Umweltproduktdeklarationen (EPD)

Zur Bewertung der Nachhaltigkeit von Gebäuden sind Daten über die verwendeten Baustoffe notwendig. Mit der Umweltproduktdeklaration (EPD =  Environmental Product Declaration) werden Informationen über die Umweltauswirkungen einzelner Produkte bzw. Baustoffe gegeben und somit eine Gebäudezertifizierung ermöglicht. Auch für das Deutsche Gütesiegel Nachhaltiges Bauen - ein von der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) und dem Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) entwickeltes Zertifizierungssystem - werden EPDs als Grundlage für die Bewertung herangezogen.

Eine EPD enthält auf wenigen Seiten Informationen zur Ökobilanz eines Produktes. Die Ökobilanz (LCA = Life Cycle Assessment) analysiert die Umweltwirkungen des Produktes während seines gesamten Lebensweges („von der Wiege bis zur Bahre“). Neben den Grundstoffen und deren Herkunft wird in der EPD auch der Herstellungsprozess des Produktes beschrieben - von der Rohstoffnutzung bis zum Fabriktor, unter Berücksichtigung des Ressourcen- und Energieverbrauchs. Weiterhin werden die Umweltverträglichkeit und Toxikologie des Produktes sowie dessen Lebensdauer betrachtet. Auch bauphysikalsiche und technische Kriterien, Nachweise und Prüfungen, zum Beispiel bezüglich Schallschutz oder Brennbarkeit, sind dokumentiert.

Die Prüfkriterien sind unter Einbeziehung unabhängiger Dritter entwickelt und die Deklarationen werden unabhängig überprüft. Die Erstellung von Umweltproduktdeklarationen von Bauprodukten wird in Deutschland überwiegend vom Institut Bauen und Umwelt e.V. zusammen mit Behörden und internationalen Normierungsprozessen entwickelt. Einige Bodenbelagshersteller haben ihre Produkte bereits zertifizieren lassen. Über das European Resilient Flooring Manufacturere's Institute (ERFMI) können herstellerübergreifende EPDs für elastische Bodenbeläge bezogen werden.

Fachwissen zum Thema

Qualitätssicherung

Ökobilanz

Objekt- und produktbezogene Ökobilanzen im Baubereich werden auch als Lebenszyklusbewertungen von Gebäuden bezeichnet (engl. LCA –...

Zum Seitenanfang

Anforderungen nach der Bauproduktenverordnung (BauPVO)

Elastische und textile Bodenbeläge gehören nach den Bestimmungen der Europäischen Kommission zu den Bauprodukten. Für Bauprodukte...

Bauaufsichtliche Zulassung

Laut der auf der Bauprodukten-Richtlinie beruhenden Bauregelliste dürfen in Deutschland in Aufenthaltsräumen mit erhöhten...

CE-Kennzeichnung

Seit dem 1.1.2007 müssen alle textilen, elastischen und Laminat-Bodenbeläge in Europa über eine CE-Kennzeichnung verfügen. Die...

Emicode

Kennzeichnung der Klasse EC 1 plus

Kennzeichnung der Klasse EC 1 plus

Um das Emissionsverhalten von Bauprodukten zuverlässig beschreiben zu können, wurde 1997 von Klebstoff-Herstellern die Gemeinschaf...

Geruchsbildung

Geruchsprüfung im Labor

Geruchsprüfung im Labor

Gerüche werden durch Ausdünsten geruchsintensiver Inhaltsstoffe verursacht. Ein Geruch kann durch eine einzelne Substanz oder von...

Giscode

Giscode ist ein 1993 zwischen Produktherstellern und Bau-Berufsgenossenschaften vereinbartes, freiwilliges Klassifizierungssystem...

Goodweave-Siegel

Handgeknüpfte Teppiche wurden und werden in Indien, Nepal und Pakistan sehr häufig von Kinderhänden gefertigt. Ende der...

Ökobilanz

Objekt- und produktbezogene Ökobilanzen im Baubereich werden auch als Lebenszyklusbewertungen von Gebäuden bezeichnet (engl. LCA –...

Prodis

Als Nachfolger der Ende 2008 aufgelösten Europäischen Teppichgemeinschaft (ETG) hat sich eine neue, wiederum europäische...

Qualität der Innenraumluft

Im Zuge der Energieeinsparung wurden in den letzten Jahrzehnten unsere Wohnungen immer mehr abgedichtet. In dem Maße wie dadurch...

RAL Güteschutz Estrich

Im Zuge der fortschreitenden europäischen Angleichung von Qualitätsstandards gewinnen Qualitätssicherung und Güteüberwachung immer...

Übersicht verbreiteter Schäden

Bauschäden gehen, sofern Fremdeinwirkungen und menschliches Versagen ausgeschlossen werden können, auf technisches Versagen...

Überwachung und Prüfung des Fußbodenbaus

Ganz im Dienste der Qualitätsprüfung steht die Bauüberwachung. Sie besteht aus verschiedenen Prüfungsarten, die durchgeführt...

Umweltproduktdeklarationen (EPD)

Zur Bewertung der Nachhaltigkeit von Gebäuden sind Daten über die verwendeten Baustoffe notwendig. Mit der...

Verordnungen und Regeln zu Gefahrstoffen

Als Gefahrstoffe werden Substanzen und Produkte bezeichnet, bei deren Handhabung eine Gesundheitsgefährdung für Personen ausgehen...