionellen in Klimaanlagen mit Wasser-Luftbefeuchtern, in Whirlpools und in großen, weit verzweigten Warmwasseranlagen auftreten, in denen warmes Wasser bei Temperaturen unter 55°C längere Zeit steht. Die Bakterienvermehrung findet zudem in folgenden Besiedlungsgebieten statt:

  • Trinkwasserleitungssysteme und Aggregate (weite und korrodierte Systeme)
  • Warmwasserbereitung (Warmwasserspeicher)
  • Öffentliche und private Schwimmbäder (Duschbereiche)
  • Öffentliche und private Whirpool-Anlagen oder Warmsprudelbecken
  • Wasser-Luftbefeuchter und Luftwäscher der Raumlufttechnik
Vor diesem Hintergrund hat der Deutsche Verein des Gas- und Wasserfachs – Technisch-wissenschaftlicher Verein (DVGW) die Richtlinie DVGW-W 551 – Maßnahmen zur Verminderung des Legionellenwachstums herausgebracht. Diese schreibt vor, dass Großanlagen (Anlagen mit Warmwasserspeichern über 400 Liter Inhalt und Warmwasserleitungen mit über 3 Liter Inhalt) einmal pro Tag auf 60°C aufzuheizen sind. Diese thermische Desinfektion schließt den gesamten Inhalt des Speichers sowie alle Leitungen mit ein. Kleinanlagen, d.h. Anlagen in Ein- und Zweifamilienhäusern unabhängig von der Speichergröße, Anlagen mit Warmwasserspeichern bis 400 Liter sowie mit einem Inhalt der Warmwasserleitungen bis 3 Liter, bedürfen keiner besonderen Vorkehrung.

Eine grundsätzliche Maßnahme zur Verminderung des Legionellenwachstums, ist die Verhinderung von Stagnation bei Temperaturen über 25°C. Bereits entstandene Legionellenkonzentrationen lassen sich durch Ozonisierung oder Chlorung reduzieren, aber nicht ganz beseitigen. Eine Bestrahlung mit UV-Licht mit einer Wellenlänge von 245 nm hingegen verändert die Erbinformationen der Bakterien und beeinträchtigt dadurch ihren Stoffwechsel und ihre Fortpflanzungsfähigkeit.

Fachwissen zum Thema

Korrodierte Kupferrohr-Innenseite

Korrodierte Kupferrohr-Innenseite

Trink-/​Warmwasser

Rohrleitungen: Korrosion und Steinansatz

Wenn Metalle durch chemische oder elektrochemische Vorgänge zerstört werden, spricht man von Korrosion. Wird das Material dabei...

Innenliegende Zirkulationsleitung

Innenliegende Zirkulationsleitung

Trink-/​Warmwasser

Rohrleitungen: Temperaturhaltesysteme

An Warmwasserleitungen treten trotz Dämmung der Rohre Wärmeverluste durch Nicht-Nutzung auf. Diese lassen sich entweder durch ein...

Schema dezentrale Warmwasserbereitung

Schema dezentrale Warmwasserbereitung

Trink-/​Warmwasser

Trinkwassererwärmung / Warmwasserbereitung

Bei der Erwärmung von Trinkwasser darf die Trinkwasserqualität nicht verloren gehen, d.h. das Wasser muss weiterhin für den...

Seit dem Jahr 2001 gibt es in Deutschland die Trinkwasserverordnung (TrinkwV), die zum Ziel hat, den Menschen vor gesundheitlichen Beeiträchtigungen durch verunreinigtes Wasser zu schützen

Seit dem Jahr 2001 gibt es in Deutschland die Trinkwasserverordnung (TrinkwV), die zum Ziel hat, den Menschen vor gesundheitlichen Beeiträchtigungen durch verunreinigtes Wasser zu schützen

Trink-/​Warmwasser

Trinkwasserverordnung

Die Trinkwasserverordnung (TrinkwV) wurde 2001 erlassen und trat am 1. Januar 2003 in Kraft. Sie setzt die...

Entkeimung durch Licht

Entkeimung durch Licht

Trink-/​Warmwasser

Wasseraufbereitung durch Nachbehandlung

Das von den Wasserwerken aufbereitete Trinkwasser erfüllt die gesetzlich festgelegten Anforderungen an die Trinkwasserqualität....

Surftipps

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Gebäudetechnik sponsored by:
Stiebel Eltron | Kontakt 0 55 31 - 702 702 | www.stiebel-eltron.de
Zum Seitenanfang

Trinkwasserverordnung

Seit dem Jahr 2001 gibt es in Deutschland die Trinkwasserverordnung (TrinkwV), die zum Ziel hat, den Menschen vor gesundheitlichen Beeiträchtigungen durch verunreinigtes Wasser zu schützen

Seit dem Jahr 2001 gibt es in Deutschland die Trinkwasserverordnung (TrinkwV), die zum Ziel hat, den Menschen vor gesundheitlichen Beeiträchtigungen durch verunreinigtes Wasser zu schützen

Die Trinkwasserverordnung (TrinkwV) wurde 2001 erlassen und trat am 1. Januar 2003 in Kraft. Sie setzt die...

Einführung: Wasserarten und -qualitäten

Einführung: Wasserarten und -qualitäten

Die Wasserversorgung ist ein wesentlicher Bestandteil der Gebäudetechnik, denn Wasser wird nicht nur in Küchen und Sanitärräumen,...

Wassergewinnung und -versorgung

Trinkwassergewinnung aus dem Grundwasser

Trinkwassergewinnung aus dem Grundwasser

98% aller deutschen Haushalte sind an ein öffentliches Wasserversorgungsnetz angeschlossen, das heißt, sie beziehen zentral...

Sicherung der Trinkwasserqualität

Rohrbelüfter

Rohrbelüfter

Um die von den Wasserwerken bereitgestellte Trinkwassergüte zu erhalten, müssen Trinkwasserinstallationen besonders geschützt...

Trinkwasserverbrauch

Wasserabgabe

Wasserabgabe

In privaten Haushalten, im Kleingewerbe und in der Industrie wird täglich Trinkwasser benötigt. Der entsprechende Wasserverbrauch...

Trinkwasserhygiene: Legionellen

Legionella pneumophila

Legionella pneumophila

Der Begriff der Hygiene beschreibt Maßnahmen, die der Entstehung und Verbreitung von Infektionskrankheiten entgegen wirken. Weil...

Rohrleitungen: Anordnung, Verlegung und Bemessung

Diagramm Rohrleitungen

Diagramm Rohrleitungen

Jedes Gebäude ist mit Anschlussleitungen und erdverlegten Trinkwasserleitungen an das öffentliche Wasserversorgungsnetz...

Rohrleitungen: Werkstoffe

Kupferrohre mit Kunststoffummantelung

Kupferrohre mit Kunststoffummantelung

Trinkwasserleitungen und Armaturen müssen aus Werkstoffen bestehen, die gegen die im Wasser üblicherweise gelösten Materialien,...

Rohrleitungen: Temperaturhaltesysteme

Innenliegende Zirkulationsleitung

Innenliegende Zirkulationsleitung

An Warmwasserleitungen treten trotz Dämmung der Rohre Wärmeverluste durch Nicht-Nutzung auf. Diese lassen sich entweder durch ein...

Rohrleitungen: Korrosion und Steinansatz

Korrodierte Kupferrohr-Innenseite

Korrodierte Kupferrohr-Innenseite

Wenn Metalle durch chemische oder elektrochemische Vorgänge zerstört werden, spricht man von Korrosion. Wird das Material dabei...

Trinkwassererwärmung / Warmwasserbereitung

Schema dezentrale Warmwasserbereitung

Schema dezentrale Warmwasserbereitung

Bei der Erwärmung von Trinkwasser darf die Trinkwasserqualität nicht verloren gehen, d.h. das Wasser muss weiterhin für den...

Wasserzähler

Wasserzähler

Wasserzähler sind Geräte, die den Wasserverbrauch im Gebäude messen. Sie werden zwischen der Hauptabsperrarmatur und dem...

Dezentrale Warmwasserbereitung

Wandwarmwasserspeicher

Wandwarmwasserspeicher

Überall da, wo nur selten oder geringe Warmwassermengen benötigt werden, bietet sich eine dezentrale Warmwassererwärmung an. Die...

Zentrale Warmwasserbereitung

Hygiene Schichtenspeicher

Hygiene Schichtenspeicher

Wenn alle Warmwasserentnahmestellen eines Gebäudes an ein gemeinsames Netz angeschlossen und über einen oder mehrere...

Wasseraufbereitung durch Nachbehandlung

Entkeimung durch Licht

Entkeimung durch Licht

Das von den Wasserwerken aufbereitete Trinkwasser erfüllt die gesetzlich festgelegten Anforderungen an die Trinkwasserqualität....

Trinkwassernachspeisung

Um Trinkwasser zu sparen, wird die Nutzung von Regenwasser zunehmend in die Gebäudetechnik integriert. Es eignet sich für die...

Förderung auf einen Blick

GEG-Systemberater: Die gewünschte Haustechnik auswählen und schnell die bestmögliche Förderungen ermitteln.

Partner-Anzeige