Wasseraufbereitung durch Nachbehandlung

Maßnahmen zur Vermeidung von Korrosion, Steinansatz und Verkeimung

Das von den Wasserwerken aufbereitete Trinkwasser erfüllt die gesetzlich festgelegten Anforderungen an die Trinkwasserqualität. Trotzdem kann eine weitere Aufbereitung des Wassers notwendig sein, wenn es um den Schutz gegen Korrosion, Kesselstein und Verkeimung geht. Die für diese Zwecke am häufigsten verwendeten Installationen sind Filter, Dosiergeräte, Enthärtungs- und Entkeimungsanlagen.

Gallerie

Filter
Feinfilter setzt man ein, um kleine eingeschwemmte Feststoffpartikel, wie z.B. Sandkörner und Rostteilchen, aus dem Wasser zu entfernen. Bei Rohrleitungen aus Metall ist ihre Verwendung vorgeschrieben, um eine Korrosion durch Mulden- oder Lochfraß zu vermeiden. Bei Kunststoffrohren wird die Installation eines Filters dringend empfohlen, da die Anschlüsse von Anlagen und Geräten oft aus Metall bestehen.

Dosiergeräte

Zur Vermeidung von Korrosion und zur Regulierung der Wasserhärte mischen Dosierungsgeräte dem Wasser Chemikalien bei. Eine Steuereinrichtung sorgt für die gleichmäßige, voreingestellte Beimengung der Zusatzstoffe je nach durchströmendem Wasservolumen. Zugegeben werden Phosphate zur Verringerung der Kesselsteinbildung und Silikate zur Verhinderung von Korrosion bei sehr weichem Wasser.

Enthärtungsanlagen
Um sogenannte Härtebildner (z.B. Calciumsalze) aus dem Wasser zu entfernen, können Enthärtungsanlagen eingesetzt werden. Diese arbeiten ohne die Zugabe von Chemikalien und führen entweder einen Ionenaustausch oder eine physikalische Wasserbehandlung durch. Für spezielle Einsatzgebiete wie beispielsweise die Farbherstellungsindustrie oder Laboratorien kann eine Vollentsalzung notwendig sein. Das auf diese Weise behandelte Wasser darf nicht mehr als Trinkwasser verwendet werden.

Entkeimungsanlagen
Die Trinkwasserverordnung (TrinkwV) legt fest, dass der Besitzer einer Trinkwasseranlage für die Hygienebeschaffenheit des Trinkwassers im Gebäude verantwortlich ist. Er muss dafür sorgen, dass die Wasserqualität den Hygienevorschriften der Trinkwasserverordnung entspricht, da sonst Erkrankungen durch Keime entstehen können. Entsprechende Entkeimungsanlagen verhindern die Verkeimung durch Viren, Bakterien oder Legionellen, man findet sie vor allem in größeren Gebäuden wie beispielsweise Krankenhäusern, Altersheimen, Hotels und Schwimmbädern. Als Verfahren zur Entkeimung kommen Chlordosierung, Ozonanlagen, UV-Entkeimung, thermische Desinfektion, anodische Oxidation und Elektrodiaphragmalyse in Frage.

Fachwissen zum Thema

Korrodierte Kupferrohr-Innenseite

Korrodierte Kupferrohr-Innenseite

Trink-/​Warmwasser

Rohrleitungen: Korrosion und Steinansatz

Wenn Metalle durch chemische oder elektrochemische Vorgänge zerstört werden, spricht man von Korrosion. Wird das Material dabei...

Legionella pneumophila

Legionella pneumophila

Trink-/​Warmwasser

Trinkwasserhygiene: Legionellen

Der Begriff der Hygiene beschreibt Maßnahmen, die der Entstehung und Verbreitung von Infektionskrankheiten entgegen wirken. Weil...

Seit dem Jahr 2001 gibt es in Deutschland die Trinkwasserverordnung (TrinkwV), die zum Ziel hat, den Menschen vor gesundheitlichen Beeiträchtigungen durch verunreinigtes Wasser zu schützen

Seit dem Jahr 2001 gibt es in Deutschland die Trinkwasserverordnung (TrinkwV), die zum Ziel hat, den Menschen vor gesundheitlichen Beeiträchtigungen durch verunreinigtes Wasser zu schützen

Trink-/​Warmwasser

Trinkwasserverordnung

Die Trinkwasserverordnung (TrinkwV) wurde 2001 erlassen und trat am 1. Januar 2003 in Kraft. Sie setzt die...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Gebäudetechnik sponsored by:
Stiebel Eltron | Kontakt 0 55 31 - 702 702 | www.stiebel-eltron.de
Zum Seitenanfang

Trinkwasserverordnung

Seit dem Jahr 2001 gibt es in Deutschland die Trinkwasserverordnung (TrinkwV), die zum Ziel hat, den Menschen vor gesundheitlichen Beeiträchtigungen durch verunreinigtes Wasser zu schützen

Seit dem Jahr 2001 gibt es in Deutschland die Trinkwasserverordnung (TrinkwV), die zum Ziel hat, den Menschen vor gesundheitlichen Beeiträchtigungen durch verunreinigtes Wasser zu schützen

Die Trinkwasserverordnung (TrinkwV) wurde 2001 erlassen und trat am 1. Januar 2003 in Kraft. Sie setzt die...

Einführung: Wasserarten und -qualitäten

Einführung: Wasserarten und -qualitäten

Die Wasserversorgung ist ein wesentlicher Bestandteil der Gebäudetechnik, denn Wasser wird nicht nur in Küchen und Sanitärräumen,...

Wassergewinnung und -versorgung

Trinkwassergewinnung aus dem Grundwasser

Trinkwassergewinnung aus dem Grundwasser

98% aller deutschen Haushalte sind an ein öffentliches Wasserversorgungsnetz angeschlossen, das heißt, sie beziehen zentral...

Sicherung der Trinkwasserqualität

Rohrbelüfter

Rohrbelüfter

Um die von den Wasserwerken bereitgestellte Trinkwassergüte zu erhalten, müssen Trinkwasserinstallationen besonders geschützt...

Trinkwasserverbrauch

Wasserabgabe

Wasserabgabe

In privaten Haushalten, im Kleingewerbe und in der Industrie wird täglich Trinkwasser benötigt. Der entsprechende Wasserverbrauch...

Trinkwasserhygiene: Legionellen

Legionella pneumophila

Legionella pneumophila

Der Begriff der Hygiene beschreibt Maßnahmen, die der Entstehung und Verbreitung von Infektionskrankheiten entgegen wirken. Weil...

Rohrleitungen: Anordnung, Verlegung und Bemessung

Diagramm Rohrleitungen

Diagramm Rohrleitungen

Jedes Gebäude ist mit Anschlussleitungen und erdverlegten Trinkwasserleitungen an das öffentliche Wasserversorgungsnetz...

Rohrleitungen: Werkstoffe

Kupferrohre mit Kunststoffummantelung

Kupferrohre mit Kunststoffummantelung

Trinkwasserleitungen und Armaturen müssen aus Werkstoffen bestehen, die gegen die im Wasser üblicherweise gelösten Materialien,...

Rohrleitungen: Temperaturhaltesysteme

Innenliegende Zirkulationsleitung

Innenliegende Zirkulationsleitung

An Warmwasserleitungen treten trotz Dämmung der Rohre Wärmeverluste durch Nicht-Nutzung auf. Diese lassen sich entweder durch ein...

Rohrleitungen: Korrosion und Steinansatz

Korrodierte Kupferrohr-Innenseite

Korrodierte Kupferrohr-Innenseite

Wenn Metalle durch chemische oder elektrochemische Vorgänge zerstört werden, spricht man von Korrosion. Wird das Material dabei...

Trinkwassererwärmung / Warmwasserbereitung

Schema dezentrale Warmwasserbereitung

Schema dezentrale Warmwasserbereitung

Bei der Erwärmung von Trinkwasser darf die Trinkwasserqualität nicht verloren gehen, d.h. das Wasser muss weiterhin für den...

Wasserzähler

Wasserzähler

Wasserzähler sind Geräte, die den Wasserverbrauch im Gebäude messen. Sie werden zwischen der Hauptabsperrarmatur und dem...

Dezentrale Warmwasserbereitung

Wandwarmwasserspeicher

Wandwarmwasserspeicher

Überall da, wo nur selten oder geringe Warmwassermengen benötigt werden, bietet sich eine dezentrale Warmwassererwärmung an. Die...

Zentrale Warmwasserbereitung

Hygiene Schichtenspeicher

Hygiene Schichtenspeicher

Wenn alle Warmwasserentnahmestellen eines Gebäudes an ein gemeinsames Netz angeschlossen und über einen oder mehrere...

Wasseraufbereitung durch Nachbehandlung

Entkeimung durch Licht

Entkeimung durch Licht

Das von den Wasserwerken aufbereitete Trinkwasser erfüllt die gesetzlich festgelegten Anforderungen an die Trinkwasserqualität....

Trinkwassernachspeisung

Um Trinkwasser zu sparen, wird die Nutzung von Regenwasser zunehmend in die Gebäudetechnik integriert. Es eignet sich für die...

Förderung auf einen Blick

GEG-Systemberater: Die gewünschte Haustechnik auswählen und schnell die bestmögliche Förderungen ermitteln.

Partner-Anzeige