Wohnturm Skaio in Heilbronn

Holz-Hybrid-Bau in Bewegung

Im Rahmen der Heilbronner Bundesgartenschau 2019 als Teil der „Stadtausstellung Neckarbogen" ist Deutschlands bislang höchstes Haus in Holz-Hybrid-Bauweise entstanden: Skaio. Auch wenn sich das Gebäude mit einer Höhe von 34 Metern im internationalen Vergleich fast bescheiden ausnimmt, bietet es auf seinen zehn Geschossen doch Platz für sechzig Wohnungen. Darüber hinaus beherbergt der vom Berliner Büro Kaden + Lager entworfene Neubau, in dessen Namen die Wortklänge von „sky" und „Holz" enthalten sind, Gemeinschaftsräume und eine Gewerbeeinheit im hohen Erdgeschoss.

Gallerie

Holz-Beton-Konstruktion inkognito
An den Erschließungskern (bestehend aus Treppenhaus und Aufzugsschacht) im Gebäudezentrum aus Stahlbeton schließen die Geschossdecken aus Holz an. Diese sind an der Fassadenseite in Stahlträger eingebunden. Die Stützen aus Brettschichtholz (BSH) sind 40 x 40 cm groß und führen ab dem ersten Obergeschoss bis ins neunte Geschoss. Über sie werden die lastenden Kräfte in das aus Stahlbeton gefertigte Erdgeschoss geleitet.  In der zehnten Etage findet sich ein Staffelgeschoss mit Dachterrasse.

Der Zweigliederung von Gewerbe und Wohnen trägt auch die Gestaltung der Fassade Rechnung: Oberhalb des vollflächig verglasten Erdgeschosses ist die Fassade mit Aluminiumpaneelen verkleidet. Wie auch im Fall des Wohnbaus Famju an der Theodor-Fischer-Straße an der rückwärtigen Seite des Blocks, der vom selben Architekturbüro entworfen wurde, ist zunächst nicht zu erkennen, dass es sich um eine Holz-Stahlbetonkonstruktion handelt. Wer vor dem Gebäude steht, kann lediglich in den Untersichten, die sich im Bereich der Loggien wie dem des zurückgesetzten Sockels und den darüber auskragenden Obergeschossen bieten, Hinweise auf das Baumaterial Holz finden. Ganz anders im Innern: Betonsichtig sind Sockelgeschoss und Treppenkern, während Wände und Decken der Wohnräumein den Obergeschossen die Holzoberflächen zeigen.

Viel Platz auf engem Raum
Die Grundrisse der Wohnungen, rund 40 Prozent davon gefördert, fallen durch vielfältige Grundrisse wie durch Flexibilität auf. Neben vier größeren Einheiten, die Wohngemeinschaften für bedürftige Menschen Platz bieten, finden sich in dem Gebäude vor allem Ein- und Zweiraumwohnungen. Obschon die Fläche der Apartments knapp  bemessen ist,  wird der Wohnraum durch die barrierefreien Gemeinschaftsräume im Erdgeschoss und eine allen Parteien zugängliche Dachterrasse erweitert. Um überdies auch veränderten Lebenssituationen gerecht werden zu können, lassen sich die Apartments bei Bedarf zusammenschalten und somit größere Wohneinheiten bilden.

Klappen, Schwenken, Schieben
Für den Komfort der Mieter, die eine Einraumwohnung bewohnen, gleichwohl aber den gelegentlichen Rückzug ins Private schätzen, wurden die eher konventionellen Grundrisse um platzsparende Innenraumlösungen bereichert. Neben Einbaumöbeln finden sich bewegliche Elemente, wie eine ausklappbare Arbeitsplatte oder eine Regalwand, die auch als Screen für einen Beamer dienen kann. Schließlich bieten Schiebetüren die Möglichkeit, das Entrée vom Wohnraum und den Wohnraum vom Schlafbereich abzutrennen. Da die Beschläge in das Türblatt versenkt sind, können die Türen komplett in der Wand verschwinden, sodass ein einziger großzügiger Raum entsteht. -ar

Bautafel

Architekten: Kaden+Lager, Berlin
Projektbeteiligte: BauArt, Lauterbach (Tragwerksplanung und Bauphysik); Dehne-Kruse Brandschutzingenieure, Gifhorn (Brandschutz); IFB-Ingenieure, Bad Teinach (Gebäudetechnik); Züblin Timber, Aichach (Generalunternehmer und Baupartner); Priedemann Fassadenberatung, Berlin (Fassadentechnik); Ingenieurbüro von Fragstein, Landau (Werk- und Montageplanung Holzbau); Häfele, Nagold (Schiebetürsystem Slido); AAg Loebner Schäfer Weber, Heidelberg (Innenarchitektur)
Bauherr: Stadtsiedlung Heilbronn
Fertigstellung: 2019
Standort: Paula-Fuchs-Allee 2-4, 74072 Heilbronn
Bildnachweis: Bernd Borchardt, Berlin

Baunetz Architekten

Fachwissen zum Thema

Stoßgriffe aus mattem und poliertem Edelstahl

Stoßgriffe aus mattem und poliertem Edelstahl

Materialien

Oberflächen

Um Beschlagsmaterialien vor äußeren Einflüssen zu schützen, können ihre Oberflächen mit unterschiedlichen Verfahren behandelt...

Schiebetürbeschlag für Glastüren

Schiebetürbeschlag für Glastüren

Türbeschläge

Schiebetürbeschläge

Schiebe- und Falttürbeschläge werden sowohl für Zimmertüren als auch für außen liegende Türen eingesetzt, vor allem dann, wenn zu...

Objekte zum Thema

Eingebettet in eine künstlich angelegte Gartenlandschaft, bilden zwei bionische Pavillons architektonische Fixpunkte der Bundesgartenschau in Heilbronn.

Eingebettet in eine künstlich angelegte Gartenlandschaft, bilden zwei bionische Pavillons architektonische Fixpunkte der Bundesgartenschau in Heilbronn.

Sonderbauten

Bionische Pavillons in Heilbronn

Leicht und stabil, mehr Form und weniger Material! So lauteten die Ziele der Projektteams von der Universität Stuttgart.

Das Kinderhaus am Neckarbogen ist Teil der Stadtausstellung für die 2019 in Heilbronn stattfindende Bundesgartenschau

Das Kinderhaus am Neckarbogen ist Teil der Stadtausstellung für die 2019 in Heilbronn stattfindende Bundesgartenschau

Kultur/​Bildung

Kinderhaus am Neckarbogen in Heilbronn

Lernlandschaften fördern die Lust am Entdecken – zuvor entstand das Projekt für die BUGA als BIM-Modell.

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Beschläge sponsored by:
ECO Schulte GmbH & Co. KG
Iserlohner Landstraße 89
58706 Menden
Telefon: +49 2373 9276-0
www.eco-schulte.com und www.randi.com 
Zum Seitenanfang

Das Axiom Desert House ist in der kalifornischen Wüstenstadt Palm Springs entstanden.

Das Axiom Desert House ist in der kalifornischen Wüstenstadt Palm Springs entstanden.

Wohnen

Ferienhaus in Palm Springs

Glamourös geöffnet

Das Hochhaus mit dem prosaischen Namen S10 ist einer von vier Bauten, die Max Dudler Architekten am Schwabinger Tor errichtet haben.

Das Hochhaus mit dem prosaischen Namen S10 ist einer von vier Bauten, die Max Dudler Architekten am Schwabinger Tor errichtet haben.

Wohnen

Hochhaus S10 am Schwabinger Tor

Betonwerksteinfassade mit eingeschnittenen Loggien

In Heilbronn wurde der vorerst höchste Holzbau Deutschlands errichtet.

In Heilbronn wurde der vorerst höchste Holzbau Deutschlands errichtet.

Wohnen

Wohnturm Skaio in Heilbronn

Holz-Hybrid-Bau in Bewegung

Der Gebäuderiegel befindet sich hinter einem alten Baumbestand

Der Gebäuderiegel befindet sich hinter einem alten Baumbestand

Wohnen

Wohnhaus auf Saltspring Island

Fassade und Fenster zum Falten und Schieben

Die Fassade zur Straße

Die Fassade zur Straße

Wohnen

Wohnhaus V23K16 in Leiden

Geschosshohe Fenster neben Aluminiumpaneelen aus Streckmetall

Umgeben von Eukalyptusbäumen und Feldern liegt das Haus am Hang

Umgeben von Eukalyptusbäumen und Feldern liegt das Haus am Hang

Wohnen

Ferienhaus in Cedeira

Faltbare Fassadenflächen aus perforiertem Corten-Stahl

Wohnen

Haus Becker in Frankfurt a.M.

Anbau mit nach außen öffnenden Fenstern

Nachtansicht des Wohnhauses, der Außenbereich wurde aufgrund der Hanglage terrassenförmig angelegt

Nachtansicht des Wohnhauses, der Außenbereich wurde aufgrund der Hanglage terrassenförmig angelegt

Wohnen

Wohnhaus in Stuttgart

Faltbare Metallsegmente mit Sonderlochung

Nur ein kleiner Pfad zeigt den Weg zur Terrasse an

Nur ein kleiner Pfad zeigt den Weg zur Terrasse an

Wohnen

Villa in Vals/CH

Erdhaus mit leichtgängigen Schiebetüren

Innenansicht

Innenansicht

Wohnen

Wohn- und Bürohaus in Aschaffenburg

Edelstahlbandsystem für Glastüren

Historische Ansicht der Gartenseite

Historische Ansicht der Gartenseite

Wohnen

Wittgenstein-Haus in Wien/A

Türgriff der klassischen Moderne

Ansicht mit Wintergarten rechts

Ansicht mit Wintergarten rechts

Wohnen

Wohnraumerweiterung in Salzburg/A

Klappflügel ermöglichen freien Ausblick

Systemtechnik für die Tür

ECO Schulte Beschlagtechnik harmoniert perfekt in Form und Funktion. Ein Ansprechpartner für jede Türlösung – von rein mechanisch bis komplett vernetzt.

Partner-Anzeige