Brandschutzbestimmungen für Dampfsperren

Gemäß DIN und IndBauR

In der DIN 18234 Baulicher Brandschutz großflächiger Dächer; Brandbeanspruchung von unten werden unter anderem die Anforderungen an die Entflammbarkeit und den Heizwert von Dampfsperren bei Dachschalen aus Stahltrapezprofilen beschrieben:

Gallerie

„Brennbare Dampfsperren wie z.B. bei Dächern mit tragender Dachschale aus Stahltrapezprofilen mit Abdichtung müssen mindestens normalentflammbar (Baustoffklasse B2 nach DIN 4102-1 Brandverhalten von Baustoffen und Bauteilen) sein. Ihr Heizwert darf 10.500 kJ/m² nicht übersteigen.“

Gemäß der Richtlinie über den baulichen Brandschutz im Industriebau (Industriebaurichtlinie – IndBauR) wird zum Thema Bedachungen Folgendes gefordert:

5.11.1 Bedachungen (Aufbau z.B. bestehend aus: Dachhaut, Wärmedämmung, Dampfsperre, Träger der Dachhaut u.ä.) von Brandabschnitten oder Brandbekämpfungsabschnitten mit einer Dachfläche von mehr als 2.500 m² sind so auszubilden, dass eine Brandausbreitung innerhalb eines Brandabschnitts oder eines Brandbekämpfungsabschnitts über das Dach behindert wird. Dies gilt z.B. als erfüllt bei Dächern

  • nach DIN 18234
  • mit tragender Dachschale aus mineralischen Baustoffen (wie Beton und Porenbeton) oder
  • mit Bedachungen aus nichtbrennbaren Baustoffen.

5.11.2 Die Anforderungen des Abschnitts 5.11.1 gelten nicht für erdgeschossige Lagerhallen mit einer Dachfläche bis zu 3.000 m², wenn im Lager ausschließlich nichtbrennbare Stoffe oder Waren (z.B. Sand, Salz, Klinker, Stahl) unverpackt oder so gelagert sind, dass die Verpackung und/oder die Lager-/Transporthilfsmittel (z.B. Paletten) nicht zur Brandausbreitung beitragen.

5.11.3 Im Bereich von Dachdurchdringungen ist durch konstruktive Maßnahmen eine Brandweiterleitung zu behindern.

5.11.4 Die Anforderung an den Nachweis der harten Bedachung gilt nicht für erforderliche Rauch- und Wärmeabzugsflächen.

Novellierung Teil 1 und 2 der DIN 18234 (2018-05):
Die Teile 1 und 2 der DIN 18234 sind im Mai 2018 in geänderter und überarbeiteter Form erschienen. Im Zuge der Novellierung wird die Beschreibung der Prüfung im Prüfstand nach 6.1 DIN 18234-1: 2003-09 in den Anhang B verschoben. Zudem wird ein neuer Prüfstand beschrieben, der es gestattet, das Brandverhalten tafelförmiger Elemente wie beispielsweise Sachwichelemente zu bewerten. Dies war bisher nur mit dem zuvor genannten Prüfstand möglich, jedoch nicht mit dem in 6.7 nach DIN 18234-1: 2003-09 beschriebenen Prüfstand im reduzierten Maßstab. Außerdem wurde die Begrenzung der Dachneigung bis 5° auf 20° erweitert.

Der Prüfstand nach 6.7 DIN 18234-1: 2003-09 entfällt mit der Novellierung. Bisher mit diesem Prüfstand erhaltene Prüfergebnisse behalten ihre Gültigkeit. Der Prüfstand im reduzierten Maßstab wurde durch den in Abschnitt 6 dieser Norm beschriebenen Prüfstand ersetzt.

Weitere Ergänzung: Zusätzlich zur nur durch Holzkrippen erfolgenden Brandbelastung in früheren Ausgaben der Norm wurde ein Gasbrennerarray als gleichwertige Alternative beschrieben; Verweise auf die Produktnormen sind angepasst und einige Dachaufbauten sind neu in das Verzeichnis aufgenommen und gegenüber der vorherigen DIN-Fassung entsprechend aktuellen Erkenntnissen modifiziert worden. Hinweise aus Abschnitt 8, DIN 18234-1: 2003-09 wurden in diese Neufassung ebenfalls übernommen.

Fachwissen zum Thema

Bedachungen müssem gegen eine Brandbeanspruchung von außen durch Flugfeuer und strahlende Wärme ausreichend lang widerstandsfähig sein

Bedachungen müssem gegen eine Brandbeanspruchung von außen durch Flugfeuer und strahlende Wärme ausreichend lang widerstandsfähig sein

Brandschutz

Allgemeines zum Brandschutz

Die Musterbauordnung (MBO) schreibt in §32 Dächer vor, dass Bedachungen gegen eine Brandbeanspruchung von außen durch Flugfeuer...

Druchdringung: Innenliegende Dachentwässerung

Druchdringung: Innenliegende Dachentwässerung

Brandschutz

Brandschutzbestimmungen für Dachdurchdringungen nach DIN 18234

Nach DIN 18234 Baulicher Brandschutz großflächiger Dächer können Wärmedämmungen um Durchdringungen in einer Mindestbreite von 50...

Brandschutzlage in einem unbelüfteten Flachdach zwischen Dämung und Abdichtung - Nr. 6

Brandschutzlage in einem unbelüfteten Flachdach zwischen Dämung und Abdichtung - Nr. 6

Brandschutz

Brandschutzlagen

Brandschutzlagen zwischen Wärmedämmschichten und Dachabdichtung können je nach Dachaufbau (Art des Dämmstoffes, Bahnentyp) und...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Flachdach sponsored by:
Paul Bauder GmbH & Co. KG | Korntaler Landstraße 63 | 70499 Stuttgart | www.bauder.de
Zum Seitenanfang

Brandschutzbestimmungen für Dampfsperrenneu

Brennbare Dampfsperren wie z.B. bei Dächern mit tragender Dachschale aus Stahltrapezprofilen mit Abdichtung müssen mindestens normalentflammbar sein.

Brennbare Dampfsperren wie z.B. bei Dächern mit tragender Dachschale aus Stahltrapezprofilen mit Abdichtung müssen mindestens normalentflammbar sein.

Welche Anforderungen gelten nach Norm und nach Industriebaurichtlinie, welche Änderungen brachte die Novellierung der DIN 18234 im Jahr 2018 mit sich?

Allgemeines zum Brandschutz

Bedachungen müssem gegen eine Brandbeanspruchung von außen durch Flugfeuer und strahlende Wärme ausreichend lang widerstandsfähig sein

Bedachungen müssem gegen eine Brandbeanspruchung von außen durch Flugfeuer und strahlende Wärme ausreichend lang widerstandsfähig sein

Die Musterbauordnung (MBO) schreibt in §32 Dächer vor, dass Bedachungen gegen eine Brandbeanspruchung von außen durch Flugfeuer...

Brandschutzbestimmungen für Dachdurchdringungen nach DIN 18234

Druchdringung: Innenliegende Dachentwässerung

Druchdringung: Innenliegende Dachentwässerung

Nach DIN 18234 Baulicher Brandschutz großflächiger Dächer können Wärmedämmungen um Durchdringungen in einer Mindestbreite von 50...

Brandschutzlagen

Brandschutzlage in einem unbelüfteten Flachdach zwischen Dämung und Abdichtung - Nr. 6

Brandschutzlage in einem unbelüfteten Flachdach zwischen Dämung und Abdichtung - Nr. 6

Brandschutzlagen zwischen Wärmedämmschichten und Dachabdichtung können je nach Dachaufbau (Art des Dämmstoffes, Bahnentyp) und...

Steildach-Navigator

In wenigen Schritten zum optimalen
Steildach-Systemaufbau – mit dem
Online-Programm von BAUDER

Partner-Anzeige